Mittwoch, 24. Januar 2018

Inoffizielle Halbzeit bei SSW19 inkl. Geschlechterfrage

Hallo ihr Lieben!

Bei einer normalen Schwangerschaft geht man von vollendeten 40 Schwangerschaftswochen aus, vom 1. Zyklustag bis zum errechnetem Entbindungstermin. Ich kenne keine Statistik wieviele Kinder sich wirklich an diese Prognose halten, vermutlich eher wenige ;) Ich zum Beispiel bin ca. 2 Wochen früher gekommen, während meine Schwester weit nach dem Termin kam.
Wobei ich hier bezweifle wie genau die damaligen Prognosen waren. Heutzutage werden viel mehr Untersuchungen gemacht und die Ultraschallgeräte sind um Welten besser - somit auch die Errechnung des Entbindungstermin.

Bei Zwillingen ist die Wahrscheinlichkeit dennoch sehr hoch, dass sie nicht in der SSW40 kommen. Unsere Sternchen sind zweieig und dichorial, dass heißt sie sind quasi Geschwister die nur zeitgleich in meiner Gebärmutter heranwachsen und sie haben je eine eigene Fruchtblase und Plazenta. Diese Art der Zwillinge sind die risikoärmsten und statistisch kommen diese meist um die SSW38.

Somit wären wir jetzt zu Beginn der SSW19 sogar schon bei der Halbzeit, wuhuuuu!! :)


Momentan habe ich eine sehr angenehme Schwangerschaftsphase. Die anfänglichen Begleiterscheinungen (Übelkeit, Sodbrennen, empfindlicher Magen, unkontrolliertes Essen) sind weg und der Bauch ist noch nicht so groß und schwer, dass neue Beschwerden auftauchen. Ich kann meinen Zustand jedoch schwer mit anderen vergleichen, da ich seit SSW7 (nach der heftigen Blutung) in Krankenstand bin und ab morgen auch endlich in Frühkarenz (in Österreich ist da ab SSW16 möglich und es gibt sehr strenge Richtlinien, wann diese überhaupt gewährt wird - Mehrlingsschwangerschaft ist zum Glück ein Punkt davon). Keine Ahnung wie es mir gehen würde, wenn ich täglich ins Büro müsste. Ist zwar eine sitzende Tätigkeit, aber doch mit viel körperlicher Anspannung, Stress und Ärger verbunden. Ich bin sehr froh, dass ich den Sternchen all diese passive Negativität ersparen kann.

Gewicht und Maße im Vergleich
Gewicht vor Schwangerschaft: ca. 54kg
Gewicht bei SSW18+0: 63 kg (+9kg)
OMG, hat mich heute ganz schön erschreckt auf der Waage. Ich bin nicht voll informiert ob diese Zunahme in Ordnung ist oder ich mich stärker einbremsen muss. Mal sehen was die Gyn heute Abend dazu sagt... Einerseits sind es Zwillinge, mit je eigener Fruchtblase und Gebärmutter, das wiegt nunmal alles mehr - andererseits hab ich ja auch ooooooft zu viel gegesssen....
Brustumfang vorher und nachher: 87cm - 95cm (+8cm)
Unterbrust vorher und nachher: 76cm - 83cm (+7cm)
Taille vorher und nachher: 70cm - ca. 84cm (ca. +14cm)
Taillenmaß war schwer zu ermitteln. Leicht angespannt war ich bei 84cm, völlig entspannt bei 87cm.


Bewegungen gespürt?
Seit Beginn der SSW18 glaub ich manchmal etwas sehr vages zu spüren, aber sobald ich meine Konzentration darauf richte, ist da nichts mehr und ich bin unsicher ob es die Verdauung oder sonst etwas war. Also weiter warten auf etwas konkreteres.

Linea Nigra?
Scheint sich jetzt langsam zu bilden. Man sieht vom Venushügel hoch eine leichte dunklere Linie, hat jedoch noch nicht den Bauchnabel erreicht.

Fitness?
Stammleser wissen, dass ich früher sehr fleißig und regelmäßig Sport trieb. Pilates, Yoga, Joggen, Nordic Walken, Aquagymnastik, gelegentlich Radfahren,.... Seit September hab ich damit aber großteils aufgehört, um die Schwangerschaft nicht zu gefährden und nach der beinahe-Fehlgeburt im Oktober hab ich sogar mit Yoga und Aquagymnastik aufgehört. Völliger Bewegungsstopp, außer Spazierengehen in Slowmotion nach 2 Wochen Ruhe.
Mit Schwangerschaftsyoga hab ich vor wenigen Wochen angefangen und ich denke ich darf nun auch wieder ein bisschen mehr machen. Sanftes Schwangerschaftspilates und Beckenbodentraining wäre dringend angebracht. Da lass ich mir heute von der Ärztin das OK geben. Obwohl ich ja wie Heike die Meinung vertrete, dass man mit diesem Training am besten nicht erst in der Schwangerschaft anfangen soll!! Deshalb habe ich auch schon vor ca. 3 Jahren mit Pilates angefangen und meinen Beckenboden und Rumpfmuskulatur gestärkt. :)

