Mittwoch, 12. Oktober 2016

12 von 12 im Oktober 2016

Hallo ihr Lieben!

Die halbe Woche ist wieder geschafft und da heute der 12. des Monats ist, habe ich brav fotografiert für euch.


Der Tag startete träge. Ich war ziemlich müde, weil mich die Kater um den Schlaf brachten. Jon murrte am Abend ewig und Finn war um halb 4 wach und ich musste beide ins Erdgeschoss sperren, damit ich noch 2 Std. schlafen konnte... Wie kleine Kinder die zwei :D


 Meine Orchideen überm Schuhschrank, verabschieden und begrüßen mich immer als erstes.


Auf dem Weg in die Arbeit. Es ist noch ganz dunkel und regnet. Grausliges Wetter!! Da wünscht man sich wirklich zurück ins Bett, vor allem wenn der eigene Mann noch schlafwarm im Bett liegt und träumt.


In der Arbeit eine der ersten Tätigkeiten: Wasservorrat für den Tag bereit stellen. 1/2l Tee und eine große Kanne Leitungswasser. Geschafft hab ich leider nicht alles bis zum Feierabend und generell muss ich mich schimpfen. Trinke selten mein Soll seit ein paar Wochen.


Feierabend und  schnell zum nächsten Supermarkt einkaufen. Der Gehsteig davor war so hübsch mit Herbstlaub verziert, dass ich schnell hinlief und ein Foto machte :D Keine Ahnung ob mich jemand beobachtet hat - was die wohl dabei denken?


Daheim begrüßte mich mein treuer Finn. Obwohl die Katzenklappe offen war und Jon natürlich weiß Gott wo unterwegs war und jagte, kam Finn sofort an und miaute laustark "ich hab dich vermiiiiiisst, wo warst duuuu?". 

 

Einkauf kurz sortiert und fotografiert für euch. Äpfel für die nächsten 2 Tage; Avocadocreme-Zutaten, weil ich Mittwoch immer frische Creme für die nächsten 3 Tage mache; Brotgewürz, weil ich bald mal wieder das Superbrot backen will und ganz wichtig: Nachtisch :D


Oben im Schlafzimmer kurz den zerfransten Tageszopf und meine Kette fotografiert. Ist meine Variante von Usagis Silberkristall! ;) Den Bergkristall habe ich schon ewig und erst neulich mit goldfarbenen Draht erneuert (der alte Silberdraht war schon grünschwarz). Ich wollte ein bisschen Magie zu meinem Waldelfenstil einbringen und das war damals der erste Versuch. Noch nicht wirklich das, was ich mir vorstellte, aber hübsch dennoch.


Unkomplizierte Sportfrisur für daheim. Tageszopf mit 2 Minikrebsspangen als Zopfkrone fixiert. Für das bisschen Pilates und Yoga daheim genügt es und ist völlig egal, dass er nicht ganz perfekt rum geht oder perfekt ist. Hält, geht schnell und von rechts betrachtet sieht es ganz süß aus irgendwie.


Abendessen, nach einer Stunde Training und Duschen. Vorgestern hab ich meine Linsen-Gnocchi gemacht (jedoch mit Kürbis, anstelle von Süßkartoffeln) und gleich mehr, damit ich nicht täglich frisch kochen muss. Vor allem an einem Trainingstag nervt es, wenn ich dann noch in der Küche stehen muss.

Jon kam während des Blogpost schreiben auch schon brav heim und kuschelte auf meiner Brust - was das schreiben etwas verkomplizierte und daher bin ich etwas spät dran mit posten - und Avocadocreme muss ich erst machen. Auweh, da muss ich mich jetzt beeilen!

Tja das war mein Tag. Mehr "12 von 12" findet HIER!

Wie war euer Tag? Auch so ekliges Wetter?
Kennt ihr die Vego Schokoriegel? Mein Untergang, echt zu lecker!
Wie gefällt euch mein Bergkristallanhänger?
Freut ihr euh schon aufs Wochenende?

Kommentare:

  1. Bei so einem Abschied und so einer Begrüßung kommt man doch echt gerne nach Hause... Dein Abendessen sieht sehr lecker aus! Guten Appetit!

    Alles Liebe
    Regina

    AntwortenLöschen
  2. PS: Fürs Trinken gibt es Trink-apps, die dich immer wieder erinnern ;o) Das Problem kennen wir ja alle

    AntwortenLöschen