Montag, 30. November 2015

Adventtreffen mit MissMut

Hallo ihr Lieben!

Letzte Woche bin ich mal wieder nach Linz gefahren und habe mich mit MissMut getroffen. Schnee liegt leider keiner mehr bei uns, aber dafür war es nicht mehr ganz so eisig kalt. Dadurch konnten wir schnell ein paar Längenbilder ohne Jacke für euch machen! :)


Frisch gewaschen, mega seidig und 1a-glatt nach ein paar Wochen Herbstblues. Obwohl ich mein bestes Längenbild-Oberteil angezogen habe, sind die Spitzen sehr durchsichtig und dünn. Es scheiden sich ein bisschen die Geister, woran das liegt. Ich denke ganz pragmatisch, dass sie hier einfach so hell und ausgedünnt sind. MissMut wiederrum meinte es könnte am Lichteinfall und der Körperregion liegen. Die Haare liegen nicht so auf und es gibt keinen Schatten darunter, der es optisch auffüllt, wie ein paar cm darüber. Klingt auch einleuchtend - vermutlich ist es beides!


MissMut hat mittlerweile trotz regelmäßigen Kantentrimm die Klassiklänge erreicht! Ich staune immer wie toll die brünette Mähne aussieht und wie schön dicht sie sind. Natürlich sind sie auch in den Spitzen dünner als auf der Schulter, aber die Ausdünnung ist sehr gleichmäßig und nicht so stark wie bei mir. Es sieht einfach sehr natürlich und gepflegt aus! Ein Traum diese Haare!


Wir sind zwar beide keine Haarschmucksammler, die dauernd etwas kaufen, aber es gibt doch oft etwas neues zu bestaunen und anzuprobieren. So auch diese geniale Grahtoe TUSK Forke. Sie ist dreizinkig, wobei die Beinchen im Kreis angeordnet sind und so sehr kompakt und stabil den Dutt halten. Das Holz heißt Lignum Vitae und ist mir für meine Haare etwas zu rötlich. Aber die Tusk ist gar nicht so schwer wie ich dachte. Ob das nur an der Holzart liegt?
Ein bisschen erinnert mich die Form an ein Raumschiff :D Wem geht es noch so??

Ficcare Größe M
MissMuts neue Ficcare habe ich der Vollständigkeit halber auch anprobiert. Eigentlich echt hübsch, aber mit Ficcaren komme ich nicht zurecht und sind nicht so ganz mein Stil. Die Farbe war schwer zu fotografieren bei dem bewölktem, grauen Licht. Das Gold kommt gar nicht so zu Geltung.

 

Bevor ich mich bibbernd in die Winterjacke zurück schälen wollte, bat ich MissMut meine Haare nochmal zu fotografieren. Nicht so ordentlich hingekämmt, sondern etwas wuschelt und leicht gewellt von den Dutts. Der Wind kam dann noch sehr günstig dazu und so in Bewegung finde ich meine Fairytaleends wieder erträglich und fast sogar hübsch.
Aber ich werde wohl weiterhin auf einer gewissen Länge zurück trimmen und beobachten ob sie mit der Zeit und viel Geduld ein bisschen dichter unten werden. Wenn ich 90cm halten kann, wäre das toll, aber 85cm wäre auch ok. Mehr ist momentan nur sehr ausgedünnt möglich und 3 Haare auf 100cm ist es mir nicht wert.
Ob ich noch im Winter trimme oder auf Mai warte, weiß ich noch nicht. Werde ich mir überlegen. Vielleicht schneide ich Ende Dezember, damit ich ein schönes Jahresvergleichsbild habe.

Wie geht es euch beim Haare wachsen lassen? Könnt ihr noch eine gute Kante halten oder "ärgert" ihr euch auch mit Fairytaleends rum? Steckt noch jemand auf einer Länge fest?
Wie findet ihr die Tusk Forke? Habt ihre auch eine?
Seid ihr ein Ficcare-Fan oder habt ihr damit auch Probleme wie ich?

Donnerstag, 26. November 2015

Yoga-Zopf

Hallo ihr Lieben!

Wie ihr wisst mache ich regelmäßig Pilates und Yoga daheim und heute wollte ich euch zeigen welche Frisur ich dabei am liebsten trage. Manchmal ist es zwar auch einfach ein Wickeldutt, den ich für manche Übungen (zB Pflug) kurz aufmache. Aber ein Flechtzopf ist mir dann doch lieber:


Meine Haare sind offen mit den letzten Spitzen kurz vor Steißbeinlänge (90-95cm SSS) und so sieht mein Feenzopf normal geflochten aus. Weder sehr fest, noch locker. Nicht so beeindruckend wie bei dicken Mähnen, aber eigentlich mag ich den goldenen Strang ;)


Diese Dehnübung öffnet den Brustbereich, dehnt die vorderen Muskeln und lockert die Schultern. Gerade wer wie ich viel am PC sitzt, bekommt schnell verspannte Muskeln und eine Buckelhaltung. Etwas das wirklich nicht sein muss und man mit ein paar Lockerungsübungen und regelmäßig Yoga gut entgegen gewirkt kann.


Wie ihr wisst übe ich seit ein paar Wochen die Ballerina bzw. die Dancerspose und neulich beim Ausmisten des Dachbodes kam mir mein altes Ballanceboard wieder unter! Das habe ich vor etlichen Jahren gekauft, aber dann doch nie verwendet. Jetzt habe ich eine tolle Verwendung dafür! Ballerina für Fortgeschrittene! :) 
Echt nicht einfach, vorallem sobald der Oberschenkel parallel zum Boden ist, verlier ich das Gleichgewicht. Schwierig - aber ich mag Herausforderungen!

Was ist eure Lieblings-Sportfrisur?
Macht ihr auch Yoga?
Seid ihr auch oft verspannt von der Arbeit?
Habt ihr auch Sportgerätschaften, die irgendwo verstauben?

Mittwoch, 25. November 2015

Neuer Calorimetry-Schwung

Hallo ihr Lieben!

Wie ich euch schon am Sonntag erzählt habe, habe ich fleißig gestrickt und fast alle Restwollknäuel aufgebraucht. Diese acht Stück suchen jetzt ein liebevolles Zuhause:

schwarz - herbstbunt - kürbisbunt - hellmoos
dunkelblau - hellblau - petrol - dunkelaltrosa
ROT = vergeben
Alle in schmal und mit Minizopfmuster, weil ich es sehr gerne mag und euch hoffentlich auch!

Petrol und das hübsche altrosa sehen im Sammelbild etwas dunkler aus, daher hier noch einzeln:


Wenn euch einer gefällt dann schreibt mir einfach: siri.lenja@gmail.com

Seid ihr schon gerüstet für den Winter?
Mütze, Calo oder Stirnband rausgesucht?
Habt ihr auch schon Minusgrade?
Strickt ihr selbst oder habt ihr eine fleißige Oma/Mama?

Dienstag, 24. November 2015

Erster Schnee Walk

Hallo ihr Lieben!

Letztes Wochenende war es soweit! Der erste Schnee kam endlich. Während es in NRW bei Heike schon im Oktober geschneit hat, fielen bei uns erst in der Nacht vom FR auf SA die ersten Flocken.


Samstag hatte ich durch den Besuch meiner besten Freundin und ihrem süßen kleinen Jungen keine Zeit, aber am Sonntagmorgen wollte ich sofort raus und im Schnee nordic walken! Und ui war es kalt und nass! Der Schnee kam mit kräftigem Wind und blies mir sehr stark ins Gesicht.


Frisur war ein Hypno Bun mit Icecubehairstick, der unter der Kapuze aber total absackte und verwuschelte :D Aber guckt euch die süßen Schneeflocken an!!!


Oben angekommen war ich ziemlich k.o. Ich bin zu schnell losgegangen und mein Puls wollte sich gar nicht beruhigen - gut ich hätte anhalten können und verschnaufen... das wollte ich aber auch nicht :D


Knirsch, knirsch, bibber, bibber :D


Daheim freute ich mich erst mal auf eine heiße Dusche und dann leckeres Frühstück. Sonntag erst um 12 Uhr frühstücken ist für uns schon normal. ;)

Hat es bei euch schon geschneit?
Schon eure Winterklamotten rausgesucht?

Montag, 23. November 2015

Goodbye Autumn

Hallo ihr Lieben!

Letztes Wochenende war es soweit: der Winter zog ein! Nicht nur, dass die Berge hier in Sichtweite schneebedeckt sind, es ist auch verdammt kalt geworden und meine geliebte Übergangsjacke aus Kunstleder ist viel zu dünn. Bevor ich sie in den Kleiderschrank verbanne, habe ich meinen Mann gebeten kurz ein Foto zu machen. Nach stundenlangem Einkaufen mit offenen Haaren sind sie aber ziemlich unordendlich und verknotet gewesen:

Foto nach 3 Stunden mit offenen Haaren shoppen und mehrmals Jacke an- und ausziehen.
Meine Haare waren sehr verknotet ab ca. Achselhöhe. Erklärt die Strähnen darunter!

Neulich hatte ich ziemliche Haaranorexie und wenn ich das Längenbild hier von hinten betrachte, bekomme ich wieder einen ziemlichen Dämpfer. ABER ich kam die Woche auf etwas drauf: ich trage meine Haare sowieso ungern nach hinten. Genauso wie ich Flechtzöpfe immer seitlich nach vorne trage, weil sie am Rücken so unbeaufsichtigt, unscheinbar und unspürbar sind, lege ich meine Haare auch offen lieber nach vorne.
Tja und nach vorne gelegt, bin ich sehr zufrieden mit meinen Feenhaaren. Da fällt die "Dünnheit" meiner Feenhaare nicht so auf und nur die Länge und Farbe wird als erstes bemerkt :)


Nicht nur von der Jacke muss ich mich trennen, auch die herbstliche Deko muss leider weg :( Was ich echt doof finde!! Kann nicht immer Herbst sein? Also rein dekomässig? Ich liebe die Farben, die süßen Waldbewohner und Kerzenlicht. 

Das Glasding ist ein Stöfchen für Tee bzw. leuchtet es auch sehr hübsch!

Habt ihr auch schon Wintereinbruch?
Was ist eure Lieblings-Deko-Jahreszeit?
Freut ihr euch schon auf Advent und Weihnachtszeit?
Hat euch die Haaranorexie auch schon mal erwischt?

Sonntag, 22. November 2015

Private Sunday - Gedingens

Hallo ihr Lieben!

Vergeht für euch das Wochenende auch immer zu schnell? Kaum freut man sich über Freitag Mittag, ist auch schon Sonntag und die nächste Arbeitswoche steht bevor. Hier mal mein Wochenrückblick im Gedingens-Stil:

Gefrustet - war ich über meine Feenhaare und der anhaltenden Haaranorexie. Zum Dagegensteuern habe ich wieder angefangen Spiegel-Selfies zu machen. Instagram-Follower haben es sicher bemerkt ;) Nach vorne getragen mag ich meine Haare einfach doch gerne und schwächt den Feenfrust.


Gefreut - habe ich mich nach einer anstrengenden Arbeitswoche auf das Wochenende und den tollen Besuch! Freitag bis Samstag schlief nämlich meine beste Freundin bei uns mit ihrem entzückenden kleinen Jungen!
Gestaunt - habe ich über eben diesen kleinen Kerl. Er ist ja sooooo süß, entspannt und ein absolut fröhliches, anbetungswürdiges Baby. War echt toll die beiden hier zu haben. Immer wieder gerne!


Gelernt - habe ich bei diesem Besuch auch wieder wahnsinnig viel. Meine beste Freundin ist ein Quell an coolen alternativen und gesunden Ideen für alles mögliche. Ich bin nachher zu meinem Mann gelaufen mit den Worten: "Ich liebe meine beste Freundin! Jetzt weiß ich wie ich Marmelade ohne Zucker machen kann!" :D 



Getestet - habe ich diese Woche wieder ein Lebensmittel zwecks Psoriasis-Verträglichkeit und bald kann ich euch einen Bericht dazu schreiben. Dieses Mal ohne Schmerzen, jippie!
Gestrickt - habe ich fleißig und nun ist fast die ganze Restwolle aufgebraucht. 8 neue Calos warten auf eine Adoption, aber dazu gibt es nächste Woche ein eigenes Post!
Gefroren - habe ich heute morgen beim Nordic-Walken durch den ersten Schneefall! Ja Schneeeeeeeee!!!! Die Hügel um unser Haus sind angezuckert und ich bin ins Schneegestöber raus. Dazu kommen morgen die Bilder ;)

Wie war eure Woche?
Hat euch die Haaranorexie auch schon mal erwischt? Wie konntet ihr sie lindern?
Habt ihr Kinder oder möchtet mal welche?
Oder habt ihr euch bewusst gegen eigene Kinder entschieden?
Ist Finn nicht absolut süß?
Habt ihr auch schon Schnee?

