Samstag, 2. Januar 2016

Sportbilanz Dezember 2015

Hallo ihr Lieben!

Mal sehen wie der letzte Monat im Jahr 2015 sportlich betrachtet gewesen sind:


Dezember 2015
35,41 km gewalkt, gelaufen oder spaziert
10,5 Std. insgesamt

Ergibt 2,5 Std. pro Woche

Sehr viel weniger als sonst. Das liegt an dem Stress vorm Betriebsurlaub und einer ganz gezielten Entschleunigung. Wenn ich schon ohne Sport durch den Alltag hechel und mich gehetzt fühle, muss ich nicht noch 1 Std. Sport reinquetschen, nur um einen besseren Schnitt zu erreichen und vor euch angeben zu können.
Nein ich bin nicht perfekt. Nein manchmal ist es doch zu stressig für Sport. Das will ich nicht beschönigen und verheimlichen!

Dafür war ich endlich mal wieder auf meiner 9km Laufstrecke im Wald unterwegs. Das war ich zuletzt im... Oktober?... nein September! Wahnsinn, sehr schade. Aber das Berg hochwalken und runterlaufen ist eine sehr gute Alterantive um die Kondition hoch zu halten. :)

Sportliches Ziel 2016 
Mit dem Fahrrad auf unseren Hausberg hochfahren! Das sind 3km bergauf mit 340m Höhenunterschied. Im Sommer kamen wir nicht ganz hoch, einerseits weil es nach Feierabend so schnell dunkel wird und andererseits weil radfahren für mich noch übel anstrengend war und ich noch nicht trainiert genug war.


Wie war euer Dezember sportlich betrachtet?
Musstet ihr wegen Stress auch ein bisschen zurück schrauben?
Habt ihr sportliche Vorsätze und Ziele für 2016?

Kommentare:

  1. Ich finde es toll was du geschafft hast trotz dem bewussten Entschleunigen, ich bin dann immer motiviert auch aktiv zu werden :) Ich habe mich jetzt bei einem Fitnessstudio angemeldet Hauptsache aber wegen Yoga, Pilates und Zumba :D Das ersetzt natürlich nicht das Laufen in freier Natur .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es blieb mir nichts anderes übrig als einen Gang runter zu schalten. Wenn ich total angespannt und auf hochdruck auf Weihnachten zu gehe, werde ich pünktlich zum Urlaub schwer krank. Ganz typisch wenn der Stress dann abfällt und der Körper seine Schutzschilde runterfährt, zackbumm schlägt der Körper zurück und rächt sich für die Belastung. Das habe ich schon 2 Winter durchgemacht und wollte ich dieses Mal echt nicht. Hat scheinbar auch gut funktioniert! War zwar erkältet, aber das holte ich mir im Urlaub von dem 3jährigen Krümel und war nicht so arg.

      Oh super mit dem Anmelden. So Kurse sind toll und wenn du einige Zeit dabei bist, kannst du die Übungen auch gut daheim weiter trainieren.

      Löschen
  2. Liebe Lenja,

    ich finde gezielte Entschleunigung gut. Es bringt nichts wenn der "Nutzen" des Sport treiben durch doppelten Stress an Arbeit und durch das Sporttermin noch irgendwo reinquetschen zu nichte gemacht wird. Damit schadet man sich mehr wie das es einem lieb ist.

    Ich musste dies in den letzten Monaten, kann man schon sagen, auch so handhaben.

    Mein sportliches Ziel ist auf jeden Fall wieder mehr Bewegung in mein Leben zu bringen, für die körperliche Ertüchtigung und den seelischen Ausgleich.

    Liebe Grüße und ein gesundes Jahr 2016

    Andrea M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea!
      Nein da hast du Recht! Sport soll Freude machen und einem Power geben - und nicht entziehen. Bin froh, dass ich mittlerweile merke, wenn ich Ruhe brauche. Früher wollte ich immer mehr und alles gleichzeitig.

      Löschen