Samstag, 25. Juli 2015

Nanaicecreme Chocolate

Hallo ihr Lieben!

Nach monatelangem Schmachten und Zögern, habe ich es endlich gewagt gefrorene Bananen in meinen Smoothiemixer zu geben... GOTT SEI DANK! :D Die Mixgeräusche sind echt heftig laut, man merkt wie stark er damit kämpft, aber er schafft es!! Und ich habe eine geniale Bereicherung unseres Speiseplanes.
EIS ohne Sünde!!


Nanaice oder nanaicecreme, wie die gesunde Eisvariante online heißt, besteht nur aus gefrorenen Bananen und was man eben als Geschmacksrichtung möchte. Die möglichst reifen Bananen sorgen für die Süße und Himbeeren, Kirschen, Mango usw. geben dem Eis eine tolle Farbe und mehr Auswahl und Abwechslung.
Kein zusätzlicher Zucker! Keine Milch! Nichts künstliches! Vollkommen vegan!
Natur pur! :)

Rezepte dazu gibt es eigentlich genug und ich könnte ohne viel Kommentar auf Heikes Beitrag dazu verlinken.
Aber hier möchte ich euch meine Lieblingsvariante zeigen!

Schoko-Nanaice
1 gefrorene Bananen (in Scheiben geht am einfachsten)
1 reife Banane (normal - Zimmertemperatur)
1-2 EL Backkakao (der ungesüßte)

Ich mixe erst immer die "warme" Banane, damit ich einen cremigen Untergrund habe und gebe dann die gefrorenen Bananenscheiben und den Kakao dazu. Größere Mengen funktionieren nicht so gut (der Mixer dreht unten in einer Luftblase durch und man muss ewig runter stopfen).

Am liebsten esse ich dazu Himbeeren, Heidelbeeren, Mangostückchen oder, wenn der Hunger groß ist, einfach einen kleingeschnittenen Apfel. Weintrauben und Kirschen machen sich auch ganz gut!


Ich liebe Schokolade und bin sehr froh, dass ich endlich eine Eisvariante habe, die ich essen kann/darf/will. Laktosehaltiges Milcheis vertrag ich nicht gut. Sojaprodukte lehne ich ab und irgendwie ist ja überall künstlicher Zucker drin.

Selbst mein Mann ist begeistert von Nanaicecreme, wobei er Schokolade nicht so mag und immer die pinken Himbeer- oder Kirschvarianten bevorzugt. ;)

Habt ihr es schon ausprobiert?
Wirklich überlecker und sehr sättigend!
Was ist eurer Lieblingsrezept?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen