Sonntag, 27. November 2016

Private Sunday: Gedingens

Hallo ihr Lieben!

Ein sehr außergewöhnliche Woche ist rum und ich habe viel zu berichten!



Gekocht - habe ich diese Woche fast täglich Hirse und damit ein perfektes Abendessen gefunden. Am Vorabend einfach in Wasser einweichen, damit die Hirse ca. 24 Std. fermentiert (das macht sie bekömmlicher und weicher) und dann je nach Lust und Laune zubereiten. Drei Varianten habe ich gefuttert: Gemüse-Curry, Apfel-Rosinen-Zimt und Lachs mit Gemüse, wie hier fotografiert.


Gefilmt - und online gestellt habe ich diese Woche, wie Finn mich abends begrüßt. Habt ihr es gesehen? Uuuuuuunglaublich süß!!!!! 

Leider immer noch kein Schnee, nur neblig und trüb

Geguckt - haben wir gestern den neuen Potter-Film im Kino. :) Ich find die Kritiken rückblickend aber sehr übertrieben. Besser als der letzte HP-Film ist er nicht. Auch nicht actionlastiger, er hat genauso ruhige Phasen. Generell kann man die Filme nicht wirklich vergleichen. Viel zu unterschiedliche Handlung und Figuren, schon alleine das Alter. Aber ich fand den Film sehr gut :)

Mit noch tauber Oberlippe und Nase fällt das Lächeln schwer

Geniest - habe ich am Donnerstag Abend mit unfassbaren Folge: Ich habe mir ein Stück Zahn ausgeniest!?! Noch dazu vom Schneidezahn. Bin gleich panisch zum Spiegel, aber man sah es zum Glück nicht. Dafür war mein Schneidezahn nun halb so dünn und ich fuhr dauernd mit der Zunge in ein großen Hohlraum... Freitag verbrachte ich dann mit viel Telefonieren und nach 6 Absagen bekam ich endlich eine freundliche Zusage, dass ich am Samstag einfach zum Notdienst kommen soll. Schmerzen hatte ich ja (noch) nicht, aber ich wollte nicht bis Anfang Dezember warten. Ich muss zugeben, ich bin ja echt kein braver Zahnarztgänger. Hatte bis Mitte 20 schreckliche Zahnarztpanik und früher wäre ich heulend zusammen gebrochen, bei der Aussicht zum ZA zu müssen. Mittlerweile habe ich das überwunden und nur eine nervöse Magenverkrampfung ist zurück geblieben. Die Behandlung war dann echt "angenehm", der Arzt total entspannt und nur die Spritze tat kurz weh.
Gekauft - habe ich mir anschließend im Wollladen dieses wunderschöne Tuch, als Belohnung für meine Tapferkeit ;) War kein geplanter Kauf, aber als ich den Laden schon mit Wollknäuel verlies, kam ich an dem Tuchständer vorbei und sah diese tollen Farben.


Gematscht - habe ich Amaranthbällchen für einen Arbeitskollegen von meinen Mann. Der ernährt sich großteils vegan und das wurde bei der Weihnachtsfeier irgendwie ignoriert. Jetzt hat mein Mann mich gebeten Nachtisch für ihn zu machen :) Sehr liebe Idee und da Honig ok war, hab ich schnell ein Glas mit den Bällchen gefüllt und weihnachtlich dekoriert. Die Zutaten habe ich sowieso immer daheim.


Geschmückt - habe ich gestern Nachmittag unser Haus. Die Herbstdeko wurde wehmütig weggeräumt und die Advent/Weihnachtsdeko hervor geholt. Dieses Jahr verzichten wir vermutlich auf einen Weihnachtsbaum, weil wir keinen Besuch bekommen, da möchte ich dann anderswo mehr dekorieren. Die Lichterketten draußen habe ich auch angebracht, die dürfen heute zum 1. Advent das erste mal leuchten.


Getestet - wurde gestern sehr fleißig das HTC-VIVE für die Weihnachtsfeier meines Mannes. Er arbeitet in der EDV/IT-Branche und als Unterhaltung wurde dieses virtuelle Spielesystem zur Verfügung gestellt. Und als Vorbereitung hat er es bei uns im Wohnzimmer aufgebaut und getestet, ob alles funktioniert, welche Spiele am besten geeignet sind und wie man andere am einfachsten die Handhabung erklärt. Dafür haben wir eine Rundmail an Freunde und Verwandte geschickt und zum Testen eingeladen :D War sehr lustig meinen Papa beim Streicheln des virutellen Roboterhund zu sehen, oder meine Schwester, die elegant und gekonnt Angreifer mit Pfeil und Bogen abwehrte.


Gezockt - habe dann sogar ich sehr begeistert, obwohl ich mich sonst nicht sehr für PC/Konsolen-Spiele interessiere. Aber mit der Brille ist man mitten drin, die Sensoren registrieren alle Bewegungen, die Grafik ist echt beeindruckend und in Kampfspielen muss man sich richtig umsehen wie im echten Leben. Besonders gut gefallen hat mir das Bogenschießspiel, wo man niedlich animierte Angreifer vom Burgturm aus abwehren muss. Geht ganz schön in die Armmuskulatur, wie auch meine Schwester merkte. :D 

Wie war eure Woche so?
Habt ihr euch schon auf den 1. Advent gefreut?
Wart ihr schon auf einem Weihnachtsmarkt?
Wie geht es euch beim Thema Zahnarzt? Panikpatient wie ich früher?
Habt ihr den neuen Potter-Film schon gesehen? Wie findet ihr ihn?
Seid ihr Gamer/in oder könnt ihr damit (auch) wenig anfangen?
Schon weihnachtlich dekoriert oder ist euch das noch zu früh?
Habt ihr das Finn-Video gesehen?!

Sonntag, 20. November 2016

Private Sunday: Gedingens

Hallo ihr Lieben!

Wieder eine Woche rum und ich muss überlegen, was ich so getrieben habe...

Gestürzt - bin ich ja montags beim Walken den Berg runter gleich drei Mal. Echt ärgerlich, aber selber Schuld :D Wetter schlecht beobachtet und nicht nachgedacht. Und IMMER vorm Wegfahren die Batterien an der Stirnlampe checken - nicht erst oben, wenn es zu spät ist. Halb erfroren aber froh es überlebt zu haben, habe ich dann daheim noch schnell ein Foto gemacht für euch:

Winteroutfit zum Nordic Walken und Laufen

Gesungen - habe ich diese Woche mehrmals laut bei diesem Lied. Pizzera & Jaus - Jedermann. Momentan eines meiner Lieblingslieder, obwohl der Text ja etwas deprimierend ist. Besingen sie doch das Ende einer Beziehung in der man mehr investiert und Herz gesteckt hat, als der andere. Finds schön, dass in den letzten Jahren immer mehr österreichische Bands und Sänger gefördert und bekannt werden. Und da sind richtig gute dabei, die sich mit internationalen Stars messen können!


Gelacht - habe ich über meinen Mann diese Woche sehr oft. Den Katerdialog habe ich euch schon in Instagram gepostet, aber den zweiten habe ich aus einer Email an eine Freundin kopiert. Hab von Schatz die Erlaubnis, dass ich euch ein bisschen an unserer Alltags-Komik teilhaben lassen darf :) Seitdem er ständig von mir mit MBTI und den Funktionen aufgeklärt wird, hat er ziemlichen Spaß daran, dass ISTP die coolsten Checker sind :D Der rechte Dialog entstand um 2 Uhr morgens, als wir beide durch irgendwas wach wurden.
Gefreut - habe ich mich darüber, dass Materialfehler eine meiner Lieblingsreihen auch so toll findet wie ich. Daughter of Smoke and Bone hat sie nach meiner dringenden Empfehlung gestartet und nun bekomme ich laufend aufgeregte Nachrichten wie spannend und gut das Buch ist. :)

Finn machte bei dem Putznachmittag gleich mit ;)

Geplaudert - habe ich gestern bei meiner Besten in Wien den ganzen Nachmittag lang. Die große Entfernung macht Besuche zu etwas Besonderem und oft sehen wir uns monatelang nicht. Da habe ich die Zeit sehr genossen, nur mit ihr alleine einige Stunden über alles reden, was die letzten Monate so passiert ist. Das süße kleine Baby hier im Bild ist ihr jüngster und ein ganz braver süßer Kerl!
Geputzt - und gekehrt wurde heute gemeinsam, bei strahlendem Sonnenschein. Meine kleinen Schwester lud sich nämlich zum Autoputzen bei uns ein, weil wir viel Platz und Ruhe haben. Während sie dann mit dem Kärcher ihr Auto wusch, habe ich das Herbstlaub vorm Haus gekehrt - war auch dringend mal wieder notwendig.


