Sonntag, 2. November 2014

Private Sunday: Halloween

Hallo ihr Lieben!

Bei Halloween scheiden sich die Meinungen und ich schwanke selber zwischen "das ist mega ungesund und fahrlässig gegenüber den Kindern" und "das macht doch Spaß und ist lustig". Vor einigen Jahren war Halloween für mich auch kein grusliger Partyspaß, sondern das keltische Neujahrsfest, wo der Übergang in die nächste Welt offener ist und unsere Ahnen uns näher sind.

Dieses Jahr hatte ich keine Zeit um mir große Gedanken dazu zu machen, außerdem war ich nicht ganz fit. Mein Hals kratzt schon seit Montag und Freitag Nachmittag war ich bei MissMut in Linz (dazu bald ein eigener Beitrag!).

Ganz ausfallen lassen wollte ich Halloween jedoch nicht - also gab es ein gemütliches Gruselfilm-gucken zu fünft - mit meinem Waldläufer, meiner Freundin und den beiden Katern. ;)


Mein Waldläufer hat uns sein Spezial-Gulasch mit Süßkartoffeln und Kokosmilch gekocht, was irre lecker war (das Rezept stelle ich euch demnächst vor). :) Als Halloween-Spezial hab ich uns kleine Kürbisse ausgehöhlt und als Schälchen benutzt. Auf die Idee hat mich Heike von Haselnussblond.de gebracht und war sehr lustig daraus zu löffeln! Leider hatte ich keine Zeit mehr sie zu verzieren. In die äußere Schicht könnte man leicht ein Muster oder Gesicht einritzen und mit Lebensmittelfarbe hervorheben.
Und diesen coolen Skelettkuchen hat meine Freundin gebracht, ist der nicht mega cool?!? Den Knochenmann hat sie aus Marzipan geformt, war fast zu schade zum anschneiden.

Wie habt ihr Samhain / Halloween verbracht?
Was haltet ihr von dem Süßigkeitenwahn und wie geht ihr damit um?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen