Donnerstag, 13. November 2014

Erster Nachtwalk

Hallo ihr Lieben!

Ich bin sehr froh, dass ich meiner Freundin voriges Jahr die Freude am Nordic Walken weiter vermitteln konnte. Gerade jetzt in der "dunklen Jahreszeit" käme ich sonst viel weniger raus. Obwohl die Wahrscheinlich eines Überfalls bei uns in der Gegend eher gering sind, wäre mir so ganz alleine im finsteren Wald doch etwas mulmig zumute.


Da ich etwas eher am Treffpunkt war als meine Begleitung, habe ich versucht die gespenstische Atmosphäre mit der Handykamera einzufangen.Wer mich näher kennt, weiß ich habe einen Faible für Mystisches und ein Nebeltag ist nicht weniger toll als einer mit Sonnenschein. Nebel, Dämmerung und Gewitter sind für mich sehr geheimnisvoll, spannend und produzieren gleich eine Reihe von spannenden Geschichten und Bildern in meinem Kopf (da merkt man die ehemalige Hobbyautorin oder?)


Der Kontrast zum noch "hellen" Himmel und den kahler werdenen Baumkronen ist sehr gespenstisch und ein tolles Fotomotiv finde ich. Im mittleren Bild seht ihr meinen Dutt und die Forke im Profil ;)


Krass was nur 2 Wochen ausmachen. Als wir das letzte Mal gemeinsam Walken waren, konnten wir bis zum Schluss ohne Stirnlampen gehen. Es war zwar dennoch dunkel und man sah nur wage Umrisse, aber dieses Mal sahen wir von Anfang an fast nichts und der dichte Nebel verschlechterte es noch zusätzlich (blendet auch noch doof mit Stirnlampe).

Seid ihr schonmal längere Zeit im Dunklen spazieren gewesen? Es ist spannend was mit der Sicht passiert. Irgendwie wird alles körnig, wie ein pixeliges Bild und die Kontraste werden weicher. Wie ein uralter Schwarz-Weiß-Film.
Traut ihr euch im Dunklen raus Sport zu machen?
Könnt ihr eine Begleitung verpflichten mit euch zu gehen oder habt ihr einen Hund?
Oder habt ihr den Luxus einer netten Laufstrecke die beleuchtet ist?

Kommentare:

  1. Ich werde jetzt auch gleich laufen gehen, noch ist es sehr duster. In der Morgendämmerung gehe ich los und ich hoffe, dass die Sonne bald aufgeht =) Ich bin immer allein unterwegs, auch im Wald (so wie gleich!). Früher bin ich oft mit meinem Paps im dunklen Laufen gewesen, das hat mir immer sehr viel Spaß gemacht.
    Herzliche Grüße,
    Atessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach toll du hast morgens Zeit zum Joggen? Ich bin neidisch :D Ich muss um 7 Uhr schon im Büro sitzen - mag gar nicht rückwärts rechnen, wieviel früher ich aufstehen müsste um vor der Arbeit noch zu joggen :D

      Löschen
    2. Nicht jeden Morgen, aber ich muss nur Dienstags und Mittwochs früh in der Uni sein ;)

      Löschen
  2. Herrlich mystisch... Ja, da fängt man schon an Geschichten zu spinnen :D Ich komme aus dem hohen Norden Deutschlands- wenig urige Wälder hier ;) Schade, dass du nicht mehr schreibst...

    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Julia :) Ich habe mehrmals probier das Schreiben wieder zu aktivieren, aber es frisst viel Zeit, die ich momentan für anderes benötige.

      Löschen
  3. die bilder sind ja absolut genial! vor allem, wenn durch das nach oben fotografieren die bäume eine leichte wölbung annehmen. super! ich liebe es, im dunkeln draußen zu sein, aber nich alleine ^^ mittlerweile hab ich eigentlich keine angst mehr - seit dem training ;-) aber mindestens zu zweit ist es doch am besten und man kann die urigen vorstellungen teilen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke :) Das Lob von einer Fotoexpertin bedeutet mir sehr viel! Wär cool, wenn du eine ähnliche Fotoreihe machst, würde mich interessieren was du hinkriegst! :)
      Urige Vorstellungen teilen hihi Da wären wir zwei ja ein tolles Duo. Weißt du noch als wir in diesem Wald waren und von der rothaarigen Vampirin fantasierten? :D Das war schon tagsüber und wir hatten zu viel Fantasie ;)

      Löschen
  4. Die Fotos sehen echt cool aus. Und sind wirklich ein bisschen gruselig ;-). Also alleine mag ich so überhaupt nicht gerne im Dunkeln draußen sein. Und zu der Jahreszeit ist es ja sooo früh dunkel. Walken oder Joggen mache ich eh nicht :-P aber ausreiten im Dunkeln mache ich ;-). Aber das auch ungern alleine, auch wenn das Pferd einen ja begleitet.

    LG Melanie

    AntwortenLöschen