Freitag, 8. Mai 2015

Trimm nach 12 Monaten

Hallo ihr Lieben!

Wie schon länger angekündigt, habe ich das Treffen bei Nessa für einen Trimm durch Heike ausgenutzt. Haare schneiden lassen ist eine heikle Sache für alle Langhaarzüchter, aber Heike ist wahnsinnig genau, vertrauenswürdig und selber ein Langhaarfan. Sie würde nie mehr abschneiden als nötig oder gewünscht (Wuscheline hat sie zB letztes Jahr einen Trimm ausgeredet).

Seit dem letzten Schnitt an meinen Feenhaaren sind genau 12 Monate vergangen und ich war sehr froh die dünnen Enden etwas zu verschönern. Wirklich kürzer fühlen sich meine Haare dank Heikes Trimmzauberkräften nicht an. Wir haben nämlich festgestellt, dass sie die Haare länger schneidet und nicht kürzer :D Wie das funktioniert? Oft bringt ein minimales angleichen und gleichzeitig ein U-Schnitt viel! Schon sehen ausgefranste Längen gesünder und optisch länger aus. :) 

Ordentlich hintrapiert und gekämmt von Heike

Ehrenrunde bei 90cm SSS
Leider sind sie trotz der langen Zeit kaum gewachsen, was mich nachdenklich stimmt. In 12 Monaten kam gerade mal 7-9cm dazu. Sehr mager!! Das bin ich gar nicht gewohnt. Von Taille zu Hosenbund waren sie sehr schnell und es gab jedes Jahr eine neue Etappe zu feiern.
Nun stehe ich nach dem Trimm wieder bei 90cm SSS, wie schon letzten Mai.
Wer mein Projekt im LHN mitliest weißt, dass der fehlende Wachstum mich schon einige Monate beschäftigt. Es gibt 2 Gründe für den fehlenden Längengewinn:

1) Terminal Length
Ein furchtbares Wort für alle Langhaarzüchter, vor dem (verfrühten) Eintritt sich einige fürchten. Der TL bezeichnet die maximale Endlänge. Haare wachsen nicht ewig (obwohl manche Superlanghaars diese Theorie widerlegen) und wenn die Lebensdauer der Haare erschöpft ist, fallen sie aus. So einfach ist das. Wenn man die 90cm minus 15cm (Scheitel) rechnet ergibt das 75cm. In Jahren wären das ungefähr 6-7 Jahre - so alt sind also meine längsten Haare mindestens. Ein schwieriges Alter. Einige Quellen besagen Haare wachsen nur 6-8 Jahre. Wäre also möglich, dass ich nicht sehr viel tiefer mit meinen Feenhaaren komme?

2) Haarwechsel
Hoffnung gibt die Idee, dass meine längsten Haare wirklich mittlerweile zu alt sind und ausfallen. Aber nicht weil sie 6 Jahre alt sind, sondern vllt 10? Die kürzeren und jüngeren Haare müssen demnach einfach nachwachsen und die Grenze von 90cm überschreiten. Wenn die Lebensdauer meiner Haare mehr als 6 Jahre beträgt, wäre der Terminal Length noch nicht erreicht und ich muss nur abwarten, bis die jüngeren, gesünderen Haare auf die Länge runter kommen.

War das verständlich erklärt?
Habt ihr schon Bekanntschaft mit dem TL gemacht?
Oder habt ihr auch schonmal so stockende Jahre überwunden?
Wie findet ihr den Schnitt? Hat Heike das nicht toll gemacht?

Kommentare:

  1. Also wenn ich mir Bilder von deinen Haaren aus letztem Mai anschaue, finde ich dass sie dieses Jahr viel Dichter und schöner aussehen als letztes Jahr. Für mich sieht es so aus, als ob deine Längen insgesamt dichter nachwachsen und du die älteren und ungesunden "Flusen" einfach verlierst. Könntest dich also wirklich gut im Haarwechsel befinden.

    LG Grace

    AntwortenLöschen
  2. Kann es sein, dass du dieses Jahr einfach mehr Haarbruch hattest durch viele Zöpfe und offen tragen?
    Bei mir ist das bei diesen Frisuren extrem der Fall, bei Zöpfen bekomme ich immer Haarbruch auf Zopfgummihöhe. :-(

    AntwortenLöschen