Montag, 9. Mai 2016

Sportrückblick April 2016

Hallo ihr Lieben!

Der wankemütige April ist vorüber und endlich ist Mai!
MEIN Monat, habe ich doch Ende des Monats Geburtstag und überhaupt ist Mai toll. Der Sommer steht in den Startlöchern, es wird wärmer, es gibt einige Zwickltage die für verlängerte Wochenenden einladen und der Urlaub rückt immer näher.


April 2016
50,45km gelaufen, radgefahren und gewandert
19,75 Std. Bewegung insgesamt
Fast 5 Stunden pro Woche

Anfang April bekam ich einen Vorgeschmack auf den Sommer. Da war es nämlich so warm, dass ich draußen auf der Terrasse im Sonnenschein Pilates machen konnte! Sehr cool! Auch wenn ich dabei leider keine Serie gucken kann (Laptop spiegelt so und Ton ist zu leise). Aber dafür Sonne auf der Haut und frische Luft.
Die erste kleine Radtour konnten wir auch schon machen. Zum Familienessen zu meinem Papa und lief sehr gut. Das werden wir im Sommer öfter machen :)


Frühling = Gartenarbeit
Wie man an den Kreis-Symbolen sieht, fängt auch wieder die arbeitsreiche Gartenzeit an. Wir haben eine megalange Liste an offenen Arbeiten und neuen Projekten und die Abarbeitung unterbricht meine Routine leider etwas. Aber da muss ich durch. Ein Gerätehaus stellt sich nicht von alleine auf und das Gemüsebeet zaubert mir keine Gute Fee hin ;) Das muss alles per Hand gestrichen, ausgegebrachten, einbetoniert, angeschraubt, eingepflanzt und vieles mehr gemacht werden.

Lauferfolge
Im April konnte ich wie berichtet endlich eine persönliche Grenze knacken und dies ist mir mittlerweile 3x gelungen, also scheint es kein Zufall oder einmaliger Erfolg gewesen zu sein :) 1 Std. und 10 Min ist jetzt meine Bestzeit für die 9km lange Strecke, mit vielen Hügeln.

Vorschau Mai
Sieht leider nicht rosig aus. Seit Anfang Mai werde ich von Kopfschmerzen geplagt und bis die Diagnose steht und ich wieder fit bin, vergehen sicher noch einige Tage (unglaublich, aber morgen wird es eine ganze Woche, wo ich mit Kopfschmerzen flach liege). Ich hoffe das wirft mich nicht so arg zurück was Muskelkraft und Ausdauer angeht! Sehr ärgerlich, da es mich (und leider auch MissMut) um ein einmaliges WE mit super lieben Langhaarfreundinnen gebracht hat und natürlich das Wetter auch herrlich zum Sporteln wäre jetzt *heul*

Wie war euer April? Gibt es Erfolge?
Besucht ihr noch fleißig Sportkurse oder sind die jetzt langsam in Sommerpause?
Welche Übungen wollt ihr im Sommer noch alleine üben und besser werden?
Habt ihr sportliche Vorsätze für den Sommer?

Kommentare:

  1. Hallo Lenja!
    Toll dass du beim Trainieren solche Fortschritte machst!
    Die Kopfschmerzen gehen vorbei und ich bin sicher dass du dann sicher noch ebenso gut bist.
    Ich habe sowieso bemerkt: Faulheitsbedingt habe ich nicht länger jeden Tag etwas gemacht, sondern eher jeden zweiten. Das hat meine Ausdauer tatsächlich mehr voran gebracht als alles andere und die Pilates Übungen die ich gerne mache, gehen genauso gut, weder besser noch schlechter.
    Dementsprechend: Wer weiß? Vielleicht bringt diese Pause dich sogar voran?
    Bleib weiterhin so fleißig. Du bist ein echter Motivator für mich mit deinen Berichten!

    Liebe Grüße
    deine fleißige Leserin
    Ravena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ravena!
      Oh sehr interessant deine Erfahrung! Dann hat der Rat von vielen Physiotherapeuten und Trainern ja doch Sinn, dass man jeden 2. Tag trainieren und dem Körper auch Zeit zum Erholen geben soll. Heike von Haselnussblond.de predigt auch immer wie wichtig Erholungsphasen sind. :)
      Danke für deine Wünsche und Zuspruch. Es bedeutet mir viel, zu lesen, dass meine Motivation ansteckend ist - genau das will ich ja erreichen :)
      Ganz liebe Grüße zurück!

      Löschen
  2. Hallo Lenja,
    ich freue mich mit dir über deine Fortschritte!
    Gartenarbeit hat doch auch was! Ich liebe es meine Hände in die Erde zu stecken und teilweise ist man körperlich ja auch gefordert. Ich werde jetzt dann wieder regelmäßig schwimmen gehen und ich hab mir ein Radl gekauft. Darauf freue ich mich sehr. Was machen eure Kartoffeln?
    Lieben Gruß,
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gartenarbeit verbindet körperliche Anstreckung und Meditation so ein bisschen ;)
      Bisher haben wir leider noch nichts eingepflanzt, außer Kohlrabi und Kräuter. Die Erdbeeren stehen seit 2 Wochen auf der Terrasse und ich hoffe sie überleben bis zum Einpflanzen.
      Oh toll ein Rad! Ich finde Radfahren ja sehr anstrengend und furchtbar :D aber es trainiert sehr gelenkschonend - und nicht nur die Beine, sondern auch den Rücken.

      Löschen
    2. Motivation auch für mich auf der Seiser Alm wandern zu gehen. Dann hab ich vielleicht annähernd so einen Rückblick auf den Monat :D

      Löschen