Dienstag, 27. Januar 2015

Schilddrüsen-Update nach 3 Monaten

Hallo ihr Lieben!

Heute mal wieder ein kleines Gesundheitupdate.

Wie Stammleser vielleicht noch wissen, wurde bei mir letzten Herbst überraschend eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt und ich habe seither täglich 50mikrogramm Euthyrox eingenommen. Nun nach genau 3 Monaten wollte ich gucken wie die Werte sich verändert haben.

Oktober 2014
TSH: 4,38 uU/ml (Normwert: 0,4-4,5 / ideal unter: 2)
fT3: 3,1 pg/ml (2,3-4,2)
fT4: 1,03 ng/dl (0,8-1,7)

Jänner 2015
TSH: 1,17 mU/ml (ideal unter 2)
T3: 0,76 ng/ml (0,6-1,8)
fT4: 1,45 ng/dl (0,7-1,7)

Der TSH-Wert ist brav gesunken und hoffentlich keine Hochkurve einer möglichen Hashimoto. Bei dieser Autoimmunerkranung der Schilddrüse kann es nämlich zu springenden TSH-Werten kommen - was irgendwie zu den Werten im letzten Jahr passt. Dezember 2013 hoch, März 2014 niedrig, September 2014 hoch und das alles ohne Medikamenteneinnahme.
War der gute Märzwert Zufall oder ein Anzeichen von Hashimoto? Das wird wohl erst die Zeit zeigen. An einer Behandlung ändert die Diagnose Hashimoto sowieso nichts (soweit ich weiß). Jod und Gluten meide ich generell sehr hartnäckig, beides ist nämlich sehr schädlich für Hashimotopatienten.

Behandlungsplan:
Dosis weiterhin so einnehmen und in 3 Monaten wieder überprüfen. Da muss ich sowieso wieder auf der Nuklearstation im KH eine komplette Nachkontrolle machen.
Außerdem nehme ich seit November morgens Vit-D und abends Selen, was ich weiterhin beibehalte.

Wichtig bei Kontrollen: nehmt die morgendliche Tablette erst nach dem Blutabnehmen! Sonst verfälscht ihr die Werte.

Welche Erfahrung habt ihr mit der Schilddrüse?
Habt ihr Empfehlungen für mich oder andere?

Sonntag, 25. Januar 2015

Vegane Schokocreme mit Avocado, Birkenzucker und Chiasamen

Hallo ihr Lieben!

Seitdem mir Heike von Haselnussblond.de letzten April diese gesunde Schokocreme gezeigt hat, bin ich ihr verfallen und frühstücke sie jeden Tag. Sie schmeckt einfach umwerfend, ist voll von gesunden Fetten, sehr sättigend und man kann sie sehr unterschiedlich garnieren. Saftige Mangostückchen, süßsaure Beeren oder was ihr sonst so gerne habt.

Das Originalrezept mit Honig findet ihr hier. Doch in den letzten Wochen musste ich dringend eine kleine Honigentziehungskur machen und suchte nach einer Alternative.

Vegane Avocadocreme
2 reife Avocados
1 Dose Kokosmilch
4 EL Chiasamen
3 EL Backkakao
2-3 EL Birkenzucker

Alles in den Mixer bis die Masse schön cremig ist und keine Klumpen mehr zu sehen sind. Ich bekomme immer 4 fast volle Gläser raus, die ich am liebsten mit gefrorenen Himbeeren, Heidelbeeren und Kokosraspeln verziere.
Alles in den Kühlschrank und morgens genüsslich essen :)

Die Chiasamen habe ich hinzugefügt damit sie den fehlenden Honig in der Masse ersetzen. Chiasamen quellen nämlich mit Flüssigkeit auf und haben außerdem sehr viel Omega 3.
Birkenzucker bekommt ihr im Reformhaus und ist eine interessante Süßungsalternative. Scheinbar ist er gesund für die Zähne, kann von Diabetikern gegessen und 1:1 anstelle von normalen Zucker hergenommen werden.

Habt ihr die Creme schonmal probiert? Mit was garniert ihr sie am liebsten?
Kennt und verwendet ihr Birkenzucker?

Dienstag, 20. Januar 2015

Grahtoe Walnuss repariert

Hallo ihr Lieben!

Erinnert ihr euch noch an meine Umzugsleichen?
Beim Übersiedeln ist mir mein Utensilo runtergefallen und beim Aufsammeln ist mein geliebter Mann leider auf die wunderschöne Holzforke gestiegen. Als es Knacks machte, haben wir alle mal kurz die Luft angehalten... (die Ficcare haben wir außerdem übersehen und dann überfahren - bei diesen mittlerweile sehr seltenen Schmuckstücken echt bitter).


Bei der wunderschönen schokobraunen Grahtoe Forke aus Walnuss Holz sind leider 2 Zinken abgebrochen. Ich habe die Bruchstücke wehmütig aufgehoben und sie ein halbes Jahr im Utensilo verwahrt. Bis Pinay mich neulich beim LHN-Treffen besuchte und mir anbot die Forke zu reparieren. :) Ich hab sofort zugestimmt. Pinay ist unsere Bastelfee aus dem LHN. Sie repariert kaputten Haarschmuck, wechselt Flexi8 Centerpieces aus und drechselt selber Haarstäbe.


Die Bruchstelle war sehr raufaserig, was gut ist. Dadurch hält der Kleber alles besser zusammen, sagte Pinay. Die Stelle sieht man natürlich noch, aber sie ist sehr glatt, die Forke gleitet geschmeidig ins Haar und man sieht sie im Dutt sowieso nicht (der dritte Zinken ist außerdem nicht kürzer, sondern verschwindet nur im Ärmel).


Die ersten Actionbilder, ganz freudig und eilig geduttet - jedoch mit bewölktem Tageslicht und vom Winde verwehten Haaren ;)

Ich bin sooo happy, dass meine aller erste Forke wieder einsatzfähig ist. Ich habe einige Monate dafür hingearbeitet. Sie war ein Selbstgeschenk für Taillenlänge im ersten Online-Züchterjahr.

Vielen lieben Dank Pinay hier nochmal!!!

Wie findet ihr die reparierte Forke?

Sonntag, 18. Januar 2015

Private Sunday: Lieblingsbücher

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es mal wieder ein Private Post!
Das letzte ist schon einige Zeit her, aber Instagram hat es irgendwie abgelöst. Es geht viel schneller dort Fotos von kleinen privaten Momenten mit unseren Katern, gesundem Essen oder Naturbildern hochzuladen.

Manchmal benötige ich aber doch ein schönes Blogpost für ein Thema, so wie heute! Neulich hat eine Blogleserin nämlich meinen Buchgeschmack angesprochen und diese Frage will ich hier nochmal genauer beantworten.
Am einfachsten und schönsten mit einer Collage:


Ich hoffe ich habe nichts vergessen ;)
Die meisten Bücher gehören zu mehrteiligen Reihen. Ich liebe es, wenn eine Geschichte über mehrere Bänder weiter führt. Das beschäftigt mich dann einige Monate (oder Jahre) und man kann lange in eine andere Welt eintauchen. Außerdem liebe ich dicke Wälzer, Fantasy, starke Frauen und ein Happy End :D Ein gutes Buch ist für mich eines, dass ich noch ein zweites oder drittes Mal lesen kann und will. Nach 1-2 Jahren sind die Details meist schon vergessen und es spart auch ein wenig Geld, wenn man "altes" nochmal liest ;)

Alle Buchreihen hab ich noch nicht fertig gelesen. Von der Highlander Saga, der Wächter Reihe, Drachenelfen, die Chronik der Unterwelt, den Black Dagger und der englischen Love at Stakes Reihe fehlt mir jeweils das aktuellste. Außerdem lese ich momentan noch im 7. Band von das Lied von Eis und Feuer. Ich habe also noch einigen Lesefutter vor mir! :)

Sind Bücher dabei die ihr auch mögt?
Welche sind es und habt ihr Empfehlungen, die zu meinem Geschmack passen?

Donnerstag, 15. Januar 2015

Flechtwerk: Throwback Thursday



Hallo ihr Lieben!
Vorsicht, heute wird es gruuuuselig!!! Aber keine Angst, ich habe die schlimmen Monsterfratzen sowieso verpixelt und euch damit Albträume erspart :D
Nein ehrlich, beim Raussuchen dieser alten Bilder hab ich mich mega erschrocken. Ich hatte ganz vergessen wie furchtbar ich als Teenie ausgesehen habe!! Ich verstehe oft nicht, wieso Leute wieder 16 sein wollen...


Eure Waldelfe hatte als 13 jährige sehr kurze Haare. Wie viele damals, da dieser Kurzhaarschnitt sehr modern war. Ich erzähle euch ja oft so nebenbei, dass ich mit meinen Feenhaaren nur lange Haare tragen kann. Kurz sieht scheiße aus, dass weiß ich aus Erfahrung! Es fällt in sich zusammen, wird schnell fettig und meine Ansatzhaarfarbe ist sehr dunkel und unscheinbar (Bild links und rechts sind glaube ich Strähnchen).


Ab ca. 15 Jahren lies ich die Haare wieder wachsen, Strähnchen färben und das absolut Haarmasaker war die "sanfte" Dauerwelle (Bild in der Mitte). Danach waren meine Haare einfach nur Stroh. Von den schönen Wellen war nach dem ersten Mal Haarewaschen nichts mehr zu sehen und ich kämpfte jahrelang mit Filzhaaren. MACHT SOWAS JA NIE!!! Lernt eure Feen und das mangelnde Volumen einfach zu lieben. Gesunde, glänzende Haare sind tausendmal schöner, als so ne Horrormatte!!
Diese Haarvergewaltigung lies ich rauswachsen, blondierte aber weiter einige Jahre, bis ich ca. 2006 mit Anfang 20 eine Veränderung wollte und sie schokobraun färbte. Sah nicht übel aus eigentlich, aber der Ansatz wurde nur teuer beim Friseur gleichmässig und irgendwann vermisste ich mein naturblond.

Tja wie ihr seht hab ich meinen Haaren schon sehr viel zugemutet und einiges ausprobiert. Jetzt mit bald 30 weiß ich aber was mir steht und womit ich glücklich bin: naturblond und laaaaaaaang!!

Ich bin gespannt wie die anderen in ihrer Jungend oder Kindheit aussahen:
Bobby von Nixenhaar
Heike von Haselnussblond
Wuscheline

Im Februar zeigen wir auch "Pinless"-Frisuren.

Welche Frisur hattet ihr mit 13 oder 16?
Seht ihr wehmütig oder mit Grauen zurück?
Würdet ihr gerne nochmal 16 sein?
Habt ihr euch haartechnisch ausgelebt oder schon immer brav auf Natur gesetzt?

Montag, 12. Januar 2015

Sportrückblick Dezember 2014

Hallo ihr Lieben!

Heute beginnt endlich wieder mein Pilates Kurs und sogar wieder 2x in der Woche :) Freue mich schon sehr, vorallem nach der langen Pause rund um den Jahreswechsel.
Irgendwie hab ich immer das (Un)Glück und werde im Urlaub krank. Kaum ist Weihnachten und der Vorbetriebsurlaubsstress in der Arbeit vorbei, bricht mein Immunsystem zusammen und ich liege mit Erkältung im Bett. Uaaaaaaaaaaah das ist sooo doof!!
Dafür bin ich fleißig mit meinen Mann und Schwiegereltern spazieren gegangen. Damit ich doch ein bisschen frische Luft bekomme. :)



Dezember 2014
8,25 Std. Sport
33,1km Bewegung

Den Saftfastentag habe ich bis kurz vorm Urlaub noch fleißig fortgeführt, aber momentan pausiere ich. Meine Schuppenflechte wurde schlechter und ich spekuliere ob es die große Menge an Karottensaft war? Das würde auch die schleichende Verschlechterung im Sommer erklären (täglich Karottensalat). So richtig überzeugt bin ich aber noch nicht.

