Sonntag, 5. April 2015

Oster-Brunch mit Pünktchenkleid

Frohe Ostern ihr Lieben!!!

Ich hoffe ihr hattet einen schönen Ostersonntag :)
Wir haben unser großes Wohn-Esszimmer ausgenutzt und unsere engsten Verwandten mitsamt Anhang und Kinder zum Brunchen eingeladen. Wobei "enger Kreis" immer noch 9 Gäste + 4 Kinder ergab! Zum Glück haben wir den Esstisch echt groß geplant. Bei 2 Geschwistern und wachsender Familie eine gute Idee.


Tagesoutfit war mein super süßes Pünktchenkleid, dass ich auch schon Weihnachten anhatte. Mit brauner Leggings keine Erfrierungsgefahrt ;) Als Frisur wählte ich einen seitlichen Flechtzopf, der ein bisschen breiter gezogen ist. So störten die Haare nicht und auf Pünkchen-Oberfläche wäre Offentragen eh unschön gewesen.


Zum Essen gab es wieder viiiiiel zu viel!! Neben den normalen Sachen wie Brot, Weckerl, Wurst, Käse, selbstgemachte Aufstriche und viele Ostereier (alles von unseren lieben Gästen aufgeteilt mitgebracht), habe ich natürlich einige gesunde Alternativen vorbereitet.
- Frisch gepresster Orangensaft, insgesamt 4 Säcke voll habe ich mit unserem Entsafter am Morgen hergestellt. Ergab gut 3-4l Saft.
- Green Smoothie, für meinen Bruder und seiner Freundin sogar eine eigene große Portion. Für alle anderen eine Kostprobe im Schnapsglas :D Wurde als erstaunlich lecker bewertet. Der große rosafarbene ist mit extra viel Erdbeeren für meinen Mann, der grün-grüne rechts davon war für mich, mit Weizengraspulver gepimpt.
- Avocadocreme, natüüüüürlich! Die mache ich immer gerne für Gäste. Mit einer Himbeere verziert ein echter hingucker und schmeckt fast allen.
- Diverses Gemüse (Paprika, Tomaten, Radieschen, Gurken) zur Jause.
- Obststückchen (Erdbeeren, Ananas und Bananen)
- Eine große Schüssel Wochenend-Obstsalat mit Granantapfel und Chiasamen für mich. Wurde sehr neugierig von den Gästen begutachtet und sie durften dann alle mal kosten.

Am Ende blieb natürlich mega viel übrig, aber hautpsächlich Wurst, Aufstrich und Käse (das Obst war schnell weggefuttert :D ). Fürchte wir können uns alle noch 2 Tage von den Resten durchfüttern.

Wie habt ihr Ostersonntag verbracht?
Was wird bei euch traditionell gegessen?
Habt ihr in der Fastenzeit auf irgendetwas verzichtet?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen