Sonntag, 4. Juni 2017

Private Sunday: Gedingens

Hallo ihr Lieben!

Ich habe euch heimlich eine Woche unterschlagen! Sogar die Woche meines Geburtstages, aber ich kam irgendwie nicht zum Bloggen, hab wenig Bilder von der Woche gemacht und konnte so schlecht einen Rückblick machen. Überhaupt war es ein zwiegespaltener Ehrentag, da er auch mit einer persönlichen Enttäuschung zusammen fiel und ich ein künstliches Lächeln aufsetzen musste :( Aber ich bin ein Stehauffrauchen und das Leben geht weiter!

Nun ist eine sehr schöne Woche rum und morgen ist sogar noch ein Feiertag und verlängert das Wochenende. :) 
Was war so los? Außer das Erblühen in unserem Garten:

Unserer Clematis geht es dieses Jahr besser, dank Wurzelbeschattung und regelmäßigem Gießen

Gesucht - haben wir 2 Nachmittage unseren schwarzen Kater Jon. Wie Instagram Follower wissen ist der olle Streuer Sa-Mi abgängig gewesen und der GPS-Sender, den er immer am Halsband befestigt hat, hatte seit So Mittag keinen Akku mehr. Jetzt haben wir 2x den Wald und seine übliche Strecke abgesucht, dank dem Tracker kennen wir ja seine Route und wissen wo er sich oft bis weit in die Nacht aufhält und jagt. Aber keine Spur, kein Mux auf unsere Rufe und Pfiffe. Die Nachbarn hatten ihn auch schon seit Tagen nicht gesehen, gut das ist kein Wunder. Jon ist ein Waldläufer und selten nahe der Siedlung. So gingen 2 erfolglose Suchaktionen am Mi zu Ende und ein Gewitter nahte. Unser Glück ;) Denn der Regen trieb unseren Streuner wieder heim. Am Mi um 22:30 Uhr kam er pitschnass und maulend heim, als wäre nix gewesen. Hach, Jon!!! Wir haben ihn gleich umkuschelt, ein Video auf Instagram gestellt für alle die sich mitsorgten und sind dann sehr beruhigt schlafen gegangen :D Seit der längeren Abwesenheit ist Jon aber voll anhänglich, begrüßt uns wenn wir heim kommen nach Feierabend, kuschelt viel und ist häufiger in der Nähe. Krasser Gegensatz zu früher.

Neue, duftende Strauchrose neben dem Pool - mit Geburtstagsgutschein von Papa gekauft!

Geschnitten - habe ich mich NICHT mit dem neuen Rasierhobel beim ersten Versuch :) Valandriel hat mich beim Go Green Blogpost auf diese Alternative gebracht, der den unnötigen Müll durch Einwegrasierer oder Wechselklingen, die allesamt ja in den Restmüll wandern, verhindert. Fand die Idee sehr toll und hab mir gleich einen bestellt, inkl. Stahlklingen - die man später in den Metallmüll bringen und wiederverwertet werden kann. :) Hatte wenig Angst vor Verletzungen, da ich mich auch schon oft mit den "normalen" Damenrasierer geschnitten habe, wenn ich unachtsam war. Der Rasierhobel, mit hübschem lila Griff, hat wunderbare Arbeit geleistet und ich traute mich sogar erfolgreich Bikinizone damit zu rasieren. Einwandfrei! Bin sehr glücklich über diese Errungenschaft. Danke Valandriel!!!

Nochmal duftende Rosen, neben dem Hochbeet. Haben sich nach dem Raupenbefall letzten Jahr gut erholt.

Gestreut - habe ich Heu zwischen und unter den Erdbeeren, damit diese nicht am Boden im Matsch liegen und faulen. Hab mich etwas überschätzt in der Menge die dafür notwendig ist und 2 riesige Säcke gekauft... ups. Brauchte gerade mal 1/5 von einem Sack :D Mist!

Unsere riesigen Brombeeren blühen seit ca. 2 Tagen!

Gesprüht - habe ich ein Gemisch aus Essig&Spülmittel auf die Brombeeren, die von Läusen und Ameisen befallen sind :( Doof!!!! Solche Läusefarmen hatten wir letztes Jahr bei den Ribiseln und teils bei den Bäumen. Letztere hab ich dieses Jahr mit so klebrigem Zeug am Stamm eingestrichen, damit die Ameisen nicht hochklettern können. Das half gut. Aber die Brombeeren hab ich natürlich nicht damit eingestrichen. Etwas mühseelig bei den vielen Trieben. Hoffentlich hilft das selbstgemischte Sprühmittel. Wir hätten so viele Blütenknospen, das gäbe wieder eine reiche Ernte!

Der riesige Rosenbusch vorm Eingang blüht auch mit etlichen Knospen

Gelernt - haben wir während der Familiengrillerei ein bisschen Englisch mit meiner 11-jährigen Klein-Cousine (irgendwie gibt es hier keinen sinnvollen Begriff... ich bin die Cousine ihre Mutter und somit ihre Großcousine, aber was ist sie für mich?). Mein Mann und ich mögen Englisch sehr gerne und besonders er hat riesige Freude Kindern etwas beizubringen und quasi Lehrer zu sein (vllt Berufung verfehlt bisher). Leider fanden das viele Verwandte doof und unterbrachen uns dauernd, belächelten unser englisches Geplänkel, wollten besserwisserisch meinen Mann korrigieren usw. Echt schade! Spielerisch etwas lernen und Spaß an einer Fremdsprache haben, finde ich sehr wichtig. Ich hatte als Kind oder Jugendliche leider niemanden, der mir dies früh vermittelte, weil meine Mama in der Schule damals Englisch nicht gelernt hat.


Gesonnt - habe ich mich diese Woche viel, aber sehr vorsichtig. Ich vermeide Sonnencremen, da die Inhaltsstoffe teils schädlicher sind als die Sonne selbst und die gesünderen eher schmieren und einen weiß anmalen, oder kleben und überhaupt kleister ich ungern etwas auf die Haut, außer Feuchtigkeitscreme bei Bedarf. Dieses Jahr bin ich dazu über gegangen, dass ich erst nach 17 Uhr in die pralle Sonne gehe und vorher im Schatten chille. Ich kenne ein paar negativ Beispiele in meinem Bekanntenkreis, wie hässlich ganzjährlich rot und faltig Haut wird vom übermässigen Sonnen - und so will ich nicht aussehen!! Sanfte leichte Bräune genügt mir und ist gesünder. Ganz abgesehen von dem Krebsrisiko....

Beim Bloggen am Sofa mit kuschelige Gesellschaft :)

Ich hoffe eure Woche war auch so schön wie meine :)
Habt ihr den beginnnenden Sommer genießen können?
Wie geht ihr mit dem Thema Sonnenschutz um? Gute Sonnencreme gefunden? Oder chillige Schattenliebhaber?
Habt ihr unsere Suche nach Jon auf Instagram verfolgt? Mein Mann hat bei dem Suchen&Finden im Wald wahnsinnig süße Videos gemacht. Er möchte sie noch zusammenfügen, bearbeiten und dann darf ich sie online stellen. Ich hoffe er beeilt sich ;)

Kommentare:

  1. Mensch, gut, dass dem Kater nix passiert ist!

    Doof, dass eure Verwandte das mit dem Englischsprechen nicht unterstützen, dabei ist das doch richtig toll! Etwas seltsam find ich persönlich es wenn Eltern der Meinung sind ihre Kinder "zweisprachig" erziehen zu wollen obwohl keiner von beiden eine zweite Muttersprache hat, und dann wollen, dass das Kind die ganze Zeit nur Englisch mit ihnen redet, aber mal nen Nachmittag versuchen sich auf Englisch zu verständigen kann einem doch nur gut tun. Dann merkt das Kind ja auch, dass man das nicht nur für die nächste Schulaufgabe lernt, sondern tatsächlich was damit anfangen kann! (Bis man dann Bücher und Serien im Original lesen/sehen kann brauchts ja meistens ein bisschen länger.)
    Wenn die Kleine da Spass dran hat, versucht's doch einandermal wieder! Ist auf jeden Fall ne unterstützenswerte Sache!
    (Großcousine kenn ich so als Sammelbegriff für alle, die mit einem verwandt, gleiche Generation oder jünger als man selbst sind, aber nicht direkt Cousine, Schwester oder Nichte sind. Wenn ihre Mutter Deine Schwester wäre, wäre sie Deine Nichte. Ich hätte also gesagt, dass sie deswegen Deine Nichte 2. Grades ist, Du ihre Tante 2. Grades.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wir lassen uns natürlich nicht abhalten durch so negative Kommentare von anderen und weiter vorleben wie viel Spaß englisch mach :)

      Löschen
  2. Ich mag deinen Blog und finde es toll wie verantwortungsbewusst du mit dir und deiner Umwelt umgehst.
    Danke für den Tipp mit dem Rasierhobel, liegt schon im Einkaufswagen. Und für das Heu empfehle ich Meerschweinchen^^ LG Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi Wir hatten früher sogar 3 Meeris ;) Aber guter Tipp, ich könne sie abgeben an andere Kleintierbesitzer. Danke!

      Löschen
  3. Super gehen Blattläuse: Rainfarn sammeln und eine Brühe draus machen (So, wie Brennesselbrühe). Vorteile: kostet nix und die Marienkäfer überleben die Lauskur. LG, Tanja Christina
    PS.: Um seine Katze bangen zu müssen, ist schon arg. Schön, dass es gut ausging.

    AntwortenLöschen