Montag, 30. März 2015

Feen-Cersei im Wald

Hallo ihr Lieben!

Heute der letzte Schwung Bilder von unserem Game of Thrones Fotoshooting vor wenigen Wochen. Letzten Sonntag habt ihr mich auf dem Weg über die Brücke gesehen und heute zeige ich euch die Bilder tiefer im Wald.


Feenhaare nach ca. einer halben Stunde rumhüpfen und fotografieren. Völlig ungekämmt, untrapiert und daher in Strähnen gebündelt - so sieht das nunmal aus mit 5cm Zopfumfang. ;)


Ein bisschen ausgeschüttelt und mit Wind im Haar. Ich hatte schon seit Jahren keine scharfe Kante mehr. Mir gefallen sogenannte Fairytaleends an mir besser. So eine akkurate Kante sieht einfach zu gewollt und abgehakt aus, das passt nicht zu mir.


Kann sich noch jemand an diesen Baumstamm erinnern? Vor genau einem Jahr haben wir hier auch schonmal Fotos gemacht! Damals fand ich diesen eingekeilten Baumstamm total faszinierend und ich freue mich sehr, dass ich hier nochmal Bilder mit passendem Outfit machen konnte.


Im Schatten sehen meine Haare nicht mehr so goldblond aus, dafür sieht man das Weathering (Farbunterschiede der älteren Haare durch langjährige Sonnenbäder) in den Spitzen besser.

 

Tja, das sind leider alle Bilder! Ich hoffe sie haben euch gefallen.
Ich gebe alle Komplimente an meine liebe Freundin und Fotografin Lincy weiter. :)

Habt ihr auch Feenhaare und das Bündelungsproblem?
Wie geht ihr damit um?
Habt ihr auch ein Mittelalterkleid?
Besucht ihr regelmäßig Mittelalterfeste oder ähnliches?

Samstag, 28. März 2015

Grah-Toe Curly Koa Wood Hairforke

Hallo ihr Lieben!

Beim LHN-Treffen in Salzburg neulich konnte ich nicht nur die wunderschönen Schmuckstücke von Senza Limiti anprobieren, sondern auch eine tolle Grah Toe Forke von BlonderEngel.
Sie hat damals ein Paar bestellt, trägt jedoch immer nur eine Forke davon und diese hellere hätte ich ihr abkaufen können. Ich war soooooo nahe dran sie zu nehmen...

Frisur natürlich wieder mein keltischer Knoten!
Die Form ist toll und die Größe perfekt, aber die Holzfarbe sagte mir irgendwie nicht zu. Zu wenig Kontrast und irgendwie hat es nicht Klick gemacht. Bei Blond finde ich dunkles Holz einfach schöner (auch der Grund wieso BlonderEngel immer nur die andere trägt, die ist deutlich dunkler!).

Aber vielleicht mache ich eine CO bei Grah-Toe mit Walnussholz :)

Was meint ihr zu dem Plan?
Welche Form findet ihr bei den GT-Forken am schönsten?
Welches Holz ist euer Favourit?
Mögt ihr lieber mit Brandings oder nur Holz-pur?

Donnerstag, 26. März 2015

Schilddrüsen-Update nach 5 Monaten

Hallo ihr Lieben!

Nun sind schon 5 Monate vergangen seit der Diagnose Schilddrüsenunterfunktion und ich lies letzte Woche ein neues Blutbild machen. Bereits im Jänner sind meine Werte brav gesunken, aber ich war skeptisch ob das so bleibt. Meine Beschwerden sind nämlich nicht wirklich verschwunden. Mein Zyklus ist zum Beispiel noch immer sehr lange (35-40 Tage), aber vielleicht benötigt der Körper etwas länger, bis er sich einpendelt?

Oktober 2014 (Ausgangssituation)
TSH: 4,38 uU/ml (Normwert: 0,4-4,5 / ideal unter: 2)
fT3: 3,1 pg/ml (2,3-4,2)
fT4: 1,03 ng/dl (0,8-1,7 

Verschriebene Dosis:
Euthyrox 50mikrogramm pro Tag
In den letzten Monaten nahm ich auch täglich Selen und Vitamin D. 

Jänner 2015
TSH: 1,17 mU/ml (ideal unter 2)
T3: 0,76 ng/ml (0,6-1,8)
fT4: 1,45 ng/dl (0,7-1,7) 

März 2015
TSH: 0,73 mU/ml (ideal 1-2)
T3: 0,96 ng/ml (0,6-1,8)
fT4: 1,02 ng/dl (0,7-1,7) 

Ergebnis nach 5 Monaten
Die Schilddrüsenwerte sinken brav weiter!!
Gewicht: weiterhin 57-58kg (Speckschicht um Hüfte schwankt je nach Ernährung)
Energie: hoch und leistungsfähig wie zu Beginn
Haare: keine Veränderung, Zopfumfang und Waschzyklus wie immer
Zyklus: noch immer zu lange und schwache Blutung

Sehr unspektakulär alles oder?
Aber ich berichte dennoch und mal sehen wie es im Sommer aussieht. Im Juni hab ich den nächsten Termin in der Nuklearstation im Krankenhaus (die wäre eigentlich früher dran gewesen, aber ich wurde falsch informiert über die lange Wartezeit bei den Terminen, etwas nervig, aber da das Blutbild so gut ist, wird es wohl egal sein).

Was hat sich bei euch getan?
Erfahrung mit Schilddrüsenunterfunktion?

Sonntag, 22. März 2015

Feen-Cersei auf der Brücke

Hallo ihr Lieben!

Beim letzten Flechtwerkpost habe ich euch mehr Fotos von mir im Mittelalterkleid und der Umgebung versprochen. Hier nun der nächste Schwung Fotos.


Alle Fotos wieder von meiner Freundin Lincy gemacht :)
Anklicken macht wie immer größer!


Mit dem Mittelalterkleid sehen meine Haare richtig arg lang aus, oder?! Dabei sind sie gerade erst bei Steißbein, aber ohne erkennbaren Beinanfang verschwimmt diese optische Hilfestellung.


Das ich hier über eine gemauerte Brücke gehe, hab ich von oben gar nicht gemerkt, da war alles voller Erde, Geröll und Wurzeln. Im Hintergrund sieht man noch ein paar Gemäuer.


Die Haare nach vorne genommen sieht man die schöne Schnürung des Kleides, aber ich bin nicht vollauf glücklich mit dem Kleid. Ist mir fast zu kühl bzw. anstatt schwarzer Borde wäre eine goldene toll. Mir fehlt ein bisschen Wärme in der ganzen Farbgestaltung. Da es mir mittlerweile auch viel zu groß ist, überlege ich es wegzugeben und mir irgendwann ein anderes zu kaufen. Irgendwie reizt mich ein rotes sehr. Rot steht sowohl mir, als auch meinen offene Haaren immer sehr gut. ;)

Ein paar Bilder hab ich noch für euch, die kommen dann nächste Woche :)

Wie gefallen euch die Bilder?
Und wie das Kleid? Wärt ihr auch für eine andere Farbe?

Freitag, 20. März 2015

Verlängertes Wochenende

Hallo ihr Lieben!

Heute hatte ich ausnahmsweise frei und konnte somit das herrliche Wetter genießen, bevor es morgen wieder regnerisch wird. Klar, dass ich dann nicht lange schlafe, sondern gemeinsam mit meinem Mann aufstehe (der leider arbeiten musste) und noch vorm Frühstück in den Wald zum Laufen fuhr! :)


Meine Lieblingslauffrisur ist der Hypno Bun, der hält eng gewickelt am zuverlässlichsten. So früh am morgen wars noch etwas frisch und ich hab sogar meine Handschuhe vermisst (bin echt erfroren).


Ich finde es immer erstaunlich wie viel Ernährung ändern kann. Vor 2 Jahren hätte ich nie im Leben vorm Frühstück Sport treiben können! Ich war schon beim Aufstehen hungrig und bekam Kreislaufprobleme und wurde furchtbar angepisst, wenn ich nichts zu essen bekam (du bist nicht du, wenn du hungrig bist :D).
Aber seitdem ich meine Ernährung umgestellt habe, auf einen bunten Mix aus je ca. 80% paleo, vegan, basisch und roh, bin ich morgens ausgeglichen, bekomme erst Stunden nach dem Aufstehen Hunger und bin so energiegeladen, dass ich in Ruhe eine morgendliche Laufrunde machen kann.


Nach der tollen Runde im Wald habe ich die eingeölten Haare gewaschen und sie stundenlang auf der Terrasse gesonnt :) So lange hätten sie natürlich nicht benötigt um nur trocken zu werden. Meine Feen trocknen selbst im kalten Winter sehr schnell und im Sommer ist es oft nur 1/2 Std. Aber ich wollte meine Haare damit etwas aufhellen. Funktioniert natürlich nicht von nur einmal ;)

Habt ihr heute die Sonnenfinsternis ansehen können?
Ist es bei euch auch so sonnig und warm?
Sehnt ihr euch auch so nach Sonne und Wärme?

Dienstag, 17. März 2015

LHN-Treffen mit Senza Limiti in Salzburg

Hallo ihr Lieben!

Letzten Samstag gab es endlich wieder ein LHN-Treffen in Österreich, aber kein gewöhnliches! Wir haben uns mit Senza Limiti in Salzburg getroffen!!! :)
Wer Senza Limiti noch nicht kennt, dem sage ich soviel: wuuuunderschöne, exklusive und edle Stücke aus Holz und Metal. Haarstäbe, Haarforken und Buncages. Handgemachte Unikate mit viel Liebe zum Detail und von zwei wahnsinnig netten Menschen gefertigt. Ich durfte Gundula und Giuseppe ja schon letzten Frühling dank Nessa kennen lernen und auch bei unserer größeren Gruppe in Salzburg blieben sie gelassen, super nett und symaptisch! :)

So ein Treffen ist perfekt um ungewöhnliche Stücke anzuprobieren, die verschiedenen Größen, Farben (vorallem die vielen bunten Kugeln!) oder um die sagenumwogende Banane zu lernen :D Ist immer ein Highlight wenn Giuseppe uns Mädls diese Frisur auf den Hinterkopf zaubert. Viel schöner als wir das je gekonnt hätten!


Meine Sammlung wurde durch das Treffen um ein Stück erweitert. Schon seit längerem schwärmte ich für die goldene D4 Kugel. MissMut hat sie letztes Jahr gekauft und mich damit angefixt :D Eigentlich wollte ich sie in einer KPO, weil die super halten und einen schön breiten Dutt machen. Aber mit der goldenen KPO-Einfassung würde die Kugel fast untergehen (und silber mag ich bei mir nicht). Da ist diese Bonbon ideal!

BlackElve - Brighe - Hip - Tinta - Shaina -  carmelittacarmen - Leetha - Nekyia
MissMut - Lenja - BlonderEngel - fräulein_von_c - Isili - Râa - Schmunselhase

Zwischendrin mussten wir das schöne Wetter ausnutzen und ein Gruppenlängenbild machen (anklicken macht wie immer groß).


MissMuts Traummähne kennt ihr ja von vielen anderen Treffen. Sie hält seit einigen Monaten die 100cm Grenze und trimmt übrige Stufen raus. BlonderEngel ist eine super süße Feenschwester, mit sehr seidigen, weichen (angeblich sind sie sonst noch weiter, ich bin beeindruckt!) Feenhaaren. Sie stammt eigentlich aus Deutschland und ist extra mit dem Zug über München bis nach Salzburg gefahren. So ein Treffen ist schon fast einmalig und da musste ein Einzelbild her! :)


Habt ihr auch ein Schmuckstück von Senza Limiti?
Was ist euer Lieblingsstück und was hättet ihr noch gerne?
Könnt ihr eine schöne Banane?!
Wie gefällt euch die goldene Kugel in meinem Haar?

Sonntag, 15. März 2015

Flechtwerk: Game of Thrones



Hallo ihr Lieben!

Willkommen zum monatlichen Flechtwerk-Post! Dieses Mal haben wir uns eine meiner Lieblingsserien als Thema genommen, nämlich die Serienverfilmung der Buchreihe "Das Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin. Wir elebrieren das Ansehen immer gemeinsam mit meiner Freundin Lincy und gucken, begleitet von leckerem Essen, gleich 2-3 neue Folgen am Wochenende.

Als Flechtwerkthema ist die Serie ideal und eigentlich schon lange überfällig. Die vielen verschiedenen, aufwendigen und romantischen Frisuren von Sansa, Cersei, Daenerys, Catelyn und Margaery sind wunderschön! Doch auch ein Feenkiller :D Die Haare (teils Perücken) haben um das mehrfache an Masse als ich.


Daher musste ich eine weniger aufwendige Frisur auswählen und die Bilder mit meinem grünen Mittelalterkleid aufwerten. Ich hoffe ihr mögt meine Feenvariante von Königin Cerseis Kordel-Half-Up.


Beim Fotografieren hat mir dieses Mal meine Freundin Lincy geholfen, da sie eine ganz tolle Spiegelreflexkamera hat und damit umgehen kann ;) Sie war auch bei unserer Hochzeit als Fotografin mit dabei und ist für viele wunderschöne Fotos "verantwortlich"! Tausend Dank an dieser Stelle nochmal!!


Der Half-Up ist wirklich sehr filigran und bewusst mit wenig Haaren gemacht, damit das Resthaar nicht so ausgedünnt ist. Bei Half-Ups muss man als Fee wirklich aufpassen, sieht sonst schnell nach noch weniger aus und ergibt viele Lücken.

Und weil wir viel zu viele tolle Bider gemacht haben, die dieses Post wirklich gesprengt hätten, gibt es nächste Woche nochmal ein Post mit den vielen tollen Bildern :) Da seht ihr dann auch mehr vom Kleid und der Umgebung.

Ich bin gespannt für welche Frisur sich die anderen entschieden haben:
Bobby von Nixenhaar
Heike von Haselnussblond
Wuscheline

Im April werden wir euch unsere Haarschmucksammlung zeigen!

Seid ihr auch GOT-Fans?
Habt ihr die Bücher dazu gelesen?
Wie gefällt euch meine Feenversion?

Sonntag, 8. März 2015

Ungeplant vegan und roh

Hallo ihr Lieben!

Heute wie versprochen mein Ernährungsupdate. In den letzten Monaten hat sich wieder viel verändert und eigentlich bin ich noch nicht fertig mit optimieren und austesten. Wie viele wissen habe ich seit etlichen Jahren Psoriasis (Schuppenflechten) an den Händen. Herkömmliche Therapien wie Kortison, Bestrahlung und Cremen habe ich schon probiert und helfen nur bedingt, außerdem lindern sie nur das Symptom, jedoch nicht die Ursache!
Wie viele andere Hautkrankheiten hat Psoriasis ein enges Zusammenspiel mit der Verdauung und dem Darm. Kein Wunder: Schuppenflechten ist eine Autoimmunkrankheit und im Darm sitzt nunmal unser Immunsystem, dass bei mir leider verrückt spielt. Neurodermitis ist hier außerdem anders und keine Autoimmunkrankheit, sondern mehr eine Allergie! Dennoch wird auch diese Krankheit neben Stress viel von Ernährung beeinflusst.

