Samstag, 16. Dezember 2017

Dezember-Trimm

Hallo ihr Lieben!

Heute morgen hatte ich so herrlich glatte Haare nach dem Waschen, dass ich die Gelegenheit nutzen wollte um mal wieder zu trimmen. Ich trage die Haare ja fast nur offen oder im Pferdeschwanz, da werden die Spitzen ganz schön beansprucht.


Erst neulich fragte mich eine Blogleserin, ob meine Haare kürze sind als früher ;) Die Vorher-Bilder beweisen: nöööö sind noch einiges unter die Brust, aber wie immer: keine dichte Kante und das hellblond ist auf dem hellrosa Pulli dann natürlich unsichtbar.



Dieses Mal wieder mit üblichen Seitenscheitel geschnitten. Beim letzten Trimm trug ich Mittelscheitel und dadurch waren die Haare jetzt links deutlich kürzer (war erst irritiert, bis mir das wieder einfiel). Erster Schnitt also links, mit der maximal-Kürze die ich wollte. Rechts dann angeglichen. Da musste ich schon kurz schlucken, weil da echt viel abkam :D



Kurzer Spiegelcheck - jup das gewünschte U oder feen-V ist geschafft. Das Shirt ist mir ja um einiges zu groß (trotz wachsendem Babybauch) und ich habe es mit Klammern gerafft - sieht deshalb sehr unförmig aus.


Nach dem Trimm von vorne - aaaah das sieht schon schöner aus. :) Gehen noch knapp unter die Brust, aber sind nun etwas dichter und wirken gesünder. Das Durchkämmen fühlt sich auch viel besser an. Bleibt nirgends hängen und gleitet geschmeidig durch die Feenhaare.


Das kam tatsächlich ab: OMG irgendwie echt viel oder? 7-8cm, wahnsinn. Ich hätte dann noch versucht die SSS-Länge zu ermitteln, aber gestaltete sich etwas schwierig und da es mir nicht so wichtig ist, hab ichs gelassen :D



Anschließend bin ich ins Schlafzimmer, wo die Lichtverhältnisse besser sind. Irgendwie hätte ich auch hier trimmen können *auf Stirn schlag* Nächstes Mal!! 


Mein Naturblond bei indirektem Winterlicht (draußen ist es bewölkt). Sieht jetzt im Winter eher sandkaramell-farben aus, weniger weizenblond. 


Schade, dass ich mich mit schwarz als Oberteilfarbe im Alltag so gar nicht anfreunden kann. Der Kontrast schmeichelt meinen Haaren immer enorm. Aber Wohlfühlen und harmonische Farbtypberücksichtigung ist mir dann doch wichtiger.

Völlig ungeschminkt mit natürlich unperfekten Poren und etwas trockenen Lippen *ups*

Deckt mal das schwarze Shirt mit der Hand ab und guckt: hier sieht man sehr gut was für Soft-Farbtypen typisch ist. Ich bin sehr Ton-in-Ton. Meine Augenfarbe wirkt fast gleich zu meiner Naturhaarfarbe und die Hautton zeigt keinen Kontrast zu beidem. Wer es noch nicht weiß: ich bin soft-autumn

Fazit: die Haare fühlen sich nach dem Trimm wieder herrlich an, meine Lieblingslänge konnte ich halten und so können die Weihnachtsfeiertage gerne kommen ;)

Notiz an meinen nächsten Trimm: eigentlich ist ein U oder V völlig sinnlos bei mir. Ich trage ja nie so nackig am Rücken sondern immer seitlich nach vorne oder im Pferdeschwanz. Also nächstes Mal vllt nicht mit dem Kopf nach unten blicken, beim Schneiden vorne, sondern normal geradeaus? Dann wäre die Kante vorne dichter! Da ich das bis zum nächsten Mal sicher vergesse, klebe ich mir jetzt einen Zettel an meine Haarschneideschere :D

Was sagt ihr zum Trimm?
Wären auch die fast 8cm zu viel gewesen? Wieviel trimmt ihr immer oder wie oft?
Welche Form ist euch am liebsten? Gerade kante oder eher V oder U?
Was ist eure Lieblingslänge?
Wisst ihr schon euren Farbtyp? Fühlt ihr euch in den Farbtypfarben wohl, oder stört es eure Vorlieben eher?

Kommentare:

  1. Farbtyp hin oder her - das schwarz steht Dir wunderbar. Vllt im Winter eher als im Sommer wegen der dunkleren Haare? Ich weiß nicht woran es liegt :-) Der Cut hat sich super gelohnt finde ich. Wenn es unten zu dünn wird, bringt nur ein Schnitt etwas. Seit der SS wirkst Du irgendwie weicher und entspannter im Gesicht :-) Schaust super aus! LG und weiterhin alles Gute für euch, Sina

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss meiner Vorrednerin Recht geben, auch wenn ich mich selber jetzt immer öfter dabei erwische meinem eigenen Farbtypen gerecht zu werden - Schwarz steht trotzdem vielen, ich trag es zu gern und auch dir steht es irgendwie ganz besonders. Ich finde es, je nachdem was die Kleidung für einen Stil oder Schnitt hat, sehr elegant :)
    Ich selbst hätte mich als Sommertyp diagnostiziert, genauer gesagt fühle ich mich in der Soft Summer (Dark) Palette sehr wohl. Meine Haare haben einen hellen aschblonden Ton mit so mancher "gelben" Strähne und meine Augen sind grünlich mit graublauem Stich.
    Mein letzter Trimm liegt zurück im Oktober und da war ich bei meiner Friseurin des Vertrauens. Da ich in den Spitzen noch einige Farbreste habe, wollte ich mir die mal professionell rausschneiden lassen und das hat gut Funktioniert. Es gingen zwar auch um die 7cm dabei drauf, aber die Farbharmonie in meinen Haaren ist jetzt wieder viel besser :) jetzt werde ich einfach mal wachsen lassen bis mir die Spitzen wieder unschön vorkommen und dann mal schauen, entweder leg ich selbst Hand an oder ich gehe wieder zu meiner Evi.
    Momentan ist meine Schnittkante noch sehr gerade, aber meine Haare gehen auch immernoch nur bis APL. Ich weiß noch nicht ganz wie sich die Locken verhalten werden, aber ich denke später mal wird es auch auf ein U oder V hinauslaufen. Meine angepeilte Länge wo ich gern hin würde wäre zwischen Steiß und Klassik, aber da hab ich noch einiges vor ^^

    Ich wünsche dir einen schönen 3. Advent und weiterhin alles gute für dich, deinen Mann und die Sternchens :)

    Liebe Grüße aus Bayern,

    Natascha

    AntwortenLöschen
  3. Ich find auch, dass schwarz dir steht, hat sowas Edles.
    Und die Haare sehen toll aus! Hast du gut gemacht :)

    AntwortenLöschen