Dienstag, 23. Juni 2015

Update NEMs, Schilddrüse, Ernährung und Katzen

Hallo ihr Lieben!

Das letzte Update ist schon länger her und einiges ist ausprobiert und verändert worden. Zeit also um euch davon zu erzählen:

Nahrungsergänzungsmittel
Anfang des Jahres habe ich euch erzählt, dass wir den Winter mit hochdosiertem Vitamin D überbrückt haben. Gemeinsam mit meiner Freundin Lincy und meinem Ehemann haben wir 1 Monat lang 50.000 IE Vit-D eingenommen. Rückblickend gab es keine Nebenwirkungen, doch leider auch keine Verbesserung meiner Psoriasis.
MSM (organischer Schwefel) habe ich jetzt leider schon einige Wochen nicht genommen, da ich schlicht und einfach zu faul und vergesslich war ;) Bis jetzt gab es keine Einbrüche dadurch. Fingernägel sind sogar nochmal besser gewachsen, was aber wohl Zufall ist.

Schilddrüsenunterfunktion
8 Monaten nach der Erstuntersuchung und Feststellung, dass ich eine Unterfunktion habe, war es Zeit für die offizielle Nachkontrolle. Der TSH-Wert ist von damals 4,38uU/ml auf nun 1,33uU/ml gesunken. Zwischendrin war ich zwar schonmal tiefer, aber das könnte mit dem eingenommenen Selen zusammenhängen, dass mir vor wenigen Wochen ausging und erst noch nachzukaufen muss (heißer Tipp daher für alle mit SD-Unterfunktion: Selen!).

Ernährungsroutine
Hier hat sich wenig verändert. Wie schon neulich erzählt bin ich großteils ungeplant Veganerin geworden. Es gibt täglich Obst, viel Green Smoothie und entweder Haferflocken in Form von overnightoats oder gepuffter Amaranth mit Mandelmus. Das bedeutet aber nicht, dass ich Fleisch nicht gerne esse, aber das reicht mir am Wochenende. Mit leckerer Hirse und Gemüse dazu.


Merkt man, dass ich auf Granatäpfel stehe? ;)
Ich muss immer aufpassen, dass der Kühlschrank nicht unbeaufsichtigt offen steht - sonst klettert Finn hinein. Und JA das ist schon öfters passiert! :D

Kleines Kater-Offtopic:
Keine Sorge wegen Jon! Er musste jetzt 2 Wochen eine Halskrause trage, erstaunlich lange, aber daran ist er selber Schuld. Er bekam die Stifte von dem Beinbruch raus und wollte die Wunde einfach nicht in Ruhe lassen. Wir mussten sogar ein zweites Mal nähen lassen!!

Lustig und schön finde ich, dass das Katzenvirus um sich greift. Nein nichts gefährliches ;) Aber nachdem wir Jon, Luke und Finn bei uns aufgenommen haben, sind wir nicht die einzigen, die "auf die Katze gekommen sind". Neben meinen beiden Flechtwerkkolleginnen Wuscheline und unserer Nixe, haben mittlerweile auch meine beiden Geschwister je 2 Katzenkinder adoptiert!!
Ich freue mich total und gucke immer gerne Fotos auf Instagram, also fleißig weiter posten meine Lieben!! :)

Welche NEMs nehmt ihr gerade oder habt genommen?
Wie geht es eurer Schilddrüsenerkrankung?
Seid ihr auch Fan von Green Smoothies, overnightoats und Mandelmus?
Wer ist noch auf die Katze gekommen?

Kommentare:

  1. Hihi, unser Hund hat immer so viel Blödsinn gemacht, der hat auch oft eine Halskrause tragen müssen. Er war dann immer unser Meister Lampe und mei waskönnen Hundeja arm schauen. Der hat sich ziemlich selbst bemitleidet.
    Von Mandelmus wird mir leider schnell schlecht :( und ich krieg auch mords Pickel davon. Ich liebe ja Vollkorntoast mit Mandelmus und Bananenscheiben. Oder auch nur dicke Bananenscheiben mit Mandelmus drauf, bzw. sandwichartig zwischen zwei dünnere Scheiben. Vielleicht noch eine Rosine zur Zierde. Und hui, ich bin einmal sogar von meiner mutter grinsend begrüßt worden, na? Mal wieder Mandelmus gekauft? Ich find das komisch. Ich sauf Mandelmilch wie ein Pferd, aber nix. Drei wiiiiiinzige Toasts damit und Zack! Fetter Unterlagerungspickel. Und wenn ich eine Woche lang das frühstück, da schau ich dann überhaupt aus. BÄH

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaaaah ich wollt dir ja noch was erzählen - ich hab ungemerkt zum Naschen aufgehört! Also, es ist ja kein Problem, wenn ich selten mal, wenns mich wirklich glustert, ein paar Keksi knusper. Aber ich hab immer den Zwang gehabt, erstens was zu kaufen, das dann auf einen Sitz zammzufressen und zweitens, immer wenns vor meiner Nase gelegen ist (bei wem zu Besuch zB) hirnlos draufloszufuttern, weils halt da ist. Aber ich hab letztens auf eine Deadline hin Nächte durcharbeiten müssen und da voll auf Essen oder Knabberzeug vergessen. Und seither kann ich an Naschi vorbeigehen und mir nix dabei denken. Hast du Darm mit Charme gelesen? Ich hab scheinbar ohne es zu merken den zuckergeilen Part meiner Darmflora durch Missachtung sterben lassen und jetzt hab ich gar keinen Heißhunger mehr auf Süßes. Ein stranges Gefühl.

      Löschen
    2. Sei froh, dass du Mandelmus nicht verträgst. Es kommt auf Dauer echt teuer und ich musste es auf Wochenend-Ausnahmen reduzieren, sonst bräuchte ich jede Woche 1 Glas O.O
      Aber Pickel davon kriegen ist ja echt doof! :( Und seltsam, weil du die Milch davon verträgst. Idee woran das liegen kann?

      Oh du hast es ausgehungert, toll Glückwunsch!! Mir gelang das unwissentlich auch vor einigen Jahren. Damals hörte ich schlagartig mit allem Süßkram auf. Der Heißhunger war dann nach 2 Wochen weg und ich lebte monatelang in seeliger Freiheit :D
      Ja Darm mit Charme ist ein sehr cooles Buch und habs direkt einer Freundin ausgeborgt, weil ich es so toll fand. Eigentlich wollte ich das Buch hier noch vorstellen, aber kam noch nicht dazu.
      Vergiss nicht: meld dich wenn du mal in OÖ bist!

      Löschen
    3. Mandelmus!! Mein Zukünftiger und ich können nicht mehr ohne. Manchmal brauchen wir tatsächlich 1-2 Gläser die Woche! Das kommt dann auf die Smoothie Bowl, oder wird löffelweise vernascht. Die größte Not bricht aus mit den Worten "Oh Gott, das Mandelmus ist leer" *ggg*
      Aber wenn man Mandelmus nicht verträgt, gibt's da noch Haselnussmus, Cashewmus, ... die sind fast noch besser :)

      Löschen
    4. Aaah noch mehr Süchtlinge! Ich hatte schon Hemmung zu erzählen, dass ich früher auch 1 Glas pro Woche benötigte O.O Da das aber extrem teuer kommt, musste ich das stark reduzieren :(

      Löschen