Donnerstag, 2. April 2015

Sportrückblick März 2015 inkl. Pilates-Update

Hallo ihr Lieben!

Wieder ein Monat rum und ich war fleißig. Nordic Walken, Joggen und regelmäßig Pilates. Nur das Spazieren mit meinem Mann fiel leider oft wegen Regen oder Zeitmangel aus.


März 2015
17,25 Std. Sport / Bewegung
48,46km Walken oder Joggen
Sind durchschnittlich 4,25 Std. pro Woche! :)

Neu diesen Monat: Pilates daheim!!
Mein Kurs macht gerade lange Osterpause und ab Mitte April ist er leider nur noch 1x pro Woche :( Das ist mir nur echt zu wenig und ich habe daher beschlossen (und auch schon erfolgreich umgesetzt), dass ich daheim trainiere. Im Sommer wäre es wegen der Sommerpause sowieso notwendig gewesen ;)

Vorteile daheim trainieren:
- zeitlich flexibel (kann früh beginnen und komme nicht so spät heim)
- individuelles Programm (Mix aus Pilates, Yoga und Knie&Nacken-Übungen)
- Kostenersparnis (Kurse sind leider immer teuer)
- ich trainiere mit meinem eigenen Ablauf deutlich länger und anstrengender!

Natürlich muss man seinen eigenen Schweinehund besiegen. Gruppenzwang und fixe Kurstermine sind da für Fitnessanfänger hilfreich um dabei zu bleiben, aber ich konnte schon letztes Jahr gut beweisen, dass ich mir auch gut selber in den Arsch treten kann ;) Nebenher GOT gucken und die Zeit verfliegt.


Verzeiht die unschönen Bilder, aber gerade habe ich kein leeres Zimmer und selten gutes Licht für bessere. Ich nehme die Bilder auch als Vorher-Bilder und hoffe irgendwann welche ohne diesen hartnäckigen Bauchspeck zeigen zu können.
Ich habe zwar in den letzten 3 Jahren 10kg abgenommen bzw. halte seit Monaten mein Gewicht erfolgreich auf 58kg (ich bin 1,63cm groß) - aber am Bauch will das Polster einfach nicht weg. Ist wohl Veranlagung bzw. sind meine Verdauungsbakterien schuld :D Mehr dazu steht im Buch "Darm mit Charme"!

Was ist eure Lieblingssportart?
Trainiert hier noch jemand daheim?
Wo sied ihr besser? Dehnübungen oder Muskeltraining?

Kommentare:

  1. Wow, du kannst die Krähe!!! Wie cool! Ich will das auch können!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jein, ich kann die Krähe nur ganz kurz halten. Aber ich übe sie nach jedem Training, weil ich die so cool finde und unbedingt können möchte!

      Löschen
  2. Hallo liebe Lenja :)

    Ich finde, du kannst wahnsinnig stolz auf das sein, was du bisher mit deinem Körper erreicht hast, auf den Fotos wirkst du schlank, sportlich und fit.
    Beim Lesen kam mir der Gedanke (weil ich das von mir kenne): Bist du sicher, dass das bei dir wirklich noch Bauchspeck ist, oder ist es hauptsächlich die ehemals gedehnte Haut, die sich (noch) nicht wieder ganz zusammengezogen hat?

    Ich trainier auch gerne zu Hause und arbeite mich dabei meistens durch Youtube-Fitnessvideos. Eins davon wollte ich dir noch empfehlen und zwar dieses hier, fürs Bauchmuskeltraining: https://www.youtube.com/watch?v=FtfrMrtn9nw
    Es ist sehr kurz, sehr fies aber auch sehr effektiv. Ich kenn mich mit Pilates und Yoga nicht so gut aus, vielleicht ist da auch immer schon Bauchmuskeltraining mit bei, aber wenn nicht, könntest du das ja mal für ein paar Wochen in deine Routine mit einbauen (vielleicht nach deinem Pilatesteil, wenn du schön aufgewärmt bist) und mal schauen, ob sich dein Bauch damit noch mehr in die Richtung entwickelt, die du dir wünschst :)

    Liebe Grüße,
    Felizikatz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Felizikatz!
      Danke für deine lange Nachricht, habe mich sehr gefreut!!
      Es kann gut sein, dass zu viel Haut mit ein Problem ist, aber als Laie ist es schwer zu sagen, ob dieser Polster mit Fett gefüllt ist oder mit normalem Hautgewebe. Ich kenne diese Hautreste nur im Extremen nach Schwangerschaften oder wirklich starkem Gewichtsverlust. Da sieht das ganz anders aus. Und diese Problemzone dehnt sich rasch aus, wenn ich beim Essen und Sport nicht aufpasse.

      Als kurze Erklärung: Pilates trainiert vorallem die Beckenboden- und Bauchmuskulatur. Man sollte bei jeder Übung das sogenannte "Powerhouse" aktiviert halten und gewinnt durch regelmäßige Übungen eine sehr gute Haltung (weg von Hohlkreuz). Nebenher stärkt man die Rumpfstabilität (zB mit Planks) und trainiert auch Bein-, Hüft- und Armmuskeln.
      Hab mir gerade das Youtoube-Video angesehen, danke für den Tipp. Sehr coole Übungen, die letzte mit den "Beinen anheben" mache ich immer als Vorübungen zum Pflug. Ich will nämlich ohne Armhilfe nur mittels Bauchmuskeln in die Pflugposition kommen können. Das konnte unsere Trainerin und ich war schwer beeindruckt! Das will ich auch können!!
      Die Sit-Up-Variante mit den angezogenen Knie und Gewichten sieht mir etwas zu hektisch aus, aber die aller erste Übung mit dem Hüfte zur Seite drehen gefällt mir. Die kann ich nach meinen Planks machen. :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Hallo Lenja!

    Den Bauchspeck hab ich auch (172cm, 66kg)! Ich denke, das ist Veranlagung, meine Mutter hat ihn auch. Bei einigen Frauen sitzt der Speck an den Oberschenkeln oder am Gesäß, bei uns eben am Bauch, oder? Ist zwar eher frauenuntypisch, gibts wohl aber. Aber man sagt ja, dass Bauchfett schädlich ist für das Herz-Kreislauf-System. Aber selbst durch Diät und Sit-Ups bekomme ich mein Fett am Bauch nicht weg! Durch die Sit-Ups wurde der Bauch sogar optisch noch dicker, wegen dem Muskelaufbau O.o

    Mittlerweile weiß ich, dass ich meinen Speck nicht los werde, was soll man da machen? Ich akzepier mich jetzt so, wie ich bin ^^

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia!
      Du bestätigst meine Befürchtung :D Bauchübungen verbrennen ja nicht gezielt das Fett genau dort. Aber ich werde das auch so gelassen sehen wie du. Wenn er ganz weg geht ist toll, wenn nicht auch egal. Bauchfrei hab ich eh noch nie getragen :D Wozu anfangen? ;)
      LG

      Löschen