Sonntag, 17. September 2017

Private Sunday KW 37: Gedingens

Hallo ihr Lieben!

Und wieder ist Sonntag und das Wochenende fast vorbei. Ich war heute schon fleißig und habe 2 Std. vorgekocht für nächste Woche :) Fotos und kurzer Einblick was ich gekocht habe, findet ihr in den Instagram-Storys.
Jetzt mal der Wochenrückblick für euch. Was war außer dem 12 von 12 noch so los?

Neue Lieblingsoutfit: Pferdeschwanz und Schal - endlich wieder Schals!!!!

Gefroren - habe ich diese Woche in der Arbeit. Der Temperatursturz übers WE hat unser noch unbeheiztes Büro stark abgekühlt und ich saß Montag Vormittag erst mal mit Jacke an meinem Schreibtisch :D Dienstag Morgen hab ich dann gleich meinen Body aus den Untiefen des Kleiderschrank rausgeholt und unterm Longshirt angezogen. Mache ich in den Wintermonaten immer. Wärmt schön die Nieren und gibt eine schöne Silhouette!

Erstes Herbstlaub

Geguckt - habe ich die erste Folge von Outlander Staffel 3. Ich liebe ja die Bücher wahnsinnig und find die Serie ganz gut umgesetzt. Die Schauspieler sind einfach grandios, die Landschaft und Aufmachung wunderschön. Über die Drehbuchabweichungen zur Buchvorlage bin ich zwiegespalten. Einerseits stören mich Änderungen, andererseits versteh ich, dass man ein Buch nicht 100% übernehmen kann. Und ich kenne auch eine Leserin die solche Abweichungen liebt, weil sie das Serien-gucken sonst langweilt und die Story zu vorhersehbar findet. :D Die erste Folge war sehr ruhig und unaufregend, alles noch im Aufbau. Bin gespannt wie es weiter geht!


Gelaufen - bin ich am Freitag meinen neuen persönlichen Rekord!!! Dank einer Banane als Mittagessen kurz vorm Laufen, hatte ich einen Energieboost und konnte die Strecke unterwegs spontan verlängern und bin somit das erste Mal in diesem Jahr endlich wieder meine alte 9km Strecke gekaufen!!! YEAH! Und sogar in Bestzeit! 1 Std. 8 Min - so schnell hab ich die Strecke noch nie geschafft!!!

Lieblingsessen im Herbst: Hirse mit Mandelmilch gekocht,
dazu gedünstete Äpfel, Rosinen und Zimt. Herrlich!!!!

Gestartet - habe ich die Eliminierungsdiät, wie bereits berichtet. Bin jetzt bei Tag 5 und ich trau es mich gar nicht zu sagen, aber die Psoriasis wird nochmal weniger und die Hände geschmeidiger. Wahsinn, damit hätte ich nicht gerechnet. Muss mich also gedanklich darauf vorbereiten, dass ich Soja am Ende dieses Tests lebenslang meiden muss, eventuell. Aber mittlerweile gerate ich bei dem Gedanken nicht mehr in Verzweiflung. Hab schon viele Alternativen und neue Lieblingsgerichte gefunden und gekocht. :)

Finn schläft momentan viel auf meinem Schoß und lässt sich von mir wärmen

Geschlürft - habe ich diese Woche Kokosöl und damit endlich das Öl ziehen gemeistert! Wollte ich schon seit ein paar Jahren in meine tägliche Routine einführen, aber bisher nie geschafft. Diese Woche gelang es :) Mehr darüber blogge ich nächste Woche!

Porridge mal anders, nämlich mit Hirseflocken gekocht! Auch sehr lecker!

Geguckt - habe ich außerdem die ersten Folgen von Elementary auf Empfehlung von Heike. Ist die amerikanische Version von der britischen Serie Sherlock Holms, welche mein Mann und ich absolut lieben. Die Serien sind beide sehr unterschiedlich und somit ganz praktisch: für jeden Geschmack eine gute Sherlock-Version verfügbar. Ich bevorzuge den britischen Holms von Benedict Cumberbatch verkörpert. Ich liebe die verrückte, unruhige und körperliche Art und die offensivere Paardynamik zwischen Holms und Watson. Vermutlich normal, dass ich mich zu dieser Serie hingezogen fühle. Hier kommen ISTP+ISFJ zusammen (wogegen der amerikanische INTJ ist), was die MBTI-Typen von meinen Mann und mir sind :D Kann mich voll identifizieren mit dem britischen Watson und sehe in Holms sehr stark meinen Mann durchblicken :D


Geerntet - habe ich vermutlich die letzten Brombeeren im Garten. Noch mal eine Schale voll überreifer Beeren, die ich eingefroren habe. Mehr wird jetzt wohl nicht mehr nachkommen und ich kann dann bald die langen Ranken kürzen, damit die neuen Platz haben. Außerdem habe ich die ersten Lauchstängel geerntet, da ich vergessen habe Zwiebeln für mein Daal zu kaufen ;)


Gestrickt - habe ich gestern erstmals in diesem Herbst. :) Da ich seit einigen Wochen am liebsten einen Pferdeschwanz trage, benötige ich ein paar farblich passende Calorimetrys, anstelle einer Mütze. Im Wollladen hab ich mir ein interessantes wein-auberginen-rot geholt und teste ein neues Calo-Muster. Mal sehen wie es wird!

Wie war eure Woche so?
Habt ihr auch schon euer Strickzeug rausgeholt? An was arbeitet ihr gerade?
Welchen Sherlock mögt ihr lieber? Amerikanisch oder britisch?
Ist es bei euch auch schon so kalt?

Donnerstag, 14. September 2017

Vegane Kichererbsen-Schoko-Creme

Hallo ihr Lieben!

Die Woche war ich auf der Suche nach einer Alternative zum Soja-Shake zum Frühstück (und das bestellte Erbsenproteinpulver kommt erst nächste Woche). Die früher geliebte Avocadocreme wollte ich aufgrund von schlechter Erfahrung nicht mehr machen (zu oft schimmlige oder unreife Avocados erwischt und eine bittere Creme runtergewürgt) und ich benötigte etwas mit mehr Proteinen und ohne Soja (siehe Eliminierungsdiät). Kurz Internet befragt und ein interessantes Rezept für eine Schokocreme gefunden, das ich kurz abgeändert habe für meine Zwecke:


Zutaten (für 4 Portionen)
720g Kichererbsen (Abtropfgewicht!)
250ml Pflanzenmilch (zB ungesüßte Mandelmilch)
50g Backkakao
100g Birkenzucker
Optional: 60g Mandelmus und 10g Chiasamen

Zubereitung:
Wenn ihr getrocknete Kichererbsen verwenden wollt, müsst ihr sie vorher über Nacht einweichen! Ich nehme meist die fertig eingeweichtem im Glas von Alnatura und wasche sie nur gründlich unter Wasser. Wer eine besonders feine Creme möchte, kann wie ich noch die Fleißarbeit machen und die Schale entfernen. Bereits eingeweicht flutscht die ganz leicht runter - dauert bei der Menge nur etwas lange. Aber gemütlich beim Seriengucken ist das stresslos und mache ich meistens.
Anschließend Kichererbsen 30 Min über Dampf dünsten.
Alle Zutaten zusammen und mit Küchenmixer oder Stabmixer fein pürieren - fertig!

