Mittwoch, 16. September 2015

Psoriasis Reizungstest

Hallo ihr Lieben!

Wie langjährige Leser wissen, habe ich Schuppenflechten / Psoriasis an den Handinnenflächen. Eine zum Glück eher kleine Fläche, wenn ich an andere Betroffene denke, die über große Flächen an Beinen, Bauch oder auch der Kopfhaut leiden - aber dafür umsosehr beanspruchter. Man arbeitet täglich mit den Händen und es ist unvorstellbar einschränkend und schmerzhaft, wenn die Haut hier ihre Widerstandsfähigkeit und Geschmeidigkeit verliert. Normale Tätigkeiten wie Staubsaugen, Obst abwaschen und zuschneiden oder Wäsche aufhängen werden zu einer Tortur! Sofort sind die Hände trocken, reißen ein und hinterher eincremen lindert nicht. Die Haut hat einfach ihre Regenerationsfähigkeit verloren und kleine Risse sind tage- oder wochenlang offen.

Den schlimmsten Schub hatte ich im Winter 2013/14 und da war ich nahe am Heulkrampf und Zusammenbruch. Wir waren mitten im Umzug und eigentlich sollte ich beim Streichen, Möbel schleppen usw. helfen. Trotz Handschuhe waren meine Hände offen und brannten, sodass ich mit Baumwollhandschuhen als Schonung ins Büro ging (Tastentippen mit Handschuhen ist gar nicht einfach).
Damals merkte ich das zweite Mal wie beeinflussbar meine Psoriasis durch Ernährung ist. Schon wenige Monate vorher (Herbst 2013) hatte ich einen gewaltigen Heilungsschub durch die Ernährungsumstellung auf Paleo-Ernährung, und damals im Jänner 2014 waren es die Zitrusfrüchte, die meine Haut zerriss.

Nun sollt man denken, ich sei schlauer und hätte nach diesen Rückschlägen etwas gelernt. Nach 2 Jahren Ernährungsreise mal einiges ausgetestet! Denn klar: Weizen und Co ist gestrichen und vor Zitrusfrüchten habe einen so großen Respekt, dass ich selbst die Zitronen im Smoothie für meinen Arbeitskollegen nur mit Handschuhen auspresse :D (sicher ist sicher!) - aber was ist mit all den anderen Lebensmittel, die in Verdacht stehen Psoriasis zu verschlechtern? Ja ich ernähre mich viel vegan, esse wenig Fleisch und kaum Milchprodukte. Ebenso Fertigprodukte oder Zucker kommt mir nicht ins Haus. Aber es gibt doch noch Sachen die ich zwar schon gelesen habe, aber noch keine Lust hatte auszuprobieren.
Ja ich war faul und lehnte mich auf meinen bisherigen Ernährungsplan zurück. Kleine Schübe und Risse beäugte ich verärgert, aber ich tat mir schwer zu erkennen wieso meine Haut gerade jetzt rumspinnt. Oft reagiert die Haut ja auch nicht sofort. So wie andere gleich Magenschmerzen bekommen - das ist sicher unangenehm, aber wenigstens sehr eindeutig. Die Haut reagiert zeitverzögert und vermutlich auch nicht nach einer einzigen Ausnahme und Fehlgriff. Aber die Analyse ist damit noch schwieriger. Wer hier kein Ernährungstagebuch führt oder ein "langweiliger" Gewohnheitsmensch ist hat keine Chance....

Zum Glück BIN ich ein Gewohnheitstier und esse Mo-Fr fast täglich das selbe. So konnte ich neulich bei einem schmerzhaften Pso-Schub die möglichen Quelle minimal zusammenzählen und jetzt Einzelproben machen!

START ERNÄHRUNGSTEST

KW36-37 - neue Risse nach Süßkartoffelgulasch und Kürbiscremesuppe am WE und Einführung von Pancakes nach Feierabend

Handinnenflächen sind trocken aber erträglich.
Die gereizte Haut an den Gelenken und der Riss sind echt schmerzhaft!
Sah schon schlimmer aus, aber auch schon sehr viel besser!!!

Mögliche Ursachen:
"Scharfe" Gewürze - Zimt (Pancakes), Pfeffer (Suppe), Paprikapulver (Gulasch)
Arachidonsäure (entzündungsfördern) - Eier in den Pancakes
Nussallergie - Mandeln in den Pancakes (unlogisch weil Mandelmus immer ging)

KW38 "Schonungs-Diät" damit die Haut wieder heilt
Vormittags Avocadocreme
Mittags Overnightoats
Nachmittags Green Smoothie
Abends Obstsalat mit Amaranth und Mandelmus


Mit diesem Speiseplan ging es mir vor KW36 richtig gut. Geschmeidige und widerstandsfähige Haut, nicht völlig gesund, aber fast schon normal. Meine Haut ist jetzt nach einer halben Woche schon viel besser und der Riss ist abgeheilt.

KW39 erster Einzeltest
Tja nächste Woche muss ich dann eine mögliche Ursache testen. Ich bin noch am überlegen mit was ich beginne und hab auch eigentlich keine Lust auf neuerliche Risse und Schmerzen. :D Aber wenn ich das jetzt nicht durchziehe, ärger ich mich hinterher!

Ich denke ich starte mit den Eiern bzw. dem Eidotter. Arachidonsäure ist entzündungsfördernd und bei rheumatischen Krankheiten (wo Psoriasis dazu gehört!!) sehr schlecht. Eier würde auch die Probleme im Sommer und Winter 2014 erklären (Sommersalat mit Eiern und Rühreiern am Winterabend). Spinat ist vielleicht gar nicht das Problem gewesen damals! Auch etwas das ich noch gezielt testen will (ich wäre ja sehr happy wenn Spinat ok wäre, weil ich ihn sehr vermisse).

Habt ihr auch Schuppenflechte?
Wie geht ihr damit um und merkt ihr auch so starke Ernährungsauswirkungen? Worauf reagiert ihr stark? Oder ist eure Haut ein Spiegel eurer Seele und reagiert mehr auf Stress?
Habt ihr ähnliche Ausschlusstests bei anderen Krankheiten schon hinter euch?

Kommentare:

  1. Hallo Lenja!
    Meine Haut reagiert glücklicherweise nur auf scharfe Waschmittel, aber ich weiß wie schrecklich es ist, wenn sich die Haut plötzlich verändert! Bei mir wird Grade nach Lebensmittelunverträglichkeiten geschaut (hauptsächlich Darmprobleme). Und ja, ausprobieren tu ich auch viel. Ich mach das auf eine ähnliche Art. Ich verzichte auf das was ich vermute, und um zu sehen was die Probleme auslöst esse ich es zu einem späteren Zeitpunkt wieder, bevor ich es komplett aus meinem Speiseplan streiche. Ein Tipp von meinem Arzt: genaues Ernährungstagebuch mit Beschwerden führen. Und es ist super verständlich, dass man kaum ausprobieren mag, wer will seine Beschwerden schon wieder haben!? Darum viel Erfolg, hoffentlich wird es nicht zu schlimm! Und hoffentlich ist es weder Ei noch Zimt. 1. ist backen ohne Eier nicht einfach. 2. ist Zimt einfach super lecker!
    Liebe Grüße
    Ravena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ravena!
      Ja ein Ernährungstagebuch habe ich vor Jahren schon mal geführt. Damals wollte ich mich nur besser unter Kontrolle halten was die Süßigkeiten betrifft. Das ist mittlerweile ja gar nicht mehr Thema ;)
      Ja Zimt ist leider superlecker, vorallem jetzt im Winter! Aber ich tippe eher auf die Eier und das würde ich gut verkraften. Kuchen esse ich nur alle paar Wochen und das eine Mal wird mir hoffentlich nicht so krass weh tun. :)

      Löschen
  2. Hallo Lenja,
    ich wusste gar nicht, dass Schuppenflechte so schmerzhaft sein kann. Und die Handinnenflächen sind ja die denkbar schlimmste Stelle, wo man sowas haben kann. Meine Erfahrung mit dem Ausprobieren (bei mir Nahrungsmittel, die ich nicht vertrage)ist die, dass man es wirklich machen sollte, auch wenn es einem zwischendurch schlechter geht. Aber so weiß man wenigstens sicher, was der Übeltäter ist. Ich wünsche dir, dass du schnell herausbekommst, welche Lebensmittel der Grund sind!! Von einem Patienten weiß ich, dass es grad im Winter bei ihm auch schlimmer ist durch die trockene Heizungsluft . Grüßli Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebste Ramses :)
      Ja der Winter ist nie gut für die Haut. Ich merke schon an der Gesichtshaut, dass sie trockener ist und leicht abschuppt rund um den Haaransatz. Da hilft immer ein bisschen Öl als Pflege und sanfte Seife, damit die Haut gar nicht erst stark austrocknet bei zu scharfer Reinigung.
      Grüßli zurück :)

      Löschen
  3. Hallo Lenja,

    ich wünsche dir ganz viel Kraft, denn sich absichtlich etwas so unangenehmem auszusetzen braucht jede Menge davon.

    Ich hab die letzte Tage leider eindeutige Reaktion auf Laktose gehabt, damit sollte ich Milch und diese Scheiben Pseudokäse endgültig streichen. Wenigstens mag ich Quark, Joghurt und Käse (außer auf Pizza) eh nicht. Mal sehen ob Sahne noch geht, die würde ich echt vermissen und die Laktosefreie ist echt ekelhaft.
    Zucker habe ich auch schon stark reduziert, weil ich da sofort ein besseres Hautbild habe, aber das ist so gemein schwer konsequent zu sein, wenn es "nur" Pickel gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du nur auf Laktose reagierst, ist das gar nicht so schlimm. Es gibt viele Käsesorten schon in laktosefreier Variante - auch Pizzakäse ;)
      Seitdem ich keinen Weizen und Co esse ist meine Haut sehr rein und pickelfrei (sieht man von den monatlichen Irritationen ab). ;)

      Löschen