Als Gewohnheitsmensch hat es mein Darm (der auch ein Gewohnheitsorgan ist, wie ich jetzt im Buch "Darm mit Charme" von Giulia Enders gelesen habe) leicht mit mir und bekommt fast täglich das selbe. Kleine Varianten im Obstangebot verhindern Langeweile, die bei mir aber eh selten auftritt. Wenn etwas schmeckt, esse ich es gerne öfters. Ich bin da einfach gestrickt ;)


Frühstück:
Ich bin ein totaler Apfelfan! Es gibt wohl keine Obstsorte die ich so perfekt finde: schmeckt immer, vielseitig einsetzbar, praktisch zum Mitnehmen und ich esse mich nie satt daran. Nach dem knackigen Apfel gibts entweder meine vegane Avocadocreme oder einen Chiapudding. Egal was von beidem: Chiasamen sind immer dabei, da sie auch in der Creme enthalten sind.
Den großen bunten Obstsalat darunter gibt es nur am Wochenende als Schlemmerfrühstück. Man muss sich auch mal etwas gönnen ;)


Mittagessen
Nach einigem Rumprobieren hat sich ein Wohlfühlrezept herauskristallisiert, dem ich seit 2 Wochen auch Brennesselsamen hinzufüge (viel Eisen!). Die meisten empfehlen Green Smoothies zum Frühstück, aber da hab ich keine Zeit oder Lust zu mixen. Mittags im Büro ist sehr praktisch und ich kann ihn mega frisch trinken. Ich trinke meist zweimal 1/2 Liter mit etwas Abstand dazwischen, damit das erste große Glas schonmal verdaut werden kann und wieder Platz im Magen ist.


 


Abendessen
Ein glutenfreies Müsli, dass ich von Heike abgeguckt habe und mich frage: wieso nicht schon viel früher ausprobiert?? Es ist unglaublich lecker, liegt trotz Sättigung nicht schwer im Magen und ist so variabel! Anders als sie mag ich es aber lieber mit etwas Mandelmilch, dann lässt sich alles auch leichter vermischen. Ich gebe am liebsten hinein: gepuffter Amaranth, Hirselfocken, Kokosflocken, Äpfel, Heidelbeeren, Mandelmus, Zimt und ein Schuss Mandelmilch.

Aus Versehen vegan und roh?!
Wer aufgepasst hat merkt, dass diese 3 Hauptspeisen alle total tierfrei und noch dazu roh (also ohne Hitze zubereitet) sind. Das war gar nicht geplant und ist mir erst nach einigen Tagen amüsiert aufgefallen. Aber eigentlich sehr praktisch und logisch. Fleisch und Eier sind alle säurebildende Nahrungsmittel, die viel Arachidonsäure enthalten. Arachidonsäure ist entzündungsfördernd, was bei rheumatischen Krankheiten (darunter fallen auch Lupus und Psoriasis) zur Verschlechterung der Symptome führt.
Aber ich ernähre mich NICHT streng vegan. Unter der Woche ist es nur sehr praktisch und lecker. Ich war noch nie ein Fleischtiger und mir reicht ein leckeres Steak am Wochenende aus. Milchprodukte esse ich sowieso schon lange nicht mehr, höchstens ab und zu laktosefreier Ziegel/Schafskäse im Salat oder beim Grillen (gefüllte Zucchini). Ich bin scheinbar nicht laktose- oder glutenintolerant, aber deutlich -empfindlich. Ohne ist mein Bauch viel ruhiger und meine Handflächen sind glatter. Und da nichts zerkocht wird, habe ich auch noch alle intakten Nährstoffe, da Vitamine sehr hitzeempfindlich sind.

Positive Einstellung ist ein Schlüsselpunkt zuvielem! Wenn man mit dem Gedanken "heute MUSS ich laufen gehen" an Sport rangeht, bringt das gar nichts. Es frustriert, macht keinen Spaß und man hört schnell wieder auf. "Heute darf ich endlich wieder laufen gehen, yeah!!" ist da besser und habe ich zum Glück schnell verinnerlicht.
Beim Essen ist es nicht anders. "Ich darf keine Orangen mehr essen" ist echt niederschmetternd und wenn man sich dauernd nur darauf versteift und gedanklich dem Versagtem nachtrauert, schmeckt das gesündere Essen nicht so lecker. Ja ich liebe frisch gepressten Orangensaft, aber er ist wie Dynamit für meine Haut. Ich denk einfach nicht drüber nacht, was ich NICHT essen darf - sondern freue mich über das leckere, gesunde Essen, dass ich DARF - weil es ist lecker und tut mir gut (das selbe kann man mit Käse, Brot, Spagetti usw. machen).

Am Ende meiner Ernährungsreise bin ich noch lange nicht und wenn ich mir die Auflistung so ansehe, brauche ich nochmal eine Portion Gemüse am Abend. Ein weiteres Glas Green Smoothie wäre möglich, oder mit einem Salat?
Ich habe kürzlich vermutet, dass ich auf histaminreiche Lebensmittel schlecht reagiere und habe gerade eine Woche mit histaminarmer Kost hinter mir (musste erstaunlich wenig ändern). Aber ob man nach einer Woche schon ein Ergebnis sehen sollte? Oder ob es der richtige Ansatz ist? Das muss ich noch weiter testen und obwohl es schön wäre endlich einen aussagekräftigen Grund für meine Symptome zu finden, wäre es ärgerlich. Avocados, Spinat und Himbeeren haben viel Histamin :( Obwohl nicht jeder auf alle gleich schlecht reagiert.

Wie ernährt ihr euch? Vegan, vegetarisch, alles-esser?
Habt ihr Unverträglichkeiten und wie kommt ihr damit zurecht?
Seid ihr auch Gewohnheitsesser oder braucht ihr Abwechslung?
Habt ihr schonmal Chiapudding probiert? Wie bereitet ihr ihn am liebsten zu?

Montag, 2. März 2015

Sportrückblick Februar 2015

Hallo ihr Lieben!

Der Februar war wie immer kurz, aber ich habe ihn voll ausgefüllt mit Sport.
Seht selber:


Februar 2015
Insgesamt 16 Std. Bewegung, heißt jede Woche 4 Stunden.
Davon 40km gelaufen, gewalkt, gewandert oder spaziert.

Neu in diesem Monat: ich habe das Laufen wieder angefangen :) Ich habe einige Monate besorgt um mein Knie gezögert und mich aufs Walken konzentriert. Aber Glück im Unglück gab mir die Gelegenheit, es mal wieder auszuprobieren - und seitdem laufe ich regelmäßig!

Wie geht es euch?
Seid ihr der Grippewelle erfolgreich davon gelaufen?

Sonntag, 1. März 2015

Laufen mit Jadewood

Hallo ihr Lieben!

Momentan meint das Wetter es gut mit mir :) Der Sonnenschein ist mal NICHT pünktlich zum Feierabend weg, sondern begleitete mich gestern bei einem herrlichen Wochenend-Start-Lauf im Wald.


Freitag hat sich jetzt wieder als mein Lauftag eingependelt. Direkt nach Feierabend (was am FR zum Glück schon mittags ist), ziehe ich mich im Büro um und fahre begierig in den Wald. Ohne Mittagessen davor und mit dem herrlichen Gefühl "es ist Wochenende!" läuft es sich toll!!
Als bombenfeste Lauffrisur ein Hypnobun mit 60th Street Tahitian Jadewood 5inch, der so ohne Spiegel etwas messy und wuschelig ist, aber wen störts?! ;)


Das rechte Bild oben ist ziemlich verschwommen, aber hat irgendwie was. Wollte meinen Lauf nicht unterbrechen, aber doch unbedingt ein Bild machen :D Ja ich bin ein bisschen bekloppt :P Warum das darunter trotz "unterm laufen fotografiert" so viel schöner ist weiß ich nicht.

Ich war dieses Mal sogar wieder 1 Min schneller als vorige Woche.
44 Min für 5,7km :)

Wart ihr die Woche schon Laufen?
Lauft ihr mit Musik oder ohne?