Mittwoch, 12. April 2017

12 von 12 im April 2017

Hallo ihr Lieben!

Heute war wieder der 12. des Monats, deshalb hab ich fleißig Fotos gemacht und hatte dieses Mal richtig Probleme NUR 12 Bilder auszuwählen. Normalerweise ist es anders rum ;) Also hier mein Tag:


Der Tag startete wie immer und mein Büro-Outfit ist auch fast täglich das selbe ;) Ich bin nicht sehr modebewusst oder jemand, der sich mega gedanken drum macht. Die Haare wurden gestern Abend frisch gewaschen und leuchten hier dank Spiegellicht übernatürlich hell. Ich trage meine Haare außerdem meist so über eine Schulter. Am Hinterkopf mit einer Haarnadel festgehalten, damit sie links bleiben.


Nach dem Umziehen und Kater gefüttert, stelle ich immer das vorgekochtes Mittagessen aus dem Kühlschrank. Links Gemüsereis für meinen Schatz, rechts Bananenporridge mit Granatapfel für mich. Ich transportiere die Beeren immer einzeln, damit sie beim Aufwärmen in der Mikrowelle nicht matschig werden. Die Schalen sind außerdem aus Glas, nur der Deckel ist aus Kunststoff und Silikon. Ich esse nicht mehr aus Plastikbehältern und die Glasschalen sind auch gut zum Einfrieren!


Während Finn frühstückte oder mich anmauzte, weil er liebesbedürftig war, hat Jon sich zurück gezogen und vom Kratzbaum alles beobachtet. Er ist einfach der coolere von den beiden.


Vormittag im Büro überstanden und endlich Mittagessen. Schokoflocken gibt es heute leider nicht, ich muss mir erst Zartbitterschoki nachkaufen. Die eingefrorenen Granatäpfel bilden einen knackigen Kontrast zum warmen Porridgebrei. Während des Essens ziehe ich mich immer zurück und lese, um den Kopf frei zu kriegen und Energie für den Nachmittag zu tanken. Ich benötige diese Gesellschaftspause immer sehr. Von 7-16 Uhr durchgehend mit Kollegen quatschen "müssen" wäre mir zu anstrengend. Außerdem habe ich gerade ein neues Buch, das mich sehr fesselt.


Vor unserer Firma stehen einige Obstbäume, die schon alle voll schön blühen. Ich war am Montag ziemlich geplättet, als ich nach 1 Woche Urlaub wieder ins Büro fahre und mich ein Frühlingsparadies begrüßte. Herrlich!!! Ich hoffe unsere Obstbäume sind auch bald größer. *träum*


Endlich Feierabend, endlich daheim. Das denkt sich Finn wohl auch immer. Es kommt extrem selten vor, dass Finn mich NICHT begrüßt, wenn ich heim komme. Es scheint fast so, als würde er mit einer inneren Uhr wissen, wann Frauchen heim kommt und dann wartet er schon immer drinnen und beschwert sich lautstark. :D Ich hatte aber nicht so viel Zeit zum Begrüßungs-Finger-Knabbern, weil ich schnell das Abendessen kochen wollte. Also hat mein Mann mit ihm gekuschelt und ihn massiert. Dabei entstand dieses urkomische Bild :D Nein keine Angst, er hat keine Schmerzen oder körperliche Probleme :D Er fand die Massage seiner Hinterbeine nur so toll, dass er sich flach auf den Bauch legte.


Mein Topf fürs Abendessen: Pfeffertofu mit Pilzen, Paprika, Lauch und den restlichen Brokkoli aus dem Gefrierfach. Dazu gibt es Gnocchi, weil ich sie einfach liebe. Damit ich morgen nicht nochmal "Zeit verschwenden" muss fürs Kochen, hab ich gleich 2 Portionen gekocht. Im Sommer möchte ich am Sonntag alles vorkochen für Mo-Do (Mittagessen + Abendessen). 


Für meinen Mann habe ich Sugo vorgekocht aus Faschiertem, Tomaten, Lauch und Pilzen. Das durfte schon köcheln, während ich meine Gnocchi aß. Auch wieder 2 Portionen, die er sich in den nächsten Tagen aufwärmen kann, mit frischen Nudeln versteht sich. Ich bin immer ziemlich auf Zack in der Küche und koche oft mehrere Gerichte nebeneinander und in Rekordzeit. Langsam arbeiten mag ich gar nicht :D Ist in der Arbeit genauso und hat mir schon einen frechen Spitznamen eingebracht...


Nach dem Essen/Kochen habe ich mich kurz um den Gemüsegarten gekümmert. Irgendwie hat es mir nämlich nicht genug geregnet die letzten Tage. Also hab ich die Pflänzchen kurz gegossen und kontrolliert, ob eh noch keine Schnecken unterwegs sind und mir alles wegfressen. Entwarnung: noch alles ok!


Im östlichen Garten blühen momentan die Vergissmeinnicht so herrlich - und sie breiten sich schon weiter im Beet aus. Echt cool, weil ich NIE Vergissmeinnicht gepflanzt habe :D Die waren plötzlich einfach da und jedes Jahr werden es mehr. Meine Schwiegermama kennt dieses Phänomen, aber ihr sind es mittlerweile zu viele und sie reißt sie teilweise schon aus. Das kann ich noch nicht nachvollziehen. Sie sind doch so unglaublich süß!!!


Die erste Tulpe öffnet sich auch momentan! Herrlich wie schön bunt jetzt alles wird. Ich hoffe Ostern wird halbwegs trocken und warm, dann kann ich das verlängerte Wochenende im Garten genießen.


Da ich meine letzten gefrorenen Granatäpfel heute Mittag aufgebraucht habe, musste dringend Nachschub her. Zum Glück fand ich gestern im Supermarkt einige und nach dem Essen und der Gartenpflege habe ich 4 Stück in Ruhe aufgebrochen und die rubinroten Samen rausgepult. Immer eine ganz schöne Sauerei und dauert einige Zeit, aber diese riesige Schale ist jetzt in unserem Gefrierfach und wird mich einige Wochen versorgen :) Ich liebe Granatäpfel!! Sie sind so knackig, süß-sauer und außerdem sehr gesund!

Eine handvoll der leckeren Samen habe ich dann gleich als Nachtisch mit Sojakokosjogurt gegessen, jammi!

Tja das war mein Tag. Mehr "12 von 12" findet HIER!

Wie war euer Mittwoch?
Liebt ihr Granatäpfel auch so sehr?
Blühen bei euch schon die Obstbäume?
Was nehmt ihr euch immer mit ins Büro fürs Mittagessen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen