Mittwoch, 26. August 2015

Laufen Richtung Herbst

Hallo ihr Lieben!

Meinen Freitagslauf musste ich letzte Woche wegen ewigen Wartezeiten im Krankenhaus  verschieben (nur Begleitung bei einer Routineuntersuchung meiner Schwester, also keine Sorge!). Als ich endlich heim kam, war ich fast am Verhungern und knapp über 1 Std. laufen wäre gar nicht drin gewesen.


Also bin ich am Samstag nach dem Aufstehen in den Wald. Nur schnell ein Glas Wasser getrunken, die Einkaufsliste mit mein Mann besprochen und dann los! Ich bin sehr stolz und erstaunt wieviel Ernähung ausmacht. Vor 2 Jahren wäre 9km Laufen vorm Frühstück UNDENKBAR gewesen. Ich war schon im Bett hungrig, wurde grantig wenn ich nicht bald essen konnte und bekam Kreislaufprobleme.


Frisur am Anfang noch ein Keltischer Knoten, weil ich den schon im Schlaf mache ohne darüber nachzudenken - und eben nicht nachgedacht habe :D Der hält nämlich beim Laufen nicht lange (das sachte rauf und runter gehüpfe lockert ihn) und ich habe dann unterm Laufen einen engen Wickeldutt gemacht.


Die 9km laufe ich in ca. 1Std. 12min. Wäre die Strecke flach wäre ich schneller, aber vorallem im letzten Drittel sind sehr viele und langgezogene Hügel, die mich dann sehr bremsen. Ich kriech die im Schneckentempo hoch und versuch ruhig zu atmen - und nicht aufzugeben :D


Langsam merkt man auch im Wald den kommenden Herbst. An manchen Stellen liegt auf dem alten Laub neues und leuchtet in der Morgensonne.


Hier ein Grund wieso ich mein Handy beim Laufen dabei haben muss ;) Damit ich solche Fotos machen kann!! 


Herbstelt es bei euch auch schon?
Seid ihr traurig, dass die dunklere Jahreszeit anfängt?
Oder freut ihr euch schon auf buntes Herbstlaub, Kürbise und Pilze?
Wie geht es euch beim Bergauf-laufen?
Traut ihr euch nach dem Sport, total verschwitzt und hochrot, einkaufen zu gehen?
Ich bin hier immer schmerzfrei und zweimal in die selbe Richtung fahren ist unsinnig.

Kommentare:

  1. Herbst ist meine Lieblingsjahreszeit! Kastanien und Nüsse und Kürbis, Pilze und in der Wohnung riecht es nach Zimt, wegen Apfelkompott machen :-D und wandern gehen kann man dann auch so schön... Ich hab kein Problem damit, nach dem Sport einkaufen zu gehen, hab meistens auch keine Lust nach dem Duschen daheim extra nochmal raus zu gehen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja einer der Gründe, warum ich direkt nach dem Sport einkaufen gehe und nicht erst nach dem Duschen und Umziehen :D

      Löschen
  2. Ich bin auch schon direkt nach dem Sport einkaufen gewesen. Ich denke auch, dass das die anderen Leute nicht wirklich interessiert. (Einmal war ich mit völlig durchgefetteten Haaren nur ganz kurz einkaufen und dann ist mir mitten im Kassenbereich eine Milch geplatzt. Ich bin sicher, ich bin die einzige, die sich an diesen Vorfall erinnert. Auch wenn es in dem Moment total peinlich war. :D)

    Herbst mag ich schon, wenn er bunt und sonnig ist. Aber nasskalt, grau und stürmisch finde ich blöd, da geht auch immer meine Stimmung in den Keller. Ich bin aber auch überzeugt, dass noch einige tolle Sommertage kommen. (Sommer mag ich am liebsten.)
    Am Ende meiner Laufstrecke muss ich auch etwas bergauf, da ich vom Elberadweg wieder in die Stadt laufe, das sind schon ein paar Höhenmeter. Gaaaaanz langsam geht es aber. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der stürmische, kalte Herbst ist nur vom Sofa oder in den Armen meines Mannes wirklich toll ;)
      Eigentlich wär es ja langweilig, wenn es nur stumpf gerade ausginge, oder? Kleine Herausforderungen sind ja wichtig, sonst gewöhnt sich der Körper zu sehr an die Anstrengung und es ist kein Sport mehr für ihn. Ich denke, dass ist einer der Gründe wieso Verkäuferinnen trotz Kilometer weit rumlaufen nicht total abnehmen :D Meine Mama sagt das zumindest immer!

      Löschen
    2. Ja der Körper ist leider Meister im Faul sein und an Belastungen gewöhnen. Ich mag es auch gerne, wenn es mal hoch-runter-rechts-links geht. Ich bin letzte Woche gleich zwei Mal spontan neue Strecken gelaufen, sogar mit Treppe. *stolz ist*

      Löschen