Montag, 12. Juni 2017

12 von 12 im Juni 2017

Hallo ihr Lieben!

Heute ist wieder der 12. des Monats und deshalb gibt es 12 Bilder von meinem Tag!
Der Tag begann mit einer vernichtenden Bestätigung auf der Waage. Die letzten 2 Wochen haben wir viel zu oft auswärts gegessen oder daheim beim Familiengrillen zu viel auf die Teller geschaufelt. Uff, gemein wie schnell bei mir das immer in Fett umgewandelt wird! Aber ich weiß ja wie ichs wieder runterschrauben kann. Also ist dieser Montag ein perfekter Tag für einen Reboot.

Lupine neben gelbem Mädchenauge

Nach der morgendlichen Badezimmerroutine und Kater-füttern bin ich raus in den Garten. Die letzten 3 Tage hat es nicht geregnet und der Wetterbericht meldete einen sehr heißen, sonnigen Tag. Also musste ich die Blumen, neu gepflanzten Hecken und Gemüse gießen.


Den Fingerhut musste ich ja vor wenigen Wochen aus unserem Garten verbannen, wo mir das Herz sehr blutete weil wahnsinnig viele Jungpflanzen überall wuchsen und blühen wollten. Hach... Dafür hab ich mir ein paar Lupine gegönnt und die sehen fast noch cooler aus und gibt es in vielen verschiedenen Farben. Ich hoffe sie säen sich brav selbst aus und verbreiten sich brav in den Beeten. Das wäre toll!


Die erste helle Clematis ist erblüht, vorher waren nur die dunkel violetten groß genug. Das zarte Lilarose find ich echt schön!


Dieser herrliche Rosenbusch sorgt immer für fassungsloses Staunen und Bewunderung bei Gästen inkl. Behauptung ich hätte voll den Grünen Daumen. Dabei hab ich mich kaum um das kleine Rosenpflänzchen gekümmert, dass wir vor 3 Jahren zum Hochzeitstag geschenkt bekommen haben von meinem Papa. Der Standort und Boden muss dort so rosen-geil sein - der Busch ist riesig geworden, obwohl ich immer fleißig zurück stutze.


Nach den Blumen, dem Hochbeet und der Pflanzentreppe auf der Südterrasse, ging es auf die Nordwestseite zum Gemüsebeet. Während des Gießens fielen mir dann die vielen roten Früchte auf. Die erste Erdbeeren haben wir ja schon letzte Woche genascht, aber übers Wochenende sind sehr viele reif geworden, ein paar schon matschig. Deshalb hab ich schnell eine Handvoll gepflückt und mit in die Arbeit genommen.


Dort wanderten die frischen, Bio-Erdbeeren in meinem Mittags-Porridge. Tolle Ergänzung zum Apfel-Rhabarber-Topping. Jammi!! Freu mich schon auf die Mittagspausen die nächsten Tage. Da werde ich ähnlich vorgehen.


Nach Feierabend schnell heim gedüst und mich ums Essen für den Waldläufer und mich gekümmert. Für ihn gabs seine heißgeliebten Pommes mit einem saftigen Steak. Davor wollte ich den restlichen Vogerlsalat servieren und hab noch schnell Kräuter aus dem Garten geholt. Basilikum, Petersilie und Schnittlauch. Mmmh!!!


Ich hab Resteverwertung gespielt und die letzten 2 Kichererbsen-Brötchen mit dem Salat gegessen. Diese pikaten Muffins hab ich gestern zum Grillen serviert. War ein Experiment ohne Rezept und erstaunlich lecker! Ich hätte nämlich gerne eine weizenfreie, vegane Alternative zu dem üblichen Baguett oder sonstige Fladenbrote.


Salat fertig gemischt und während das Essen meines Waldläufers alleine vor sich hinarbeitet, hab ich mich auf die Terrasse gesetzt und gegessen. Wetter war bewölkt, Gewitter in Anmarsch, aber es war so nett und hat gewartet bis ich aufgegessen hatte :D Erst dann kamen die erste Regentropfen und ich bin wieder hinein gewandert.

Yoga-Krähe

Nach einer Runde verdauen am Sofa hab ich mich aufgerafft und noch meine Trainingsrunde absolviert. Pilates & Yoga, 55 Min dieses Mal sogar inkl. meiner verhassten Kniebeugen. Damit es sich gleich richtig auszahlt, habe ich letztere mit 9kg Hanteln gemacht. Eine meiner Lieblingsübung ist die Krähe. Ich versteh jedoch absolut nicht, wie man die Knie direkt am Oberarm oder fast schon in den Achseln ablegen kann. Das tut doch sooooo weh!?!


Während ich auf der Yogamatte schwitzte, kam Jon nach Hause. Getrieben vom kurzen Gewitter, weil Regen wohl keine Katze mag ;) Eine Runde kuscheln und schnell füttern, dann hab ich weiter trainiert.


Nach dem erholsamen Duschen gönnte ich mir noch Mango-Kokos-Eis. Eigentlich nur, weil ich es aufessen muss, bevor ich eine neue Rezeptur testen kann. :D Diese ist mir zu kokoslastig und zu wenig Mango. Ich experimentiere mit selbstgemachtem Wassereis! Dieses besteht aus 2 Mangos und 1 Dose Kokosmilch. Ergab 9 Silikonformen voll. Lecker, wer auf Kokos steht. Nächstes Mal nehme ich vllt nur etwas Sojamilch, damit die Mango mehr hervorsticht.

Tja das war mein Tag. Mehr "12 von 12" findet HIER!

Wie war euer Tag? Seid ihr gut in die Woche gestartet?
Mögt ihr Erdbeeren gerne? Wart ihr schon in einem Erdbeerland pflücken oder auch daheim angepflanzt?
Wie findet ihr unsere Rosen?
Kennt ihr gute Alternativen zwecks Brot beim Grillen? Immer her mit euren Ideen!
Macht ihr euch Eis selbst? Was ist eure Lieblingsmischung?
Schafft ihr die Krähe mit den Knien weiter oben am Oberarm?

Kommentare:

  1. Mich würde interessieren wie deine Kniebeugen mit den Hanteln aussehen, also wie du die machst. Ich mach ja seit einem Jahr etwas leichteren Kraftsport, das könnte ganz gut zu meinem Programm passen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Kniebeugen an sich kann man ja nicht sehr unterschiedlich machen, nur richtig oder falsch :D (Hohlkreuz usw.) Die Hanteln kann man natürlich zusätzlich bewegen und so die Arme trainieren, das lass ich momentan noch aus. Ich nehm ja eine einzige 9kg schwere Hantel. 2 wären da praktischer. Vllt sollte ich einfach die großen Gewichtmanschetten nehmen? Das wäre eine Idee ;)

      Löschen
    2. Ah, ja in erster Linie ging es mir auch darum, was man mit den Hanteln macht oder wie man die "positioniert", aber so wie du es beschreibst fällt mir dann schon was ein. Vielen Dank für die Antwort :)

      Löschen
  2. Ich mach es ganz gerne bei den Kniebeugen, dass ich die Hanteln beim Runtergehen hoch zu den Schultern nehme (Ellenbogen an den Seiten) und beim Hochkommen wieder runter. Würde mich auch interessieren, wie du das machst.

    Hast du ein Rezept für die Kichererbsen-Brötchen? Das klingt voll gut!

    Die Farbqualität deiner Fotos ist übrigens total klasse, deine Kamera liebt knallige Farben in der Natur :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie oben beschrieben, machen meine Arme noch gar nichts :D Halten nur die einzelne große Hantel fest.
      Rezept folgt, wenn ich noch ein bisschen experimentiert habe. ;)
      hihi Ja die Farben sind toll, und das ganz ohne Nachbearbeitung!!

      Löschen
  3. Die Erdbeeren sehen soo lecker aus *;* Ich beneide es, wie gesund du lebst. So diszipliniert wäre ich auch gern. Es geht demnächst ins Sporthotel Südtirol, ich hoffe mir das da auch anzugewöhnen. Ganz lieben Gruß

    AntwortenLöschen