Samstag, 12. November 2016

12 von 12 im November 2016

Hallo ihr Lieben!

Mein heutiger Tag startete etwas abrupt, als mein Mann ungewohnt früh aus dem Bett fuhr und runter ins Büro lief, weil irgendeine Online-Aktion endete. "Ungewohnt früh" heißt bei ihm 9:30 Uhr :D Da er normalerweise weit nach Mitternacht erst ins Bett geht, steht er am Wochenende immer viel später auf als ich.


Daher lag ich etwas irritiert und noch müde im Bett und beobachtete die Kater, die fröhlich mit dem neuen Karton spielten. Schatz war so nett und brachte mir meine Kamera hoch und ließ die Rollos hochfahren, damit ich gemütlich vom Bett aus Fotos machen konnte und mit dem "12 von 12" anfangen konnte.


Gegen 10 Uhr, nachdem ich mich im Bad kurz kultiviert habe, bin ich runter ins Büro und Schatz zeigte mir was Finn angestellt hat.... Das war mal eine Klopapierrolle, Überreste von der schlimmen Erkältung und als uns die Taschentücher ausgingen.


Scheinbar irre lustig damit zu spielen. Vor wenigen Wochen sah das Badezimmer auch so aus...


Während mein Mann mit Finn im Büro seinen Spaß hatte, habe ich Tee in der Küche vorbereitet und mit Jon gekuschelt. Die Katzenklappe war schon offen, aber den beiden war es wohl zu kalt. Eigentlich hatte ich gehofft ich könnte an diesem "12 von 12" die ersten Schneebilder posten. Aber der Schneeregen schmolz sofort wieder und so war es nur nass und kalt - nicht weiß und zauberhaft.



Da ich erst am Nachmittag einkaufen konnte, saß ich etwas ratlos im Büro und wusste nicht was ich tun soll :D Echte Luxusprobleme oder? Aber das passiert, wenn meine Routine unterbrochen wird, ich bin plötzlich planlos.

Glas-Stövchen für unsere Teekanne

Wir haben dann eine Stunde CNN geguckt und über Politik, Weltherrscher und Utopie diskutiert. Die Entwicklung dieses Jahr, sowohl im Ausland als auch im wunderschönen Österreich, sind sehr-sehr beängstigend und fassungslos für mich.


Gegen 11 Uhr brauchte ich eine Politik-Auszeit und habe mich in die Küche zum Frühstück zurück gezogen. Nebenbei Einkaufszettel geschrieben und mit meiner besten Freundin gewhatsappt - die mir die ersten Schneefotos schickte - aus Wien. Manno wieso schneit es dort früher??

Finn macht Yoga hinterm Laptop :D

Gegen 12 Uhr bin ich wieder ziellos ins Büro zu meinen Mann, hab ein bisschen gesurft, mit ihm Star Trek (die guten Folgen mit Piccard!) angesehen und darauf gewartet, dass es später wird :D Draußen war es leider zu nass und ungemütlich, sonst hätte ich ein bisschen im Garten verwelkte Blumen weggeschnitten. Nicht notwendig, aber ein netter Zeitvertreib.


Finn fand es draußen auch zu ungemütlich und putzte sich die nasse, dreckigen Pfoten - auf meinem Schoß natürlich! Auf Frauchens Schoß ist sowieso immer alles besser. Ich weiß noch nach der Kastration, wankte er völlig benebelt durchs Wohnzimmer auf mich zu und blieb erst beruhigt liegen, als er auf meinen Schoß geklettert war. Da schlief er dann seine Narkose aus. Hach mein süßer!


14 Uhr - eeeendlich kann ich mich auf machen zum Einkaufen!! Weil mein neuer hübsche Schal kein Loopschal ist und ich den Ausschnitt meines Longshirts aber bedecken wollte, hab ich die Libellenbrosche angesteckt. Sehr praktisch und sieht süß aus. Eine goldene Brosche in keltischer Form oder etwas anderes wäre noch cooler...


Der Grund wieso ich so spät erst einkaufen konnte: ich sollte um 15 Uhr meine kleine Schwester abholen. Und zweimal wegfahren wäre uneffizient und unnötige Umweltbelastung gewesen. Nach einer Runde Lebensmittel besorgen und der erfolgreichen Suche nach Thermoleggins für meine kleine Sis, sind wir heim zu uns und ich habe ein paar Bewerbungsbilder für sie gemacht. Bei uns ist das Licht drinnen besser und ich habe ja meine tolle Kamera :) Die Fotos sind sehr schön geworden und wurden auch prompt auf Facebook und Instagram als neues Profilbild genommen, yeah!


Leider lies ich mich zu einer Pizzabestellung überreden. Mein Schatz hat sich welche gewünscht und da wir seit Wochen keine mehr hatten, hab ich zugesagt - und selbst auch eine gegessen. Leider wollte ich dieses Mal mutig meine Routine durchbrechen und bestellte eine andere - tja.. Ende vom Lied: never chance a running system :D Wenn man schon ausnahmsweise sündigt, dann doch bitte mit altbewährtem, das wenigstens schmeckt und gute Laune produziert. Spinatpizza ist definitiv besser. Mais ist echt nicht mein Ding, bäh! (Ich hoffe Heike, falls sie mitliest, lacht mich nicht aus :D Habe ich ihr letzte Woche noch gemailt, dass ich jetzt einige Zeit ganz brav und streng mit mir sein will. Ja ehm... ich bin schwach! Aber gut, ich habe keine Intoleranzen oder sofortige Probleme, von einzelnen Ausnahmen.)

Danach haben wir uns "10 Cloverfield Lane" angesehen. OMG wie spannend!!! Ich kann nicht behaupten, dass ich alles gesehen habe. Musste mich mehrmals hinter dem Kissen verstecken - bis mein Schatz ihn mir wegnahm und ich die Hände panisch vors Gesicht schlug :D Ich bin einfach echt ein Angsthase!! Aber ein guter Film... sehr spannend!

Tja das war mein Tag. Mehr "12 von 12" findet HIER!

Wie war euer Samstag? Habt ihr schon Schnee??
Habt ihr den Film schon gesehen? Wie fandet ihr ihn? Seid ihr auch so ein Angsthase, der sich die halbe Zeit die Augen zuhält wie ich?
Wie gefällt euch die Libellenbrosche?
Was sagt ihr zur US-Wahl und sprecht ihr daheim über Politik oder wenig Interesse daran?
Habt ihr auch beim "12 von 12" mitgemacht?

Kommentare:

  1. Hallo Lenja,
    deine Kater sind wirklich total süß. Das mit den Gewohnheiten kenn ich nur zu gut! ;) Mir tut es dann auch immer leid und ich wünschte, ich hätte mich für das Altbewerte entschieden. Zur Wahl: Ich trau´s mich gar nicht schreiben, aber ich bin froh, dass es so ausgegangen ist. Ich kenne Trump nicht persönlich und ich weiß nicht, ob er der Beste für den Job ist, aber Clinton geht für mich gar nicht. Bei dieser Frau habe ich ein total ungutes Gefühl.Ich denke, wir bekommen auch einfach zu wenig wahre Informationen mit und die Presse zeigt uns nur, was sie zeigen will... Es wird sich zeigen, was die Zukunft für uns bereit hält. Ich wünsche uns allen das Beste.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Susanne!
      Es ist sehr schade, dass nur diese zwei Kandidaten so gehypt wurden von den Medien. Clinton war eine ungünstige Konkurentin. Materialfehler hat mir diesen interessanten Artikel heute gezeigt, vllt für dich/euch interessant:
      http://www.nzz.ch/nzzas/nzz-am-sonntag/vor-dem-wahlkampf-wie-alles-begann-ld.128128

      Löschen
  2. Vielen Dank Lenja, wirklich sehr interessant! Liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen