Montag, 11. Januar 2016

Update: Psoriasis nach den Feiertagen

Hallo ihr Lieben!

Heute mal ein kleiner Rückblick nach den Feiertagen in Sachen Ernährung und Psoriasis. :) Kurz vor meinem Urlaub habe ich euch berichtet, dass ich zugunsten meiner Haut seit Anfang November 95% vegan esse.
Wer neu dabei ist kann hier nachlesen.

Nun hatte ich etwas Bammel vor dem vielen auswärts-essen und wie wohl meine Haut auf die geballten Ausnahmen reagiert. Aber meine innere Freude war einfach stärker und ignorierte die panische Angst, die im Hintergrund alle Folgeschäden aufzählte ( :D kennt ihr den Film Alles steht Kopf? Unbedingt ansehen!).

Damit ihr eine bessere Vorstellung habt, was ich so gefuttert habe und das ich absolut nicht immer perfekt und vorbildlich esse, hier mein Ernährungstagebuch (soweit ich mich noch erinnern kann):

Donnerstag 24. Dezember
Gemütliche Runde daheim mit den Hausgästen. Ich habe mein geliebtes und beliebtes Süßkartoffelgulasch mit Kokosmilch und Bio-Rindfleisch gekocht. Vorspeise war eine große Schüssel Salat und als Nachtisch gab es die Süßkartoffel-Brownies. Kam beides sehr-sehr gut an!! Mein Schwiegerpapa, der immer skeptisch ist und meint "Schwiegertochter isst ja nichts mehr", hat zwei volle Teller gegessen und 4 Stück Kuchen :D


Freitag 25. Dezember
Das erste Familienessen von insgesamt dreien. Erst gab es "nur" Cafe & Kuchen (wo ich meine Süßkartoffel-Brownies mitnahm, teils um selber schlemmen zu können und teils um die anderen zu zeigen "gesund kann verdammt gut schmecken"). Später am Abend gab es eine Jause mit Mamas berühmtem, selbstgemachten Nudelsalat, ebenfalls selbstgemachten Thunfischaufstrich, frischem Brot, Belag, Gemüse usw. Hier sündigte ich sehr bewusst und genießerisch. Aber einmal im Jahr ist das schon drin und war lecker!

Samstag 26. Dezember
Es wurde gegrillt mit unseren Freunden :D Die Temperaturen und der Sonnenschein war einfach irre und alle waren gleich begeistert von der Idee. Beim Grillen esse ich immer Folien-Süßkartoffeln, Pilze am Spieß, gefüllte Zucchini (laktosefreien Ziegenkäse) und selbstgemachte Knoblauchsoße aus laktosefreiem Sauerrahm. Guacamole habe ich dieses Mal vergessen zu machen ;)


Sonntag 27. Dezember
Die erste Runde Raclette im Urlaub, dieses Mal bei meinem Papa - wo ich sehr überrascht über die Schale gekochte Süßkartoffeln war! Super lieb, dass an mich gedacht wurde und ich dadurch ordentlich futtern können! Hauptsächlich Süßkartoffeln und Pilze. So brav ich beim Racletten war, so sehr hab ich nachher bei den ungesunden Kekse zugelangt :D Ups!

31. Dezember und 1. Jänner
Zweite und dritte Racletterunde bei uns daheim. Die dritte waren nicht geplant, aber es blieb mal wieder viel zu viel übrig! Die Männer freuten sich, aber ich kann Raclette länger nicht mehr sehen :D Als Nachtisch gab es reichlich Fudge nach Heikes Rezept. Absolut köstlich, selbst für den 3-jährigen Krümel und auch mein Mann schleckt regelmäßig das Teller sauber, weil er nicht genug davon bekommt.


Samstag 2. Jänner
Running Sushi, jammi! Hier hab ich viele Makis, gebratene Nudeln, überbackene Bananen mit Honig, noch mehr Makis und einige böse-ungesunde-Eiskugeln gegessen. Kalten Fisch mochte ich schon vor meiner Vegan-Entscheidung nicht.

Mittwoch 6. Jänner
Essen im Gasthaus mit der Großfamilie. Hier aß ich erst brav einen großen Teller Salat ohne Fleisch - und dann 2 Stück ungesundem Kuchen von Tante und Mama. Oft kann ich mich nicht ganz entscheiden, ob ich einen Ausnahmetag mache oder nicht. Aber vielleicht auch besser, wenn ich nicht Haupt- und Nachtisch total daneben greife ;)

In den Tagen dazwischen gab es mal die glutenfreie Schäfer-Pizza für alle im Haus. Annii kochte leckere Rindernudelsuppe und es wurde sehr viiiiiiel genascht zum gemeinsamen Filme gucken.

Ungewohnt viel ungesundes also in kurzer Zeit, weshalb ich schon etwas Sorge hatte, ich werde nach dem Urlaub mega fett und kaputt sein. :D Aber zum Glück konnte ich Gewicht halten und Haut ist wie oben schon gesagt: schöner als Anfang Dezember!!!
Randnotiz: ich war Ende Dezember sogar sehr erkältet, was meine Psoriasis aber total ignorierte und nicht beeinflusste.


Fotografiert wird außerdem immer die rechte Hand. Links ist sehr viel weniger kaputt, nur etwa halb so schlimm (wobei selbst das mehr ist als noch vor Jahren, da war links gar nichts).
Die Handinnenflächen sind fast normal, gut eingecremt und mit gesättigter Haut merkt man kaum etwas. Nur die Knöchel außen sind noch sichtbar gereizt.

Woran liegt die schöne Haut?
- Fleischkonsum war fast bei Null, check!
- Eier nur indirekt in Kuchen und Keksen, wobei sich das in Grenzen hielt, ok!
- Lieblings-Frühstück (Avocadocreme und Obstsalat) trotz Gäste, die natürlich Brötchen mit Belag bekamen, beibehalten, super-check!
- Angenehme Temperaturen. Extreme Kälte-Wärme-Unterschiede stresst so empfindliche Haut wie bei mir sehr. Da reißt schnell mal eine dünne Hautstelle und blutet, wenn ich bei Kälte ohne Handschuhe spaziere (ist am 1. Jänner so passiert!).
- Stressfrei durch Urlaub, superduper-check :D
- Aufs Wasser/Tee-trinken geachtet, besonders seit Jänner trinke ich täglich 2l oder mehr! Genau DAS scheint meine Haut richtig gut zu finden! Seit dem 6. Jänner (wo die Fotos hier oben entstanden) hat sich die Haut nochmal gebessert und auch die Knöchel sind glatt und nur minimal gerötet!

Mein Every-Day-Breakfast. Avocadocreme und Obstsalat
Fazit:
- Vegetarisch ist auch zu Feiertagen oder unterwegs kein Problem! Vegan ist etwas kniffliger und hängt vom Willen ab.
- Ich bin doch nicht stressunempfindlich und es ist nicht schlimm sich das einzugestehen. Gang runter schalten, erkennen was wichtig und was total egal ist, und genießen.
- Ausnahmen bringen mich nicht um, aber sollten selten bleiben!
- Keep calm and drink more water!

Wie ging es euch an den Feiertagen?
Was esst ihr traditionell an Weihnachten und Silvester?
Habt ihr Vorsätze fürs Neue Jahr die Ernährung und Gesundheit betreffen? Welche sind das?
Wie geht es eurer Pso in den Wintermonaten? Merkt ihr hier Verschlechterungen durch Kälte oder Sonnenmangel (Vit-D)? 

1 Kommentar:


  1. Liebe Lenja,
    vielen Dank für die Rezepte. Ich habe alles gekocht und das war wirklich sehr und sehr lecker. Und besonders hat mir Süßkartoffelgulasch gefallen.
    Da ich unter der Schuppenflechte am ganzen Körper leide, halte ich eine Diät. Und seit einem Monat ernähre ich mich auch vegan und mir gefällt das.
    MfG

    AntwortenLöschen