Montag, 30. Juni 2014

Sportbilanz Mai und Juni 2014

Hallo ihr Lieben!
 
Ich fasse die letzten 2 Monate in einem Post zusammen, weil ich bisher nicht zum Mai-Rückblick kam und es sowieso zu wenig für ein eigenes Post ist. ;) 

Mai 2014
2x 6km walken je 65 Minuten

Ausrede: wir haben Anfang Juni geheiratet und es waren viele Termine, Erledigungen und Arbeiten daheim zu erledigen.
Dafür habe ich im Juni kurz vor der Hochzeit losgelegt und mich waldelfenmässig darauf vorbereitet: joggen gehen! 

Juni 2014

3x 6km joggen je 45 Minuten
2x 6km walken je 65 Minuten
4,4 Std. insgesamt

( + 12 Std. Gartenumpflügarbeiten letztes Wochenende :D )
 
Ehrlich: Laufen ist meine Meditation. Es macht mich unglaublich ruhig und glücklich. Wenn mich die Arbeit stresst oder ich irgendwie unzufrieden mit mir und der Welt bin, gehe ich laufen und danach bin ich nicht nur körperlich leichter - sondern auch psychisch fühle ich mich freier (mancher unnötiger Streit mit meinem Waldläufer wurde hinterher bereinigt).

Kennt ihr das Gefühl?
Entspannt euch das Laufen auch so sehr?
Wer kann noch Glückshormone beim Laufen tanken?

Sonntag, 29. Juni 2014

Etwas Geborgtes

Hallo ihr Lieben!

Eigentlich wollte ich nicht so streng nach Brauchtum heiraten und das alte Sprüchlein "etwas neues, etwas altes, etwas geborgtes und etwas blaues" war mir nicht wichtig.
Doch am Tag vor der Hochzeit bekam ich überraschend Post und da konnte ich nicht mehr nein sagen.


Unsere andere Feen-Juni-Braut, die liebe Heike, hat mir unangekündigt eine super süße Karte geschickt. Selbst wenn ich den Absender nicht gelesen hätte, die Maiglöckchen (sicher selber gebastelt, oder Heike?) hätten sie sofort verraten.
Darin war eine hübsche Herzseife (fast zu schön zum Gebrauchen) und die zwei goldenen Blatthaarklammern, die ich schon oft bei ihr bewundert habe.


Ich bin ganz aufgeregt herumgehüpft und habe mich wie blöd gefreut! DANKE liebe Heike, das war das perfekte Geborgte für mich und ein toller Grund für ein baldiges Wiedersehe :)


Wir haben ein Blütenblatt links im Haar eingebaut, weil da irgendwie etwas fehlt und sah dann total stimmig aus. Die Gäste fanden es alle bezaubernd und wurde einige Male darauf angesprochen :)

Neu = Ohrringe (extra passend zur Kette gekauft)
Alt = Brautkleid (es war ein gebrauchtes)
Geborgt = goldenes Blütenblatt von Heike
Blau = Strumpfband (klassisch, weil ich blau sonst nicht mag und das war unsichtbar)

Wie findet ihr Heikes Geborgtes? Ist das nicht irre nett?!
Habt ihr euch an das Sprüchlein gehalten und "neu, alt, geborgt und blau" getragen?
Oder habt ihr es zukünftig vor?

Freitag, 27. Juni 2014

Blogerweiterung

Hallo ihr Lieben!

Mein Blog ist ja noch in seinen Kinderschuhen, mit überschaubarer Leserschaft und einfachem Design. Ich fühle mich oft wie das Bloggerküken, wenn ich mich mit meinen Flechtwerkkolleginnen vergleiche ;) Ich hab als letztes angefangen zu bloggen und muss noch viel lernen und verbessern.

Nachdem Heike diese Woche eine Facebook-Seite eröffnet hat, war ich die einzige aus dem Flechtwerk ohne Facebook-Präsenz und hinkte damit etwas hinterher.
Ermutigt durch die anderen habe ich das kurzerhand geändert und nun ist das gesamte Flechtwerk auf Facebook vertreten!!


Und das Schlusslicht: Waldelfentraum on Facebook


Die Seite ist noch sehr leer, aber ich habe noch einige Pläne was Blogdesign und Erweiterung angeht. Sobald ich Zeit habe werde ich an einem neuen Bannerbild basteln. Meine Freundin hat mir schon zugesagt zu helfen (ist mit sprechenden Fotografen einfacher als Selbstauslöser :D der sagt leider nicht "du die Haare liegen gerade doof" ).
Außerdem benötige ich einige Buttons und Icons, zum Verlinken und zur grafischen Aufwertung, und ein frischeres Design wäre auch schön. Richtet sich aber alles nach dem Bannerbild, also muss ich noch warten.

Welche Onlineplattformen verwendet ihr sonst?
Seid ihr auch in Twitter und GooglePlus?
Welche Onlinepräsenz mach für euch Sinn und würdet ihr mir empfehlen?
Wo wollt ihr Waldelfentraum noch sehen?

Donnerstag, 26. Juni 2014

Ernährungsturbo aktiviert

Hallo ihr Lieben!

Nach der stressigen Zeit rund um unserer Hochzeit und den vielen Gästen davor und danach, benötige ich dringend einen Turbostart in meinen Alltag. Eigentlich war ich trotz Stress und Gäste ernährungstechnisch sehr brav und hab wenig ungesundes gegessen, aber ein kleiner Gesundheitsboost tut mir sicher gut!

Wie sieht der Waldelfen-Turbo aus?
Grün - passend zum Namen! Den täglichen Obstsalat habe ich wieder ersetzt durch einen Green Smoothie und auch das Mittagessen wird damit aufgewertet. Ich bin sowieso kochfaul und ideenlos, da kommt mir ein Smoothie gerade recht. Den mixe ich mir am Morgen und nehme 2 Gläser mit ins Büro.


Frühstück
1 Tasse Tee (Pfefferminz oder Fenchel) nach dem Aufstehen
ca. 1/4l Green Smoothie sobald ich Hunger habe (einige Stunden später!)
ca. 1/4l Avocado-Creme

Mittagessen
(ebenfalls erst wenn ich Hunger habe - kann irgendwann am frühen Nachmittag sein)
4-6 Gaberl Bio-Sauerkraut roh
1/2l Green Smoothie

Abendessen
Nach belieben. Bisher Gemüse mit Bohnensprossen, Porridge, Süßkartoffeln, einmal Fleisch mit Gemüse und Quinoa und immer ein bisschen Amaranth- und Mandelnascherei. Abends darf ich etwas schlemmen oder Ausnahme genießen.

Ergebnis nach 5 Tagen
Bauch flacher, weniger aufgebläht und angenehmeres Körpergefühl.
Nach einigen Tagen kommt das Hungergefühl aber immer früher. Gemüse hält nicht so lange satt bzw. muss in größeren Mengen vertilgt werden.
Ich verzeichne auch einige kleine Pickel im Gesicht, bin jedoch unsicher wieso. Entgiftung durch die strengere Ernährung oder Zyklusbedingt? Ist nicht schlimm und ich ignoriere es wie immer.

Ende offen
Ich bin noch unsicher wie lange ich den Turbo beibehalte. Natürlich nur solange es schmeckt, Spaß macht und kein Zwang wird.

Habt ihr schon mal Green Smoothies getrunken?
Sehen aus wie Pesto, sind aber sehr lecker. Ich empfehle eine Mango als Süßung!
Wer hat nach meinem Bericht die Avocado-Creme probiert? Wie hat es euch geschmeckt?

Mittwoch, 25. Juni 2014

Lieder zum Träumen

Hallo ihr Lieben!

Etwas weit vom Thema Haare ab, aber ich möchte euch dennoch kurz davon berichten, wie unsere kirchliche Trauung musikalisch begleitet wurde.
Wir sind zwar keine großartigen Sänger oder können ein Instrument, aber Musik gehört für uns beide zum Leben dazu. Ohne Radio beim Frühstücken, Kochen und Aufräumen kann ich gar nicht und ich bin stark beeinflussbar von Musik. Das falsche Lied, eine aggressive Melodie und ich werde echt genervt und schlecht gelaunt :D Da war mir die Liederauswahl für die Hochzeit extrem wichtig. Darüber brütete ich bei weitem länger als über die Brautstrauß - da hieß es nur "rosa und leicht hängend".

Es gab insgesamt 9 Stellen wo gesungen wurde, 3 besonders schöne Lieder möchte ich euch hier präsentieren. Einige wurden sogar im Duett gesungen, was toll klang!

"A Thousand Years"



Das Lied zum Einzug habe ich euch schon beim Hochzeitsstart gezeigt. Super romantisch, langsam, tragend und sehr schöner Text. Ich empfehle nur nicht zu schnell zu gehen, sonst steht ihr lange vorne, weil das Lied sehr lange geht.
 
"Falling Slowly"
 

Kurz vor der Trauung durften wir dieses süße Lied hören. Ich fand das Originalvideo schon gut, aber unser Sängerpaar hat es so richtig gefühlvoll und wunderschön gesungen. Wir waren hin und weg!
"Dir gehört mein Herz"


Für nach der Trauungssegnung haben wir uns für dieses Lied entschieden. Das Original ist aus Tarzan und fanden wir erst doof, aber der Text wurde leicht verändert und ohne Trommeln war es echt romantisch und passend!


Wie findet ihr unsere Musikauswahl? Etwas für euch dabei?
Mögt ihr so moderne Musik in der Kirche oder seid ihr da traditionell?
Habt ihr lieber deutsche Lieder oder englische?
Welches Lied würdet ihr euch wünschen oder hattet ihr bei der Hochzeit?

Dienstag, 24. Juni 2014

Hochzeitskleid

Hallo ihr Lieben!

Ihr wartet sicher gespannt auf mehr Fotos, oder? Ich bekomme täglich neue von meiner Fotografin Annii, es wird jedoch noch ein paar Tage dauern, bis ich alle habe - und dann muss ich natürlich noch alle durchsehen, themenmäßig zusammen suchen und aufbereiten für euch.

Heute zeige ich euch ein paar Schnappschüsse von meinem Hochzeitskleid :)

 
Das Brustteil war voller Glitzersteinchen und funkelte bei jeder Bewegung. Ich träumte schon seit Kindertagen von einem trägerlosem Hochzeitskleid. Vermutlich inspiriert von Prinzessin Serenity, da ich ein großer Sailor Moon Fan bin und die Mangas mehrmals schmachtend durchgelesen habe.
 
 
Oben war das Kleid sehr eng und saß an der Taille perfekt, da konnte nichts runter rutschen. Ändern mussten wir im Mai nur die Brustweite, da meine Oberweite zu groß für die Originalmaße war ;) Ab Taille fiel es leicht ausgestellt mit kleinem Reifrock. Und ja, auch die Waldelfenbraut hat etwas Blaues getragen :D Sehr spontan am Hochzeitsmorgen schnell noch besorgt, weil meine Schwägerin in spe es sich wünschte (wurde am Abend versteigert).
 

Wie ihr seht, ist das Kleid sehr "normal" und gar nicht so elfenhaft wie das von Heike. Aber der Haarreif mit Schleierkraut hat mich begeistert und versöhnt. :) Damit gekrönt fühlte ich mich richtig elfenhaft!!
Im letzten Bild versteckt sich sogar etwas geborgtes. Mehr dazu beim nächsten Mal!

Wie gefällt euch das Kleid?
Wäre das auch euer Stil? Oder hättet ihr Bedenken wegen trägerlos?
Seid ihr mehr für Glitzer oder Stickereien? Oder sogar mit Farbe?

Samstag, 21. Juni 2014

Vorbereitung für die Hochzeit

Hallo ihr Lieben!
 
Meine liebe Fotografin Annii hat heute einen neuen Schwung Fotos geschickt. Wir machen es der Reihe nach und deshalb beginnen wir am Anfang.
 

Am Vortag sind wir zur wunderschönen, kleinen Waldkirche gefahren und haben alles geschmückt. Die Kirche ist gemütlich klein und nicht so überladen mit Heiligenfiguren, Bildern und Goldverzierung, sondern angenehm schlicht.


Heimliches Längenbild, während die Braut die Arbeit überwacht :D


An jeder 2. Reihe wurde ein Efeu-Herz mit Phiole aufgehängt. Die selben Blumen hatte ich auch im Brautstrauß und natürlich beim Tischschmuck. Der Efeu wiederholt sich auch, wenn ihr die Augen offen haltet ;)

 
Da ich eine sparsame Braut bin, habe ich meine Floristin gebeten kein extra Gesteck fürs Gasthaus zu machen, sondern das von der Kirche mit ins Gasthaus zu nehmen.
 

Ich wollte unbedingt ein Ringkissen aus Pflanzen. Ob jetzt mit Moos, grünen Blättern oder bunten Blüten war mir egal, hier lies ich der Kreativität meiner Floristin freien Lauf.


Unsere goldenen Eheringe wurde mit einer Perlennadel festgesteckt und mit einem Band gesichert. Sah sehr schön aus und wurden von jedem bewundert.


Bei uns ist es Brauch, dass am Vorabend der Hochzeit die Braut von ihren weiblichen Freundinnen und Verwandten besungen wird. Dazu bekommt das Brautpaar diesen Kranz vor die Tür gestellt und anschließend gibt es ein gemütliches Beisammen sitzen.


Zum Schluss das letzte Bild am nächsten Tag, bevor ich ins Brautkleid stieg.
Haare bereits frisiert, Gesicht geschminkt und ich bekämpfe die Nervosität mit Ablenkung. Frühstück für die Waldelfe am großen Tag: wie immer, Obstsalat und Avocadocreme.

Wie gefällt euch die Kirchendeko?
Was sagt ihr zum Ringkissen mit der Rose?
Seid ihr schon neugierig auf die Eheringe und dem Brautkleid?

Donnerstag, 19. Juni 2014

Waldelfenbraut

Hallo ihr Lieben!!

Ich weiß ihr wartet alle sehnsüchtig auf Hochzeitsbilder, aber bis heute hatte ich überhaupt keine Zeit. Unsere Gäste aus Berlin haben den Besuch verlängert, weil es ihnen so gut bei uns gefiel. :) Da war der Laptop und die Bilder zweitrangig.
Meine tolle Fotografin und eine meiner besten Freundinnen Annii arbeitet noch an den über 900 Bildern, aber sie war so lieb und hat mir ein paar zugeschickt als Vorschau für euch!


Hier seht ihr mich im Weizen-Mohn-Feld, wo wir am Nachmittag ein paar tolle Bilder gemacht machen. :) Einmal der Focus auf den Strauß unten, einmal oben die Frisur.

Der Haarreif mit Schleierkraut war wahnsinnig schön und zauberte mir das ersehnte Elfenhafte! Mein Brautkleid war relativ normal, aber dank diesem Blumenschmuck im Haar kam ich einer Elfenbraut sehr nahe.


Meine Floristin hat sich beim Brautstrauß, der Tisch- und Kirchendekoration sehr ins Zeug gelegt! Überhaupt war ich von den besten Freundinnen umgeben, dir mir alle Arbeit abnahmen und gestresster und nervöser waren als ich :D Vielen lieben Dank an dieser Stelle!!

Mehr Bilder vom Kleid, Deko, Frisur, Geborgtes, Kirche, Kutsche und mehr folgen bald :)

Wie gefällt euch der Haarreif? Elfenhaft genug?
Was sagt ihr zur Frisur? Keine Sorge - davon gibt es noch ein extra Post mit Details!
Seht ihr die süßen Silberherzen im Brautstrauß?

Montag, 16. Juni 2014

Kometenknoten mit 60th Street Forke

Hallo ihr Lieben!
 
Nein leider noch kein Bild von mir im Brautkleid :D Heute kurz ein Lückenfüller bis ich Zeit hatte alle Bilder durchzugucken und einen Rückblick zu basteln.
 
Ich bin ja ein sehr bequemer Gewohnheitsmensch und trage kaum andere Dutts als meinen Lieblings-Kelten. Aber im April wollte ich endlich den Kometenknoten ausprobieren. Ich musste nicht viel üben, weil die ersten Griffe wie beim Kelten sind und den kann ich ja im Schlaf!
 

Anleitung:


1) Haare zum Pferdeschwanz nehmen
2) Nach oben über die Hand (oder einzelne Finger) legen
3) Links seitlich runter (eine Schlaufe bildet sich)
3) Rechts rüber und die Haare durch die Schleife führen

Bis hierhin also wie beim keltischen Knoten!

