Montag, 30. November 2015

Adventtreffen mit MissMut

Hallo ihr Lieben!

Letzte Woche bin ich mal wieder nach Linz gefahren und habe mich mit MissMut getroffen. Schnee liegt leider keiner mehr bei uns, aber dafür war es nicht mehr ganz so eisig kalt. Dadurch konnten wir schnell ein paar Längenbilder ohne Jacke für euch machen! :)


Frisch gewaschen, mega seidig und 1a-glatt nach ein paar Wochen Herbstblues. Obwohl ich mein bestes Längenbild-Oberteil angezogen habe, sind die Spitzen sehr durchsichtig und dünn. Es scheiden sich ein bisschen die Geister, woran das liegt. Ich denke ganz pragmatisch, dass sie hier einfach so hell und ausgedünnt sind. MissMut wiederrum meinte es könnte am Lichteinfall und der Körperregion liegen. Die Haare liegen nicht so auf und es gibt keinen Schatten darunter, der es optisch auffüllt, wie ein paar cm darüber. Klingt auch einleuchtend - vermutlich ist es beides!


MissMut hat mittlerweile trotz regelmäßigen Kantentrimm die Klassiklänge erreicht! Ich staune immer wie toll die brünette Mähne aussieht und wie schön dicht sie sind. Natürlich sind sie auch in den Spitzen dünner als auf der Schulter, aber die Ausdünnung ist sehr gleichmäßig und nicht so stark wie bei mir. Es sieht einfach sehr natürlich und gepflegt aus! Ein Traum diese Haare!


Wir sind zwar beide keine Haarschmucksammler, die dauernd etwas kaufen, aber es gibt doch oft etwas neues zu bestaunen und anzuprobieren. So auch diese geniale Grahtoe TUSK Forke. Sie ist dreizinkig, wobei die Beinchen im Kreis angeordnet sind und so sehr kompakt und stabil den Dutt halten. Das Holz heißt Lignum Vitae und ist mir für meine Haare etwas zu rötlich. Aber die Tusk ist gar nicht so schwer wie ich dachte. Ob das nur an der Holzart liegt?
Ein bisschen erinnert mich die Form an ein Raumschiff :D Wem geht es noch so??

Ficcare Größe M
MissMuts neue Ficcare habe ich der Vollständigkeit halber auch anprobiert. Eigentlich echt hübsch, aber mit Ficcaren komme ich nicht zurecht und sind nicht so ganz mein Stil. Die Farbe war schwer zu fotografieren bei dem bewölktem, grauen Licht. Das Gold kommt gar nicht so zu Geltung.

 

Bevor ich mich bibbernd in die Winterjacke zurück schälen wollte, bat ich MissMut meine Haare nochmal zu fotografieren. Nicht so ordentlich hingekämmt, sondern etwas wuschelt und leicht gewellt von den Dutts. Der Wind kam dann noch sehr günstig dazu und so in Bewegung finde ich meine Fairytaleends wieder erträglich und fast sogar hübsch.
Aber ich werde wohl weiterhin auf einer gewissen Länge zurück trimmen und beobachten ob sie mit der Zeit und viel Geduld ein bisschen dichter unten werden. Wenn ich 90cm halten kann, wäre das toll, aber 85cm wäre auch ok. Mehr ist momentan nur sehr ausgedünnt möglich und 3 Haare auf 100cm ist es mir nicht wert.
Ob ich noch im Winter trimme oder auf Mai warte, weiß ich noch nicht. Werde ich mir überlegen. Vielleicht schneide ich Ende Dezember, damit ich ein schönes Jahresvergleichsbild habe.

Wie geht es euch beim Haare wachsen lassen? Könnt ihr noch eine gute Kante halten oder "ärgert" ihr euch auch mit Fairytaleends rum? Steckt noch jemand auf einer Länge fest?
Wie findet ihr die Tusk Forke? Habt ihre auch eine?
Seid ihr ein Ficcare-Fan oder habt ihr damit auch Probleme wie ich?

Kommentare:

  1. Ach ja, das passt zu meinem Post gestern im LHN. Ich muss jetzt auch wirklich gucken, wann ich schneide. Passt auch zu dem, was ich irgendwann schon mal ausgerechnet habe: rund um 90cm ist für viele Langhaars Schluss wegen der durchschnittlichen Lebenserwartung der Haare mal die Zentimeter pro Monat. Bei unseren sehr zarten Haaren schlägt sich das dann noch mal sichtbarer nieder. Ich hab ja auch am Hinterkopf ein paar Haare die offenbar langlebiger sind als der Rest, aber sind eben nicht viele. :D
    Du kannst ja auch beides machen: Jetzt fürs Gefühl etwas schneiden und dann im Mai wieder. Sind ja noch über 5 Monate bis dahin.
    Liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach lustig, selber Tag, selbe Gedankengänge! ;) Hab es gerade nachgelesen bei dir. Einzelne Haare schaffen es ja wirklich immer ein bisschen tiefer, aber die bringen wirklich wenig! Sie vergrößern den Dutt nicht, sie machen sie optisch nicht länger sondern nur ungepflegter und kaputter - was sie ja nicht sind. Klar habe ich Spliss, wer nicht, aber sie sind seidig und gepflegt. Nur halt unterschiedlich lang :D
      Ja ich denke ich werde im Dezember schneiden und dann im Mai die "Kante" von dir ausbessern lassen :D Ich schaffe das alleine nie so richtig schön mit U und gerade sieht noch doofer aus!
      Liebe Grüße zurück :)

      Löschen
  2. Ich stecke bei etwa 80 cm fest. Ab da fängt der Spliss an überhandzunehmen, die Spitzen aus Zeiten unsachgemäßer Pflege brechen ab, und allgemein sind es bislang immer nur einzelne Strähnen, die es mal ein paar Zentimeter weiterschaffen (ergibt dann eine Y-Kante). Daher schneide momentan spätestens bei 82-83 cm wieder ein Stück ab. Allerdings hatte ich bis vor etwa einem Jahr eine ganze Weile Haarausfall und es wächst momentan viel nach, von daher warte ich jetzt darauf, dass mehr gesunder Neuwuchs unten ankommt - der erste Schwung ist schon irgendwo bei Schulter oder APL. Wenn die ganzen kaputten Spitzen weggetrimmt sind und die Haare etwas dichter werden denke ich schon, dass ich auf 90 cm oder länger kommen kann, meine Haare wachsen definitiv noch weiter, nur dass der Spliss sie momentan von unten auffrisst.

    Ficcaren und Tusks sind nicht mein Fall. Ich habe kürzlich gelernt, mit zweizinkigen Forken umzugehen, und bin davon recht angetan, ansonsten habe ich noch ein paar Stäbe und Flexis. Meine "Sammlung" soll auch eher klein und halbwegs minimalistisch bleiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rebekka!
      Da hängen wir ja bei der selben Länge fest :)
      Oje mit einem Haarausfall hat man ja gleich mehrere "Kanten" und die Optik ist längere Zeit sehr ungleichmäßig. Aber schön das einiges nachwächst! Das lässt hoffen!
      2-zinkige Forken sind toll. Wobei ich gerade umrüste auf 3-zinkig, weil die den Dutt noch etwas verbreitern, was mir als Feenhaar noch optisch hilft.
      Ich mag kleine Sammlungen und entspannte Hobbyminimalisten :)

      Löschen
  3. Liebe Lenja,

    die Tusk finde ich fantastisch in deinem Haar! Ich hab bisher keine Tragebilder von der gesehen und sie mir immer viel zu wuchtig im Haar vorgestellt, als dass sie mich je gereizt hätte. Aber sie steht dir wirklich super, auch das Holz finde ich eigentlich sehr schön an dir. Die Ficcare ist allerdings wirklich etwas zu hell auf deinem Blond, meine ich.

