Montag, 4. April 2016

Sportrückblick März 2016 - Powermonat

Hallo ihr Lieben!

Der wankemütige März ist rum. Der Monat der nicht ganz Winter und nicht ganz Sommer ist. Nach dem Jammermonat im Februar war ich voller Motivation etwas gegen mein Tief und die Gewichts/Fett-Zunahme zu unternehmen. Sehr wahrscheinlich half auch die Eisenzufuhr durch Kräuterblut und Eisenvital, dass ich im Winter vernachlässigt habe.



März 2016
29,75 Std. Sport
81,81km
Durchschnittlich 7,5 Std. pro Woche

Wuhuuu, nicht übel oder? Ich habe mich bemüht jeden Tag eine Stunde Pilates zu machen, außer ich war schon Laufen oder Wandern. Man muss es ja echt nicht übertreiben und der Tag hat leider nur 24 Stunden, in denen ich eh schon verdammt viel reinquetschen muss ;)

Einmal ist Keinmal
Motivation für dieses Intensivtraining war vorrangig kein Fettverlust. Klar hat mich der angefutterte Schwimmreifen echt genervt, aber die verlorene Kraft war noch deprimierender. Und ich weiß vom Pilates Training letztes Jahr, dass ab und zu trainieren echt wenig bringt. 2x in der Woche war 2015 schon sehr gut, da merkte ich nach einigen Monaten gute Fortschritte - aber ich wollte nicht wieder ein halbes Jahr warten...
Und es hat wirklich etwas gebracht! Nach 2 Wochen merkte ich schon dass meine Kraft besser wurde, dass ich mehr "Trinkende Löwen" kann (Liegestützen für Anfänger haha) und am Ende des Monats konnte ich die Wiederholungen steigern. Weil immer nur zB 10 Wiederholungen bis man sie leicht kann, fordert die Muskeln nicht zum Aufbau. Heike hat mir diesen Tipp letztes Jahr gegeben und macht durchaus Sinn. :)
 

Zeitfaktor
Ich gehe Vollzeit arbeiten, leider nicht im selben Ort und muss einiges an Fahrtweg täglich von meiner Freizeit abziehen. Dazu natürlich Einkaufen, Kochen, Essen, das notwendigste Aufräumen und Schlafen! Vorallem genügend Schlaf raubt sehr viel Zeit. Echt dämlich... Natürlich könnte ich später ins Bett gehen, aber ich stehe um 5:45 Uhr auf und wenn ich nach 22 Uhr erst Licht abdrehe, bin ich nach einigen Tagen echt gerädert. Und da ich zum Entspannen ca. 1 Std. vorm Schlafen lesen möchte, muss ich noch früher ins Bett :D
Ich war mir am Anfang des Powermonats echt nicht sicher, ob ich es durchziehen kann. Aber ich wollte es ausprobieren. Gucken wo die Probleme liegen und wie mein Körper darauf reagiert.

Fazit
Täglich 1 Std. Sport ist machbar. Eventuell aber auch nur, weil es meist noch zu kalt oder dunkel war, um nach Feierabend draußen im Garten sein zu wollen/können? Aber im Sommer möchte ich auf der Terrasse Pilates machen. Dank des Zaunes, den wir erst im Dezember aufstellen haben lassen, bin ich nicht mehr auf dem Präsentierteller für alle Vorbeifahrer :D 
Und ich könnte Garten, Sport, Sonne und frische Luft unter einem Hut kriegen!! Könnte klappen und echt toll sein :)
Geholfen hat auch das Vorkochen, damit ich abends nur noch wenig schnibbseln muss um essen zu können. Ich sag nur: Falafeln!!

Prioritäten
Ich habe einfach wirklich auf das wichtigste reduziert. Und bevor ich faul am Sofa sitze, mit Laptop im Internet rumsurfe und Serien gucke, kann ich genauso auf der Yogamatte stehen, trainieren und dabei Serien gucken :D Hinterher gehen sich meist noch 1-2 Folgen aus und das reicht dann auch. Man versumpft schnell sinnlos vorm TV oder im Netz. Und so sehr ich meinen Blog und euch schreibe liebe, muss es nicht täglich sein!

So sieht das aus, wenn ich Pilates machen will :D
Finn knabbert an meinem Finger, während ich Sit-Ups mache....
Ergebnis
Hab ich jetzt voll abgenommen? Sollte man bei diesem Sportpensum denken, aber nööööö. Wie gesagt: mein Körper liebt seine Fettreserven. Könnte ja mal eine Hungersnot kommen *Augen verdreh* Ich bin auch gespannt ob mein Schwabbelbauch je flach und fettlos wird, ohne hungern (was ich wirklich nicht werde!!!). Ich merke, dass sich darunter endlich wieder eine stabile, feste Muskelschicht bildet. Aber die Haut darüber ist sehr viel weiter, gefüllt mit Fettpolstern unterm Bauchnabel, und das ganze Gewebe dehnt sich gerne entspannt nach außen, wenn ich etwas gegessen habe. Da müsste ich dauernd mega Bauch anspannen und einziehen -.-
Aber naja - Haut straffst sich nicht so schnell und eigentlich ist das ein Luxusproblem. Hauptsache ich werde fitter, stärker und fühle mich so allgemein wohler :)
Ich möchte dieses Powermonat noch ausdehnen und einige Zeit weiterführen. Natürlich nicht übertrieben und hartnäckig obwohl ich von anderen Faktoren gestresst bin. Bereits Ostern habe ich bewusst ausgesetzt, weil es einfach nicht ging und das war ok.

Wie war euer März?
Habt ihr auch eine Problemzone? Welche ist es und wie geht ihr damit um?
Wie geht es euch mit der lieben Zeitnot? Wie löst ihr den Freizeitstress?
Sind eure Katzen auch so neugierig und zudringlich, wenn ihr gerade voll verschwitzt und motiviert sporteln wollt?

Kommentare:

  1. Hallo Lenja,

    weißt du, jedesmal wenn ich deine Sport-Beiträge sehe, dann denk ich mir "du musst jetzt auch endlich mal was tun!"
    Und heute war es soweit.
    Bei mir in der Arbeit wurde jetzt das 4-Schicht System eingeführt, und ursprünglich dachte ich mir "toll, noch WENIGER Zeit als du eh schon hast!" Aber denkste! Die haben das ja aus genau dem Grund eingeführt, um endlich mal von den ewigen Überstunden los zu kommen. Und dabei überaus hilfreich ist die gesamte Einteilung der Schichten, auch die der "Frei-Schichten". Ehrlich, wenn das jetzt so bleibt habe ich gute Karten dass ich auch mal wieder aktiver was für Figur und Gesundheit tun kann :)
    Und gleich heute hab ich angefangen! Zwar nur ein paar Home-Sports Übungen (sowas wie Liegestütz, Sit-Ups, Pliés...) aber hey, es ist wenigstens etwas! Und es hat gut getan! :)
    Jetzt muss ich nur noch eine geeignete Laufrunde für mich finden, am besten in der näheren Umgebung so wie bei dir. Aber das dürfte ja bei uns auch fast kein Problem sein.

    Jedenfalls motivieren mich deine Sport Beiträge immer ungemein und jetzt da der Frühling kommt bin ich umso entschlossener (und vielleicht mal nicht gleich wieder mit Erkältung gestraft wenn ich mal raus gehe :D ).

    Liebe Grüße, Natascha 8)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Natascha!
      Oh das klingt nach guten Neuigkeiten! Hoffentlich findest du wirklich mehr Zeit für Sport. Lass dich nur nicht stressen. Es soll auch noch Spaß machen und kein Leistungsdruck entstehen.
      Musste jetzt googeln was Pliés ist - aha!!
      Hey auch wenn es nur eine Handvoll Übungen sind - Hauptsache man fängt an und vllt ist gleich hardcore viele und starke Übungen ein zu heftiger Einstieg, der dann gleich deprimiert.
      Ich freue mich riesig, dass ich dich motivieren kann :) Das ist genau der Grund wieso ich blogge und so langweilige textlastige Sportrückblicke mache. Ich will meine Begeisterung für Sport und Fitness verbreiten. Die eigene Gesundheit und Beweglichkeit ist soooo viel wichtiger als Geld und Materielles!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Ich finde es ziemlich bewundernswert, dass du so viel Sport alleine zu Hause machst. Ich kann zwar draußen auch alleine Sport machen, aber für "Drinnen-Sportarten" brauche ich ein Rudel, das mitmacht ;)
    Auf jeden Fall aber machen das Frühlingswetter und der späte Sonnenuntergang mehr Lust auf Bewegung als kaltes, graues Nieselwetter!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja hier tickt jeder anders :) Ich habe gemerkt, dass ich ein Einzelkämpfer bin was Sport betrifft. Da muss man sich nach niemanden richten, ist zeitlich flexibel und wenn man mal den Schweinehund um die Ecke gebracht hat ^^ und seine eigene Motivation gefunden hat, funktioniert das auch alleine daheim gut. Zumindest für mich. Ich weiß das andere fleißiger sind, wenn sie einen Kurs besuchen oder Freunde als gegenseitige Motivatoren haben.
      Es ist echt wichtig, das man sich selber kennt und schaut wie man tickt und was man braucht :)

      Löschen
  3. Hallo :)
    Echt wahnsinn, wie viel Sport du letzten Monat untergebracht hast!
    Respekt :) Mir geht es ähnlich, ich arbeite ebenso Vollzeit, muss dafür ein Stück fahren, dann die Hausarbeit und so... Ich habe es geschafft, dass ich mittlerweile nur noch 1 x pro Woche einkaufen muss, damit noch genug Zeit für sämtliche andere Sachen bleiben. März war auch mein Power Monat. Ich stimme dir zu, 1 Stunde Sport pro Tag ist machbar. Aber ob die Motivation im Sommer dazu bleibt, weiß ich noch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich hoffe ich kann das Powerprogramm auch für die Sommermonat halbwegs durchziehen.
      Tägliche Einkäufe reduzieren ist eine tolle Idee und Möglichkeit Zeit zu sparen. Für mich ist das tägliche Kochen auch sehr zeitraubend, weshalb ich hier immer versuche vorzukochen/bereiten.

      Löschen