Zwecks Süße müsst ihr selbst probieren wieviel ihr benötigt. Ich mag zB dunkle Schokolade sehr gerne, meinem Mann ist sie zu bitter und er fand auch diese Creme hier zu herb. Ich habe mich von 60 auf 100g hochgetastet und dann erst mal für gut befunden. Alternativ könnt ihr auch Honig verwenden, da ist die Süße vermutlich intensiver, Ahornsirup, Agavensirup, Reissirup oder mit Datteln oder einer Banane süßen! Ich hab mich für Birkenzucker entschieden, weil die bei einem eventuellen Darmpilzbefall (Candida) am idealsten ist.
Vorsicht bei Mandelmus: unterschätzt die kcal darin nicht!! Geschmacklich nicht zwingend notwendig, ich wollte aber noch eine cremige Komponente (als Honigersatz) dazu, außerdem haben Mandeln viele Proteine und ich bin aktuell nicht mehr in der Abnehmphase - kann mir also ein paar kcal mehr erlauben.
NACHTRAG: Schmeckt auch super ohne Mandelmus ;)

Mit allen Zutaten inkl. Optionen (exkl. Beeren) 451kcal / Portion und 19,4 Proteine
Light Version hat:  341kcal und 15,5g Proteine

Eventuell ist euch die Menge aber zu groß (ich bin Vielfraß) und ihr könnt die Masse auf 5-6 Portionen strecken. Müsst ihr ausprobieren! Am liebsten esse ich solche Schokocremen mit frisch aufgetauten Beeren (aktuell Brombeeren aus dem eigenen Garten).
Wer traut sich ans Nachmachen?
Wie hat es euch geschmeckt? Habt ihr die Kichererbsen zu sehr raus geschmeckt?
Oder musstet ihr viel mehr Süßung verwenden?

Mittwoch, 13. September 2017

Eliminationsdiät gegen Autoimmunerkrankung laut Dr. Blum

Hallo ihr Lieben!

Ich muss meiner baldigen Buchvorstellung von "Autoimmunerkrankheitungen erfolgreich behandeln" von Dr. Susan Blum  kurz vorgreifen und euch eine direkte Umsetzung der dort enthaltenden Informationen und Tipps erzählen.

Ich beginne nämlich heute eine 3-wöchige Eliminationsdiät. Etwas, dass ich schon seit Jahren machen sollte, aber immer hinausgezögert habe.... weil ich einfach keine Lust hatte :D Von Heike weiß ich um die Wichtigkeit dieses Selbsttest um 100% zu wissen welche Lebensmittel oder -gruppen einem schlecht tun. Ich sah aber keine so große Dringlichkeit, da ich mich mit meiner selbst zusammengezimmerten Ernährung sehr wohl fühlte. Meine Psoriasis ist sehr stark abgeklungen, Blähungen sind Vergangenheit und ich war zufrieden wie es ist.
Am Wochenende beim Lesen des Buches packte mich aber irgendwie die Neugier und Lust es zu probieren. Dass mir tierisches Produkte wegen der entzündungsfördernder Arachidonsäure nicht gut tun, weiß ich und ist kein Thema mehr, sogar der Hauptgrund wieso ich mich vegan ernähre. Auch glutenhaltige Lebensmittel sind schon lange von meinem Routinespeiseplan gestrichen. Aber Soja esse ich sehr viel und würde mich interessieren ob ich es weiterhin ohne Bedenken essen/trinken darf, oder doch meiden sollte!

NICHT ERLAUBT für die nächsten 3 Wochen:
Milchprodukte, Gluten, Soja, Mais, Nachtschattengewächse, Zucker
(Bisschen ausgedehnt und gleich auch die restlichen, möglichen Problemquellen eingefügt. Mais ist kaum ein Thema, da ich wenig Fertigprodukte die damit gesüßt sind esse, steht aber im Buch, also erwähne ich es hier kurz. Zucker möchte ich etwas reduzieren, wenn auch nicht völlig möglich, da ich mir 1-2 Portionen Obst am Tag doch gönnen möchte. Ich versuche aber nun 3 Wochen Honig mit Birkenzucker zu ersetzen. Nachtschattengewächse werden oft bei Psoriasis als negativ erwähnt und obwohl ich eh kein Kartoffel- und Tomantenfan bin, verwende ich gerne Paprika und -pulver zum Kochen.)

Nebei ernähre ich mich weiterhin VEGAN, frei von Zitrusfrüchten, Erdnüsssen und Kaffee - praktiziere mit dieser Kombination eher aus Versehen die Leber-Unterstützungskur, die im Buch ganz zum Schluss vorgestellt wird. Da meine Leberwerte in den letzten 15 Jahren immer leicht erhöht waren, ist Entgiftung sicherlich ein wichtiges Thema für mich.

Die Umstellung zu dieser Eliminationsdiät fordert von mir nicht so viel Umdenken oder anders-kochen, als vielleicht für manche Leser. Muss eigentlich nur die Sojaprodukte ersetzen und mir Alternativen überlegen. Alles andere koche und esse ich ja eh schon lange so - wobei in den letzten Monaten sehr oft mal Ausnahmen waren oder ich den veganen Süßigkeiten verfallen bin :D Die Diät jetzt wird mir aber grundsätzlich eher leicht fallen und ich muss auch keine starken Entgiftungsnebenwirkungen befürchten.

Geplanter Speiseplan und Ideen was ich Alternativ esse:

Vormittags (anstatt Sojaprotein-Shake mit Soja-Milch)
Kichererbsen-Schokocreme (Rezept folgt!) mit Brombeeren
Erbsenproteinpulver mit Haselnussmilch

Mittags (bleibt fast gleich, nur statt Sojamilch eine andere Pflanzenmilch)
Hirse mit Apfel, Rosinen und Zimt
Overnightoats mit Obst
Hirse mit Linsen
Hirse mit Brokkoli oder Tiefkühlgemüsemix
Gemüsesticks mit Hummus
Hirse-Makis mit Avocado und Karotten

Snack am Nachmittag (statt Dattel-Schoko-Nuss-Riegel)
4 Parannüsse (für das benötigte Selen!)
Apfel oder Banane

Abends (statt XY mit Tofu)
Indisches Daal mit roten Linsen (Achtung ohne Paprikas!)
Linseneintopf mit Süßkartoffeln
Falafel mit Linsen/Sauerkraut/Rote Beete
Erbsennudeln mit rote Beete Soße
Erbsennudeln mit Linsen
Süßkartoffelgulasch mit Erbsennudeln (Achtung ohne Paprikapulver!)
Eierschwammerlgulasch mit Erbsennudeln (Achtung ohne Paprikapulver!)
Rote Beete Suppe mit Ingwer und Falafen
Kürbiscremesuppe mit Falafeln
Süßkartoffelpommes mit Hummus

Nachtisch (statt Sojamilch und -jogurt)
Goldene Milch (= Kurkuma-Ingwer-Drink) mit anderer Pflanzenmilch
Kokosjogurt mit frischen Beeren
Cashew Nüsse
Gemüsesticks
Kürbisfudge

Zum Glück ist gerade Herbst und ich liebe Linsen!!! :) Ich hätte sonst Probleme die nötige Proteinmenge täglich zu erreichen. Auch von Vorteil ist, dass ich nur noch minimal kcal-reduziert esse. Mit 1000-1200kcal hätte ich mit den Einschränkungen sicher etwas Probleme. Versuche momentan bei 1500-1800kcal zu bleiben.

Ziel dieser Eliminationsdiät ist, dass der Körper zur Ruhe kommt und keine weiteren Entzündungen, durch falsche Lebensmittel, hervorgerufen werden. Stichwort: leaky gut syndrom - was jeder Autoimmunkranke hat. Ich schone also meinen Körper 3 Wochen und beobachte wie meine Haut reagiert (ob die Psoriasis weiter abklingt) - und nach der festgelegten Zeit esse ich gezielt ein gestrichenes Lebensmittel und schau wie meine Pso reagiert.
Hoffentlich ist Soja kein Problem! :D Ich esse es zu gerne und ist sehr praktisch als Alternative, wenn man wie ich vegan essen möchte.

Auswärtsessen?!
Dass wird in den nächsten Wochen absolut NICHT möglich sein. Ich hoffe meine Familie will uns nicht ausgerechnet dann zum Essen einladen oder Freunde mit uns Essen gehen. Bei ersteren überlege ich einfach beinhart mir eine Schale mit Essen mitzubringen, wieso nicht?! Und Essen-gehen kann man auf danach verlegen oder zum Inder gehen, die haben mega Auswahl an veganen Speisen ohne Soja :)

Gesunde DARMFLORA wiederherstellen
Gleichzeitig mit diesem Test will ich meine angeschlagene Darmflora aufpeppeln. Ihr müsst wissen, dass ich beim Ausbruch meiner Psoriasis vor ca. 14 Jahren gleichzeitig unglaublich starke Blähungen bekam. Täglich, andauernd, egal was ich aß. War wahnsinnig unangenehm und psychischer Stress, da ich dauernd mit der Angst und Anspannung lebte, unkontrollierbare Blähungen mitten unter Menschen zu bekommen. Die Hölle!! Seit der Ernährungsumstellung vor wenigen Jahren ist das aber nur noch eine schlechte Erinnerung! Eine unglaubliche Erleichterung und ein deutliches Zeichen wie eng meine Psoriasis mit der Verdauung zusammen hängt. Sowohl Haut als auch Bauch sind mit der richtigen Ernährung ruhig und friedlich.
Die Zink"Vergiftung" neulich und einige parallel passierte Fressanfälle und Obst-Nascherei am Abend, hat meine Verdauung völlig aus dem Gleichgewicht geworfen und mich mit 1 Woche Monsterblähungen bestraft. Konnte das ganze zum Glück konsequent ausheilen und beruhigen mit Schonkost, richtiger Reihenfolge (siehe Beauty Detox Plan) und Geduld, aber denke eine gezielte Probiotika-Kur würde nicht schaden. Ich spekuliere nämlich auf einen kleinen Darmpilz-Befall, der mich zusätzlich nach Süßem hungern lässt. Zumindest begünstigt das viele Süße die Vermehrung der falschen Darmkulturen - und hier will ich gezielt die Guten einschleusen, damit die Bösen weniger werden.
Also ab heute gleichzeitig für 3 Monate Probiotika als Unterstützung beim Aufbau einer gesunden Darmflora.

Rechte Handfläche - dank veganer und glutenfreier Ernährung stark abgeklungen und ruhig

Rechter Handrücken, die Gelenke sind hartnäckig und noch merklich gerötet

Gesundheitlicher Status bei Beginn der Eliminationsdiät:
- Noch gelegentliche Blähungen am Tag verteilt (Verdauung noch nicht 100% wie früher)
- Fast täglicher, gesunder Stuhlgang (dank anderer Eisentabletten sind die Verstopfungen weg)
- Psoriasis an den Händen sehr ruhig. Minimale Rötung. Handflächen fast schuppenfrei, Haut große Spannkraft und Widerstandsfähigkeit. Nur Gelenke an rechter Hand sind rauer und man sieht Schuppen.
- Psoriasis am Ellbogen nicht gerötet, aber ähnlich schuppig wie die Gelenke und Haut trocken.
- Juckreiz hatte ich sowieso noch nie
- Gesichtshaut unauffällig. Bis auf kleine Hormonpickel kein Problem.
- Energielevel: sehr gesund und ausreichend hoch, bin selten unangebracht müde oder k.o. 
- Gewicht: aktuell ca. 55kg auf 162cm (ups zugenommen durch Fressanfälle und mentale Schwäche, arbeite mich aber nicht mehr hartnäckig runter, sondern betreibe jetzt Gewichthalten und Muskelaufbau)

Mal sehen wann es den nächsten Bericht gibt. Ich weiß nicht ob Zwischenberichte viel bringen, dafür ist die Zeitspanne zu kurz und bei den wöchentlichen Private Sunday Blogposts schreibe ich sicher kurz nebenbei wie es mir geht ;) 
Genaueren Rückblick wie es mir in den 3 Wochen ging gibt es dann also ab 4. Oktober!!

Habt ihr auch eine Autoimmerkrankung? Wie geht es euch damit?
Seid ihr bereit die Ursache für diese Krankheit zu finden und aufzulösen?
Wer hat so eine Eliminationsdiät schon hinter sich und was ergab es?
Konntet ihr auch so tolle Erfolge mit Ernährungsumstellung erzielen wie ich?
Welche Erfahrung habt ihr mit Ernährung, Verdauung und Gesundheit? folgt dann d
Wie geht es eurem Darm? Ignoriert ihr Blähungen und Bauchunwohlsein, weil ihr es einfach gewohnt seid und denkt, dass sei normal? Lasst euch gesagt sein: dass ist und muss es nicht sein!!
Nicht jede Autoimmunerkrankung kann man im Nachhinein heilen. Manche sind zu weit fortgeschritten, Organe und Gewebe angegriffen, aber viele Symptome kann man stark lindern, Lebensqualität imens verbessern und einige dürfen sich über eine vollständie Regeneration und Heilung freuen! Wer es nie versucht hat, wird nie wissen in welche Kategorie er gehört. Wird definitiv nur besser, nie schlechter mit einer richtigen Ernährung! Was habt ihr also zu verlieren?
Bei Fragen und Problemen bei der Ernährungsumstellung, dürft ihr euch gerne an mich wenden. Ich versuch mit Ideen und Eigenerfahrung zu helfen wo es geht :)

Bald folgt dann die vollständige Buchvorstellung und ein paar Rezepte von den Gerichten, die ich in den 3 Wochen koch.

Dienstag, 12. September 2017

12 von 12 im September 2017

Hallo ihr Lieben!

Heute ist wieder der 12. und ich habe Fotos von meinem Tag für euch gemacht!


Finn und Jon hatten sich heute morgen sehr lieb und so wurde erst mal eine Runde geknutscht im Bad, während ich mich fertig machte. Interessant ist, dass fast immer Finn der leckende ist und Jon der es genießt. Soweit ich weiß, gibt das Aufschluss auf die Rangordnung von Katzen und stimmt auch. Jon ist der Chiller-Boss, der den kleinen Finn immer in die Schranken weißt, wenn er nervig wird.


Während mein Mann sich fertig machte, chillten die Kater weiter im Bett. Sie lieben unser Bett und die kuschlige Decke. Man bekommt sie nur schwer wieder raus. ;)


Da ich gleich am Morgen eine Arzttermin hatte und so später als üblich losfahren musste, blieb viel mehr Zeit um mir eine aufwendigere Frisur zu flechten. Ich entschied mich für den Pullltrought-Braid und hier seht ihr, wie ich den immer abbinde :D Damit ich kein Haar vom unteren Strang mit dem oberen Strang einbinde, klemme ich mir die Strähne immer in den Mund hihi


Nachdem wir oben fertig waren, musste ich die Kater einzeln runtertragen, weil sie komatös im Bett liegen blieben und keine Lust auf Frühstück hatten. Jon legte sich dann deprimiert auf die Frühstücksbank und hatte wohl ein kleines Stimmungstief :D


Der besagte Arzttermin war meine erste von mehreren Akupunktursitzungen, die ich jetzt als Vorbereitung und begleitend zum nächsten IVF-Versuch mache. Fand eine Allgemeinärztin die zusätzlich TCM und Akupunktur anbietet, was sehr vielversprechend klingt. Bekomme jetzt 1x wöchentlich Nadeln gesetzt.


Der Vormittag war durch den Arzttermin und den längeren Fahrtweg dann angenehm verkürzt und die Mittagspause schnell erreicht. Zu Essen gab es leckeren Apfel-Hirse mit Rosinen und Zimt. Als mein Chef kurz ins Büro reinschaute rief er begeistert aus "boah das riecht aber gut!" - hehe Ja ich weiß, schmeckt auch so gut!


Nach Feierabend musste ich meine Mama kurz begleiten zu einigen Einkäufen und Erledigungen. Sie bekam kürzlich ein neues Knie und kann noch nicht Autofahren, deshalb wechseln wir Geschwister uns immer ab beim Einkaufen-fahren. Dienstag bin meist ich dran und so kam ich dann 1 Std. später als sonst heim und wärmte schnell mein Vorgekochtes Rote-Rüben-Tofu-Erbsennudeln-Gericht auf und sammelte meine Gedanken und Pläne.


Danach wurde fleißig Gemüse geschnipselt. Zwiebeln, Peterwurzeln, Knollensellerie und Süßkartoffeln in Würfeln für eine große Portion Linseneintopf. Ich hatte die meisten Zutaten noch von letzter Woche übrig und bevor es anfängt zu schimmeln, hab ich schnell Linsen gekauft und alles zusammen verkocht. Mhhh das wird lecker morgen!!


Während der Linseneintopf köchelte bin ich schnell hoch ins Bad und habe meine Haare wieder von den Haargummis befreit. Nicht immer leicht, aber zum Glück sind meine Haare großteils sehr flutschig-glatt. So musste ich mich nicht so arg quälen. Als Basis für diesen Zopf habe ich außerdem den Plaitpusher large verwendet, der schummelt nochmal gut optisches Volumen.


Nach dem Haarewaschen brav die Essigrinse gemacht. So stehe ich dann meist in der Dusche und weiche die Haare für ca. 20 Sekunden ein, bevor ich die Rinse über den Kopf gieße. Ich steh hier außerdem vorm Spiegel, weil ich fast vergessen hätte und mich schon abgetrocknet habe, als ich die vorbereitete Rinse stehen sah :D Also nochmal nass gemacht...


Zurück im Erdgeschoss mit Pyjama und fertig für den Endspurt in der Küche! Heute machte ich echt Überstunden am Herd und musste rein aus zeitlichen Gründen mein Pilates&Yoga-Training verschieben (wobei ich nach der Akupunktur eh keine zu großen Anstrengungen machen soll).


Ganz zum Schluss habe ich nämlich noch das Hummus für morgen Mittag gemacht. Wieder Resteverwertung. Dieses Mal eine Gurke und die Karotten, die gegessen werden musste und sich super als Dipgemüse zum Hummus eignen!

Damit war es dann halb 8 am Abend und ich war endlich fertig! Ab aufs Sofa, Fotos hochladen, Blogpost schreiben und jetzt gönn ich mir noch eine Goldene Milch, bevor es dann ins Bett geht.

Tja das war mein Tag. Mehr "12 von 12" findet HIER!

Wie war euer Dienstag?
Wart ihr schonmal Akupunktieren und hat es euch geholfen?
Seid ihr auch Linsenfan? Was kommt in euren Linseneintopf immer rein?

Sonntag, 10. September 2017

Private Sunday KW36: Gedingens

Hallo ihr Lieben!

Meinen neuen Vorsatz die Woche bewusster zu erleben und somit einen volleren Private Sunday Rückblick zu schaffen, hat toll funktioniert! Vor allem meine wiedergeweckte Kalender/Tagebuch-Schreiberei hat mir hier geholfen. Ich notiere mir schon im Laufe der Woche welche Gedingens ich erlebt habe und erzählen möchte. Ach und das gute Wetter in den letzten Tagen machte eine hübsche Bebilderung des Blogposts auch sehr einfach ;) Aber seht selber:


Gekocht - habe ich gleich am Montag einen kräftigen Hühner-Gemüse-Eintopf für meinen Mann, der mit beginnender Verschnupfung abends heimkam. Hinein kamen außer Putengeschnetzeltes ganz viel Knollensellerie, Peterwurzeln, Lauch, Karotten und die selbstgemachte Gemüsepaste von Steffi. Wurde so unglaublich lecker, dass ich mir sogar eine Schale gönnte und nur das Fleisch bisschen raussortierte. Ach und mein Mann wurde nicht krank ;)

Mein Abendessen seit 3 Wochen ;) Erbsennudeln mit einer Tofu-Rote-Rüben-Soße
Dazu immer gerne frischen Ruccula aus dem Garten.
Im Kühlschrank sind noch einige kg rote Rüben - bin also noch ein paar Wochen versorgt :D
Was toll ist!! Rote Rüben sind sehr gut bei meinem Kinderwunsch und
allgemein zwecks Gesundheit und Nährstoffe.

Gelesen - habe ich das Buch "Stolz und Vorurteil" auf Empfehlung von Materialfehler. Nach den ersten paar Seiten war ich etwas genervt und wollte die Leseprobe schon löschen. Der gehemmte Umgang miteinander war nervig und mir fehlten die Umgebungsdetails und innigen Gedankengänge. Aber bei 1,99€ dachte ich mir "auch schon egal, gib der anderen Epoche eine Chance und lies weiter". Gesagt, getan und konnte mich dran gewöhnen und es dann doch sehr interessiert weiter lesen. Fazit am Ende: nicht übel, aber wird nie mein Lieblingsbuch vom Thron stürzen. Das ist und bleibt "Tochter der Wälder" von Juliett Marillier.


Gelaufen - bin ich am Freitag wieder im Wald meine übliche Runde. Noch immer bloß die knapp 5,5m lange Strecke (zum Vergleich: letztes Jahr lief ich immer die 9km), aber tut doch sehr gut und Hauptsache in Bewegung. Mega Ergeiz auf Laufrekorde oder -erfolge habe ich sowieso nicht. Ich konzentriere mich ja eher auf Kraft/Muskelaufbau. Laufen ist nur ein guter Ausgleich zum Stressabbau, Kopf frei kriegen und Kondition erhalten. Einmal in der Woche reicht dafür. :)

Ausblick aus dem Auto nach dem Laufen im Wald

Geträumt - habe ich Mitte der Woche einen üblen Albtraum über Zombies. Bääääh ich hasse sie! Ich kann sie nicht ansehen und weigere mich immer Walking Dead gemeinsam mit meinen Mann und unseren Freunden anzusehen. Ich sitz dann immer im anderen Raum, im Idealfall mit Kopfhörern um die ekligen Geräusche auszublenden. Seltsam ist nur, weil ich die Woche Null mit Zombies zu tun hatte. Keine Ahnung wieso sie mir unterkamen.... War aber ein sehr beklemmender Traum und wollte dann gar nicht mehr einschlafen, aus Angst weiterzuträumen...


Geguckt - habe ich die 1. Staffel von Stranger Things, was mir sehr gut gefallen hat. Die Retro-Machart war sehr cool und die sehr jungen Schauspieler echt toll! Mich nerven diese 30jährigen Schauspieler die 16jährige darstellen sollen in gewissen Serien ja immer sehr. Gut dass wäre hier auch kein Thema gewesen, da die meisten Figuren noch merklich jünger waren ;) Fazit: große Empfehlung von mir!! Coole Serie!


Gerollt - habe ich am Freitag eine Portion vegane Hirse-Makis für mein Abendessen. Schon ewig nicht mehr gegessen und bekam die Woche irgendwie Lust drauf. Ich bevorzuge ja Makis mit Hirse, da Hirse einige Nährstoffe in größerer Konzentration hat als Reis (vor allem gegenüber weiß polierter Reis - und dunklerer Vollkornkreis klebt nicht so gut). Wenn ihr Hirse esst, solltet ihr ihn immer über Nacht einweichen, dass macht ihn bekömmlicher und weicher. War mega lecker und werde ich mir jetzt wieder öfter machen. Eventuell wieder montags, weil Maki-Montag so cool klingt ;)

Ein Herbstblüher: Fetthenne

Gequält - wurde ich Anfang der Woche von starken Blähungen :( Nach der Zink"Vergiftung" letztes Wochenende, von dem ich euch schon im letzten Private Sunday erzählt habe, war meine Verdauung mega empfindlich und aus dem Gleichgewicht. Die Verstopfung durch die Eisentabletten verschlimmerten das ganze auch noch, sodass ich mir ein paar Tage Obst am Abend verkneifen musste (siehe Beauty Detox Plan). Mittlerweile ist alles wieder gut abgeklungen und ich hab auch wieder mit den Zinktabletten angefangen, jetzt doch immer zum Essen!


Gelöffelt - habe ich diese Woche erstmals mit meinem Oliven-Holzlöffel, den ich letztes Jahr auf dem MPS in Hamburg gekauft habe. Wie ihr wisst esse ich mittags jetzt immer aus einer Pure & Green Edelstahl Lunchbox. Das laute Geschabe und Geklapper von Metalllöffel in der Metallbox machte mich aber wahnsinnig. :D Zum Glück erinnerte ich mich an den hübschen, aber bisher völlig ungenutzten Olivenholzlöffel, den ich als Andenken gekauft habe! Essen macht damit fast noch mehr Freude ;)

Unser erzwungener, großer Asphalt-Wendeplatz für die Müllabfuhr, weil wir an einer Sackgasse gebaut haben
zeigt sich als glückliche Fügung: genial großer Spielplatz für Roller und Inline Skates!

Gespielt - haben wir am Samstag mit unseren Patenkindern (eigentlich ist nur ER unser Patenkind, aber seine 2 Jahre ältere Schwester ist uns nicht minder ans Herz gewachsen). War ein herrlicher, sonniger Tag und auf Instagram konntet ihr uns schon ein bisschen zugucken ;) Sehr gefreut habe ich mich etwas später, als ich mit dem Fußballbegeisterten in der Wiese Volleyball spielte. Und sogar richtig gut!!! Ich dachte erst "oje ok er will Volley spielen, na dass wird sicher schwierig und öde" - aber denkste!!! Konnten richtig gut hin und her spielen. War begeistert! Endlich eine Sportart, wo ich toll mit ihm spielen konnte. Fußball interessiert mich nämlich ziemlich Nüsse :D Ich habe selbst ja 2x 5 Jahre hinteinander Volleyball gespielt. Erst als Jugendliche im Verein, später mit Mitte 20 mit der alten Clique einfach aus Spaß am Spiel. Musste wegen meiner Hände dann leider aufhören, doch eine wöchentliche Belastungsprobe die nicht nötig ist.


Gepimpt - wurde meine neue Lederhandtasche. Habe die hübsche messenger bag, die MissMut seit einigen Monaten ihr Eigen nennen darf, immer angeschmachtet und es fies gefunden, dass diese kompakten Ledertaschen mich optisch und auf Vibe geachtet erschlägt. :( Nach langer Suche und Überlegung fand ich diese etwas abgenutzte Ledertasche ganz günstig auf Etsy und hab zugeschlagen. Daheim dann mit einem Federhalsband und Bergkristall in Form einer Pfeilspitze aufgewertet und die nötige Leichtigkeit ergänzt :) Bin voll happy! Mein Kalender, E-Book-Reader und Kleinkram passt perfekt rein.

Die Äpfel an unserem süßen kleinen Baum sind schon fast so groß wie meine Faust!!!!!

Gekauft - habe ich ein wahnsinnig interessantes Buch über Autoimmunkrankeiten, dass ich euch hier gleich vorab nochmal (meine Lobpreisungen auf Instagram habt ihr vllt mitbekommen) empfehle. Ein eigenes Blogpost folgt garantiert, aber dass dauert noch ein bisschen und ich bin ungeduldig und will es sofort weiterverbreiten. "Autoimmunerkrankheitungen erfolgreich behandeln" von Dr. Susan Blum erklärt die Entstehung von Autoimmkrankheiten, welche Rolle Ernährung, die falschen Lebensmittel, Nährstoffmangel, Metallvergiftung und Stress spielen und wie einfach wir eben diese Krankheiten lindern, stoppen oder teils sogar heilen können!! Obwohl ich wenig neues erfuhr, da ich mich mit dem Thema schon seit Jahren beschäftige, finde ich es eine tolle Zusammenfassung für Neuling und auch eben Auffrischung und Bestätigung für Menschen wie mich. So oft habe ich mir beim Lesen gedacht "JAAA genau deshalb ernähre ich mich so!!!". Also für alle die unter einer Autoimmunkrankheit leiden (hier gehört neben Lupus, Colitis, MS und viele Scheißkrankheiten auch bisschen harmlosere wie zB Psoriasis oder Hasimoto dazu), oder ein enges Familienmitglied damit haben, oder einfach vorsorglich eine Autoimmunkrankheit vermeiden wollen: kauft und lest das Buch!! Es ist wirklich sein Geld wert!

So, dass war meine Woche :)
Kennt ihr "Stolz und Vorurteil" und wie findet ihr das Buch?
Habt ihr ein Lieblingsbuch?
Kennt ihr die Serie "Stranger Things"? Fandet ihr sie auch cool?
Zombie-Fan oder Horror davor?
Mögt ihr lieber Hirse oder Reis? Oder abwechselnd und gleich?
Habt ihr auch eine Autoimmunkrankheit? Wie geht es euch damit? Seid ihr der Typ Mensch, der hinnimmt und aufgibt, oder sich querstellt und etwas aktiv für sich tut? Blinder Glaube an den Arzt, oder eigenverantwortlich am Hinterfragen?

Sonntag, 3. September 2017

Private Sunday - Gedingens

Hallo ihr Lieben!

Ich nutze den Jahreszeitenwechsel und reaktiviere eine alte Bloggerroutine - den sonntäglichen Wochenrückblick im Gedingensstil. Das letzte Private Sunday war Anfang Juni, danach kam irgendwie der Sommer dazwischen. :D Hab viel offline verbracht, die Sonne genossen und wenig fotografiert, dass ich am Sonntag zeigen könnte. Aber nun ist der Herbst da und der bedeutet für mich: mehr inne halten, Gang runterschalten, gemütlich daheim Tee trinken, viel mit den Katern kuscheln (die den Regen und die Kälte draußen meiden) und den Garten draußen im Regen betrachten ;)
Was war die Woche so los?

Einsame Clematis Blüte hat es bis nach oben geschafft und blüht seit einigen Tagen


Geguckt - habe ich die letzte Folge Game of Thrones Staffel 7 und OMG war das wieder toll!! Sehr spannend, haben sehr mitgefiebert und gebangt um einige Figuren und Handlungen. Bin mit dem Ende sehr zufrieden - aber jetzt heißt es wieder warten.... Mindestens 1 volles Jahr!! Boah wie soll man das aushalten?! Die 7 Wochen sind viel zu schnell vergangen. Finds auch schade, dass sie nur 7 Folgen gemacht habe, gäbe noch einige Handlungen oder Geschichten die nicht erzählt wurden. Einige Figuren kamen viel zu kurz und kamen kaum vor.

Sonnenaufgang auf dem Weg in die Arbeit

Gecheckt - wurde meine Gebärmutterschleimhaut Mitte der Woche in der Kinderwunschklinik. An Zyklustag 57 hatte ich einfach keine Lust mehr zu warten und machte einen Termin. Wie vermutet ist die Schleimhaut kaum aufgebaut, daher auch keine Blutung. Da konnte ja nichts abgehen quasi. Bekam Tabletten für 10 Tage, welche diese eben aufbauen sollen und dann die Regelblutung auslösen. Dann können wir hoffentlich in wenigen Wochen den neuen IVF-Versuch starten! Drückt uns die Daumen! Wir können jedes Gebet und Wünsche gut gebrauchen.

Endlich wieder Herbstdeko!! Meine Lieblings-Dekozeit

Gestöhnt - habe ich am Tag nach einer kleinen Trainingsänderung. Statt der Kniebeugen mache ich jetzt nämlich Ausfallschritte quer durchs Erdgeschoss mit den 9kg Hanteln als Beschwerung. Während des Trainings kam mir das gar nicht so arg vor. Aber uiui ich spürte den Po noch 2 Tage lang :D Sehr gut!
Gekostet - habe ich andere Pflanzenmilchsorten. Standardmässig trinke ich immer von Alpro die Soja Light, aber ich versuch mal meine Routine etwas zu durchbrechen und was neues zu testen. Große Überwindung für mich Routinemensch! Momentan koste ich die Cashewmilch und ist ganz gut, merke nur wenig bis gar keinen Unterschied und das coole: sie hat nochmal bisschen weniger kcal :)


Regenwetter = Kuschelwetter hihi

Gelitten - habe ich von Freitag auf Samstag ziemlich. Falls ihr bei den Instagram-Storys mitgeguckt habt, wisst ihr dass mir mit den Eisentabletten leichten Zinkmangel beschert hat. Jaaa ich bin doof und selber Schuld. Wusste doch um die Konkurrenz von Eisen und Zink, habs nur irgendwie verdrängt. Nun nehme ich seit wenigen Wochen abends Zink, aber darauf reagiere ich etwas empfindlich manchmal. Nicht immer und noch nie so arg wie diesen Mal. Bekam schon am Abend Magenschmerzen und wachte mit ziemlich hartnäckiger Übelkeit und weiterhin Magenschmerzen auf - um 6 Uhr am Samstag :( An Schlafen war nicht mehr zu denken, also bin ich auf und hab versucht mit Ingwer- und später Kamillenblütentee Linderung zu finden. Bäh echt übel (also die Schmerzen, nicht der Tee! Der war lecker!). Ab sofort nehme ich die Zinktabletten zum Essen. Hoff dann ist mein Magen ruhiger.

Abendessen der Woche: leckere rote Rüben aus dem Garten

Gegessen - habe ich die Woche mein leckeres rote Rüben Gericht, welches ich euch letzten Sonntag schon auf Instagram in den Storys gezeigt habe. Rezept ist sehr einfach, für 4 Portionen nahm ich: 500g rote Rüben (rote Beete), 1 Zwiebel, 1 Paprika, 2 Karotten, 400g Tofu und je Portion 80g Erbsennudeln. Rote Rüben über Dampf dünsten lassen bis sie weich sind. Zwiebeln, Karotteln, Paprika und Tofu anbraten, Rüben am Ende dazu und das ganze mit 100ml Wasser aufgießen und pürieren. Mit den 4 Min gekochten Erbsennudeln vermischen und fertig!! Unglaublich lecker und einfach. Ich liebe den erdigen Geschmack von Roten Rüben. Mein Mann bekam auch eine Portion und fand es sehr gut und darf ich ihm öfters was abgeben :)

Wie war eure Woche? 
Habt ihr auch GOT geguckt?! Habt ihr eine Lieblingsfigur? Was denkt ihr passiert in der letzten Staffel nächstes Jahr? Bitte keine Spoiler, solltet ihr gewisse Drehbuch-Infos gelesen habt, die im Internet kursieren!!!!
Habt ihr schon ein leckeres Herbstgericht gekocht? Was verbindet ihr mit Herbst kulinarisch? Worauf freut ihr euch schon? Ich hab schon die ersten Kürbisse gekauft und will Kürbisgulasch machen nächste Woche :)

Donnerstag, 31. August 2017

Pure and Green Bestellung

Hallo ihr Lieben!

Neulich bin ich ganz schlimm angefixt worden von Materialfehler und MissMut, als wir uns über dichte Lunchboxen unterhielten. Ich weiß ehrlich nicht mehr wie die Unterhaltung genau ablief, wer womit anfing, aber schlussendlich empfahl uns M-Fehler ein paar Anbieter zu Edelstahl-Lunchboxen und Flaschen. Ich habe mir die Links gespeichert für später und erst mal vergessen... bis mein Mann letzte Woche mit einer kaputten Glasflasche heimkam und erzählte er hätte den ganzen Shake über den Bürotisch verteilt. Auweh!! Irgendwie hat sich der Glasboden von der restlichen Flasche gelöst und eine mega Sauerei verursacht.
Dass war die Notwendigkeit/Gelegenheit neue Sachen zu bestellen und einen der Edelstahl-Varianten zu probieren. Ich verließ mich auf M-Fehlers Empfehlung und schaute mich bei Pure and Green um, die mir gleich sehr sympathisch waren.

950ml Brotzeit klick Brotdose dicht verschließbar
500ml Thermoflasche 24bottles in atlantic-bay
500ml Edelstahltrinkflasche 24bottles in ice-white

Kurzum habe ich 2 neue Flaschen bestellt für unsere morgendlichen Shakes und eine Lunchbox mit dichtem Deckel für mein Mittags-Müsli. Die blaue (atlantic-bay) Flasche ist für meinen Mann und sogar eine Thermoflasche, da er den Shake mit Eiswürfeln gekühlt über den ganzen Vormittag verteilt trinkt, während ich die Flasche immer im Büro-Kühlschrank stehen habe und um 9 Uhr in einem 10-Zug austrinke - Thermo ist also für mich nicht notwendig. ;)


Mal im Größenvergleich mit meinen bisherigen Glasboxen. Von denen hab ich sehr viele, weil ich sie außer fürs Mittagsmüsli natürlich auch fürs Abendessen, Einfrieren usw. verwende. Und daheim ist es ja nicht schlimm, dass sie um soviel schwerer sind. Aber für unterwegs sind die Edelstahl-Boxen echt cool! Soviel leichter!! Halb so schwer, dass spürt man sofort.

24bottle Flaschen 500ml vs Glasflaschen mit 600ml

Bei den Flaschen ist der Gewichtsunterschied auch stark spürbar. Aber vor allem die Bruchsicherheit war mein Hauptgedanke. Mochte die Glasflaschen sonst sehr gerne, aber sehr beruhigend, dass mit den Edelstahlflaschen nichts passieren kann.


Dass ist also mein neues Lunchzeug fürs Büro. Bin erleichtert, dass ich doch die 950ml Brotbox genommen habe, nicht die kleinere mit 650ml. Von den Maßen her sind sie fast gleich, nur 2cm höher. Ist eine gute Größe für mein Mittags-Müsli mit Obst. Hab nach oben lieber ein bisschen Luft zum Umrühren.


Heute gleich im Erstgebraucht für euch Dokumentiert :) 
Und es gibt eine kleine Rezeptänderung. Nach Heikes interessantem Blogartikel, zum Thema Haarausfall nach Geburt, hab ich Hafer- und Hirseflocken mal kurz verglichen in Sachen Nährwerte. Beim Eisen sind sie fast gleichauf, doch Hirse hat klar die Nase vor bei Vit B6, Vit E und Zink!! Hafer hätte dafür mehr Kalium, Kalzium, Schwefel und Phosphor. Hmmm....
Da es keinen klaren Sieger gab und ich mich nicht entscheiden konnte/wollte, hab ich seit diesem Vergleich einfach gemischt.
35g Haferflocken + 35g Hirseflocken. Ergibt 70g Müsliflocken.


Um nicht immer eine Tasse anzukleckern, durch das Abmessen von 200ml Pflanzenmilch, hab ich mir einmal abgewogen wieviel Gramm 200ml Sojamilch ist ;) Seitdem gebe ich einfach nur solange Flüssigkeit dazu, bis ich auf ca. 260g bin (dass ist inkl. der 70g Flocken). Sehr praktisch!


Das Müsli bereite ich immer am Vorabend zu und stelle es in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen kommt dann noch frisches Obst dazu und fertig! Heute gab es 1 Apfel und 100g gefrorene Brombeeren aus dem eigenen Garten (hab Unmengen eingefroren, soooo cool!). 

