Mittwoch, 13. Dezember 2017

12 von 12 im Dezember 2017

Hallo ihr Lieben!

Gestern war wieder der 12. und neiiiiin ich hab nicht vergessen ;) Hatte sogar massig Auswahl dieses Mal. Ich kam am Abend nur nicht mehr zum Bloggen. Abends sinkt meine Energie rapide und ich jammer immer, dass ich schlussendlich in den 1. Stock ins Schlafzimmer gehen muss. Sooo anstrengend...


Der Tag begann sehr früh für mich. Da ich abends immer normal ins Bett gehe (heißt für mich 21-22 Uhr), bin ich natürlich theoretisch ausgeschlafen, wenn mein Mann zur Arbeit fährt. Vor allem seitdem ich Dank Seitenschläferkissen (nochmal Bussi an meine Beste, die es mir schenkte!) wieder viel besser schlafen kann. Gestern konnte ich mich auch nicht zum Weiterdösen bringen und bin dann frustriert kurz nach 7 Uhr runter zu den Katern - wo noch jemand frustriert war :D Jon lag flach auf dem Teppich und schmollte.


Finn war wie immer unruhig, meckerte mich an und sah neugierig zur Katzenklappe. Tja der Timer öffnet diese aber erst in etwa einer Stunde.... (sehr praktisch für panische Katzenbesitzer wie wir! Wir haben die Klappe so eingestellt, dass die Kater nach Sonnenuntergang nur noch rein aber nicht raus können. Natürlich kann auch etwas bei Tageslicht passieren, aber man lebt schon ruhiger.)






Wobei es ihnen momentan eh oft zu kalt ist und sie keinen Bock haben raus zugehen :D Also wird möglichst desinteressiert und gleichmütig Frauchen beobachtet.


Frühstück für Frauchen. Große Schüssel Obstsalat mit Leinsamen. Damit ich wenigstens beim Tagesstart gleich eine Vitaminbombe und Ballaststoffe abkrieg (ist im Tagesverlauf oft weniger vorbildlich!). Ich mische am liebsten: 1 Apfel, 1 Banane, 1 Orange und irgendwelche Beeren. Die Leinsamen sollen meiner schleppenden Verdauung (dank Schwangerschaft) etwas unterstützen - wirkt auch schon echt gut!


Einerseits soll ich mich ausruhen und nicht überanstrengen. Andererseits bin ich nicht mehr so fragil wie vor 4 Wochen - und außerdem bleibt viel Haushalt liegen, wenn ich es nicht tue ;) Also hab ich mir vorgenommen jeden Tag eine Kleinigkeit zu erledigen. Gestern war Bodenwischen dran, weil die Kater teils ziemlichen Mist hinterlassen haben (Blutbad unter der Essecke). Jon war den ganzen Vormittag im Haus und kuschelte mit mir :)




Mittags gab es wie jetzt häufiger Quinoa Salat mit Falafel. Bin mega happy mit dieser Entdeckung und dass ich endlich wieder Salat esse! Die ersten Schwangerschaftswochen wurde mir beim bloßen Gedanken an Salat eher unwohl. Außerdem habe ich endlich eine Verwendung für Quinoa, den ich als Reisersatz immer zu luftig fand, da fehlte der gewisse Biss. Beim leichten Salat jedoch perfekt!



Am Nachmittag machte ich mich kurz ausgehfertig. Die klätschfettigen Haare zu einem seitlichen Sockendutt gesteckt (den mein Mann außerdem furchtbar findet und immer als Gehirnschnecke bezeichnet :D ) und ab zu meiner Schwägerin in spe mit meinem süßen 1,5 Monate alten Neffen. Ich bin zwar introvertiert und gerne mal alleine, aber jetzt im Krankenstand 24h ohne sozialen Kontakt ist doch zu viel. Da ist ein wöchentlicher Besuch bei einer jungen Mutter und mit ihr über Mutterschaft und Babypflege reden sehr angenehm. Kann mir auch viel abgucken von ihr, da sie eine sehr ruhige und einfühlsame Art besitzt :) 


Wieder daheim schnell ein einfaches Gericht gezaubert. Gemüse mit Tofu angebraten, Erbsennudeln dazu und etwas Currypulver. Mmmmh! Nicht so fotogen, aber lecker und liefert viele Proteine! 


Kurz nach dem Essen hörten wir Autotüren zuschlagen und es läutete an der Tür. Wer kommt denn da noch? DHL? Warten wir auf etwas? Als ich dann den Absendernamen las sagte ich noch laut "die Verrückte!!" :D weil es unsere liebe Heike war! Der Paketbote lachte und lies mich unterschreiben und ich brachte verwundert das Paket rein. Als ich es dann neugierig öffnete kam mein Mann dazu - der musste mir dann auch den beigelegten Brief vorlesen, weil ich vor lauter Rührung voll am Heulen war :D



Völlig fassungslos hab ich dann das Buch durchgeblättert und mit Finn gekuschelt (er darf momentan ja nicht an meinem Finger knabbern, was zu beiderseitiger Unzufriedenheit führt, aber leider sein muss. Ich bin Toxoplasmose negativ und darf mir keine Infektion einfangen!).


Der Karton eignete sich super als Unterlage - nachdem der Teppich nach dem Bodenwischen noch weggeräumt war.


Etwas später brauchte ich noch einen Nachtisch, da mir leicht flau wurde. Das leckere Trockenbrot war schon aufgefuttert und ich wollte tapfer ungesundes vermeiden. Also einen weiteren Obstsalat mit gepufften Amaranth, Hirseflocken und Cashewmus gemischt. Ziemlich wagemutig, da ich nicht wusste ob meine Verstopfung Obst am Abend so toll findet oder ich dann noch mehr aufblähe. Aber alles ging gut. Schmeckte herrlich und mir ging es den ganzen Abend gut! Keine Blähungen, keine Übelkeit, jippie!!!

Danach habe ich noch 2 Folgen iZombie mit meinem Schatz geguckt, sein Obst fürs Bürofrühstück geschnitten und bin dann ins Bett geplumpst.

Tja das war mein Tag. Mehr "12 von 12" findet HIER!

Wie war euer Dienstag?
Besitzt ihr auch ein Seitenschläferkissen? Sind sie nicht toll!?
Konnte ich euch schon zum Quinoa Salat verleiten?
Wart oder seid ihr auch so arg emotional in der Schwangerschaft? Ich war es ja schon ohne diesen Hormoncocktail, aber gibt wohl auch für mich Steigerungen :D 
Seid ihr pro oder contra Sockendutt? Und wie findet ihn euer Partner?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen