Mittwoch, 30. Juli 2014

Ausflug zum Wolfgangsee und Schafberg

Hallo ihr Lieben!
 
Hier im Salzkammergut gibt es sehr viele Seen und Berge und letztes Wochenende gab's einen Ausflug an den Wolfgangsee mit meiner Besten Freundin und ihrem Mann. Anlass war ihr Geburtstag, den das Geburtstagskind ganz gemütlich bei uns verbringen wollten.
 

Nur an den See fahren ist ja langweilig und für eine längere Wanderung waren wir alle zu unfit (meine Erkältung war noch immer nicht ausgeheilt).
Deshalb sind wir mit dem Schiff von St. Gilgen bis zur Schafbergbahn-Station gefahren.


Für mich war es der erste bewusste Ausflug zum Wolfgangsee und die Wasserfarbe war an diesem bewölkten Tag sehr türkis und klar. Bei Sonnenschein sicher noch schöner!

 
Wie ihr seht - mal wieder mein Lieblingsdutt mit derzeitiger Lieblingsforke auf Reisen. Passt auch toll zu den zarten Ohrringe mit rosa Rubinsteinchen.
 

Anschließend ging es mit der steilsten Dampf-Zahnradbahn Österreichs den Schafberg hinauf. Die Auffahrt dauert nur 35 Minuten und die Aussicht über den Wolfgangsee ist toll - doch kurz vorm Gipfel wurde es plötzlich neblig...
 

Der Gipfel war von Wolken umschlossen und wir mussten uns in Deckel kuscheln, während wir Kaiserschmarn und Bredl Jausn gegessen haben (hat dennoch gut geschmeckt!!).


1.783m hoch, neblig und windig - doch die Frisur sitzt ;) Wer braucht Haarspray, wenn man einen keltischen Knoten machen kann?
 
 
Ausblick in die Wolkensuppe, zu schade! Von oben sieht man eigentlich Atter-, Mond- und Wolfgangsee. Ich habe seit Jahren die Schafbergspitze von Mondsee aus gesehen und hoch geblickt.
 

Ein Feenhaar an der "Himmelspforte".

 
Kurz riss die Wolkendecke auf und irgendein See war in der Ferne zu sehen - aber es war zu kurz, als dass ich erkennen hätte können welcher es ist. Vermutlich der Attersee.
 

Seltene Sonnenstrahlen auf dem Weg hinunter zur Zahnradbahn.


Ein Feenhaar mit Fairytale Ends in freier Wildbahn ;)

 
Abschlussbild unten am Wolfgangsee kurz vor der Rückfahrt mit dem Schiff. Hier erwischte uns leider kurz sogar Regen, aber eine Fee ist nicht aus Zucker und die Wolken blieben am südlichen Ende des Sees hängen.
 
Wart ihr schon mal im Salzkammergut auf Urlaub?
Der Christkindlmarkt am Wolfgangsee soll der schönste in ganz Oberösterreich sein. Ich habe ihn leider noch immer nicht besucht, da die Parksituation sicher fürchterlich ist :D

Mittwoch, 23. Juli 2014

Samthaut mit Alverde

Hallo ihr Lieben!
 
Heute mal ein ganz anderes Thema. Normalerweise bombardiere ich euch mit Haarschmuck-, Längen- und Naturbildern. Pflegeempfehlungen sind eher selten, weil meine Feen nur wenig benötigen und ich seit über 2 Jahren meine Routine gefunden habe.
 
Wo meine Haare schnell überpflegt und überhaupt nicht durstig sind, ist meine Haut komplett anders. Wie regelmäßige Leser wissen, habe ich Psoriasis / Schuppenflechte an den Handflächen und ein bisschen am Ellbogen. Dank der Ernährung konnte ich mich von innen heraus zu 90% heilen und die letzten 10% creme ich täglich weich und geschmeidig.
 
Meine Lieblingscremen:
 
 
Für den Körper verwende ich total gerne die lecker riechende Körperbutter von Alverde mit Macadamianussöl, Shea- und Kakaobutter (gesamte Inhaltsstoffe). Sie ist sehr cremig, dick und man muss gut einmasieren bis sie einzogen ist. Die Creme ist sehr reichhaltig und die Haut ist hinterher total weich, geschmeidig und duftet herrlich. Irgendwie süßlich und doch teils blumig, schwer zu beschreiben.
 
Für meine Handflächen, die dank Psoriasis jahrelang trocken, rissig und ohne Spannkraft waren, habe ich immer die Intensiv Handcreme von Alverde mit Sheabutter und Granatapfelkernöl (gesamte Inhaltsstoffe) griffbereit. Sie riecht fruchtig, zieht schnell ein, aber spendet lange Feuchtigkeit. Letzteres ist sehr wichtig, da viele Cremen zu schnell einziehen und meine Hände sofort wieder trocken und rissig waren. Das ist mit dieser butterhaltigen Creme nicht so.
 
Mittlerweile benötige ich nicht mehr alle paar Minuten eine Auffrischung der Handcreme. Meine Hände sind so weit gesund geworden, dass sie Spannkraft haben und Feuchtigkeit speichern. Bald zeige ich euch ein Vorher-Nachher-Bild meiner Hände :)
 
Dringende Kaufempfehlung für beide Cremen. Ihr werdet es nicht bereuen - und falls doch schick sie mir ;) Ich liebe sie!
 
Kennt ihr die zwei Cremen?
Mögt ihr sie auch so gerne wie ich?
Was sind eure Lieblingscremen? Oder verwendet ihr lieber Öl-pur?

Feenhaar chillt in der Hängematte

Hallo ihr Lieben!
 
Zum Geburtstag im Mai hat mir mein umwerfender Waldläufer eine riesige Hängematte mit Sonnendach geschenkt. Seit Jahren sprach ich davon, dass ich mit eigenem Garten eine Hängematte will, weil ich so etwas nie hatte und bei anderen immer so toll fand.
 
 
Als Bücherjunkie genieße ich ein ruhiges Leseplätzchen sehr, aber ein Dutt in der Hängematte ist echt ungemütlich. Also hilft nur ein seitlicher Flechtzopf oder einfach offen zur Seite werfen.


Manche sind so nett und bezeichnen mich als "hellblond", was schmeichelnd ist, aber ich finde nicht wirklich wahr. Eine Haarfarbe sollte man am besten im indirekten Tageslicht bewerten, da im vollen Sonnenschein jeder Haarschopf heller wirkt und "strahlt". Ich weiß selber nicht wie ich meine Naturhaarfarbe bezeichnen soll. Ich finde "honigblond" sehr praktisch, weil Honig verschiedene Nuancen hat und wandelbar ist - wie meine Haarfarbe.


Dunkler Hintergrund zum Honigblond lässt es natürlich gleich mal heller wirken. Die verschiedenen Strähnchen finde ich immer wieder toll und ich bin heilfroh, dass ich meine Naturhaarfarbe rausgezüchtet habe.


Mein neuer Glücksbringer, ein Chrysokoll, ist normalerweise tief im Ausschnitt versteckt. In der Hängematte ist er hochgerutscht und sah sehr dekorativ auf dem Haar aus.


Rundherum Wälder und Baumkronen. Es ist herrlich in der Hängematte zu liegen, das Rauschen des Windes zu hören und gemütlich zu lesen. Ich liebe meine Hängematte und meinen Waldläufer :)

Wie würdet ihr meine Haarfarbe nennen?
Habt ihr auch eure Naturhaarfarbe rausgezüchtet? Oder Gott sei Danke nie darüber gefärbt?
Wo ist euer Lieblingsleseplatz?

Samstag, 19. Juli 2014

romantische Custom Order Flexi8 in Gedanken an Sailor Moon

Hallo ihr Lieben!
 
Neulich habe ich meine Bildersammlung neu sortiert und bin auf einige alte Schmuckstücke und Frisurfotos gestoßen. Darunter kam diese Custom Order von Flexi8 zum Vorschein, die ich schon ganz vergessen hatte.
 
Größe M in Gold, mit roten Perlen und einem super schönen "scrool-work" Herz.

Bestellt im Dezember 2011, aber nach gut einem Jahr wieder weggegeben. Ich habe sie doch zu selten getragen und verstauben sollte sie auch nicht. Dafür ist sie viel zu schön!
Ein bisschen trauere ich ihr hinterher, wenn ich sie so sehe. Aber mit meinen 2 goldenen Flexis (Dragonfly und September) habe ich genügend Auswahl.
 

Bei der Herzflexi musste ich immer an Sailor Moon denken. Als absoluter Fan der Mangareihe hat mich das Herz-Centerpiece immer an die Verwandlungsbrosche von Usagi erinnert. Herzen und Sichelmonde verknüpfe ich immer mit der tapferen Kämpferin für Liebe und Gerechtigkeit.
Ich fand die Vorstellung cool, dass Lenja sich mit dieser Flexi8 in eine Sailor Kriegerin verwandelt :D Stellt euch die Verwandlungsszene vor: lange Feenhaare die aus dem Dutt "explodieren" (anstelle der rosa Bänder wie im alten Anime) und mal eben Wadenlänge haben. WOAAAAH das wäre cool!!

Wichtige Info für alle Sailor Moon Fans: sie haben die Serie neu aufbereitet und letztes Wochende lief die 2. Folge von Sailor Moon Crystal! Die neue Serie gibt es bisher nur im Original mit Untertitel online anzusehen - aber es lohnt sich gewaltig! Die Handlung ist angeblich näher am Manga, wofür die geringe Zahl an Folgen spricht und mich sehr freut! Das Anime fand ich rückblickend sehr langatmig, kindlich und unschön. Die Geschichte im Manga war viel erwachsender und schöner.

Wie gefällt euch die CO-Flexi8? Hättet ihr sie behalten?
Seid ihr auch Sailor Moon Fan? Habt ihr die neuen Folgen schon gesehen?
Wie findet ihr den neuen Zeichenstil? Gewöhnungsbedürftig, ja, aber die Haare sind oft "natürlicher" dargestellt. :)

Wandern zum Hochleckenhaus mit EaduardHairsticks

Hallo ihr Lieben!

Letztes Wochenende gab es einen Wanderausflug mit meiner Familie. Schon lange wollten wir gemeinsam auf eine Berghütte hochwandern und dort übernachten. 10 Personen an einem Wochenende zusammen zu kratzen ist aber gar nicht so einfach und als es endlich klappte - war der Wetterbericht mies. Sie meldeten Regen, Gewitter und unbeständig. Toll!
Den ganzen Nachmittag regnete es dann auch noch in Strömen und meine Laune sank tief. Ich hab keine Angst vorm nass-werden (ihr wisst, ich gehe auch bei Regen joggen), aber ich wollte schöne Fotos machen :D Ich bin und bleibe Hobbyfotografin und bei starker Bewölkung, Regen, Nebel und Zwielicht versagt meine günstige Digitalkamera.


Der Regen hörte dann pünktlich zur Abfahrt auf und als wir am Ausgangsparkplatz ankamen, wars dort sowieso ganz trocken. Am Berg des Hochleckens hat es den ganzen Tag noch gar nicht geregnet!


Frisur zum Hochwandern war mein geliebter Kelte, verwuschelt aber stabil mit 2 Eaduard Hairsticks fixiert. Wunderschönes olive-water und violett.

Ziel war das Hochleckenhaus, von wo aus man einen tollen Rundumblick über alle 3 Seen hat. Mond- und Attersee auf der westlichen Seite des Gebirges und den Traunsee und Traunstein östlich. Hier ein paar Eindrücke vom Weg nach oben:




Die Blumenpracht auf dem Weg nach oben war auch beeindruckend. Überall zarte rosa- und lilafarbene Blumen. Ich kenne leider keine beim Namen, aber diese 2 fand ich besonders hübsch:



Der Weg ist mit 2 Std. angeschrieben und ohne Pause sicher gut möglich. Da wir mit 2 Kindern unterwegs waren (6 und 8 Jahre alt), haben wir uns einige Pausen gegönnt und brauchten knapp über 3 Std. Ab dem ersten Drittel im Wald kommt man in freies Gelände, das sehr steil, voller Steine und Schotter in Serpentinenwegen hoch geht.




Rückblick nach zwei Drittel des Weges. Plötzlich sah man über die Hügelketten drüber und ferne Ortschaften. Mit so schönem Ausblick hatten wir nach dem Regenguss am Nachmittag nicht mehr gerechnet.


Ein Feendutt auf dem Weg zur Berghütte.


Endlich oben angekommen stand die Sonne schon tief und es wurde schnell kälter. Ich bin gut gelaunt oben auf der Ebene gelaufen und hab noch schnell Fotos gemacht. Leider war der Akku nach 3 Std. Aufstieg-fotografieren schon fast leer.


Mit Selbstauslöser auf einem Felsbrocken gemacht, Sonnenuntergang strahlt von der Seite. Dann ab ins warme Gasthaus zu Kaiserschmarn und einigen Runden Uno.

Am nächsten Morgen hatte es in unserer Schlafkammer (die wir uns zu sechst teilten) nur 15°C und draußen hingen Nebelwolken dicht am Berggipfel.


Bergab gehen finde ich immer furchtbar. Dass ist so viel anstrengender fürs Knie. Am liebsten würde ich immer nur bergauf gehen :D Da der Abstieg bei diesem feuchten Morgen gefährlich war, mit nassen Steinen und Wegen, hab ich mich für einen Hypno Bun entschieden. Der kann auch nicht von der Kapuze verwackeln - die haben wir dann nämlich leider benötigt.



Aus dem Nebel fing es nämlich bald an zu regnen und wir liefen die Hälfte der Strecke mit Kapuze und versuchten auf den nassen Felsbrocken nicht auszurutschen.


Meine perfekte Wanderfrisur wenns hart auf hart kommt. Da rutscht nix, da wird nix feucht/kaputt. Hypno Bun und Eaduard Hairsticks.
Der Abstieg ging außerdem sehr schnell in nur 2 Std. und kaum waren wir wieder daheim schien die Sonne und es blieb sogar den ganzen Nachmittag trocken und warm. Die Regenwolke hat sich wohl dort am Berg festgesetzt.


Bevor ich meine Haare nach den Strapazen wusch, hab ich noch schnell ein Längenbild gemacht. Mit Duttwellen, feuchtem Ansatz und noch in warmer Wandermontur ;)

Jetzt eine Woche später ist das Wetter heiß und sonnig - und ich muss mit Erkältung daheim rumliegen und mich schonen. Ah, total nervig!!! Kann gut sein, das ich mich oben in dem wahnsinnig kalten Schlafraum erkältet habe (mein Waldläufer ist ja auch krank).

Geht ihr gerne wandern? Welche Frisur bevorzugt ihr beim Wandern?
Wie gefallen euch die Bilder? Wärt ihr mit hochgewandert?
Ist noch jemand bei diesem herrlichen Sommerwochenende krank?

Mittwoch, 16. Juli 2014

Flechtwerk: Multibraid - jetzt aber doch!


Hallo ihr Lieben!

Mein Kopf war wohl leider so vollgestopft mit Hochzeitskram, dass ich bei der Planung nicht richtig aufgepasst habe. Ich hoffe ihr entschuldigt den gestrigen Fehler - man heiratet nur einmal und das stresst gewaltig!
Um den Fehler wieder auszubügeln, habe ich heute nach Feierabend sofort für euch geflochten. Einen normalen 3x3 oder 4x4 Zopf wollte ich nicht hinklatschen. Es sollte schon etwas entschädigen, aber mit meinen flechtunbegabten Fingern machbar sein.

Schlussendlich habe ich mich für einen seitlichen 3er-Ährenzopf entschieden. Der Ährenzopf heißt auch Fischgrätenzopf und vor allem mit sehr dünnen Strähnen geflochten passt der Name sehr gut. Wenn man ihn etwas dicker flechtet, so wie ich heute, sieht er mehr aus wie reife Ähren auf einem Weizenfeld (die Farbe passt bei mir ja auch gut ;) ).