Gebastelt - habe ich heute Nachmittag dann endlich einen Parandi, nach Heikes Anleitung. Wollte ich schon seit Monaten mal probieren und das passende Garn liegt auch schon ein paar Wochen daheim rum. Echt lustig so ein langer Rapunzelzopf!! :D Farblich mag ich das Grün total gerne, aber er ist viel zu lang für den Alltag. Müsste den Parandi kürzen, damit er nur als Farbfleck meinen normalen Flechtzopf aufwertet. Mal gucken!
Gewundert - habe ich mich über das plötzliche Übergeben am Freitag Nachmittag, nachdem ich roten Beerensaft auf fast nüchternen Magen getrunken habe. Seither ist nichts passiert und es geht mir prima. Wird wohl nur der Saft gewesen sein. Echt seltsam, aber andere Erklärung gibt es bisher nicht.

So nun ist es schon spät und ich muss noch Haarewaschen, bevor ich mich zu Finn ins Bett schmeiß und weiter lese. Arbeite mich noch immer durch Mortal Instruments, zum letzten finalem Buch, dass mir noch fehlt. Danach will ich die His Dark Materials Reihe anfangen, die mir Materialfehler empfohlen hat.


Wie war eure Woche?
Kennt ihr die Bücher die ich hier erwähne?
Sind die Ehe-Dialoge nur für mich so lustig oder auch für außenstehende?
Habt ihr schonmal einen Parandi gebastelt?
Freut ihr euch schon auf die Adventzeit?

Freitag, 18. November 2016

Hochnebel

Hallo ihr Lieben!

Es gibt noch einen zweiten Grund, wieso es weniger Bilder gibt als früher. Denn obwohl ich nicht mehr tägliche dutte, mache ich ja dennoch Sport und regelmäßig im Wald - wo sich Bilder anbieten. Doch mit der neuen Kamera sind auch meine Ansprüche gestiegen und Handyfotos sind mir mittlerweile ein Graus ^^ Nur die Kamera kann ich sehr-sehr schlecht beim Laufen mitnehmen, das Handy ist sowieso eingesteckt - aber ich hüpf doch nicht mit der Kamera durch den Wald....


Heute bin ich aber extra für euch nach dem Laufen nochmal zurück in den Wald und hab ein paar Fotos geknipst :) Um eine kleine Begeisterungswelle auszubreiten wie toll Laufen jetzt im Herbst und Winter ist. Man benötigt nicht strahlenden Sonnenschein - zumindest nicht immer.


Die Woche war ich morgens echt sehr müde, müder als sonst, obwohl ich brav 7-8 Std. Schlaf geschafft habe. Es ist oft nicht leicht mich abends vom Buch loszureißen :D Aber ich habe mich dennoch jeden Abend zu Sport überredet und diese Woche einen fantastischen Schnitt hingekriegt! Mal sehen wie sich das im restlichen November entwickelt.


Heute bin ich auf jeden Fall die 9km Strecke im Wald gelaufen und obwohl ich das letzte Mal im.... (mal in Runtastic nachgucken...) August (!!!) laufen war, lief es sehr gut und konnte an den alten Zeiten anschließen. 9,15 km in 1 Std. 12 Min.


Die Temperaturen steigen momentan wieder. Heute lief ich bei +5°C, das ging ganz gut. Montag bin ich bei knapp unter 0°C den Berg hochgewandert (oben sicher nochmal kälter!), dass war eine bescheuerte Idee. Es war eisig und oben angekommen merkte ich, dass die Batterien an meiner Stirnlampe leer waren.... Ganz toll! Der Weg total rutschig und ich hatte nur das Sternenlicht als Hilfe. Bis zur halben Strecke hinab bin ich 3x ausgerutscht und aufs Knie gefallen. Ich war kurz davor bockig-heulend am Straßenrand meinen Mann anzurufen, er solle mich SOFORT hier abholen :D


Dagegen ist die Strecke im Wald besser. Zwar auch hügelig, aber selbst wenn es eisig wäre, ist es nicht so rutschig weil Waldboden uneben ist und man da leichter Halt findet und darüber läuft. Berg-ab auf Asphalt ist miiiiies, glaubt mir :D


Ich bin außerdem leicht zu erkennen: ich bin die Verrückte, die am Straßenrand, am Boden oder sonst wo Dinge fotografiert. :D Macht jetzt mit der Kamera auch sooooo viel mehr Spaß!! Ich bereue den Kauf überhaupt nicht. Bin Annii soooo dankbar, dass sie mir diese empfohlen hat. *dickes Bussi*


Daheim passierte dann etwas extrem ungewöhnliches, woraus ich noch nicht ganz schlau bin. Sehr plötzlich wurde mir flau und mein Mund war voller Speichel. Ich bin sehr froh, dass ich gerade im Bad war und duschen wollte ... so hatte ich nicht weit, als mein Magen plötzlich den Beerensaft wieder rausbeförderte, den ich auf dem Heimweg als Durstlöscher im DM kurz geholt hatte. Bin froh, dass mein Magen sonst sehr leer war :D Ja lecker ich weiß, sorry! 
Ich war ziemlich fassungslos! Das letzte Mal, als ich mich übergab war ich ein Kind! Sprich: die letzten 15 Jahre hatte ich nie Magendarmgrippe oder sonstige Probleme. Selbst als mir im Mai so extrem schlecht war durch die Mörderkopfschmerzen, dass ich mich fast unterm Autofahren übergeben hätte, hab ich durchgehalten.
Wenige Zeit später war der Spuck vorbei und mir gehts prima.... Das Abendessen habe ich zwar sehr suspekt gegessen, aber alles fein bisher. Was das wohl war?? Habe ich den Saft zu schnell getrunken und nicht vertragen? Er war ja pur und ich trinke sonst nur Wasser oder Tee.
Drückt mir die Daumen, dass es ein einmaliger (R)Ausrutscher war ;)

Mögt ihr Nebel und düstere Herbsttage?
Fühlt ihr auch die Wintermüdigkeit?

Samstag, 12. November 2016

12 von 12 im November 2016

Hallo ihr Lieben!

Mein heutiger Tag startete etwas abrupt, als mein Mann ungewohnt früh aus dem Bett fuhr und runter ins Büro lief, weil irgendeine Online-Aktion endete. "Ungewohnt früh" heißt bei ihm 9:30 Uhr :D Da er normalerweise weit nach Mitternacht erst ins Bett geht, steht er am Wochenende immer viel später auf als ich.


Daher lag ich etwas irritiert und noch müde im Bett und beobachtete die Kater, die fröhlich mit dem neuen Karton spielten. Schatz war so nett und brachte mir meine Kamera hoch und ließ die Rollos hochfahren, damit ich gemütlich vom Bett aus Fotos machen konnte und mit dem "12 von 12" anfangen konnte.


Gegen 10 Uhr, nachdem ich mich im Bad kurz kultiviert habe, bin ich runter ins Büro und Schatz zeigte mir was Finn angestellt hat.... Das war mal eine Klopapierrolle, Überreste von der schlimmen Erkältung und als uns die Taschentücher ausgingen.


Scheinbar irre lustig damit zu spielen. Vor wenigen Wochen sah das Badezimmer auch so aus...


Während mein Mann mit Finn im Büro seinen Spaß hatte, habe ich Tee in der Küche vorbereitet und mit Jon gekuschelt. Die Katzenklappe war schon offen, aber den beiden war es wohl zu kalt. Eigentlich hatte ich gehofft ich könnte an diesem "12 von 12" die ersten Schneebilder posten. Aber der Schneeregen schmolz sofort wieder und so war es nur nass und kalt - nicht weiß und zauberhaft.



Da ich erst am Nachmittag einkaufen konnte, saß ich etwas ratlos im Büro und wusste nicht was ich tun soll :D Echte Luxusprobleme oder? Aber das passiert, wenn meine Routine unterbrochen wird, ich bin plötzlich planlos.

Glas-Stövchen für unsere Teekanne

Wir haben dann eine Stunde CNN geguckt und über Politik, Weltherrscher und Utopie diskutiert. Die Entwicklung dieses Jahr, sowohl im Ausland als auch im wunderschönen Österreich, sind sehr-sehr beängstigend und fassungslos für mich.


Gegen 11 Uhr brauchte ich eine Politik-Auszeit und habe mich in die Küche zum Frühstück zurück gezogen. Nebenbei Einkaufszettel geschrieben und mit meiner besten Freundin gewhatsappt - die mir die ersten Schneefotos schickte - aus Wien. Manno wieso schneit es dort früher??