    Ich habe mir vor einer Weile die Haare ziemlich radikal von Klassik (?, habe es nicht mal mehr überprüft) auf Taillenlänge zurückgeschnitten. Einfach so, weil sie so superlang waren und mich irgendwie genervt haben. Ich bin damit total glücklich! Meine Haare sind ja super dick und bei meinem Dunkelbraun auch sehr füllig, daher hatte ich nie Probleme mit Taper und hätte deshalb nicht zurückschneiden müssen, aber ich hab sie so einfach nie offen oder auch nur im Pferdeschwanz getragen und fand es schon wieder zu schade drum. Die Länge jetzt ist praktikabler und passt, finde ich, auch besser zu meiner Silhouette/Figur.
    Worauf ich hinauswill: Ich verstehe den Längenwunsch, es ging mir auch immer so. Aber wen scheren die paar cm? Das sieht eh niemand per Augenschein. Wichtig ist doch, dass die Haarlänge stimmig und harmonisch aussieht.
    Wenn dich die Fairytales so stören und dir das Gefühl geben, dass deine Haare ausgedünnt sind, dann schneid doch 2-3 cm und mach dir keine Gedanken, ob das dann noch offiziell Klassik oder Steiß oder was auch immer ist. Ich weiß, leichter gesagt als getan :D Aber das Wichtigste ist doch, dass die Haare gesund sind und du nicht bei jedem zweiten Längenbild frustriert bist! *knuff*
    Ich jedenfalls finde FEs ziemlich hübsch, und sie passen ja auch zu einer Elfenkriegerin ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach deine Worte sind süß und tun gut! :)
      Ich stimme dir voll zu und das ist irgendwie wie beim Gewicht. Es geht nicht um die Zahl, sondern um die Gesundheit und Wohlfühlen. Obwohl deine Haare auf Klassik sicher irrsinnig toll aussah, versteh ich deinen Rückschnitt und das du damit glücklich bist. Haare sollen ja Freude machen und wenn sie bei Klassik stören, dann ist das nicht das richtige. Obwohl ich immer mal Klassik oder länger wollte, war mir klar, dass es vllt nicht die Endlänge wäre. Nichts für ewig.
      Mal sehen ob ich es irgendwann wenigstens auf dichtere Steißbeinlänge schaffe oder bei Hüfte bleibe.
      *knuff retour* :)

      Löschen
    2. Ich freu mich, wenn es vielleicht ein bisschen bei der Entscheidung hilft! :)
      Genau, das ist wirklich dasselbe. Wie blöd, dass man sich da so von außen irgendwelche Vorgaben oder Ziele machen lässt. Die Zahl sieht ja wirklich niemand.
      Und ich könnte mir gut vorstellen, dass du das mal schaffst - bestimmt dann, wenn es dir nicht mehr so wichtig ist. Wie so viele Dinge, die man erstmal loslassen muss, damit sie eintreten! :) Druck wirkt ja irgendwie immer gegensätzlich. Aber so oder so hast du ja auch schon eine tolle Mähne, auf die du stolz sein kannst!

      Löschen
  4. Liebe Lenja,
    vor ca. 5 Jahren trug ich meine Haare auf Steißbeinlänge. Damals habe ich meine Haarlänge noch nicht gemessen. Aber ich denke es waren mehr wie 90 cm SSS.
    Irgendwann ließ ich sie dann um ein gutes Stück kürzen, da es unten ein wenig dünn aussah. Gefallen sind ca 10-15 cm. Mittlerweile messe ich jetzt regelmäßig die Länge und befinde mich bei 82 cm (Taille). Da ich meine sehr feinen Haare färbe sind die Spitzen jedoch sehr strapaziert. Sie sind zur Zeit doch arg gesplisst und haben auch Haarbruch. Ich befinde mich leider in mehreren Zwickmühlen. Zum einen mehr Länge gewinnen. Dabei wäre die Steißbeinlänge das Ziel. Um Länge zu gewinnen so wenig wie möglich schneiden. Und dann noch die trockenen Spitzen durch das Färben.Die richtige Pflege für die Spitzen habe ich noch nicht gefunden. Sicher wäre es besser das Färben bleiben zu lassen. Aber dazu kann ich mich noch nicht entschließen.
    Fairytaleends habe ich nicht. Allerdings schon Tapper (nennt man das so?) ab BHV-Länge.

    Gruß Andrea

    AntwortenLöschen