Habt ihr irgendwelche Lebensmittelallergien oder merkt ihr die Auswirkung und den Zusammenhang von Krankheiten und einzelne Lebensmittel?
Seid ihr gesund und fit ins neue Jahr gerutscht?
Starten für euch auch die Sportkurse und falls ja: welche sind das?

Sonntag, 11. Januar 2015

Herbst im Dezember

Hallo ihr Lieben!

Der Winter macht gerade Pause. Der Schnee ist völlig weggeschmolzen und gestern hatte es sogar kurz mal 16°C. Ich denke aber das ist nur ein kurzes Verschnaufen, heute wäre ich fast erfroren ohne Handschuhe beim Walken
Passend zum schneelosen Wald, möchte ich euch die letzten Herbstbilder zeigen:


Am 23. Dezember, nach einem überraschend schnell erledigten Lastminute-Shopping für Weihnachten, war das Wetter herrlich und ich musste einfach raus in den Wald.


Es war so warm, dass ich ganz ohne Winterschutz raus konnte und einige Fotopausen einlegen musste ;) Die spannenden Sonnenstrahlen zwangen mich förmlich dazu.


Keine Spur von Winter, Kälte oder Schnee. Wie im perfekten Spätherbst und das schon fast Ende Dezemeber. Ich bin ja dafür, dass wir Weihnachten einfach um 1 Monat verschieben ;)

Freut ihr euch wieder auf Schnee oder wär auch Frühling schon lieber?

Samstag, 10. Januar 2015

4 Jahre online Haarezüchten - von BSL zu Steißbeinlänge


Hallo ihr Lieben!

Für das Langhaarnetzwerk habe ich endlich meinen Jahresrückblick 2014 fertig gestellt und für euch hier gibt es den 4-Jahres-Vergleich:



Gestartet habe ich 2011 mit fast BSL-Länge und noch wenig Fairytaleends. Damals habe ich gerade 6 Monate ohne Haareschneiden hinter mir, wobei der Trimm Pfinsten 2010 sehr ordendlich war und eine sehr scharfe Kante ergab. Seitdem lies ich mit nur wenig Trimms wachsen, meist 1x im Jahr 3-4cm.


In den ersten 3 Jahren wucherten meine Haare sehr schnell runter bis Hüfte, doch seit letztem Jahr merke ich nur wenig Längengewinn. Im April 2014 hat Heike mir zwar 4cm getrimmt und ein bisschen gewachsen sind sie offensichtlich, aber ich muss jetzt noch geduldiger sein. Mein Ziel von Fingerspitze wird nur sehr langsam zu erreichen sein. Vorallem da ich nicht zu dünne Fairytaleends möchte und sie bald wieder trimmen muss.

Plan für 2015:
Im Mai möchte ich die Fairytaleends ein bisschen verdichten und je nach Haargefühl entweder nur auf 95cm SSS oder gleich auf 90cm SSS zurück trimmen.

Wie gefällt euch der Vergleich?
Macht ihr auch regelmäßig Längenbilder? Oft ist es ja frustrierend, wenn sie nach wenigen Monaten kaum länger sind, aber habt Geduld!

Sonntag, 4. Januar 2015

Neuer Waldelfen-Header von Heike

Hallo ihr Lieben!

Wie manche wissen bin ich schon länger unzufrieden mit dem Header meines Blogs. Mein Erster im Wald beim Sporteln gefiel mir eigentlich sehr gut, aber er war längentechnisch schon sehr veraltert. Eigentlich wollte ich ein neues Bild machen, aber mit Selbstauslöser ist das schwierig und langfristig gedacht ist es auch nicht. In 1-2 Jahren passt die Länge wieder nicht und langsam hab ich auch ein Luxusproblem :D Der Header wird immer höher je länger die Haare werden ;)

Heike von Haselnussblond.de hat mir schon vor Ewigkeiten angeboten bei der Gestaltung von Visitenkarten und einem neuen Header zu helfen, was ich am liebsten sofort angenommen hätte. Ich finde ihren Stil toll und sie ist viel kreativer und ideenreicher als ich. Ich bin da leider eine Null, gebe ich ganz offen zu :D
Doch mir fehlte die zündende Idee, also verschob ich es und entwarf 2 Überbrückungsheader.


Den letzten Header habt ihr nie gesehen, weil ich ihn dann doch verwarf. Entstand aus dem Hängematten-Bild vom Sommer. Hätte er euch gefallen?

Bis ich im Dezember (bei einer sehr langweiligen Tätigkeit im Büro) eine Erleuchtung hatte!!
Eine Zeichnung sollte es sein. Zeitlos mit überlangen, wehenden Feenhaaren und einem süßen Elfengesicht. Ich war ganz hibbelig im Büro und schrieb so schnell es ging Heike eine Email mit meiner Vorstellung. Wir waren uns schnell einig und sie hatte den ganzen Header in nur wenigen Tagen komplett fertig, und das trotz Feiertagen. Super oder?


Heike kennt mich durch das Flechtwerk und unser Treffen im April ja schon unzensiert und persönlich. Als ungefähre Vorlage gab ich ihr aber dieses uralte Bild von mir. Es ist von April 2009 und obwohl die Haare noch schokobraun gefärbt sind (mit ca. 5-8cm Naturansatz) mag ich es wahnsinnig gerne.


Das Ergebnis ist ein Waldelfentraum oder?!

Wie gefällt es euch?

Donnerstag, 1. Januar 2015

Neujahrsrodeln

Hallo ihr Lieben!

Etwas verspätet wünsche ich euch ein Glückliches Neues Jahr!!
Viel Gesundheit, Lebensfreude und Energie! :)

Wir haben Silvester dieses Jahr fast ignoriert. Diesen Feierzwang finde ich immer anstrengend und demotiviert mich meist eher. Dazu war mein Waldläufer / Ehemann nicht gesund. Meine harmlose Erkältung letzte Woche hat nun ihn erwischt und viel schlimmer. Mit Fieber, Husten und allgemeine Schlappheit.


"Wenn man am Vorabend nicht lange feiert, kann man früher aufstehen und in die Berge fahren!" Muss ja wenigstens einen Vorteil haben so langweilig an Silvester zu sein ;)

 

Also sind wir heute morgen Richtung Salzburg gefahren, mitsamt Schlitten und Vorfreude auf die 6km Rodelstrecke in Werfenweng. Wir waren dort schon vor 2 Jahren und es war wahnsinnig lustig!!


Die neue Wintersportjacke brachte mich etwas in Kombinationsschwierigkeiten und ich musste kurzerhand einen schwarzen Calo stricken. Alles andere wäre zu bunt für meinen Geschmack gewesen.


Wir hatten leider etwas Schwierigkeiten mit der Rodelbahn. Der Schnee klebte, die Strecke war von Schneekettenspuren zerfurchtet und wir bekamen bei weitem nicht das rasante Tempo zustande, wie vor 2 Jahren. Ich war wirklich frustriert und hab die Skifahrer beneidet. :(


Es wurde aber nach der ersten Abfahrt besser und die tolle Natur drum herum hat zumindest mich versöhnt und ich nützte die unfreiwilligen Pausen (durchs Steckenbleiben) für Fotos.


Ich weiß ihr wartet alle auf den Rückblick, Jahresvergleich oder Vorschau/Vorsätze Blogpost. Da muss ich euch noch etwas vertrösten. Ich muss erst das Jänner-Längenbild machen, aber das könnte dieses Wochenende klappen.

Wart ihr schon Skifahren oder Rodeln?
Habt ihr eine schöne Strecke in der Nähe?
Oder macht ihr regelmässig Urlaub in den Alpen?
Seid ihr mehr die Skifahrer, Snowboarder oder Rodler?