Finn macht Yoga hinterm Laptop :D

Gegen 12 Uhr bin ich wieder ziellos ins Büro zu meinen Mann, hab ein bisschen gesurft, mit ihm Star Trek (die guten Folgen mit Piccard!) angesehen und darauf gewartet, dass es später wird :D Draußen war es leider zu nass und ungemütlich, sonst hätte ich ein bisschen im Garten verwelkte Blumen weggeschnitten. Nicht notwendig, aber ein netter Zeitvertreib.


Finn fand es draußen auch zu ungemütlich und putzte sich die nasse, dreckigen Pfoten - auf meinem Schoß natürlich! Auf Frauchens Schoß ist sowieso immer alles besser. Ich weiß noch nach der Kastration, wankte er völlig benebelt durchs Wohnzimmer auf mich zu und blieb erst beruhigt liegen, als er auf meinen Schoß geklettert war. Da schlief er dann seine Narkose aus. Hach mein süßer!


14 Uhr - eeeendlich kann ich mich auf machen zum Einkaufen!! Weil mein neuer hübsche Schal kein Loopschal ist und ich den Ausschnitt meines Longshirts aber bedecken wollte, hab ich die Libellenbrosche angesteckt. Sehr praktisch und sieht süß aus. Eine goldene Brosche in keltischer Form oder etwas anderes wäre noch cooler...


Der Grund wieso ich so spät erst einkaufen konnte: ich sollte um 15 Uhr meine kleine Schwester abholen. Und zweimal wegfahren wäre uneffizient und unnötige Umweltbelastung gewesen. Nach einer Runde Lebensmittel besorgen und der erfolgreichen Suche nach Thermoleggins für meine kleine Sis, sind wir heim zu uns und ich habe ein paar Bewerbungsbilder für sie gemacht. Bei uns ist das Licht drinnen besser und ich habe ja meine tolle Kamera :) Die Fotos sind sehr schön geworden und wurden auch prompt auf Facebook und Instagram als neues Profilbild genommen, yeah!


Leider lies ich mich zu einer Pizzabestellung überreden. Mein Schatz hat sich welche gewünscht und da wir seit Wochen keine mehr hatten, hab ich zugesagt - und selbst auch eine gegessen. Leider wollte ich dieses Mal mutig meine Routine durchbrechen und bestellte eine andere - tja.. Ende vom Lied: never chance a running system :D Wenn man schon ausnahmsweise sündigt, dann doch bitte mit altbewährtem, das wenigstens schmeckt und gute Laune produziert. Spinatpizza ist definitiv besser. Mais ist echt nicht mein Ding, bäh! (Ich hoffe Heike, falls sie mitliest, lacht mich nicht aus :D Habe ich ihr letzte Woche noch gemailt, dass ich jetzt einige Zeit ganz brav und streng mit mir sein will. Ja ehm... ich bin schwach! Aber gut, ich habe keine Intoleranzen oder sofortige Probleme, von einzelnen Ausnahmen.)

Danach haben wir uns "10 Cloverfield Lane" angesehen. OMG wie spannend!!! Ich kann nicht behaupten, dass ich alles gesehen habe. Musste mich mehrmals hinter dem Kissen verstecken - bis mein Schatz ihn mir wegnahm und ich die Hände panisch vors Gesicht schlug :D Ich bin einfach echt ein Angsthase!! Aber ein guter Film... sehr spannend!

Tja das war mein Tag. Mehr "12 von 12" findet HIER!

Wie war euer Samstag? Habt ihr schon Schnee??
Habt ihr den Film schon gesehen? Wie fandet ihr ihn? Seid ihr auch so ein Angsthase, der sich die halbe Zeit die Augen zuhält wie ich?
Wie gefällt euch die Libellenbrosche?
Was sagt ihr zur US-Wahl und sprecht ihr daheim über Politik oder wenig Interesse daran?
Habt ihr auch beim "12 von 12" mitgemacht?

Mittwoch, 9. November 2016

Täglicher Feenzopf

Hallo ihr Lieben!

