Sonntag, 1. Oktober 2017

Private Sunday KW39 - Gedingens

Hallo ihr Lieben!

Die letzte Septemberwoche ist rum und hoffentlich wird der Oktober sonniger und trockener.
Was habe ich diese Woche so getrieben und erlebt?

Das kleine Kerlchen ist in der gemähten Wiese vorm Rasenmäher geflüchtet


Gemäht - habe ich diese Woche leider wieder händisch, also mit dem normalen Rasenmäher. Unser Mähroboter hat im September leider nie vollständig gemäht. Er blieb dauernd in den sch... Maulwurflöchern und -gängen hängen, die wir uns im Winter eingehandelt haben. Der viele Regen der letzten Wochen machte es noch schlimmer und tja... deshalb mussten wir jetzt einfach nachhelfen und einmal komplett mähen. Durch die Höher der Wiese dauert es nur leider ewig!! Zum Vergleich: wenn ich 1x wöchentlich alles mähe, brauche ich 2 Std. - diese Woche haben wir 5 Std. benötigt!



Gelesen - habe ich diese Woche den 1. Teil einer sehr interessanten Reihe. In Delirium geht es um ein alternatives Amerika, wo die Liebe als Krankheit anerkannt wurde und jeder ab dem 18. Lebensjahr mittels einem riskanten Eingriff davon geheilt wird. Die Folgen und Zusammenhänge sind echt gut durchdacht und umfangreich. Die strikte Geschlechtertrennung bis zum Eingriff, die staatliche Überwachung, die Razzien, Verfolgung, Gehirnwäsche, verdrehte Religionslehren und zum Schluss natürlich die gesellschaftlichen Folgen: Erziehung ohne wahrer Liebe für das eigene Kind? Kurzum: ich war sehr positiv überrascht von dem Buch! Kein reiner Teenie-Liebeskitsch. Bin gespannt wie die Geschichte weiter geht.



Gelernt - habe ich dieses Wochenende bei herrlichem Wetter auf der Terrasse. Was und wieso erzähle ich euch nächste Woche in einem extra Blogpost. Nur soviel: ich drücke wieder die Schulbank quasi ;) Selbstgewählt, mit starker Eigenmotivation und Interesse - also die besten Voraussetzungen!


Diese Walnuss fand ich beim Mähen mitten in der Wiese, der nächste Walnussbaum
ist mind. 50m entfernt! Hat wohl eines der freches Eichhörnchen aus dem
angrenzenden Wald liegen lassen. Ich sehe die regelmäßig durch die Bäume springen
oder über die Wiese laufen.

Genervt - war ich durch die schleppende Entwicklung im neuen IVF-Versuch. Läuft alles nicht so wie gewünscht oder beim ersten Mal. Ich war ungelogen diese Woche jeden 2. Tag in der Klinik und jedes Mal hieß es "noch nicht soweit, kommen sie in 2 Tagen wieder". Hach... ich bin unendlich froh, dass ich meinen Chefs im Mai bescheid gesagt habe und sie soviel Verständnis und Geduld haben. Für den Arbeitgeber ja echt unlustig, wenn die Sekretärin so oft beim Arzt ist. :(

Jon ist unser Kuschelkater, den man üüüüberall streicheln und kraulen kann, ein wahrer Genießer!


Genossen - habe ich den strahlenden Sonnenschein am Freitag und Samstag. Nach dem wochenlangen Regen und Kälte echt eine Wohltat! Nach Feierabend ist mittlerweile ja nicht mehr genug direktes Sonnenlicht für uns möglich - ein hoher und naher Wald im Westen wirft schon ab 16 Uhr seinen Schatten auf unser Grundstück. Da habe ich das wöchentliche Laufen am Freitag geschwätzt und lieber in der Sonne gesessen. ;)


Geerntet - haben wir die Äpfel von unserem Apfelbaum!!! Der kleine Baum hatte echt viele Früchte und wir sind schon sehr aufgeregt wie sie wohl schmecken!

Wie war eure letzte Septemberwoche so?
Habt ihr auch mit einem Kurs (Sport oder Wissen) angefangen? Wenn ja, welchen?
Kennt ihr die Amor-Reihe? Wie fandet ihr sie?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen