Dienstag, 19. August 2014

Wochenend-Engländer

Hallo ihr Lieben!

Nach dem (für meinen Geschmack) vermiesten Lockenversuch letzten Donnerstag, musste ich meine aufgeplusterten Haare besänftigen und mit Öl geschmeid pflegen. Da ich nicht mit Dutt im verlängten Wochenende rumlaufen, sondern die Haare wenigstens teiloffen genießen wollte, habe ich meine Feen zu einem einfachen Engländer geflochten.

 

So lief ich dann 4 Tage fröhlich mit Zopf herum. Praktisch bei Hausarbeit, Sofagammeln, Sporteln und Sonnen. Ich hoffe irgendwann erreicht der Zopfgummi endlich mal Taille, das dauert schon verdammt lange!

Außerdem habe ich den Zopf natürlich 1-2x am Tag (morgens und abends) neu geflochten, sonst hätte der am Sonntag schon sehr arg ausgesehen :D

Trag ihr auch gerne einen Engländer im Alltag? Oder zu schmucklos/einfach?

Kommentare:

  1. Engländer ist super und noch immer meine liebste Schlaffrisur. Schmucklos ist er in deiner oder meiner Länge auch definitiv nicht. Die Flechtstruktur hat immer etwas feines und ich finde es immer wieder interessant zu sehen, wie die Haarstruktur von einer Windung in die andere fließt.
    Auch sind Flechtzöpfe mein Mittel der Wahl, wenn ich meine Haare wieder beruhigen will. Sie nehmen ja Strukturveränderungen immer gern an und geflochten über viele Stunden (idealerweise 20+) macht sie sehr weich und gut händelbar. Da braucht es dann wirklich gar keine zusätzliche Pflege mehr.

    AntwortenLöschen
  2. Ich find Englaender super aber nur mit eine gewisse Laenge. Im Alltag trag ich eig. immer den runden Vierer oder uebe andere Flechtvarianten. Der hollaendischen Englaender ist eher eine Nachtfrisur bei mir.

    AntwortenLöschen