Samstag, 21. November 2015

Vegane Paleo Spagetti

Hallo ihr Lieben!

Wie manche wissen, habe ich vor 2 Jahren die Paleo-Ernährung ausprobiert und obwohl ich nicht 100% dabei geblieben bin, habe ich einige Grundzüge beibehalten.
So esse ich zwar Haferflocken und Hirse, aber keinen Weizen oder andere glutenhaltige Getreidesorten - wenn ich es vermeiden und selbst kochen kann! Nur beim Essen gehen oder bei Familientreffen gönn ich mir eine Ausnahme, weil es mir nicht direkt weh tut. Ich habe keine Unverträglichkeit, ich halte nur wenig von Weizen und Co!

Wer nun verzweifelt denk "nie mehr Spagetti!?!" dem kann ich diese tolle Paleo-Variante empfehlen! Aber seid nicht geizig und besorgt euch einen Julienne-Schneider! Mit dem Messer wird man nie fertig und es wird selten so fein und nudelartig.

Heute will ich euch zeigen was ich mir spontan aus Kühlschrankresten gekocht habe. Einfach, schnell und sehr lecker!


Zutaten (für 1 Portion)
1 Zucchini, 1 Karotte
4 Champignons, 1 Stange Lauch
etwas Kokosöl
etwas Tomatenmark
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Lauch und Champignons klein schneiden und mit Kokosöl anbraten. Währendessen die Zucchini und Karotten mit dem Julienne-Schneider in feine Streifen schneiden. In die Pfanne dazu geben und mit anbraten. Kurz vorm Schluss einen Schuss Tomatenmark dazu geben, würzen und aufs Teller!


In weniger als 15 Min fertig und sehr lecker!

Die Nudeln und Zucchini verlieren kurz angebraten wenig Nährstoffe, werden aber schön lasch, sodass sie sich wie Nudeln mit der Gabel aufdrehen. Man kann jede Art von Soße dazu machen (neulich habe ich so endlich ein altes Miniglas Ruccula-Pesto aufgebraucht).

Habt ihr schon mal die Paleo-Ernährung ausprobiert? Wie ging es euch dabei? 
Schon mal Zucchini-Spagetti wie hier gemacht?
Habt ihr schon einen Julienne-Schneider? 
Ähnliche Rezeptempfehlungen? Immer her damit!

Sonntag, 15. November 2015

Flechtwerk: Fischgrätenzopf


Hallo ihr Lieben!
Diese Monat zeigen wir euch zur Abwechslung mal wieder eine Flechtfrisur. Frisurthemen sind immer toll, da wir alle sehr unterschiedliche Haare haben und das Ergebnis dementsprechend unterschiedlich ist. Heute also Fischgrätenzöpfe!


Flechtzöpfe trage ich ausschließlich seitlich nach vorne gelegt. Aus dem 3 einfachen Gründen:
1) Auf meinem breiten Rücken (mit den Kibbe-Soft-Natural typischen T-Schultern) ist er total verloren und sieht noch dünner aus!
2) Ich spüre ich meinen Feenflechtzopf durch seine Leichtheit nicht und er ist außerhalb meiner Reichweite (es gibt Gruselgeschichten von abgeschnittenen Zöpfen in Menschenansammlungen.. brrr!)
3) Es ist optisch schöner, lockerer und ich habe auch etwas davon, wenn ich in spiegelnden Oberflächen gucke ;)


Ich mag das Filigrane einem Feen-Fischgräten sehr gerne. Irgendwie ist es weniger "Haar" sondern viel mehr wie ein weiteres Schmuckstück. Wem das zu dünn ist, der könnte ihn sicher noch lockerer machen, pancaken wie das so schön heißt, aber darin ist Heike viel besser als ich ;) Ich zeige euch lieber ganz schlicht wie er im Normalzustand aussieht.


Schade, dass das fischgräten-flechten immer so lange dauert, wenn man ihn sehr fein und filigran will. Morgens vor der Arbeit habe ich dafür wirklich keine Zeit :D Aber abends fürs Kino oder vorm Radfahren, geht sich das aus und sieht gleich interessanter aus als ein normaler Flechtzopf.

Ich bin gespannt wie er bei den anderen aussieht:
Bobby von Nixenhaar
Heike von Haselnussblond
Wuscheline

Im Dezember zeigen wir euch "Weihnachtshaare".

Wie gefällt euch mein Fischgrätenzopf?
Habt ihr auch Feenhaare und traut euch nicht so "dünne" Zöpfe öffentlich zu tragen?
Wie tragt ihr eure Flechtzöpfe? Den Rücken hinunter oder seitlich nach vorne?
Seid ihr schon in Advent- oder Weihnachtsstimmung?

Samstag, 14. November 2015

Peace for the World

Hallo ihr Lieben!

Ich habe heute sehr verspätet mitbekommen was in Paris passiert ist, weil wir ja nicht fernsehen und ich die Nachrichten im Radio verpasst habe beim Aufstehen. So war ich erst mal verwirrt und hab die Größe dieses Anschlages erst nach und nach realisiert.

Heikes Aufruf zu #frenchbraidforparis fand ich toll und hier noch schnell für meine Blogleser ohne Instagram das Bild:


Leider passieren solche Anschläge nicht nur in bekannten Metropolen, auch wenn es oft nur diese in die Medien schaffen. Ich verstehe diesen Gewalt gegenüber andersgläubige wirklich nicht! Jeder sollte an das glauben dürfen was er will! Freie Liebe und Glaube für jeden!

Auf meiner Pinwand im Büro hängt ein Spruch, der mich schon seit Jahren begleitet:

Der innere Frieden des einzelnen
ist der Baustein zum Frieden der Welt.

 

Freitag, 13. November 2015

Vegane Süßkartoffel-Mungosprossen-Pfanne

Hallo ihr Lieben!

Der Entschluss euch das Rezept von meinem heutigen Mittagessen hier zu berichten ist sehr spontan gekommen. Daher gibt es kaum Fotos vom Gemüse schnippseln usw. ;) Mein Essen stand schon fast am Tisch, als ich an den Blog dachte.

Wenn man mich fragt, was ich denn so koche (weil ich ja "so viel" nicht esse), dann bin ich oft etwas ratlos. Einerseits weil ich viel Rohkost esse und selten koche, andererseits weil ich sehr einfache und spontane Gerichte "zauber". Ich bin hier einfach gestrickt und brauche nicht viel um glücklich zu sein.

Vegane Süßkartoffel-Mungosprossen-Pfanne


Zutaten (für 2 volle Teller):
1 große Süßkarottfel
1 große Kartotte
1 Lauch
1 Packung Mungo Bohnensprossen
1/2 Dose Kokosmilch (also ca. 250ml)
1 TL Kokosöl
etwas Muskatnuss und Cayennepfeffer

Zubereitung:
Süßkartoffeln, Karotten und Lauch in mittelgroße Stücke schneiden.
1 TL Kokosöl im Topf schmelzen lassen und das geschnittene Gemüse kurz anbraten. Kokosmilch darüber gießen und ganz leicht köcheln lassen (darf eigentlich nicht richtig kochen, soll halt warm werden und die Süßkartoffeln und Karotten weiter erhitzen, damit sie weicher werden).

Kurz vorm Schluss die Sprossen dazu geben. Nochmal umrühren, Deckel drauf und mit dünsten bis sie durch aber bissfest sind. Die Sprossen dürfen nicht zerkocht werden, sondern sollen knackig und frisch bleiben! Gilt eigentlich auch für die Karotte ;)

Würzen nach Wunsch, zB mit frischem Schnittlauch oder ganz wenig Muskatnuss und Cayennepfeffer. Ich hatte heute nur die letzten beiden Zutaten im Haus.


Fertig ist das überleckere Gericht.
Passt beim Kauf von Kokosmilch auf die Qualität auf! Kauft bloß nicht diese Dosen im China-Regal im Supermarkt. Die haben oft gruselige Inhaltsstoffe! Heike hat mir mal die Kokosmilch von Netto empfohlen, aber den gibts in Österreich leider nicht. Aber ich mag meine Kokosmilch von Alnatura vom DM total gerne und kann ich euch als Alternative dazu empfehlen!

Süßkartoffeln gehören zu meinen Lieblingsnahrungsmittel. Wir haben immer 1-2 Knollen im Vorratsschrank in der Garage liegen. Man kann sie wie Folienkartoffeln auf den Griller legen, mit Äpfeln und Rosinen dünsten, in Eintöpfen dazumengen (zB bei meinem Gulaschrezept) und hundert andere Gerichte die ich noch gar nicht probiert habe.

Wem das Rezept bekannt vorkommt, der kennt vermutlich die Version mit Lachs.

Habt ihr schon mal Mungo Bohnensprossen gegessen?
Was ist euer Lieblingsrezept damit?
Kocht ihr auch so gerne mit Kokosmilch?

Donnerstag, 12. November 2015

American Oak von Ursaminor

Hallo ihr Lieben!

Heute stelle ich euch endlich meine neue Haarforke von Ursaminor vor.
Sie ist nicht die erste Forke, die ich bei Ursula bestellt habe. Letztes Jahr habe ich mir eine 2zinkige Fuchsia gegönnt, die auch wunderschön war und mir lange Freude bereitet hat.

Beim letzten Private Sunday konntet ihr ja schon eine kleine Vorschau sehen. Hier nun das Bild in Groß, inkl. unserem hübschen, muskulösen Jon!


hihi Ja ich sage "muskulöser" Kater, weil es so ist. Er ist stark, groß und schön wie ein Panther. Die Tierärztin war auch begeistert, als wir neulich zum Impfen dort waren. Wie ihr vielleicht noch wisst, ist er ja nach dem ebenso attraktiven Jon Snow benannt ;)


Zurück zum Thema: AMERICAN OAK heißt dieses wunderschöne Holz. Bisher war ich kein Fan von hellem Holz bei meinen naturblonden Haaren. Maple, wie bei meiner schon lange weggegeben Grahtoe Mermaid, war mir zu matt und passte irgendwie nicht. Doch dieses Holz ist echt wunderschön! Tolle Masserung, sanfte Farbe und auch eher warm.


Diese 3zinkige Forke hat eine Funktionslänge von 10cm. Ich habe sie bewusst einen Tick länger genommen, damit sie für verschiedene Frisuren passt und nicht gleich zu kurz wird.

Ich bin wahnsinnig glücklich mit dieser Forke! Naturholzfarben sind einfach doch mehr mein Ding. Passt immer und ist auch so schön natürlich.

Wie gefällt sie euch?
Habt ihr auch schon eine Forke von Ursula?
Was ist eure Lieblingsholzfarbe? Seid ihr mehr Dymondwood-Fans?

Montag, 9. November 2015

Langbathsee bei Dämmerung

Hallo ihr Lieben!

Nach den Sonnenscheinbildern letztens, gibt es jetzt den selben Tag und Ort, nur ein bisschen später bzw. schon im Schatten der umliegenden Gebirgskette. Die südliche Seite der Langbathseen war schon mittags im Schatten, weshalb wir beim Zurückgehen einfach den selben Weg gingen und auf den Rundweg verzichteten.


Und hier am hinteren Langbathsee ist die Sonne bereits ganz verschwunden, obwohl es gerade mal 14 Uhr war! Bedenkt das also, wenn ihr im Herbst hinfahrt!



So ein bisschen Dämmerlicht ist aber eine tolle Fotoumgebung, finde ich. Wirkt irgendwie mysthisch und noch viel ruhiger und stimmugnsvoller, als die Sonnenstrahlen.


FAIL-BILD Nr. 3 ist hier zu sehen. Kein direktes Sonnenlicht, aber die Oberteilfarbe ist einfach zu  matt. Mein Mischblond wird darauf richtig verschluckt, vorallem die hellblonden Spitzen.


Tja, zurück zu den Naturaufnahmen. Die sind wenigstens gelungen ;)


Beim letzten Bild des Ausfluges sieht es fast so aus, als wäre es spät am Nachmittag, dabei war es gerade mal 14 Uhr!


Ich hoffe ihr seid nicht enttäuscht von den Badhairday-Fotos. Auch eure Waldelfe kämpft mit den typischen Feenproblemen: Überpflegung und Haaranorexie-Anfällen!

Nicht einfach ein farbtypgerechtes Outfit zu finden, dass gleichzeitig ein Längenbild-freundliches Oberteil beinhaltet. Mir stehen ja helle und gedämpfte Farben sehr viel besser, als knallige, kontrastreiche Farben. Nur gerade ersteres ist für hellblonde Spitzen ein Killer. :( 
Ich muss mich wohl noch näher mit Farbtypen auseinander setzen. Die liebe Materialfehler hat mich neulich eh auch darauf aufmerksam gemacht, dass meine Selbsteinschätzung falsch war. Die damals gezeigten Kleidungsstücke waren nicht Light-Spring-passend, wie ich damals dachte! Ich habe das Blogpost nachträglich etwas geändet, damit spätere Leser keine Fehlinformation bekommen.
Ich bin vermutlich (doppelt und dreifach unterstrichen!) eher Soft Summer. Lustig, weil Heike von Haselnussblond.de sich bei Soft Autumn einordnet und beide sind ja sowas wie Zwillingstypen. Haben viel gemeinsam und können beim anderen Farbtyp schmöckern.

Wie gefallen euch die Bilder ohne Sonnenschein und Herbstgold?
Seid ihr auch ein Fan von Nebel, Dämmerlicht und Schattenspiel auf Bildern?
Kennt ihr mein Farbkombinationsproblem bei Längenbildern?
Seid ihr euch schon sicher, was euer Farbtyp ist?

Sonntag, 8. November 2015

Private Sunday - Gedingens

Hallo ihr Lieben!

Mir fehlt das regelmäßige Private Sunday Post, euch auch?
Dann wollen wir mal wieder damit anfangen!

Geschwitzt - habe ich diese Woche sehr! Ab sofort nordic-walke ich nämlich eine andere Strecke. Ebenfalls im Wald, aber bergauf! Endlich eine größere Herausforderung für mich und ein gutes Training für das Schlittenfahren im Winter :)
Geschleppt - haben wir gestern etliches Zeug von der Garage hoch in den Dachboden, den wir ja eigentlich aufgeräumt hätten *haha* Aber Bierbänke und sonstiges Sommerzeug benötigen wir die nächsten Monate nicht. 
Geguckt - habe ich erstmals alle Star Wars Filme! Da ich bald in den neuen "muss", wollte ich wengistens wissen worum es geht und habe meinem Mann die Freude gemacht, alle der Reihe nach angeguckt mit ihm. Nicht übel eigentlich, aber ich bin sehr waldelfentypisch mehr der Herr der Ringe Fan ;) Aber ich wäre außerdem der perfekte Jedi!! :D Ich bin nicht sehr wut- oder hassanfällig, eher der sanftmütige Mensch, der Harmonie und Ausgeglichenheit sucht.



Gesorgt - habe ich mich diese Woche um unseren süßen kleinen Finn. Er hat sich in den letzten Wochen zu oft für meinen Geschmack übergeben. Da sowieso die jährliche Impfung überfällig war, habe ich gleich einen Termin ausgemacht. Zum Glück hab ich das gleich erledigt! Nun sind meine Sorgen verflogen - Lymphknoten und Organe unauffällig und beide machen einen top gesunden Eindruck ! :)
Getrennt - habe ich mich diese Woche von einigem Haarschmuck! Schon seit Monaten überlege ich meine kleine Sammlung noch weiter zu optimieren (verkleinern) und jetzt mache ich Nägel mit Köpfen! Unter anderem sucht der SL-Bonbon Stab noch ein liebevolleres Zuhause (bei Interesse schreibt mir einfach eine Email - DANKE ist schon weg!!). Mehr zu dem Thema gibts bald als eigenes Post!
Gegönnt - habe ich mir nach dem Verkauf dafür doch auch etwas neues. Einen kleinen Vorgeschmack seht ihr hier auf dem Bild mit unserem schwarzen Jon! :) Nächste Woche zeige ich euch die neue Forke in all ihrer Pracht!

Mehr süße Bilder von unseren Katern findet ihr unter der Kategorie Kater. Wir sind jetzt seit etwas mehr als einem Jahr Katzeneltern und noch immer ganz verliebt! Jon und Finn sind aber auch unglaublich süß! Wer schon mal bei uns zu Besuch war, weiß dass sie total zutraulich und verschmust sind, sogar Fremden gegenüber. Beim Tierarzt lagen sie schnell entspannt am Behandlungstisch und wollten gekrault werden :)

Wie war eure Woche?
Habt ihr Haustiere?
Seid ihr auch im Ausmistfieber?
Freut ihr euch schon auf den neuen Star Wars Film?
Was mögt ihr lieber? Star Wars oder Herr der Ringe?
Gibt es wünsche für ein Private Sunday Post? Fragen? Geschichten die euch interessieren?

Freitag, 6. November 2015

Langbathsee in der Herbstsonne

Hallo ihr Lieben!

Vor 2 Wochen war ich ziemlich genervt vom schönen Wetter. Ja so blöd es klingt, es war einfach zum falschen Zeitpunkt schön! Wir fingen gerade an unseren Dachboden und die Garagen auszumisten, da tat der Blick raus in den Garten echt weh! Daher habe ich am zweiten supersonnigen Wochenende einfach einen Tag blau gemacht und mit meiner Freundin Lincy einen kleinen Ausflug gemacht.


Ich wollte unbedingt wieder zu den Langbathseen nahe Ebensee im Salzkammergut. Ich liebe die spiegelglatten Seen und obwohl ich schon mehrmals dort war, wird es nie weniger schön.


Wer schon länger mitliest, kennt vermutlich die Bilder von März 2013 und Oktober 2013. Wir wohnen zwar nicht direkt in der Nähe, aber die Stunde hinfahrt zahlt sich absolut aus! Vorallem im Herbst ist das Farbenspielt wunderschön.


ACHTUNG hier kommen leider zwei große FAIL-Bilder, die mich ziemlich deprimiert haben. Eigentlich wollte ich sie nicht zeigen, weil es so aussieht, als hätte ich am BSL-Länge kaum noch Haare. Aber mit den dazugehörigen Rechtfertigungen *hust* und etwas Mut zur Hässlichkeit sind sie nun doch hier.

Nein ich hatte keinen Haarausfall und nein ich habe auch keinen so krassen Taper. Ihr kennt meine natürliche und gleichmäßige Haarausdünnung (auch Fairytaleends genannt) ab Taillenlänge von Zopfbildern wie hier. ABER hier fallen 3 große Punkte zusammen: Überpflegung, falsche Oberteilfarbe und falsche Beleuchtung. Ergebnis: durchsichtige Haare ab APL oder BSL. Wuäää!!!


Auch wenn die Haarbilder an diesem Ausflug leider zu wünschen übrig lassen, sind die Naturbildaufnahmen umso schöner! Und das sogar "bloß" mit meiner HTC-Handykamera.


Dieser goldene Baum hat mich in Versuchung gebracht. Die unteren Äste waren nicht so hoch und ich wollte unbedingt raufklettern um Rapunzel zu spielen.


Gesagt, getan und schon sitzt die Waldelfe auf ihrem Baum :D


Und ich muss sagen: ohne mein wöchentliches Muskeltraining wäre ich wohl nicht so problemlos wieder runtergekommen! Hoch klettern ist nämlich oft einfacher, fiel mir dann oben ein :D


Wer mal in Oberösterreich oder auch in den angrenzenden Bundesländern auf Urlaub ist, dem empfehle ich diese beiden Seen sehr als Ausflugsziel! Ob mit den Rädern, mit Hunden oder auch mit dem Kinderwagen. Der Weg ist eben, drum herum ist nur Natur und man kann die Länge der Wanderung gut selbst bestimmen. Entweder man geht nur rund um den vorderen See (45-60 Min), oder man wandern noch weiter zum hinteren See. Der liegt etwas höher, also müsst ihr eine kurze Strecke bergauf gehen.

Wir waren bei sehr gemütlichem Schlendergang, Frühstücks- und einigen Fotopausen gut 2,5 Std. unterwegs.

Wie gefallen euch die Bilder?
Kennt ihr so deprimierende Fail-Bilder?
Wart ihr schonmal in Ebensee oder bei den Langbathseen?

(Entschuldigt die wilde Formatierung, aber Blogger lässt mich die zentrierten Texte einfach nicht in Block abspeichern. Hab es zwei Tage probiert ^^)