Umstandskleidung?
Umstandsjeans und -leggings waren gleich am Anfang nötig, weil mir alle normale Hosen unangenehm drückten. Vor allem die Leggings finde ich mega gemütlich und angenehm. Hab jedoch darauf verzichtet warme Thermoleggings zu kaufen und ziehe zum Rausgehen die Jeans an, die zwar etwas drücken, aber wärmer sind. Umstandsoberteil hab ich zwar eines gekauft, jedoch nutze ich momentan meine alten M und L Shirts (zum Glück hab ich wohlüberlegt die Klamotten nach dem Abnehmen aufbehalten). Die passen teils noch ausreichend, auch weil sehr lange Shirts modern sind und ich mit meinen 1,62m hier auch den Bauch abgedeckt bekomme ;) Solange es geht möchte ich so verfahren. Die Umstandsmode in den Läden hier ist auch echt ein Graus, nur schwarz/weiß, grau oder blau - alles überhaupt nicht meine Farben :D Wenn ich etwas neues brauche, dann sicher aus Onlineshops.
Süße Umstandskleider werde ich mir verkneifen. Einerseits sehe ich total schrecklich aus in Kleidern die weit über den Oberschenkel gehen - zu viel monströse Breite und zu wenig schlanke Beine (schon probiert). Andererseits sind sie witterungstechnisch nur kurz nötig. Ende Juni wäre Entbindungstermin - da sind höchstens 2 warme Monate. Mir einfach zu wenig.
Geplant wären Umstands-Shirts ohne oder mit kurzen Ärmeln und dazu normale Strickjacken. Da spare ich die vielen verschiedenen Ärmellängen. Mal sehen ob ich mich daran halte ;)

Ein sehr langes Shirt in Größe M, dass bisher noch gut passt.

Dehnungsschmerzen im Schambeinbogen
Davon habe ich auf Instagram schonmal berichtet vor einigen Wochen. Damals war ich nicht sicher ob es quasi Muskelkater vom gestartetem Schwangerschaftsyoga ist (hab davor ja doch 2 Monate nichts getan) oder doch die geburtsvorbereitende Dehnung im Becken. Da ich vor kurzem fast 2 Wochen sehr faul war und weder Yoga machte noch spazieren ging, konnte ich gut beobachten wie sich das auswirkt. Fazit: Null Bewegung = keine Dehnungsschmerzen. Kaum ging ich 30 Min spazieren war da wieder dieser Schmerz.
Momentan ist die Schmerzintensität nicht arg. Einfach wie ein bisschen Muskelkater. Und sie sitzt nicht vorne am Venushügel, sondern sehr mittig zwischen den Sitzhöckern. Am Anfang habe ich meinen Mann lachend gebeten, er solle mich nicht so heftig "lieben" :D War für ein paar Tage Running-Gag, weil ihr könnt euch sicher vorstellen, dass das Liebesleben nach einer beinahe Fehlgeburt und verordneter Schonung völlig anders als "heftig" aussieht ;)

Ich hatte mir eigentlich vorgenommen nichts neues zu kaufen und viel gebraucht zu besorgen.
Aber bei diesem schönen Waldelfen-Grün und den süßen Motiven konnte ich nicht vorbeigehen.... :D
Zu spät hab ich gemerkt, dass es keine Wickelbodys sind, welche meist lieber genutzt werden.
Naja beim nächsten Mal achte ich da vorher drauf! Und vllt sind sie nicht so empfindlich. Mal abwarten.

Team Rosa oder Blau?
Heute Abend haben wir endlich die nächste Ultraschalluntersuchung und werden wohl das erste Mal konkrete Prognosen zum Geschlecht unserer Sternchen hören. Und ja: wir lassen es uns sagen. Wir sind beide zu neugierig und praktisch: wir möchten uns rechtzeitig passende Namen überlegen können. Je einen Jungen- und Mädchennamen haben wir schon länger, aber wenn es 2 gleiche werden, müssen wir nochmal nachdenken.
Vorlieben haben wir beide gar keine. Am liebsten hätten wir ein Pärchen, da wir beide Geschlechter sehr toll finden und genießen würden. Lustigerweise glaubt mein Mann eher, dass er Mädchen macht (das Geschlecht bestimmt ja das Sperma), wogegen ich mir die letzten Jahre immer einen Jungen vorstellte. Vor wenigen Wochen habe ich sogar geträumt, dass unsere Gyn bei einem der Zwillinge einen Jungen sah, den zweiten konnte sie nicht sehen. Spannend, ob es ein Wahrtraum war? Es wäre sehr lustig, wenn wir zwei Jungs bekommen - dann wäre ich umgeben von lauter Männern! Ehemann, 2 Kater und 2 Jungs hihi
Ich selbst war kein sehr mädchenhaftes Kind, hab immer in Hosen draußen im Dreck gespielt, war ein kleiner Wildfang und einige meinten scherzhaft "du hättest ein Junge werden sollen". Als Jugendliche habe ich sehr spät meine weibliche Seite erforscht und jetzt erwachsen sehe ich mich auch nicht sehr über-feminin. Ich würde also nicht sehr trauern, wenn ich um eine kleine Prinzessin "sterbe". Sowieso mögen wir diese Klischee-Rollenbilder oder gesellschaftlichen Erwartungen beide gar nicht. Unsere Kinder dürfen das anziehen und machen, was sie wollen. Sie sollen glücklich sein!

Ob wir die Geschlechter aber verraten, ist noch nicht ganz ausgesprochen mit meinem Mann. Er fand die Idee nämlich sehr gut, es niemanden zu sagen, damit wir geschlechtsneutrale Geschenke bekommen :D Wir finden diese nämlich sehr viel hübscher!
Aber so lange zu schweigen würde mir sehr schwer fallen... ich bin sehr mitteilsam. Also mal abwarten. Sowieso möchte ich mindestens warten bis es relativ sicher ist, eventuell nach einem Ultraschall im März/April? Wäre nervig wenn wir die vorherige Prognose wieder zurück nehmen müssten.

Wieviel habt ihr in SSW19 gewogen bzw. zugenommen?
Hattet ihr Schwangerschaftsdiabetes? Den Test dazu habe ich ja erst im Frühling vor mir.
Habt ihr brav Beckenboden trainiert in der Schwangerschaft - oder ging es euch nicht gut genug um an Sport zu denken? Wie ging es euch dann nach der Geburt?
Wie seid ihr mit Umstandsmode umgegangen? Viel geshoppt und euch neu eingekleidet? 
Habt ihr euch das Geschlecht sagen lassen? Und wenn ja, habt ihr es anderen verraten? Würdet ihr es nochmal genauso machen?

Kommentare:

  1. Hach wie spannend :)
    Wir haben vor 2 Wochen schon eine erste Geschlechtsvermutung gehört, aber Anfang Februar guckt unsere Gyn nochmal genauer. Das es höchstwahrscheinlich ein Mädchen wird, damit gehen wir offen um.
    Ich bin jetzt SSW18 und habe bisher ca. 3,5 Kilo zugenommen. Aber ich bekomme auch nur ein Baby und mein Stoffwechsel war schon immer ziemlich gut, soll heißen: Ich hab auch schon vor der SS stellenweise seeeehr viel gegessen ohne dick zu werden. Daher machte das keine großen Unterschied zu meinen "Fressphasen" in den ersten 12 Wochen.

    Ich war ja 5 Wochen sehr krank in der Früh-SS und habe deswegen lange keinen Sport gemacht. Langsam fang ich auch ein bisschen an mit Yoga, ab Februar mit Pilates und darauf Auqafit. Ich bin sowieso nicht so der mega sportliche Typ und wenn ich mir meine Freundinnen so angucke die alle ihre SS, die Geburt ihrer Kinder und die Zeit nach der Geburt sehr gut geschafft haben obwohl sie fast alle einfach gaaar keinen Sport machen, mach ich mir da auch keinen Stress ;).
    Glaub mein Körper wäre eher überfordert wenn ich jetzt anfange voll das Sportpensum zu bewältigen, daher achte ich einfach darauf das es mir gut geht. Gehe dafür viel spazieren und mach ein paar gezielte Übungen für meine schmerzhaften Problembereiche wie die Schultern und der Nacken.

    Hab mir auch relativ früh eine Umstandshose gekauft und laufe nur in der oder Leggins und Umstandsstrumpfhosen rum. Davon abgesehen hab ich noch nichts gekauft (bis auf Still-BHs und Tops wegen Schmerzen und weil mir nix mehr passt). Momentan suche ich einen neuen Badeanzug oder Tankini weil ich in die alten Sachen nicht reinpasse. Freue mich schon darauf mir ein paar Umstandskleider zu kaufen da unser Krümelchen auch im Sommer kommt und ich einfach super gerne Kleider trage.

    Liebe Grüße,
    Karmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Karmi!
      Ui nein da hast du Recht! Man sollte echt kein mega Sportpensum anpeilen, wenn man schwanger ist. Wer vorher schon viel tat, kann einiges davon weiter machen - wenn keine gesundheitlichen Gründe dagegen sprechen. Ansonsten tut es sicher jeder Schwangeren gut viel spazieren zu gehen und Yoga zwecks Dehnung (Geburt) und Lockerung der steifen Muskeln zu machen. :) Da bist du ja voll gut dabei.

      Umstandsbadeanzug wollte ich auch längere Zeit mal besorgen, aber das gemeinsame Aquagym mit meinem Mann fiel dann leider flach und ich bin kein Fan von reinem Schwimmen im Hallenbad. Dass ist mir zu schnell langweilig :D Und momentan passt mein Bikini-Oberteil glaub ich noch.

      Oh schön du wirst Umstandskleider tragen - hach ich finds sie ja echt mega süß - wenn es einem steht! Bin ja fast enttäuscht, dass ich damit doof aussehe :D Aber ist halt so!

      Alles liebe dir und deiner Kleinen für die weitere Schwangerschaft!

      Löschen