Montag, 20. Juli 2015

Overnightoats

Hallo ihr Lieben!

Die meisten Leser kennen dieses leckere Gericht sicher längst, aber da ich neulich nach dem Rezept gefragt wurde, will ich meine Zusammenstellung hier kurz verewigen.

Wem Overnight-Oats nichts sagen, hier kurz eine Info:
Oats sind Haferflocken, die man in Flüssigkeit über Nacht (daher over-night) einweicht und am nächsten Tag ohne viel Zeitaufwand essen und genießen kann. Haferflocken sind fast komplett glutenfrei und eines der wenigen Getreidesorten, die ich gerne regelmäßig esse (ansonsten noch Hirse, Quinoa, Amaranth und Buchweizen). 

Overnight-Oats
8 EL Haferflocken
(ich bevorzuge die Feinblatt-Flocken)
1 EL Chiasamen
(Powerfood und dickt schön ein)
1/4l Mandelmilch
(laktosefrei und gesünder als Sojamilch)

Alles in ein Glas, gut verrühren und über Nacht (oder tagsüber einige Stunden.) in den Kühlschrank stellen. Das Obst kann man direkt dazu geben oder kurz vorm Essen frisch anschneiden.

Am liebsten hab ich darin Himbeeren (gefroren immer im Haus) und eine Banane (gibt schön Süße und sättigt). Das ist auch schnell am morgen dazugegeben. Granatäpfel oder Kirschen sind auch sehr lecker darin, erfordern aber längere schneid/rauspul-Minuten. ;)

Ich bin sehr glücklich mit meinem Haferflocken-Glas und futter das seit einigen Wochen immer mittags im Büro. Sättigt den ganzen Nachmittag und mit verschiedenen Obstsorten immer eine Abwechslung.

Habt ihr Overnightoats schon mal probiert?
Was ist eure Lieblingszusammenstellung?
Glutenunverträgliche hier unter meinen Lesern? Wie reagiert ihr auf Haferflocken?

Kommentare:

  1. Dasselbe Rezept habe ich in letzter Zeit ganz oft nur mit Chiasamen gemacht! Ebenfalls über Nacht in Mandelmilch im Kühlschrank eingeweicht und morgens dann mit Banane, Heidelbeeren oder anderem Obst serviert. Oft gebe ich auch abends noch natürlichen Kakao mit in die Milch, das schmeckt dann trotzdem schokoladig-süß. Absolut tolles Frühstück und gute Alternative zum Grünen Smoothie :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Chiapudding hab ich auch einige Wochen gegessen (als ich testete ob ich Avocado vllt nicht vertrage), aber hat mich so pur nicht glücklich gemacht. Die Konsistenz ist nicht so meins ;) und hält auch nicht so satt wie Haferflocken.
      Mit Kakaopulver angerührt eine tolle Idee! :) Ich mag Schoko und bin froh, dass gesund essen das nicht ausschließt!

      Löschen
    2. Mal schauen, wie lange mir der pure Chia reicht, bis es mir langweilig wird :D
      Das mit den Haferflocken reizt mich grundsätzlich schon, ich habe allerdings eine Glutenunverträglichkeit und Hafer ist ja doch noch Gluten enthalten (wenn auch wenig ). Ich vertrage zwar hin und wieder schon kleine Mengen, möchte es aber so gut wie irgend möglich vermeiden, damit sich das nicht wieder ändert.

      Das mit dem Kakao finde ich auch super! :) Schoko ist auch eine meiner unüberwindbaren Schwächen :D

      Löschen
  2. Overnight oats esse ich auch ganz gern, meist nach diesem Rezept:
    5 EL Haferflocken
    120ml Kokos-Reismilch (die liiiebe ich)
    1 TL Chiasamen
    1 Prise Zimt
    dazu gebe ich am liebsten gefrorene Beeren, derzeit aus dem elterlichen Garten ;)
    rote und schwarze Johannisbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren ect. einfach quer durch den Beerengarten :D

    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Ich verzichte auch auf Gluten und nehme immer glutenfreie bio Haferflocken aus dem Biosupermarkt.
    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen