Mittwoch, 17. Februar 2016

Goodbye Bun - Hello Fairytail

Hallo ihr Lieben!

Sehr aufmerksame Instagram-Follower wird aufgefallen sein, dass es weniger Dutt-Fotos gibt und plötzlich öfters ein Pferdeschwanz auftaucht. Letzteres ist sehr untypisch und absolut neu für mich. Die letzten 5 Jahre habe ich versucht meine Haare zu schonen, damit sie ungestört wachsen können, und täglich einen Dutt mit hübschem Schmuck getragen.
Ein Vorgehen, dass ich jedem anderen Feenhaar sehr empfehle. Wer so feine, empfindliche Haare hat wie ich, dem tut diese Schonung sicher gut und er erreicht schneller und dichter eine tiefere Länge.
Doch wie erzählt hänge ich seit 2 Jahren auf der selben Länge und es ist ungewiss, ob ich noch tiefer komme - oder es überhaupt will!? Wohlfühllänge ist für mich Steißbeinlänge, hier vereint sich "Langhaar-Gefühl", praktischste Handhabung und ästhetische Körperproportion. Ganz geknackt habe ich Steißbeinlänge leider noch immer nicht, hier ist also noch ein offenes Ziel, auf das ich trotz allem hoffe. Aber ich will mir mehr Freiheiten gestatten.

Ich lebe nicht mehr nach dem 24-Stunden-Schonungsprinzip oder Längen um jeden Preis. Ab sofort heißt es: Haare genießen, Länge zeigen, ohne Gedanken an mögliche Haarschäden offen tragen!


Und wenn ganz offen tragen nicht geht, dann trage ich seit einigen Wochen einen einfachen Pferdeschwanz! Fixiert strähnigen Oberkopf, zeigt Länge und die noch hübschen Resthaare. Ach und gleichzeitig verstärkt es den Vibe, den ich beabsichtige. Locker, entspannt, flatterig und leicht soll mein Feen-Vibe sein und das ist ein schonender Dutt einfach gar nicht. Natürlich kann man gut dagegen steuern, mit coolen Ohrringen, langer Kette, lässigem Outfit, einem offenen Lächeln usw. Aber für Pony und Seitensträhnen habe ich zu wenig Haare - und ganz offen oder ein hüpfender Pferdeschwanz hilft da einfach mehr!


Natürlich ist mein Pferdeschwanz sehr viel dünner als bei anderen, da ich eben nur 5cm Zopfumfang habe. Meine breiten Schultern als Untergrund sind da manchmal etwas gnadenlos und lassen den Zopf noch dünner erscheinen. Das will ich euch gar nicht verheimlichen. Aber was mir an dem langen Feenzopf gefällt: er schwingt so schön!! Vorteil von Feenhaare: sie bewegen sich sehr viel mehr durch ihre Leichtigkeit und das unterstreicht den oben beschriebenen Feen-Vibe.


Als Zopfgummi verwende ich außerdem diese Telefonkabel-ähnlichen Haargummis. Ich fand die Bewertungen immer sehr unrealistisch bzw. dachte ich bei meinem dünnen Feenzopfumfang sind doch mehr Knicke im Haar. Aber nach 4 Wochen kann ich ein eigenes Fazit geben: sie sind super! Ok das Rausfummeln ist etwas langwieriger. Man muss den Haargummi wieder genauso runterwickeln, wie man ihn raufgewickelt hat. Schlaufe um Schlaufe - sonst entsteht ein einziges Chaos und viele Knoten.... Ist mir mehrmals passiert *autsch* Aber vor den befürchteten Knick am Zopfansatz schützen diese Haargummis wirklich gut :)

Dunkles Honigblond bei Indoorlicht
Zum Glück gibt es auch kleinere Haargummis, die perfekt für dünnere Mähnen sind. Die farbliche Auswahl war mir teils zu grell, daher habe ich mich für einmal durchsichtig und drei goldbraune Variationen entschieden, die passen sehr gut zu meinem Honigblond.

Pferdeschwanz steht nicht nur mir ;) MissMut war so nett und
machte sich bei unserem letzten Treffen zum Verlgeich auch mal einen.
Und was sagt ihr? Sieht doch spitze aus!
Ich hoffe mit der Entscheidung verliere ich nicht viele Dutt-Fans unter meinen Lesern! Aber ich wollte ehrlich sein und euch von dieser Entwicklung berichten. Ich finde prinzipiell nicht, dass ich mit Dutt und ohne Pony streng oder hässlich aussehe. Ich habe zwar ein herzförmiges Gesicht, das wohl nie schlank aussehen wird :D Aber das ist ok und sympathisch. Und ich bin dem Dutt-tragen sehr dankbar. Ohne diese Zeit hätte ich mein Mondgesicht sicher nicht so schnell akzeptieren gelernt. Tja, ich sehe immer in allem etwas positives ;)

Wie seht ihr das ganze?
Versteht ihr meinen Wunsch nach weniger Einengung und mehr Freiheit?
Seid ihr auch mit dem Terminal Length konfrontiert und wie geht ihr damit um?
Tragt ihr auch öfters einen Pferdeschwanz? Oder ist euch das beruflich nicht möglich?
Oder seid ihr glückliche Pony- und Seitensträhnen-Träger?
Habt ihr diese Telefonkabelhaargummis schon mal probiert? Auch schonmal fürchterlich verheddert und geflucht damit?

Kommentare:

  1. Huhu....ich finde Dir steht der Zopf ganz ausgezeichnet :-) Ab und an braucht man eine Veränderung. Heißt ja nicht, dass Du nie wieder Dutt tragen wirst....nur vorerst nicht ;-) Ich lasse gerade wachsen und stehe gerade bei 57 cm, habe aber noch HA Schäden und gefärbte Längen. Daher wird es bei mir noch dauern, da ich zuerst alles raustrimmen möchte bzw so weit wie möglich. Lg Isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isa! :)
      Ja beim Sport werde ich sicher öfters auf meine altbewährten Dutts zurück greifen.
      Nicht aufgeben beim Wachsen-lassen. Mit 57cm habe ich damals auch angefangen :)

      Löschen
  2. Das steht dir gut! Mich nervt ein Pferdeschwanz meist schon von der ersten Minute an, es ziept einfach am Kopfansatz. Verfitzen deine Haare gar nicht? Ich müsste alle 5 Minuten durchkämmen, damit sie halbwegs gut liegen– und dann war ich noch nicht einmal draußen im Wind =D
    Einzig zum Sport trage ich mal einen hohen Pferdeschwanz, aber dann nicht lose sondern geflochten. Das ziept dann auch nicht.
    Dutt ist mir am liebsten, wobei mein Liebster sich über offene Haare wohl sehr freuen würde...mich stört es nur =D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Atessa :)
      Nein da ziept bei mir nicht, denke das liegt am Feengewicht. Doch vorallem bei Schal und viel Bewegung verfilzen sie ein bisschen, aber hält sich in Grenzen. Denke meine Haare sind hier glatter/seidiger als die meisten? Und ich habe immer einen kleinen Holzkamm mit. Da kämme ich alle paar Stunden nebenbei und fertig :)
      Hehe Ja bei Männer ist ein Pferdeschwanz sehr beliebt. Hab da mal mit meinem Mann darüber geredet, was diese Frisur für Männer heißt... :D

      Löschen
  3. Ich mag Abwechslung und trage gern Dutt, aber auch gern mal Pferdeschwanz. Jetzt im Winter lieber Dutts, mich nervt das ewige Rausfriemeln der Haare aus voluminösen Kapuzenjacken ...
    Telefonkabel-Haargummis habe ich auch und finde sie super. Zopfknick stört mich zwar nicht (bei meiner Haarstruktur gibt der "Knick" eher eine schöne Welle und macht mehr Schwung in mein Haar), aber sie halten einfach besser und der Zopf rutscht damit weniger am Hinterkopf runter :D Außerdem mag ich die Optik gern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich bin ja "leider" mit extrem glatten Haaren gesegnet, wo die Zopfknick-Welle sehr auffällt :/

      Löschen
  4. Ich finde, der Zopf sieht toll aus! Wie du schon sagst, ist da viel leichter, flattriger Feen-Vibe drin :) Das ist toll!
    Bei meinem schweren Haar hängt sich jeder Pferdeschwanz leider schnell aus. Aber ich habe nach drei Jahren recht strengem Dutt-Tragen auch begonnen, wieder regelmäßig Pferdeschwanz zu tragen. Ist im Winter nicht ganz so toll mit den dicken Jacken und Schals, aber ansonsten eine super Gelegenheit, mal etwas Länge zu zeigen und nicht ganz so "streng" auszusehen (grad bei meinem Dramatic Classic-Typ lockert der ein bisschen auf und lässt mich mädchenhafter wirken, was ich manchmal ganz schön finde!).
    Ich finde deine Entscheidung gut - und überhaupt sollst du dich ja an deinen Haaren erfreuen und sie nicht immer nur schonen müssen! Wofür züchten wir die sonst so liebevoll :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Jackie :)
      Ein schlichter Pferdeschwanz ist bei DC sicher auch sehr hübsch. Viel Tamtam steht dem Classic Typen ja eh nicht und wie du schon sagst: Pferdeschwanz ist dann doch sanfter und lockerer als ein Dutt.
      Seitdem ich weiß, dass Rory von den Gilmore Girls ein Classic Typ ist, muss ich immer ihr Outfit in der Serie studieren und verstehe wieso ihr manche Sachen echt gut stehen.
      Sich mit solchen Einstufungen zu beschäftigen, ändert echt die Sichtweise.

      Löschen
    2. Da hast du absolut recht! Man nimmt sich das irgendwann auch so an, dass man das schon ganz unbewusst einzuordnen versucht im Alltag :D
      Dass Rory ein Classic-Typ ist, wusste ich noch gar nicht - aber es ist wirklich faszinierend, wie sehr es dein Eindruck verändert, den man von einer Person hat, wenn diese sich ihrem Typen entsprechend kleidet, auch dem Farbtypen. Dieses Wissen hat so viel Potenzial, das man für sich nutzen kann :)

      Löschen
  5. Der Zopf steht dir sehr gut :-) Im Moment dutte ich auch so gut wie täglich, aber gar nicht mal zum Schonen der Haare oder Präsentieren des Haarschmucks, sondern weil es für mich eine Alternative zum vorherigen ewigen Zopftragen darstellt. Ganz offen trage ich die Haare nur zum Waschen, Trocknen oder mal für ein Längenfoto - selbst das nervt mich schon. Ich finde lange Haare toll, keine Frage, aber ich habe da so ein "Talent" mit offenen Haaren ständig irgendwo einzutunken, festzuhängen, zu verheddern, ...ich könnte hier laaange weiter aufzählen. *g* Deswegen müssen sie bei mir immer irgendwie zusammen sein. =)

    Wo hast du das mit Rory her? Und danke, dass ich wegen dir nun meine Staffeln nochmal alle ansehen will. ^_^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandy! Oje also zum Glück bin ich kein so großer Tollpatsch ;)
      Das mit Rory wurde mal in einer Kibbe-Gruppe diskutiert. Ich hoffe das Endergebnis war dann nicht doch anders, aber Soft Classic passt sehr zu ihr. Sie kann super schlichte Sachen tragen, die bei anderen langweilig aussehen. Mit der richtigen Farbe kombiniert (sie ist ein Wintertyp) strahlt sie total. Überhaupt ist sie eine wunderhübsche Frau, wie ihre Serien-Mutter!
      Ich freu mich schon irre, dass neue Folgen kommen. Hoffe sie vermasseln es nicht und können an der Qualität und Unterhaltungsfaktor anknüpfen.

      Löschen
  6. Der Zopf steht dir sehr gut und unterstützt den Fern-Vibe natürlich viel besser als ein Dutt. Und ich kann dich sehr gut verstehen, dass du dir die Freiheit nehmen willst! Und es ist ja auch so, dass wir Langhaars unsere Haare auch irgendwann genießen sollten. Zum Verstecken sind sie wirklich viel zu schade!
    Ich muss im Winter einfach Dutt tragen, weil mich die Fummelei nervt. Aber wenn die Jackenzeit vorbei ist, möcht ich auch wieder mehr Zöpfe tragen, sei es geflochten oder im Pferdeschwanz :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab es natürlich auch mit meinem Bürojob sehr einfach. In vielen Berufen sind so lange offene Haare gar nicht möglich. Da hätte ich auch keine Hemmungen einen Dutt zu tragen und dann einfach nach Feierabend öffnen ;)
      Ich habe mich sehr gefreut, dass du am Street Food Festival mit einem Pferdeschwanz rumgelaufen bist! :) Sah super aus!

      Löschen
  7. Liebe Lenja,
    mir gefällt der Pferdeschwanz sehr gut an dir. Trag deine Haare mit der Frisur in der du dich wohl fühlst. Und das eine schließt ja das andere nicht aus. Am einen Tag ist es Pferdeschwanz, bei Sport oder einem anderen Tag dann doch vielleicht auch einmal wieder ein Dutt.

    Frisur und Erscheinungsbild sind ein Teil des Ganzen. Ein Part von Lenja. Ohne Zwang und viel zu vielen Regeln. Des weiteren verändert man sich und sein Befinden, seine Wünsche und Vorstellungen ja auch von Zeit zu Zeit. Alles kann, nichts muss. Du machst das schon richtig so.

    Ich selbst hatte mich vorletzten Sommer auch zu sehr selbst beim Thema Haare eingeengt. Allerdings auf eine etwas andere Art und Weise. Ich trage meine ja rot gefärbt. Rot ist eine sehr anstregende Haarfarbe. Lösen sich die Farbpigmente doch sehr schnell wieder aus dem Haar. Daher gilt für mich auch aus diesem Grund: "Haare so wenig wie möglich waschen." Dies in Verbindung mit dem Wunsch häufig Sport zu treiben und dabei sehr stark zu schwitzen ließ sich kaum unter einen Hut bringen. Entweder Sport und Haare waschen oder kein Sport und langanhaltende Farbe. Am Ende habe ich mich selbst so stark unter Druck gesetzt, dass ich weder Freude am einen noch am anderen hatte.
    Irgendwann löste sich der Knoten und ich habe einfach getan wonach mir war.

    Bei Terminal Length bin ich noch nicht angekommen. Ich hatte sie schon mal länger.

    Die Invisibobble gefallen mir sehr gut. Sie sind dir richtige Mischung aus Halt und Schonung für mich. Dazu eigentlich zu viel Pferdeschwanz tragen (mehr Dutt wäre bei mir besser), Pony und ab und zu mal offenes Haar. Das bin ich.

    Liebe Grüße

    Andrea M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea!
      Ja du triffst es auf den Punkt: man verändert sich nach 3 Jahren auch einfach. Die Einstellung, die Erwartungen und bei vielen auch der Alltag durch Jobwechsel, Mutterschaft oder sonstiges.

      Löschen
  8. Hi Lenja, ich finde dass machst du ganz richtig, was nützen einem die langen Haare auf die man ewig hingearbeitet hat wenn man dann nicht ein bisschen damit spielen und "angeben" kann ;)Ich bin ja noch ganz in der Anfangsphase, inzwischen immerhin eine handbreit über Schlüsselbein, und muss mich erstmal daran gewöhnen dass meine Haare teils im Weg sind :D
    Ich habe von der Struktur her ja genau die selben Haare wie du, leider ist mein ohnehin geringer Zopfumfang (6cm) durch Haarausfall (Eisen, Hormone, Stress....hab teils echt geheult deswegen) inzwischen nur noch bei knapp über 5cm, ich suche also Möglichkeiten die Haare vor weiterer Belastung zu schonen. Da ich aber noch nie irgendwelche Frisuren/Dutts machen musste/konnte fühle ich mich gerade leicht überfordert..... welche Dutts haben bei dir mit der Länge schon hingehauen und sahen nicht zu deprimierend klein aus? Wäre für Tipps wirklich dankbar, bislang habe ich nur den Sockendutt hinbekommen!
    Achso, Invisibobbles habe ich noch nicht selber ausprobiert und plane das auch nicht, ich finde der Zopf bekommt damit so einen komischen Knick den ich optisch einfach nicht schön finde und gerade bei dünnen Haaren sieht man die "Kabelschnur" immer irgendwie zwischen den Haaren hervor lugen....
    LG und viel Spaß mit dem Länge zeigen!
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mel!
      Schön wieder von dir zu lesen :) Du kommentierst regelmäßig, das macht Spaß!
      Hm es ist schon ewig her, dass ich schulterlange Haare hatte. Mit Dutts fing ich erst an, als ich schon bei BSL war. Die Länge schließt natürlich einige Frisuren aus. Schräge Flechtfrisuren als Schnecke eingedreht funktioniert sicher, wenn du flechten kannst (ich sag ehrlich: das einschnecken habe ich nie geschafft!).
      Eine Banane geht bei der Länge sicher auch schon (wieder eine Frisur für die ich zu ungeschickt war hihi) und kannst du mit (Fake)Ficcaren oder Flexi8 fixieren (oder mit Scroos?).
      Oder einen einfachen Flip-Bun. Den trug Heike immer gerne und hier werden die Haare einfach hochgeklappt. Mit deiner Haarlänge könntest du die restlichen Haare auch nett wie ein Springbrunnen runterhängen lassen. Das wäre etwas lockerer.
      Ansonsten guck mal ins LHN welche Frisuren die Mädls bei kürzeren Haaren empfehlen. Gibt sicher noch mehr die mir nicht einfallen (Gibsontuck?)

      Löschen
  9. Das mit dem Ungeschickt kommt mit bekannt vor ;) Muss da definitiv noch seeeehr viel Üben..... Stimmt, den Gibsontuck wollte ich schon länger ausprobieren, der klang eigenltich idiotensicher

    AntwortenLöschen