4) Nicht bloß eine Haarschlaufe durchziehen, sondern alle Haare
5) Entstandenen Knoten nahe an die Kopfhaut schieben, Schlaufe etwas verbreitern und Forke reinschieben. Am besten etwas reinweben, damit es nicht lose wird.

Ich war erstaunt, wie gut das hält. Musste ihn nie nachstecken, wurde nicht locker. Er kam auch überraschend gut bei den Arbeitskollegen an. Die ignorieren sonst alle Dutts, neuen Funkel-Haarschmuck... aber so einen Dutt-Zopf fanden sie interessant. Sollte mich extra umdrehen und wurde gefragt wie ich das gemacht hätte :D
Meine Antwort: "einfach einen Knoten gemacht" ;)

Das ist mal eine Frisur, die Feenhaare viel früher schaffen als dickmähnige Schöpfe. Je weniger Zopfumfang, desto eher schafft man so einen Knoten (wie beim keltischen Knoten auch schon).
Teils fühlt sich der Zopf an, als wäre ich beschnitten worden :D Der Zopf endet auf BSL-Länge, sehr ungewohnt für mich.
Natürlich ist der sichtbare Zopf auch sehr dünn, es sind ja meine letzten Längen. Zopfumfang am Hinterkopf habe ich 5cm - auf BSL oder Taille jedoch sicher weit weniger (leider noch nie gemessen).

Habt ihr den Kometenknoten schon mal probiert?
Wie gefällt er euch? Tragbar oder zu seltsam?

Sonntag, 15. Juni 2014

Flechtwerk: Leave-In


Hallo ihr Lieben!

Diesen Monat wollen wir euch von unseren liebsten Leave-Ins berichten.

Leave-In sind Pflegeprodukte, die man nach dem Haarewaschen im Haar lässt und nicht mehr ausspült. Meistens ein paar Tropfen Öl, oder verdünnt mit Wasser. Für sehr durstige Haare kann es auch ein Mix aus Spülung, Öl und Wasser sein.

Im Gegensatz zu den anderen Flechtwerk-Mädls sind meine Haare gar nicht pflegebedürftig und typisch für Feenhaare schnell überpflegt und dann strähnig. Ich muss mega sparsam mit Öl, Kuren und Spülungen umgehen. Ersten diesen April-Mai hatte ich eine Bad-Hair-Phase, wo sie ständig überpflegt-strähnig waren. Zum Glück ist diese Phase vorüber und ich fand eine leichte gute Pflegeroutine.

Leave-Ins gehören gar nicht zu meiner täglichen Pflege. Meine Haare sind schon oft mit zu reichhaltigen Spülungen überfordert. Leave-Ins benutze ich höchstens mal im tiefsten Winter oder Hochsommer - wobei fast immer gezielt zu viel, was dann eher als eine Art Prewash-Kur wirkt. Es gelingt mir selten eine brauchbare Mischung aus wenigen Tropfen Öl und Wasser zu erreichen, die sichtbar seidig macht und dennoch nicht Strähnen produziert. Meine Haare sind einfach auch selten trocken und benötigen ein Leave-In. Meist genügt eine gute Spülung oder Prewash-Kur.



Wenn ich doch Leave-Ins mische, dann gerne Aprikosenkernöl. Das riecht sehr lecker, ist leicht im Haar und macht seidige Haare.

Ich bin gespannt was die anderen Mädls zu diesem Thema geschrieben haben:
Bobby von Nixenhaar
Heike von Haselnussblond
Wuscheline

Am 15. Juli werden wir euch unsere "Multi-Braids" zeigen.

Samstag, 14. Juni 2014

Start: Waldhochzeit

Hallo ihr Lieben!

Der Countdown ist schon lange abgelaufen und wir haben seit Tagen Hochzeitsgäste im Haus. :) Dieses Wochenende ist es soweit!

Die Waldelfe heiratet ihren Waldläufer.

Ganz romantisch mit Kutsche, Kirche in einer Waldlichtung und viel Efeudekoration.