Die 950ml Lunchbox hat hier die perfekte Größe!! Und sie hielt gut dicht und war schnell zu reinigen nach dem Essen. Auch mein Mann fand den 24bottles Thermoflasche heute sehr angenehm und ist zufrieden :)

NACHTRAG: Ich empfehle zum Daraus-Essen eventuell Holzlöffel oder -besteck. Das laute Schaben und Klappern von Metall auf Metall ist echt nervig und unangenehm. Pure & Green bietet aber sogar auch Bambus Besteck und Löffel an ;) Oder ihr besorgt euch Olivenholzlöffel, die gibts in vielen Geschäften ganz unkompliziert zu kaufen.

Wie transportiert ihr euer Mittagessen?
Noch in Plastik, Glas oder Edelstahl?
Kennt ihr die Pure and Green Produkte schon?
Esst ihr lieber Hafer- oder Hirseflocken? Oder vllt Reisflocken?
Ich teste demnächst noch andere Pflanzenmilch mit weniger kcal (Cashew und Mandel-Kokos!), welche verwendet ihr am liebsten?

Samstag, 26. August 2017

Spätsommer-Ernte

Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich das strahlende Sommerwetter genutzt und nach langer Zeit mal wieder ein paar hübsche Haarfotos für euch gemacht. Mit Stativ und Selbstauslöser bin ich nicht so flexibel und auf viel Glück angewiesen, aber hat wohl genügt und die Sonne tat ja sowieso ihr übriges und bescherte mir strahlend hellblonde Haare :)


Meine Haare sind immer so zwischen Tiefe Taille und Hüfte. Vor ca. 1 Woche habe ich ein bisschen getrimmt und die Spitzen etwas verdichtet. Da ich aber nicht mehr messe, kann ich euch keine Zahlen nennen. Ich lass einfach wachsen, trimme alle paar Monate und genieße sie viel offen.


Finn war neugierig was ich hier mitten im Erdbeerbeet machen. Ja, dieses dicht bewachsene Zeug sind Erdbeeren. Ich hab unterschätzt wieviele neue Triebe Erdbeeren nach der Ernte bekommen. Eigentlich soll man die alten Pflanzen rausreißen und nur die neuen wachsen lassen. Da die neuen ertragreicher sind. Ich lasse es jetzt mal drauf ankommen und notfalls reiß ich nächstes Jahr alles raus und setze neu an. Man lernt aus Fehlern und Eigenerfahrung.


Die Hose ist neu und sitzt sehr gut - aber mein Po ist sehr flach und unauffällig. Darüber habe ich mich neulich mit Materialfehler und MissMut unterhalten. Ist ja immer so, dass man genau das anschwärmt, was man selber nicht hat. Aber ist nun mal leider genetisch einprogrammiert, dass ich hauptsächlich am Bauch Fett ansetze und mein Po immer gleich bleibt. Jammern auf Luxusniveau, ich weiß! :D


In den letzten Monaten habe ich meine Stilfindung ziemlich in den Hintergrund gedrängt. Es waren einfach andere Themen, allen voran der Kinderwunsch, wichtiger und beherrschten mein Denken sehr stark. Momentan häng ich aber in der Warteschleife... Die Gebärmutterspiegelung vor fast einem Monat ergab nichts negatives. Alles gesund und munter da in mir! Nun heißt es warten zur nächsten Periode und dann können wir den nächsten Versuch starten. Nur... sie will nicht kommen. Ich bin schon bei Zyklustag 51!! Hach! Ich hatte schon früher sehr lange, unregelmäßige Zyklen (36-40), aber jetzt nach 3 hormongesteuerten Zyklen ist mein Körper vielleicht verwirrt und faul. Noch dazu die Vollnarkose, was auch Zyklusverschiebungen nach sich ziehen kann. Kurzum: völlig normal, aber nervig. (Und nein eine ungeplante Zufallsschwangerschaft ist zu 99% nicht möglich)
Aber diese Warteschleife gibt mir Zeit und Platz in meinen Gedanken für anderes. Zeit für Sport und Platz für eben Stilfragen. Und gerade teste ich aus ob ein bisschen Yoga-Touch zu mir passt. Das lässige, sportliche und ruhige passt ja zu mir. Wie man das in Kleidung und Schmuck umsetzt, ist immer die große Frage, aber mal gucken!



Nach dem Fotografieren hab ich mir schnell Bikini angezogen (war gegen Mittag einfach zu heiß) und begann mit der Ernte bzw. Pflege des Gemüsegartens. Das Unkraut ist hartnäckig und einiges gehörte dringend geerntet, weil schon so riesig. Hier im Bild seht ihr Kohlrabi (links im Schatten), Karfiol (mittig) und ein wuchernder Kürbis, der leider einige Pflänzchen die Sonne nimmt.


Rote Rüben, Karfiol und Kürbis kämpfen um genug Platz in der Sonne.


Unser erster Kürbis wächst schon gut!!!


Einige Kohlrabiknollen sind leider etwas angeknabbert und deformiert.


Finn musste neugierig die noch leere Schale beschnüffeln.


Aber dann raschelte es im Brombeerbeet und er ist schnell los nachgucken!


Unsere Brombeeren sind meeeeega! Ernte jedes Wochenende 2-3 große Schalen voll, die ich dann gleich einfriere, um sie täglich frisch fürs Müsli aufzutauen. Genial! Hab schon eine volle Lade im Gefrierschrank nur mit Brombeeren!! :D Daher habe ich heute meine Freundin Lincy zum Ernten eingeladen, die daraus Saft machen möchte. Ihre mitgebrachte Schüssel war schnell voll und wir haben noch eine zweite von mir gefüllt für sie.


 Geerntet habe ich 5kg rote Rüben (rote Beete) und 3kg Kohlrabi.



Manche waren echt riiiiesig!!! 


Nachdem das Gemüsebeet halb geleert wurde, hab ich nochmal vier kleine rote Rüben eingepflanzt. Ich liebe sie ja sehr und sollen auch gut in den Herbst hinein wachsen. Bin gespannt!

Wie geht es eurem Gemüse- oder Balkongarten?
Seid ihr noch in Gieß- und Pflegelaune, oder lässt die Begeisterung nach dem sehr heißen Sommer nach? Ich muss zugeben ich freue mich schon ein bisschen auf Herbst und werde etwas faul draußen. Zieht mich schon ins Innere und will hier alles gemütlich und schön herrichten. Dabei ist noch nicht mal September! :D
Habt ihr auch so "Problemzonen" oder Wünsche an eurem Körper, die aber rein genetisch nicht machbar sind? Schwärmt ihr andere Figurtypen an und müsst lernen den eigenen einfach zu akzeptieren und lieben?
Kennt ihr Zyklusverschiebungen durch Vollnarkose? Wie lange hat es bei euch gedauert? Oder kennt ihr sie von anderen Faktoren? Stress, Krankheit? Was war euer längster Zyklus? Habt ihr Tipps wie ich meinen Körper wieder sanft einen Schupps geben kann?