Mittwoch, 22. Juli 2015

Green Smoothie Summer 2015

Hallo ihr Lieben!

Das damals gepostete Rezept für meine täglichen Smoothies ist nicht mehr aktuell, daher muss dringend ein Update her! :) Wir lassen mittlerweile die Datteln und Gurke weg, dafür haben wir Banane und Mango ergänzt - was eine tolle Cremigkeit ergibt. Ebensfalls geändert hat sich die Mixzeit und wann ich ihn genüsslich löffel ;)


Green Smoothie Summer 2015 
1 Sackerl Vogerlsalat (Rapunzel- bzw. Feldsalat)
(manchmal: 2 Blätter Orangenminze)
0,2l Leitungswasser
2 Äpfel
1 Mango
2 Bananen
Saft einer Zitrone (nur für meinen Kollegen)

Zubereitung:
Vogerlsalat mit Wasser gut mixen, bis alles zerkleiner ist. Klein geschnittenes Obst dazu und solange mixen, bis es schön cremig ist. Ergibt 2 Gläser voll grüner Energie, die ich in Marmeladengläsern abfülle.

Ich mixe Mo-Fr immer am frühen Morgen, bevor ich in die Arbeit fahre. Ein Glas davon bekommt nämlich mein Arbeitskollege, der sich mittags darüber stürzt, während ich meine Portion nach Feierabend erst trinke.

Als leichte Magenfüllung vorm Pilates oder Energiekick nach dem Walken/Laufen. Mittags war es mir oft doch zu wenig und mit Hunger heimfahren bzw. vorher einkaufen ist ganz schlecht! :D

Meine Feierabendroutine besteht dann immer aus Smoothie auf der Frühstücksbank löffeln, sich entspannen und den Moment genießen - während Finn auf meinem Schoß sitzt und an meinem Finger knabbert ;)

Was ist euer Lieblingssmoothierezept?
Wann trinkt ihr ihn immer?
Wie reagiert eure Umgebung wenn ihr das Grüne Glas rausholt und trinkt?
Habt ihr so einen süßen kleinen Fingerknabberer daheim?

Kommentare:

  1. Haha, das ist jetzt wirklich sehr ähnlich meinen eigenen Rezept. Nur das wir meistens den Apfel weg lassen. Je nach Jahreszeit ist noch Spinat drin, oder auch mal ein Pfirsich (manchmal statt Mango, je nachdem was man so kriegt). Ich esse (nicht trinke :-P) meinen Smoothie Mo-Fr zum Frühstück. Also Smoothie in ein Schälchen und dann garniert mit Cashew- und Pinienkernen und Amaranth Pops. Ich habe übrigens keinerlei Unverträglichkeiten und esse weder vegan, vegetarisch o.ä. Aber es hat sich so für mich als das Beste rausgestellt, da ich morgen unbedingt was brauche, aber nicht so viel Appetit habe und mir vieles zu schwer ist. Durch die Beilagen macht es dann auch recht gut satt, sodass ich bis zur Früstückspause komme ;-). Deine Obernightoats wollte ich aber auch mal zur Abwechslung ausprobieren.

    LG Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spinat hab ich früher auch gerne verwendet, aber leider vertrag ich den wohl nicht. Sehr großes LEIDER, weil ich Spinat liebe :( Aber meine Psoriasis / Schuppenflechten reagierte sehr darauf.

      Löschen