Montag, 27. Juni 2016

Honigblond ungeschminkt

Hallo ihr Lieben!

Manche suchen ja sehr hartnäckig nach der richtigen Bezeichnung ihrer Haarfarbe und ich war da keine Ausnahme :D Ist ja auch irgendwie aufbauend und lustiger, wenn man nicht bloß sagt "ich bin strahlenköterblond" - bäääh die Bezeichnung fand ich schon immer doof.
Im LHN gibt es sehr coole Namen wie Wildkatzenblond, Karamellblond, Honigblond oder ein ganz berühmtes Bespiel: Haselnussblond ;)

Mein Lieblingsoberteil mit meinen Jeans-Short. Da ich in der Arbeit nicht
so viel nacktes Bein zeigen darf, lebe ich das daheim und in der Freizeit aus.

Im Sonnenlicht bin ich definitiv hellblond wie ihr zB beim letzten Bundrop-Video sehen durftet. Mein ultra-glattes Haar spiegelt das Sonnenlicht sehr gut, weshalb ich direktes Sonnenlicht für Fotos und Videos sehr liebe. Indoor oder bei bewölktem Himmel bin ich kaum hellblond und sehr viel mehr wildkatzenblond.

Leider mit Knick im Haar. Ich habe zum Aufräumen das noch leicht
feuchte Haar hochdutten, damit es nicht so sinnlos verknotet.
Tja wie nennen wir diese Farbe? Ich bin sehr unkreativ und sage einfach Mischblond oder Honigblond dazu, weil Honig sieht immer anders aus und da kann mir niemand groß widersprechen :D
Ist irgendjemanden schon aufgefallen, dass ich nicht mehr verpixel oder mehr von meinem Gesicht zeige als früher? Das hat sich durch Instagram eingeschlichen, weil das Retuschieren am Handy nur sehr umständlich funktioniert und ich schon länger mit dem Gesicht-verbergen hadere.
Einerseits fehlte mir ein bisschen Mut oder Selbstbewusstsein. Sind Blogger nicht immer bildhübsch, makellos und überirdisch hübsch? Versteht mich nicht falsch, ich fühle mich nicht entstellt :D Aber ich bin definitiv keine Mainstream-Schönheit. Und will ich für jedermann sofort erkennbar sein? Von Arbeitskollegen, Bekannten oder Leuten auf der Straße? Eigentlich total egal und unsinnig. Mein Blog ist mir nicht peinlich und er ist klein genug, dass ich niiiiiie Sorge haben muss, nicht mehr in Ruhe einkaufen zu können :D
Und andererseits finde ich es als Leser und Follower von anderen Blogs selber sehr viel schöner und interessanter, wenn ich die Bloggerin mit Gesicht kenne. Das schafft Nähe und Sympathie.

Bis auf Wimperntusche und Lidstrich völlig ungeschminkt.

Seitdem Wuscheline vor einigen Wochen ihre ungeschminkte und dennoch sehr hübsche Wange zeigte, wollte ich ein ähnliches Bild machen und euch zeigen. Ich hatte als Jugendliche ziemlich viele Pickel, fast schon Akne, und mit Ende 20 kam ein weiteres Hormonchaos durch Pillen-absetzen dazu. Mittlerweile hat es sich eingependelt und dank meiner Ernährungsmethode habe ich so schöne Haut wie sonst nur mit Pille!!
Dazu muss ich sagen, dass ich Make-Up noch nie mochte und trug, selbst zu den schlimmsten Pickelphasen. Ich hasse das zugekleisterte Gefühl und fühle mich damit auch zu unnatürlich. Was ist so schlimm an sichtbaren Poren? An kleinen Narben und roten Flecken? Das macht ein Gesicht doch interessant und ich käme mir vor, als würde ich mit einer Maske herumlaufen (mein Mann ist immer wenig begeistert, wenn ich für Fotos [zB Hochzeit] stark abgeschminkt bin - "das bist nicht du" kommt dann immer abfällig - genau dafür liebe ich ihn!).
Einziges  Eingeständnis an meine Eitelkeit ist die Wimperntusche, der meine sonst unsichtbaren Wimpern schön betont, und braunen Kajalstrich.

Und ganz zum Schluss: fällt euch das Ton-in-Ton bei mir auf? Meine Haarfarbe ist sehr harmonisch und ähnlich zu meinen grünbraunen Augen. Ich bin sehr kontrastlos und sanft warm in meinen Farben. Spricht alles sehr für Soft Autumn und ist der Grund wieso mir kräftige Farben oft etwas zu viel werden.

Namensideen für meine Haarfarbe?
Bekommt ihr auch so leicht Knicke ins Haar?
Habt ihr auch eine Chamäleon-Haarfarbe? Oder hadert ihr noch mit eurem "Straßenköterblond"? Lasst euch nicht einreden, die sei hässlich!!!
Wie sieht eure Schmink-Routine aus? Wie geht es eurer Haut?

Kommentare:

  1. Ich habe wahrscheinlich auch eine ähnliche Haarfarbe, nur etwas heller. Habe sie aber schon seit 9 Jahren nicht mehr gesehen, da ich töne und henne, daher also keine Ahnung :-D
    Ich schminke mich ehrlich gesagt gerne. Mit starker Akne in der Pubertät musste ich das auch tun, anders habe ich mich nicht raus getraut. Fühlte mich so einfach nicht wohl und das ist auch ok so - ich verstehe zB auch nicht, wie man sich zugekleistert fühlen kann, da ich das Gefühl mit kaum einer Foundation kenne.

    Liebe Grüße
    Valandriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Valandriel!
      Jeder wie er sich wohl fühlt. Ich will niemanden vorschreiben, dass nur ungeschminkt das einzig wahre ist. Was bringt es, wenn man sich total unwohl fühlt und das Selbstbewusstsein stark sinkt durch Hautunreinheit?
      Vermutlich gibt es hochwertige Kosmetik, die man weniger fühlt - aber zum Glück brauch/mag ich es aus mehreren Gründen nicht.

      Löschen
  2. Oh, ein Thema das mich immer sehr mitreisst. Hier gebe ich gerne mal meinen Senf dazu :D

    Also bezgl. deiner Haarfarbe, ich denke mit Honigblond liegst du da schon gar nicht so weit daneben. Es ist ein warmer, goldiger Ton der meiner Meinung nach kaum was mit aschigem Blond zu tun hat. Wenn dir deine Haare für diese Bezeichnung aber doch noch zu dunkel erscheinen, dann wäre Waldhonigblond noch eine Idee - und super passend zu deinem ganzen Image ;)
    Ich selber muss erst noch abwarten bis bei mir mehr rausgewachsen ist, da möchte ich mich auf noch keine Bezeichnung festlegen.

    Bei dem Schminkthema bin ich auch hellhörig geworden. Und wieder einmal überrascht wie sehr wir uns manchmal ähneln, denn ich mach es fast genau so wie du - Ich betone lediglich die Augen (Farbe irgendwas in der Richtung grün/grau) mit Mascara, grauem Kajal und die Augenbrauen mit dunkelblondem Gel, denn die wären sonst fast unsichtbar ^^ Von Makeup a la Puder oder Creme halte ich überhaupt nichts den wie du schon sagst: es verursacht zusätzlich schlechte haut und fühlt sich einfach nur schwer und befremdlich an.
    Ganz wichtig, das will ich dir unbedingt sagen: Ich finde es supertoll wie du nach und nach ein bisschen mehr von dir zeigst! Nicht dass ich neugierig wäre und ich verstehe total dass du dir Anonymität wahren willst, denn ich zeige auch ungern etwas von mir im Internet. Aber wenn es um Aussehen/Oberflächlichkeit geht, dann hast du absolut nichts zu verstecken. Ich finde du hast ein sehr hübsches Gesicht und eine tolle Ausstrahlung, was für mich das wichtigste überhaupt ist, wenn es schon ums Aussehen geht. Und etwas mehr Natürlichkeit und Normalität in den Medien würde weiß Gott mal nicht schaden.
    Wo wir bei diesem Thema sind: habe letztens mal gelesen, dass Alicia Keys nur noch ungeschminkt in die Öffentlichkeit gehen will und hat es auch promp bei einem roten Teppich-Event umgesetzt. Sie sah fabelhaft aus! Und eine wahnsinns Vorbildfunktion, wie ich finde :)

    Liebe Grüße, Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Natascha!
      Waldhonigblond, yeah! :) Das klingt schön!
      Freut mich, eine Gleichgesinnte zu haben :) Sehr befremdlich finde ich junge Frauen, die sich so stark abdeckend schminken obwohl sie keine Hautunreinheiten haben, die das rechtfertigen würden oO
      Oh danke für das Kompliment :) Freut mich, dass mehr Natürlichkeit gut ankommt. Da fühlt sich der Schritt vor die Kamera nicht mehr so unheimlich an.
      Hab mal schnell die Bilder von Alicia Keys gegoogelt und finde das richtig toll!

      Löschen
  3. Zur Farbbezeichnung kann ich mich leider nicht äußern, bin da leider auch sehr unkreativ und kann das nicht vergleichen.

    Zum Thema Schminke: Da gehts mir gleich wie dir. Ich mag kein Make up. Ich trage Wimperntusche und Concealer (als Kontaktlinsenträgerin leider nörig wegen der Augenringe) und am Wochenende mal Lidschatten. Leider hab ich gerade viele Pickelchen, die sehr hattnäckig sind (und das trotz Pille).

    Find sehr schön, wenn man mehr von deinem Gesicht hier sieht. Ich krnn dich zwar live, aber du bist hübsch und hast so eine tolle Ausstrahlung, das kann man ruhig zeigen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die paar Pickel sind bei deinem hübschen Gesicht aber total egal - fallen mir noch nicht mal auf! ;)
      Danke Süße für das Kompliment :)

      Löschen
  4. mmh... neue Namensideen habe ich nicht, durch dich angeregt nenne ich meine jetzt aber immer "wildkatzenblond" - ich bin eh eher der Katzen- als Hundemensch *lol*. Chamäleon trifft es auch ganz gut, bei jedem Licht sehen sie anders aus, von (hellerem) Aschblond bis hin zu sehr dunklem Aschblond. Ich dachte ja zu Anfang unsere Haarfarben seien recht ähnlich, aber meine ist definitv "kälter" und die Kontraste in meinem Gesicht dadurch auch viel stärker, mit fasz schwrzen Brauen udn Wimpern, heller Haut und sehr hellen Augen - keien Ahnung was für ein Farbtyp das jetzt wäre, da ich meist schwarz targe habe ich mich nicht richtig damit beschäftigt :)

    Mit dem Schminken stehe ich so zwischen den Fronten, ich habe sehr lange nur Pickel abgedeckt und Wimpertusche aufgetragen, da meine Haut aber seit einigen Jahren eher unruhig ist und ich mich damit nicht wohl fühle trage ich jetzt lose Mineralfoundation, die kleistert nicht so. Unbeding sein müssen auch Wimperntusche und Kajal, aber alles eher dezent. Gelegentlich (bei der Arbeit oder Feiern) auch Rouge wenn ich mal wieder zu leichenmäßig daher komme. Alles in allem aber eher unauffällig :)

    Was das Gesicht-Zeigen angeht denke ich hast du einen guten Mittelweg gewählt - genug um die als Person greifbarer zu machen, aber nicht so viel dass man dich sofort erkennen würde.

    LG, Mel

    AntwortenLöschen