Ich bin schon aufgeregt und freue mich sehr darauf. Wie schon erzählt sind wir seit über 11 Jahren zusammen und haben viel zusammen erlebt und überstanden. 4,5 Jahre Fernbeziehung mit 740km Entfernung, erste eigene Wohnung als junges Paar, gemeinsam Haus gebaut und jetzt endlich will ich SEIN werden :)


"A Thousand Years" wird mein Einzugslied in der Kirche sein und ich bin so glücklich darüber!! Ich finde das Lied absolut wunderschön und von unserer Sängerin vorgetragen war es noch schöner als in diesem Video.
Für Twilight-Kritiker: ich habe das Lied nicht ausgewählt, weil es im Film vorkam. :D Ich kam auf dieses Lied, als ich ratlos im Internet nach Vorschlägen suchte. Außerdem bin ich eher im Team Jacob, Edward jammert mir zu viel.

Für alle die gedanklich bei uns sein wollen, ist hier Platz für eure Wünsche, Kommentare und Gedanken. Ich freue mich über jeden Eintrag!

Freitag, 13. Juni 2014

Gastgeschenke von der Waldelfe

Hallo ihr Lieben!
 
Es ist Brauch bei uns, dass die Gäste ein kleines Geschenk bekommen. Normalerweise Mandeln mit einer Zuckerglasur umschlossen. Kann man einfach im Internet bestellen und in Organza-Säckchen einpacken. Wenig Arbeit, schnell erledigt und sieht nett aus.
Aber irgendwie so gar nicht Lenja-mässig. Nein, die Waldelfe verschenkt ja nicht mal ungesunden Süßkram an ihre Patenkinder. Die bekamen gesundes Naschzeug in den Adventkalender und nur einen sehr kleinen Schoko-Osterhasen. Ich will Kinder nicht mit so ungesundem Zeug füttern und falsch erziehen. Bei uns im Haus gibt es solche Sachen gar nicht und fehlt auch nie. Als wir neulich mit den Patenkindern unterwegs waren, haben die sich auf meine Karotten- und Äpfelstückchen gestürzt und ich hatte fast zu wenig mit :D
 

Schon Anfang des Jahres habe ich eine Freundin aus dem LHN (die wunderbare Ciabh) gebeten mir einige Herzzuckerl aus Birkenzucker zu gießen. Die sind irre lecker und noch dazu gesund für die Zähne. Gesagt, getan - doch als ich die Zuckerl im April bekam, musste ich feststellen, dass sie farblich grässlich im grünen Organza Säckchen aussehen. O.O
Zum Glück fand ich diese süßen Karton-Boxen in Rosa. Doch hier waren die Zuckerl plötzlich zu wenig und ich suchte einige Woche nach einer zusätzlichen Boxfüllung.


Schlussendlich, sehr spontan und kurz vor der Hochzeit, habe ich mich entschlossen mir treu zu bleiben: Ich beschenke unsere Gäste mit Dingen die ich auch gerne nasche!

Dattel-Kokos-Kugerl und Amarath-Bällchen!!

Beide sind irre lecker, schnell gemacht und bei allen Gästen bisher sehr bliebt gewesen. Sogar unsere Patenkinder und manche skeptische "gesundes essen schmeckt nicht"-Leute mochten sie :D
In weniger als einer Stunde hatte ich alles fertig und jetzt warten sie im Kühlschrank auf ihren Einsatz :)

Habt ihr diese leckeren Kugeln schon probiert? Ihr werdet sie lieben!
Wie findet ihr die Idee mit diesem Gastgeschenk?
Was gab es bei eurer/euren Hochzeiten immer so als Gastgeschenk?

Mittwoch, 11. Juni 2014

Eaduard Hairstick Violett u Ruby

 
Hallo ihr Lieben!
 
Ich gönne mir bei Schönwetter immer meine Dosis Vitamin D in der Mittagspause und aale mich für 10 Min auf der Wiese. Neulich mit dabei: 


Eaduard Hairsticks violett und ruby water.


Sie sind beide farblich sehr kräftig und mit wasserblasenartigen Einschlüssen, sodass sie gut kombiniert werden können.


Strahlend blauer Himmel, grellgrüne Baumkronen und viele Blütenpollen die durch die Luft flogen. Meine Kamera stieß dabei leider an ihre Grenzen - seht ihr die weißen Pünktchen am Himmel?

Kombiniert ihr auch 2 unterschiedliche Haarstäbe oder lieber 2 gleiche?

Montag, 9. Juni 2014

Ein Feenhaar als Hochzeitsgast

Hallo ihr Lieben!

Hattet ihr ein schönes Pfingstwochenende? Trotz oder gerade wegen der Hitze ;)
Ich war als Gast auf einer Hochzeit (nein es war leider nicht die von Heike, obwohl ich mich da gerne eingeschlichen und die Braut bewundert hätte hihi).
Meine lieben Freundinnen aus dem LHN werden mich jetzt gleich auslachen :D Dort habe ich ratlos über Gastfrisuren gerätselt und groß behauptet "nein offen den ganzen Tag geht mit meinen Feen gar nicht!" Ehm... es ging doch :D


Sie waren durch die leichte Feenpflege mit Alterra einfach zu herrlich um sie hoch zu stecken. Ich hatte es ehrlich vor. Geplant war ein Rosebun mit rotem eingeflochtenen Band. Aber beim Lufttrocknen fühlten sich die Haare so toll an - ich lies sie einfach offen und packte meine rote 60th Street Forke und ein Gummiband ein. So hätte ich sie immer schnell hochdutten oder wegflechten können.


Bei strahlendem Sonnenschein vor der Kirche mit meinem Waldläufer, mein Zukünftiger! Es ist praktisch und interessant so kurz vor der eigenen Hochzeit eine andere zu besuchen. Da kann man viel vergleichen, abgucken, Fehler und Probleme erkennen und bei der eigenen vermeiden oder anders machen.



Aber diese Hochzeit war wirklich wunderschön und hatte nur wenige Minuspunkte. Vor allem das Gasthaus und Umgebung war ein Traum!! Eine alte Mühle in einer Au, umgeben von Wald, Bächen, Wassermühlrädern. Herrlich kühl und schattig an diesem mörderisch heißem Pfingstwochenende. Eine Waldelfentraum-Location!!! Würde ich in der Nähe wohnen, hätte ich auch dort feiern wollen.


Pfingstrosen hatte ich auch mal in der Auswahl für unsere Hochzeit. Ich finde sie sehr schön, so fluffig, tolle Rosatöne und machen sich toll im Strauß.


Ein Grund wieso ich offen tragen wollte: damit man es sieht! Ja das klingt albern und angeberisch, aber wieso auch nicht mal angeben? Wieso nicht zeigen was man hat und stolz drauf sein? Ein Feendutt ist nicht sehr beeindruckend und niemand würde sich später an mich erinnern mit "die mit dem tollen/großen Dutt". Auf so etwas achtet doch keiner, sehr viel wahrscheinlicher wäre "die mit den langen Haaren". JA das bin ich gerne!


Hochzeitskuchen mal anders! Modern, praktisch und mega lecker! Heutzutage macht man keine ganze Torte mehr, sondern viele kleine Küchlein auf einem mehrstöckigem Gestell. Sah toll aus und die Schokonougat-Stückchen waren himmlisch. Ich liebe Nougat!



Der Tag wurde immer später, die Haare blieben aber brav. Alle paar Stunden kämmte ich die Längen kurz durch, aber war kaum nötig.


Feenvorhang von seiner besten Seite. So mag ich meine Haare. Habt ihr neulich das Haarspraymassaker gesehen? Sah von der Weite toll aus! So voluminös und wellig. Aber das Trage- und Tastgefühl war widerlich. Sehr viel lieber mag ich meine Haare seidig, glatt und glänzend.


Die Dekoration, die Menükarten und Kleinigkeiten waren toll durchdacht, kreativ und selbst gebastelt. Die Braut hat sich selber übertroffen und alle waren beeindruckt, einschließlich mir!


Das letzte Bild von mir, so gegen 23 Uhr. Ich wahnsinnig müde, aber die Haare noch top! :)

Wie findet ihr meine Entscheidung zu offenen Haaren?
Hättet ihr es gewagt? Auf Risiko gegangen wie ich?
Wie gefallen euch meine natürlichen, glatten Feen im Gegensatz zu dem Frisur-Volumen?