Sonntag, 10. April 2016

Private Sunday: Frühlingserwachen im Garten

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch an meiner riiiiiiesigen Freude an unserem Garten teilhaben lassen. :) Ich beobachte schon seit einigen Wochen gespannt wie sich mein Vermögen an Frühlingszwiebeln, die ich letzten Herbst eingegraben habe, entwickeln. Und yeeeaaah!!! Sie haben den Winter überlebt!

Ein kleines Blumenbeet neben unserem unfertigen Steinweg

Was erst noch kleinen süße, grüne Triebe waren, die den immer wieder zurückkehrenden Winter und Schneefall trotzen mussten, ist mittlerweile groß geworden! Die Krokusse waren die ersten Blüten, die ich euch hier schon gezeigt habe, mittlerweile sind sie schon verblüht und haben Platz für andere gemacht:


Voller Pracht stehen gerade die Hyazinthen in verschiedenen Farben, doch sehr gespannt bin ich auf den Zierlauch, der schon fleißig treibt und seine großen Blätter ausbreitet. Die sehen aus wie riesige lila Pusteblumen und ich kann es kaum erwarten bis er blüht!!

Die Tulpen stehen auch schon in den Startlöcherln und blühen bald!
Einer unserer Fliederbüsche treibt schon fleißig! Die anderen zwei
sind uns wohl leider eingegangen - was wir letztes Jahr schon befürchtet haben.

Ebenfalls seit ca. 2 Wochen im Frühlingseinsatz: unser Mähroboter, auch genannt KIT. Warum Kit? Weil er vorne rot leuchtet, ähnlich wie das sprechende Auto von Knight Rider :D Gut, reden tut er nicht, aber er ist sehr fleißig und eine echte Hilfe!! Spart mir wöchentlich 2 Stunden Rasenmähen. Überlegt mal... 2 Stunden!!!! Je nach Wetterbericht mal unter der Woche noch nach der Arbeit oder am Wochenende. Er hat echt viel gekostet, aber war jeden Cent wert!

Kletternde Clematis - Hortensie - Goldfelberich und Fingerhut dahinter

Überhaupt treibt alles toll aus, sogar Blumen wo ich nicht wusste ob ich sie gekillt habe :) Unter diese Problemplfänzen fällt die Clematis, die ich am Rosenbogen eingepflanzt habe. Die sind letzten Sommer sehr verbrannt und vertrocknet, da ich die Wurzeln nicht beschattet habe. Doch einige haben es überlebt und treiben!
Und die Hortensie, die ich Gartenanfängerin in die pralle Sonne gesetzt habe und dann den halben Sommer mit Sonnenschirm beschatten musste :D, habe ich erfolgreich an einen schattigen Platz umgepflanzt - wo sie jetzt toll treibt.
Die giftigen Fingerhüte haben sich überraschend stark ausgebreitet, wenn ich die kleinen Pflänzchen im Beet gebrachte. Teils freut es mich, teils muss ich beobachten wie die Kater damit umgehen und ob sie die Pflanze eh in Ruhe lassen...

Begrüßungs-Bussi zwischen Jon und Finn :)
Unsere Kater dürfen seit Anfang des Jahres auch endlich ein bisschen hinaus. Immer nur wenn wir daheim sind und nur bis zum Sonnenuntergang. Passieren kann natürlich auch in der Zeit etwas, aber die Straße neben unserem Haus ist mir nicht geheuer und so sind wir wengistens immer in der Nähe und locken sie regelmäßig zu uns.


Finn ist zum Glück sehr auf mich geprägt und selbst draußen gerne in unserer Nähe. Er schmust dann mit mir wie vor 2 Wochen, oder beobachtet was wir im Garten so arbeiten. Das Hochbeet haben wir auch schon neu befüllt. Erst mit Kompost dann mit frischer Erde :)

Wer mir auf Instagram folgt hat gesehen, dass ich am Freitag einen kleinen Kaufrausch im Gartenladen hatte hihi Die ersten Kräuter, ein bisschen Gemüse und ein toller Mandelstrauch (der einen kaputten Flieder ersetzen soll) sind einfach so in den Einkaufswagen gehüft :D

Habt ihr auch einen Garten?
Was habt ihr angepflanzt oder was blüht und wächst gerade?
Habt ihr auch einen Kräuter- oder Gemüsegarten/beet?
Was pflanzt ihr dieses Jahr an? Lieblinge?
Mäht ihr selber oder auch einen kleinen oder großen Roboter im Einsatz?

Kommentare:

  1. Hallo Lenja,
    ich bin auch ein absoluter Gartenfan und freue mich riesig, dass in meinen Hochbeeten demnächst Kräuter und Gemüse wachsen. Dieses Jahr versuche ich auch Schwarzwurzeln und Zuckermais. Was habt ihr in eurem Hochbeet?
    Lieben Gruß,
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne!
      Toll noch ein Gartenfan :)
      Momentan haben wir nur angepflanzt:
      Schnittlauch, Petersilie, Kohlrabi, Rosmarin, Orangenminze und Honigmelonensalbei. Mehr Gemüse kommt dann in das niedere Gemüsebeet. Da will ich dann Erbsen, Erdbeeren und Salat und mein Mann will sich an Kartoffeln versuchen :) Wird spannend!

      Löschen
    2. Honigmelonensalbei klingt interessant. Gibts sowas in der Gärtnerei? Auf die Kartoffeln bin ich gespannt. Das wäre schön zu wissen, wie es geklappt hat. Da hab ich mich noch nie rangetraut. ;) Viel Freude beim Gärtnern...

      Löschen
    3. In unserem Garten/Blumengroßhandel (Bellaflora) gibt es dieses Jahr sogar noch mehr außergewöhnliche Minze und Salbeipflanzen. Schokominze und Hugominze fällt mir spontan ein, aber es gab noch mehr. :)

      Löschen
  2. Ihr habt letztes Jahr ja wirklich viel gerissen, und das bei einem SO großen Garten! Unserer ist ja ein niedlicher Stadtgarten und mir reicht die Größe völlig. :D Ich kann alles machen, was ich will und die Pflege ist noch überschaubar. Unser Flieder treibt jetzt auch aus. Und dieses Jahr ja endlich mit Blüten. Ist ja zweijährig, weswegen er letztes jahr ja nur Blätter hatte. Ich kann jetzt schon sehen, dass es ein violetter Flieder sein wird, kein weißer oder rosa. Wir ackern uns immer noch ziemlich am Sichtschutz ab.Wird aber ziemlich gut. Aber wir haben auch nur 10 Meter zu bestücken, da ist das nicht so wild. Die Pannele sind ja so dermaßen teuer, wenn man einigermaßen nette haben will...
    Auf jeden Fall! Viel Freude weiterhin!
    Bis bald, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah wieder etwas gelernt, es gibt Flieder die nur alle zwei Jahre blühen? Wusste ich noch gar nicht ;) Aber als Wohnungskind bis vor 2 Jahren auch kein Wunder :D
      Oh toll ein violetter! Hoffentlich sieht man ihn mal irgendwie auf deinen Bildern :)
      Ja Sichtschutz ist echt wichtig und jede Arbeit wert. :)
      Vielleicht zeigst du mir ein paar private Gartenbilder im Mai? Ich wäre irre neugierig wie er aussieht und was ihr so anpflanzt :) Fröhlicher Gartenaustausch :)

      Löschen
  3. Oh, hübsche Fotos und mir geht's gerade ähnlich. Im Moment ist die zweite Garde an Tulpen dabei die Blüten zu öffnen. Und die Rosen sind zwischenzeitlich geschnitten und treiben jetzt aus.

    Eine Sache bzw. Anmerkung: Du schreibst vom Goldfelberich. Den habe ich auch und der ist natürlich wunderbar, so standfest, so leuchtend gelb. Aber: er neigt auch zum Wuchern. Also, falls Du irgendwelche empfindlichen Pflanzen nahe dran hast, bring die lieber in Sicherheit. Oder schau halt halbwegs, dass der Goldfelberich nicht in 2-3 Jahren das halbe Beet eingenommen hat. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Oooh ja, ich kenne den Goldfelberich jetzt schon seit 2 Jahren und weiß genau was du meinst :D Wir haben ihn letztes Jahr schon geteilt und an zwei anderen Stellen vermehrt - dort ist eh noch Brachland und er darf sich ausbreiten. :)

      Löschen