Die 3 einzelnen Ährenzöpfe sind fast dünner als mein kleiner Finger und es dauert ewig sie zu flechten. Ich glaub ich stand 1/2 Std. vorm Spiegel (noch dünner und fischiger geflochten, hätte es nochmal länger gedauert).


Seitlich zu einem normalen Zopf geflochten sieht der 3er-Ährenzopf dann so aus. Mit meinen 5cm Zopfumfang wird er kaum breiter als ein normaler Engländer.


Ist auf den Ersten Blick nicht sehr beeindruckend mit meinem Haarvolumen, aber wer näher guckt wird doch über das komplizierte Muster staunen.
Für spontane Menschen ist der Zopf aber nichts :D Dafür benötigt man zu viel Zeit zum Flechten - und hinterher wieder lösen ist beim Ährenzopf auch eine langwierige Angelegenheit.

Habt ihr gestern die umwerfenden Frisuren der anderen gesehen? Dürft ihr nicht verpassen:
Bobby von Nixenhaar
Heike von Haselnussblond
Wuscheline

Im August wollen wir euch "Strukturveränderungen" zeigen und ich verspreche: dieses Thema kann ich gar nicht missverstehen! ;)

Wie gefällt euch mein Feen-3er-Ährenzopf?
Habt ihr einen Multibraid schon mal probiert? Welche Variante ist eure liebste?
Würdet ihr so etwas aufwendiges auch im Alltag tragen?

Dienstag, 15. Juli 2014

Flechtwerk: missverstandene Multi-Braids


(Beitrag nachträglich geändert)

Hallo ihr Lieben!

Wie jeden 15. im Monat haben wir vom Flechtwerk uns zusammen getan und ein Thema ausgewählt. Dieses Mal konnten wir uns nicht ganz einigen und ließen die Umschreibung etwas dehnbar. Multi-Braids heißt es und ich habe das Thema leider total missverstanden. Daher seht ihr heute einen Flachen Vierer Zopf und keinen "Zopf aus vielen Zöpfen". Ich verspreche ich reiche die richtigen Bilder noch diese Woche nach  *mich schwarz ärger*


Ich gebe ehrlich zu: ich bin unfähig den blind am Hinterkopf hinunter zu flechten. Ich habe es probiert, aber verheder mich dauernd oder kann die Strähnen nicht gleichmäßig unterteilen. Seitlich vorm Spiegel sehe ich was ich tue und komme nicht durcheinander. Und eigentlich trage ich Flechtzöpfe in der Öffentlichkeit zu 95% seitlich nach vorne. Daher war die Notwendigkeit es zu lernen nie sehr groß ;)


Das Muster eines viersträhnigen Zopf finde ich sehr schön und filigran. Obwohl bei Feenzöpfe fast alles filigran wird :D Aber er fällt auf und sieht komplizierter aus als er ist.


Als hübscher Abschluss bietet sich zB eine Mini-Flexi an. Diese süße Dragon Fly in Gold habe ich von MissMut zum Geburtstag voriges Jahr bekommen :) Ich trage sie viel zu selten, aus Angst sie zu verlieren. "Verkehrt" reingesteckt (links) unter dem Haargummi und dem Zopfende hindurch hält es sehr gut, aber sieht etwas seltsam aus - oder? Die normale Variante (rechts) hält leider nicht so gut und man sieht den durchsichtigen Haargummi darunter. Echt blöd! Vielleicht kann man den Haargummi irgendwie mit dem Flexi-Stab verbinden?

Die anderen haben das Thema natürlich richtig erfasst und umwerfende Fotos online gestellt:
Bobby von Nixenhaar
Heike von Haselnussblond
Wuscheline

Im August wollen wir auch "Strukturveränderungen" zeigen. Das wird spannend! Als aalglattes Feenhaar wie mich, sind Locken ein Traum und nur schwer und kurzfristig machbar. Bin selber gespannt ob es ein Desaster oder doch vorzeigbar wird :D

Welche Reinsteckvariante gefällt euch besser?
Habt ihr schon mal einen Flachen Vierer probiert? Tragt ihr ihn gerne?
Wer kann ihn blind rückwärts flechten?