Freitag, 11. Juli 2014

MissMut zu Besuch

Hallo ihr Lieben!
 
Heute hat mich die liebe MissMut endlich daheim besucht. Durch Umzug und Hochzeit war es in dem letzten halben Jahr sehr ruhig zwischen uns und wir hatten viel Gesprächsstoff nachzuholen. Klatsch und Tratsch aus der "haarigen Szene", private Neuigkeiten und allerlei anderer Kram. Die Zeit verging wie im Flug!

 
Wer die Waldelfe besucht, bekommt keinen schnöden Kuchen zum Tee, sondern wird mit köstlichem, gesunden Naschsachen verwöhnt. MissMut bekam ein großes Glas Avocadocreme, Amaranthbällchen und Dattelkugerl. :)
 

Das Wetter war leider bewölkt und verregnet, da wurden die Bildern im warmen Inneren total mies und wir sind kurz raus auf die Terrasse um schöne Längenbilder zu machen. MissMuts wunderschöner Haarvorhang reicht schon auf Mitte-Po und die Klassiklänge ist zum Greifen nahe und bis Weihnachten locker erreicht.
Ich hink ein paar Zentimeter hinterher und vor allem durch meine dünneren Fairytale Ends wirken sie noch kürzer.


Ich hasse Haarlänge messen. Die Hoffnungen sind immer hoch, aber meine Haare sind furchtbare Schnecken. Nur ca. 92,5 cm mit einzelnen auf 94, die zählen kaum, sind ja nur 4?
Egal - eine Zahl ist nicht wichtig. Bis Ende des Jahres müsste ich Steißbein bei 95cm überschritten haben und kann die 100cm anpeilen. Den Haarmeter möchte ich gerne im Mai 2015 zu meinem 30iger knacken :)

Glaubt ihr meine Feen schaffen das? Es sind 8cm in 10 Monaten.
Wachsen eure Haare auch so langsam?
Wie findet ihr MissMuts Traummähne?
Habt ihr die Amaranth- und Dattelbällchen schon probiert? Schmecken sie euch?

Kommentare:

  1. Hat mich sehr gefreut dich im Haus zu besuchen! Nächstes Mal nimm ich mir wirklich mehr Zeit mit!
    Deine Verpflegung war wunderbar und ich bin satt und zufrieden heim gefahren - und mit Proviant ;)

    Und ich bin ja Optimist, ich glaube an deine Haare, dass sue die 8 cm schaffen!

    AntwortenLöschen
  2. Meine sind zur Zeit verhältnismässig schneckig unterwegs und schaffen gerade mal einen Zentimeter pro Monat. Das war letztes Jahr doch deutlich mehr. Dennoch bin ich dankbar für alles was überhaupt dazukommt. Dann dauerts halt länger bis das Längenziel erreicht ist - egal :)
    *mjamm* das liest sich ja echt lecker, zum Glück hab ich schon ausgiebigst gefuttert heute, sonst sässe ich jetzt mit knurrendem Magen vor dem Lappi ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ooooh das sieht nach einem tollen Treffen aus :)

    AntwortenLöschen
  4. Klingt nach einem Schönen Tag :)
    Hast du den Trimm von Heike in das Wachstum mit eingerechnet? Da hattet ihr ja glaub ich nur die Länge geschätzt, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Trimm von Heike war im April und ging auf gut 91,5cm SSS zurück (Heike schätzt nicht ;) sie ist sehr exakt und misst sogar meine fisseligen Fairytale Ends auf einen halben cm genau). Demnach sind meine Haare seitdem kaum gewachsen *schnief* aber gefühlsmäßig schon. Egal - nach 1/2 Jahr merkt man den Unterschied deutlicher - ich warte auf Weihnachten und genieße die Haare. Es ist ja nur eine Zahl!

      Löschen
  5. Eure Mähnen sehen beide sehr schön aus! MissMuts herrlich fluffig mit toller Länge, deine dafür sehr seidig mit einer tollen Struktur :)
    Meine Haare wachsen recht schnell, aber ich denke trotzdem, dass du dein Ziel erreichen wirst. Und falls nicht - viel wichtiger als ein paar cm Länge dazu ist doch, dass die Haare immer gesund und schön sind! Dafür schneide ich persönlich auch gern mal ein bisschen was ab und kämpfe nicht um jeden Zentimeter :)

    Bei dir wäre ich ja gern mal zu Besuch! Sonst bin ich immer diejenige, bei der es kein ungesundes Zeug im Haus gibt... :D
    Die Amaranth-Bällchen habe ich auch schon gemacht und fand sie wahnsinnig lecker. Leider habe ich neulich ein paar unschöne Artikel über Agavendicksaft gelesen und bin noch etwas unschlüssig, was ich davon halten soll - daher ist mir der Appetit darauf ein bisschen vergangen :( Aber als Alternative klingen die Dattelkugeln sehr gut, muss ich mal probieren! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Agavendicksaft ist nicht sehr empfehlenswert. Das habe ich auch schon oft gelesen und ich verwende ihn auch nicht bzw. hab noch nie. Die Amaranthbällchen mache ich mit Honig vom Imker. :)

      Löschen
    2. Das ist natürlich auch eine Alternative. Als Veganerin (auch wenn sich das bei mir momentan noch auf Ernährung und Kosmetik beschränkt) ist Honig ja so eine Sache, aber grundsätzlich ist es mir lieber als etwas zu mir zu nehmen, das meinem Körper schadet (und da widersprechen sich Veganismus und gesunde Ernährung halt manchmal ein wenig, man nehme nur mal Getreide), auch wenn das jetzt wieder ein sehr egoistischer Grundgedanke ist (ich könnte ja auch komplett auf Süßes verzichten, aber das Durchhaltevermögen fehlt mir dann doch noch).

      Löschen