Sonntag, 10. Januar 2016

Private Sunday: Urlaubsrückblick

Hallo ihr Lieben!

Heute zum Ersten Private Sunday im Neuen Jahr möchte ich kurz auf meinen Urlaub zurückblicken, euch ein paar Bilder zeigen und erzählen was wir so angestellt haben. :)
Der jährliche Jahreswechsel-Urlaub war dieses Mal etwas ganz besonderes, da meine liebste Freundin Annii aus Berlin mitsamt Ehemann und Tochter hier war. Wir kennen uns jetzt schon 14 Jahre und haben uns lustigerweise im selben Stargate-Fan-Chat kennen gelernt, wie damals mein Mann und ich :D Über 700km haben Treffen als Jungerwachsene sehr schwierig gemacht und wir sahen uns oft 2-3 Jahre nicht. Aber jetzt sind wir ja schon alle "alt" :D und damit auch mobiler als mit 20.

Als erstes will ich euch unseren Moor-Fichten-Weihnachtsbaum zeigen. Er war etwas lichter als die gezüchteten Tannenbäume und er nadelte furchtbar, aber er sah geschmückt echt schön aus und fiel nur ein einziges Mal um (wobei da die Katzen nur eine Teilschuld hatten *streng zu Lincy guck*)! Im Vergleich: unser Tannenbaum 2014 fiel 4-5x um...
Geschenke habe ich nicht wirklich fotografiert, aber zwei möchte ich euch dennoch zeigen. Erstens meinen neuen gelben Sternchenschal, den mir mein Mann geschenkt hat :) Er hat sich brav daran erinnert, dass ich den im Laden angeschmachtet habe, mir aber dann zu teuer war.


Und zweitens den Kinogutschein, den ich für Annii gemacht habe. Sie konnte sich den neuen Star Wars Film in Berlin leider nicht ansehen, also tat ich etwas, dass ich hasse - sie aber total liebt. Ich habe gebastelt :D Für den ersten Versuch ist der Schuhkarton-Kinosaal echt cool geworden, oder?

Der Dankes-Zettel gehört zu einer lustigen Running Sushi Aktion. Am Abschiedsabend sind wir mit unseren Freunden essen gegangen und haben einige Zeit vergeblich auf Eiskugeln gewartet. Also haben wir unsere Bitte auf einen Zettel geschrieben, aufs Laufband gelegt und gespannt gewartet... Tja ihr könnt euch sicher denken wieso der Dankes-Zettel notwendig war :D Sooo witzig!

Silvester haben wir ganz gemütlich mit Freunden verbracht. Zu sechst lustige Spiele gespielt wie Omega Virus (eine Kindheitserinnerung, die mir mein Mann vor wenigen Jahren zurück gebracht hat) und Activity-ähnliche Ratespiele, wo Annii und ich ein Team gebildet haben und nur knapp verloren!! Ihre künstlerische Darstellung von Casablanca war einfach mega verwirrend (ratet mal mit welchem anderne C-Film sie den verwechselt hat! :D ) und meine Summdarbietung sah zwar sehr lustig aus, aber brachte uns nicht weiter ;)


Highlight im Urlaub war auch die süße 3jährige Tochter unserer Freunde. Der kleine Krümel ist einfach zum Fressen süß. Ihre entspannte und unkomplizierte Art war schon auf unserer Hochzeit ein großes Gesprächsthema unter allen Gästen. Man sollte denken plötzlich ein Kleinkind im Haus zu haben, das dauernd Aufmerksamkeit und Spielgefährten will, stresst und laugt elternlose Paare aus. Aber ich wollte den Krümel gar nicht mehr hergeben und mein Mann war auch verzaubert.


Ihr helles fröhliches Kinderlachen fehlt uns sehr, das Haus ist plötzlich so leer! Aber wir wollen uns jetzt öfter und regelmäßiger sehen. So enge Freundschaften muss man pflegen. Man findet nicht hinter jeder Ecke Seelenverwandte und Menschen die einen so nehmen wie man ist und wo man sich nicht verstellen und anpassen muss! Freunde sind für mich eine erweiterte Familie - eine Familie die man sich gezielt auswählt und wo es keine Kompromisse gibt.

Silvester selber hätten wir fast verpasst. Vor lauter Rumgehüpfe und albernen Tanzen mit dem Krümel. Plötzlich wars 23:55 Uhr und wir liefen hektisch zur Garderobe und hinaus, um bei Feuerwerk anzustoßen. Ich mag das Geballer ja gar nicht und stand abseits mit dem Krümel und sah zu. Hinterher haben alle begeistert mit Spritzsternen in der Luft gemalt, während unsere Fotografin Annii an der Kamera stand. Am besten gefällt mir dabei diese, von meinem Waldläufer gemacht:


Einen kulinarischen Rückblick bekommt ihr morgen, da gibt es ein Psoriasis-Update. Ich habe mir nämlich viele Sorgen im Vorfeld gemacht, dass meine Haut bei all dem auswärts-essen sehr einreißt und kaputt geht. Ob die Angst berechtigt war, seht ihr morgen!

Ich hoffe ihr hattet auch so schöne Feiertage!
Wie habt ihr Weihnachten gefeiert? Gibt es Traditionen?
Habt ihr tolle, persönliche Geschenke bekommen?
Und wie war euer Silvester? Seid ihr Partymenschen oder lieber daheim mit Freunden?

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Lenja, zuerst einmal alles Gute für dich und deinen Mann für 2016, Glück und Gesundheit, genießt euer Leben! Inzwischen habe ich den gebastelten Kinogutschein in "echt" gesehen, und ich muss sagen, der ist dir supertoll gelungen. Ich kann gar nicht glauben, dass du nicht gerne bastelst :D Liebe Grüße Ramona

    AntwortenLöschen