Leser die mir schon länger als 10 Monate folgen, werden vermutlich meine regelmäßigen Duttfotos vermissen. In den ersten Blogjahren gab es nicht selten mehrmals in der Woche Beiträge von meinen Alltagsdutt, tollen Haarschmuck oder sportlichen Waldausflügen mit Dutt.
Damals war tägliches dutten die Regel, damit ich meine fragilen Feenhaare über den Rücken runter wachsen lassen kann, ohne von mechanischen Spitzenschäden aufgehalten zu werden. Das hat super funktioniert wie man bei mir sieht - aber diese Phase ist jetzt schon lange beendet.
Seit Anfang des Jahres habe ich meinen Frieden mit meinem persönlichen Terminal Length gemacht - der genetischen Maximallänge meiner Haare - und infolge dessen wird nur noch genossen, nicht geduttet und irgendwie ergeben sich seither weniger Fotos. ;)

Morgens im Flur, auf dem Weg zum Auto und in die Arbeit.
Draußen ist es noch dunkel *gähn*

Mein neues Markenzeichen und täglicher Begleiter ist ein einfacher, seitlicher Flechtzopf, leicht breiter gezogen (gepancaked) [wie "dünn" ein streng geflochtener Zopf bei mir ist, seht ihr HIER im Vergleich sehr gut!] Zeigt Länge, Haarfarbe und verhindert unnötige Knoten (die zB beim völlig offen tragen doch reinkommen). Für die Arbeit oder daheim ist der Flechtzopf sehr viel praktischer und dennoch ein Hingucker, wie ich finde. Nur ganz ehrlich: sieht immer irgendwie gleich aus :D Das kann ich euch nicht mehrmals die Woche fotografieren und posten. So selbst-verliebt bin ich nicht ;)


Momentan teste ich die Mini Flexi8 als Deko zum Flechtzopf. Jedoch nicht wie manchmal fotografiert am Zopfende, sondern in die Basis gesteckt. Am Zopfende verlier ich sie nur dauernd und auf Brusthöhe habe ich sowieso immer eine Kette - doppelte Deko am selben Fleckt wirkt überladen. Der Hinterkopf ist hier noch frei und schreit förmlich nach Dragonfly! Außerdem liegt das wunderschöne Stück dann nicht mehr unnütz in meiner Schatztruhe und wertet die Frisur von hinten oder seitlich nochmal schön auf :)


Natürlich könnte ich auch einen komplizierteren Zopf wählen. Einen 4 oder 5 strängigen Flechtzopf, pull-through oder elastic-braid. Aber einerseits will ich morgens nicht ewig im Bad stehen und andererseits stehen mir so aufwendige, filigrane oder komplizierte Flechtmuster nicht so gut. Der breiter gezogene Standardflechtzopf wirkt viel entspannter und offener - was besser zu meinem gewünschten Waldelfenstil passt.
Die Spitzen zu so einer Schlaufe fixiert hab ich mir bei Heike abgeguckt und ist diese Woche der zweite Test. Gefällt mir bisher sehr gut und löst das Problem "wie pancake ich die letzten mega-feinen 15cm hübsch?!?".

Wie gefällt euch mein täglicher Flechtzopf?
Könntet ihr euch vorstellen täglich einen Flechtzopf zu tragen?
Wie tragt ihr eure Haare und in welcher Züchterphase seid ihr?
Wenn ihr alle mögliche Haarschäden ignoriert - was wäre eure Lieblings-Alltagsfrisur?
Habt ihr auch schon das pancaken geübt?
Habt ihr einen Lieblingsflechtzopf? Welcher ist es?
Was sagt ihr zu der Schlaufe am Ende im Zopf? Hübsch oder doof?

Samstag, 5. November 2016

Herbst-Trimm

Hallo ihr Lieben!

Momentan scheint eine Trimmwelle durch die Longhaircommunity zu gehen und zufällig überlege auch ich schon seit Wochen, wann der richtige Zeitpunkt wäre meine Fairytaleends zu verschönern. Eigentlich wollte ich auf Heike warten, die überlegte mich zu besuchen. Sie hat darin viel Übung und das Dokumentieren ist gemeinsam mit einem zweiten Langhaar viel einfacher. Aber leider musste sie ihre Pläne aus gesundheitlichen Gründen ändern und so überlegte ich wieder.... auf MissMut warten oder doch wieder alleine?
Den Ausschlag gab dann der Gedanke, dass bald einige Weihnachts- und Geburtstagsfeiern sind, wo ich die Haare eventuell offen tragen wollte. Und ganz wichtig: für Heikes Instagram #autumnrapunzel2016 wollte ich auch hübschere Haare ;)


Gestern habe ich die Längen gut gekurt, damit sie heute schön gesättigt und glatt sind. Ein kontrastreiches Shirt ist auch sehr empfehlenswert. Schwarz trage ich ja sonst nie, aber für manche Haarbilder ist es unschlagbar! 
Irgendwie sind rechts die Haare schon wieder länger gewesen. Dass war im Juni auch so. Frag mich woran das liegt. Habe ich den Seitenscheitel tiefer als im Sommer? Belastet werden beide Seiten gleich viel, würde ich mal behaupten. Mal abwarten ob das noch öfters so passiert.


Ich habe meine SSS-Länge bewusst nicht gemessen. Weder davor, noch danach. Ich kann daher nicht sagen, wie lange sie waren/sind. Gestartet habe ich mit der längeren rechten Seite, da kamen direkt 2cm ab und dann wurde ein bisschen links geschnitten und beides angeglichen. Vermutlich kamen so 3-4cm ab. Fällt in der Grundlänge kaum auf bei meinen Fairytaleends.


Von vorne ist der Effekt echt groß. Die Haare sehen lang und gesund aus ohne ausgefransten Enden. :) Natürlich trage ich meine Haare nicht so im Alltag. Meine Feenmähne ist viel zu dünn, da ist schnell alles in Strähnen. Über eine Schulter ist sehr viel besser und praktischer auch.


Der Herbst ist leider nicht nur Gold, Sonnenschein und warmes Licht. Meistens ist es wie heute: nebelig, kalt und düster. Draußen hübsche Fotos machen war nicht einfach (und kalt!), aber bin ganz zufrieden mit diesen. Musste leider auf Stativ zurück greifen und hatte niemanden da, der meine Kante schön gekämmt hätte.
Ich habe außerdem wieder nur den ersten Schritt von Heikes Trimm-Anweisungen gemacht und so ein V geschnitten. Keine V-Spitze danach gekappt und somit auf ein U hingetrimmt. Irgendwie gefällt mir das V besser und ist dank meiner sehr weichen Kante eh nicht so scharf und auffällig.


Und weil ich ewig im Garten vor unserem Haselnussstrauch stand und Fotos (und ein paar Video Versuche) machte, wollte ich den hübschen Baum noch ein bisschen fotografieren und euch zeigen. Wer so gerne fotografiert wie ich, der hat wirklich im Lotto gewonnen, wenn er einen eigenen Garten hat. Es gibt so viele tolle Motive direkt vor meiner Nase, muss gar nicht weit weg fahren.


Vielleicht schaffe ich ein besseres Kantenbild, wenn ich MissMut demnächst treffe (hoffe zumindest wir schaffen es noch vor der Weihnachtszeit!). Ansonsten bin ich sehr glücklich mit dem Trimm und ist gleich ein schöneres Haargefühl :) 

Habt ihr auch jetzt im Herbst getrimmt?
Mögt ihr lieber V oder U oder doch ganz gerade Kante?
Wie oft trimmt ihr? Wonach richtet ihr euch dann? Gefühl, Zeitplan oder Mondkalender?

Mittwoch, 2. November 2016

Herbstspaziergang

Hallo ihr Lieben!

Ein langes, strahlendes Herbst-Wochenende lag ich dank Erkältung flach und hab mich geärgert es nicht nutzen zu können. Zwei kurze Spaziergänge haben wir dennoch gemacht, weil frische Luft und moderate Bewegung gut tut (obwohl ich am Sonntag hinterher total fertig und mit Niesflash am Sofa lag).


Beim zweiten Spaziergang gestern Nachmittag habe ich die Kamera mitgenommen und ein bisschen geknipst für euch. Die Herbstfarben sind schon richtig satt und leuchtend momentan. Ich hoffe das hält noch einige Zeit und wird nicht so weggeregnet wie manchmal im Herbst.


Mein neuer Übergangsmantel ist zwar farbtypgerecht und fühle mich wahnsinnig wohl darin, aber für hübsche Längenbilder ist er gar nicht geeignet. ;) Wusste ich vorher und man muss ja nicht alles perfekt für Fotos kaufen, oder? Das Leben dreht sich nicht bloß um Haare.


Ich liebe Buchenbäume. Sie sind im Frühling und Sommer so satt hellgrün und im Herbst werden sie herrlich gold und bunt. Hier in Oberösterreich sind sehr viele Mischwälder mit Buchenbäumen.


Das Foto gefällt mir trotz fehlenden Farbkontrast zur Jacke sehr gut :)


Dieser hübsche Fliegenpilz fiel meinem Mann auf und musste ich natürlich fotografieren. Was man hier nicht sieht - die hintere Hälfte war total zerfressen. Von vorne sah er fast ganz heil aus.


Und hier Premiere und auch gleich ein Fail: das erste Video mit meiner Olympus Kamera plus am Laptop mit Movie Maker verlangsamt. Eine Zeitlupenfunktion hat die Kamera nämlich leider nicht und das Handyvideo war echt mies. Nur leider macht die Kamera in der Videoaufnahme zu wenig Bilder pro Sekunde, jetzt ist das nicht so flüssig wie ich will.
Tja, ich bin verwöhnt von MissMuts Handy. Das macht die schönsten Lowmotion-Videos die ich kenne :) Hilft wohl nichts, ich muss MissMut dringend nochmal im Herbst treffen und Herbstgold auf Video einfangen.

Wie habt ihr das Wochenende verbracht?
Hattet ihr ein verlängertes Wochenende?
Wie gefallen euch die Bilder und das Fail-Video?

Dienstag, 1. November 2016

Sportrückblick September und Oktober 2016

Hallo ihr Lieben!

Zwei Monate sind seit dem letzten Sportrückblick vergangen, daher gibts heute gleich mehr zu sehen und lesen.


September 2016
29km gewalkt oder gelaufen
9,25 Std. Bewegung insgesamt
Durchschnittlich 2,3 Std. pro Woche

Der letzte Monat wo ich Rasenmähen musste. In der zweiten Septemberwoche kam endlich der reparierte Rasenmähroboter und ich hab mit faulenzer Nachmittage die zurück gewonnene Freiheit gefeiert. ;) Das herrliche Spätsommerwetter hat auch sehr dazu eingeladen.
Ansonsten bin ich auch dazu übergegangen die Routine-Bergtour korrekt einzutragen. Die 3km hoch gehe ich immer stramm mit den Nordic Walking Stöcken. Hinab laufe ich jedoch langsam.


Oktober 2016
16,6km gewalkt oder spaziert
11,25 Std. Bewegung insgesamt
Durchschnittlich 2,75 Std. pro Woche

Im Oktober sind wir spontan bei einem bereits laufenden Tanzkurs eingestiegen. :) Uiui, hätte ich nie gedacht, dass wir das mal machen. Ich mag Bälle und Tanzveranstaltungen gar nicht. Auf unserer Hochzeit wurde zwar ein bisschen getanzt, aber nur von den Gästen.
Der Kursstart war eine ungewöhnlich spontane Entscheidung für mich - bzw. mit Speed-Planung von mir :D Erst am Vorabend haben wir erfahren, dass mein Bruder und seine Freundin da hin gehen und als ich hörte, dass mein Mann das cool fand und nicht abgeneigt gewesen wäre, drehten sich die damit eröffnenden Möglichkeiten in meinem Kopf. Am nächsten Vormittag benötige ich nur ein bisschen Nachforschung und die entscheidende Frage an einem Mann "wie spontan bist du?" und ein paar Mails und Anrufe später hieß es schon "wir seid dabei, heute Abend ist unser erste Kursabend!" :D
Und es macht auch wirklich Spaß. Am ersten Abend stellte ich mich ein bisschen unkoordiniert an, aber mein Mann zeigte Rhymthmus und schlummernde Tanzfähigkeiten. Kein Wunder, er hat vor 20 Jahren schon Tanzkurse absolviert. Meine Tanzerfahrung begrenzt sich auf 1 Jahr Rock'n'Roll tanzen vor 15 Jahren, dass nutzt mir wenig.

Ende Oktober bin ich leider dem Schnupfen erlegen und musste das verlängerte Wochenende am Sofa verbringen. Mega ärgerlich!! Draußen herrliches Herbstwetter und ich bin halb tot...
Aber naja - dafür bin ich fast wieder gesund und kann die Sportpause bald unterbrechen. :)

Wie erging es euch im September und Oktober?
Habt ihr einen Kurs angefangen? Oder das tolle Wetter für Wanderungen genutzt?
Könnt ihr tanzen? Würde euer Partner sich zu einem Tanzkurs überreden lassen?
Konntet ihr der Erkältungswelle entgehen oder seid ihr auch krank (gewesen)?
Freut sich schon jemand auf Skifahren?