Freitag, 6. Juni 2014

Probefrisieren für die Hochzeit

Hallo ihr Lieben!

Als klar war, dass wir diesen Juni heiraten war die Hochzeitsfrisur ein großer Sorgenpunkt für mich! Meinen ewigen Traum von offenen, langen Haaren am Hochzeitstag musste ich traurig aber realistisch aufgeben. Nach 2 Sommern als Langhaar kenne ich meine Haare und deren Strähnenbildung beim Offentragen.
Selber frisieren ist an diesem Tag auch undenkbar. Da werde ich sicher zu unruhig und ungeduldig sein.

Ich beneide Heike sehr darum, dass sie die wundervolle Nessa als Hochzeitszofe verpflichten konnte. Im April war ich ja live dabei, als sie mögliche Hochzeitsfrisuren durchprobierten und sie werden sicher etwas umwerfend schönes zaubern!
Da mir eine so tolle Zofe fehlt, habe ich mich in die Hände einer alten Schulfreundin begeben, die seit einigen Jahren selbstständig ist und auch schon meine Beste Freundin vor 2 Jahren zur Hochzeit gestylt hat.


Alternative: Hochgesteckt und über eine Schulter in Wellen nach vorne.
Sieht von hinten sehr verspielt, elegant und fluffig aus. Ein Traum! Aber leider ist hier zu viel Haarmasse hochgesteckt und es bleiben nur wenige Strähnen für vorne übrig. Mir persönlich einfach zu wenig! :(


Wir haben dann noch 2 weitere Versionen ausprobiert und uns schlussendlich für ein bisschen Schummeln entschieden. Wir helfen mit einem kleinen Haarteil nach, dass in meiner Naturhaarfarbe eingefärbt wird. Dieses wird am Hinterkopf angeklipst, so kann ich einen fülligen Hinterkopf haben und dennoch fast alles an Feen-Eigenhaar nach vorne tragen. :) Wird zwar dann keine so tolle verschnörkelte Hochsteckfrisur, sondern sehr schlicht, aber mir ist der Anblick von vorne wichtiger.

Das weiße Bändchen im Haar soll außerdem den Blumenhaarreif darstellen, der dann am Hochzeitstag von meiner Floristin gemacht wird. Auf den freue ich mich schon sehr!! Ein dicker Blumenkranz erschlägt mich und meine Feen leider - aber ein zarter Haarreif mit Schleierkraut umwickelt wird sicher elfenhaft aussehen :)

Wie findet ihr unsere Pläne?
Welche Ansicht findet ihr wichtiger? Hübscher Hinterkopf oder viele Haare vorne?
Würdet ihr an eurem Hochzeitstag lieber offen, teiloffen oder ganz hochgesteckt tragen wollen?

Kommentare:

  1. Das sieht aber ja schon echt klasse aus! Mit Schleierkraut- ein Traum, das stelle ich mir wirklich sehr schön vor, vor allem auch mit deiner Bergkristallkette *.*
    Ich glaube, ich würde meine Frisur am Tag selbst spontan entscheiden xD gut, hübsch aussehen müssen sie natürlich, wenn man offen trage möchte, ein wenig aber nach hinten geklemmt, weil mich sonst die Haare stören würden...
    Aber sonst? Oh Gott, ich glaube, ich bin der totale Anti-Hochzeitsoutfit-Planer xD
    Theoretisch möchte ich sowieso nicht in weiß heiraten. Wenn ich "klassisch" heiraten muss/soll, würde es ein (dunkel)grünes Kleid werden.
    Höchstwahrscheinlich möchte ich aber lieber mittelalterlich heiraten, das stelle ich mir ziemlich lustig vor, so mit Handfasting.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Dunkelgrünes Kleid stelle ich mir bei dir toll vor! Letztes Jahr hat meine Freundin Annii mittelalterlich geheiratet, das war cool! Die Bilder habe ich hier eh auf dem Blog gezeigt:
      http://waldelfentraum.blogspot.co.at/2014/02/ruckblick-mittelalterhochzeit-april-2013.html

      Löschen
  2. Ich find es auch echt klasse!! Das sieht so wunderschön aus. Gerade, dass es nicht alle Haare sondern nur ein wenig sind, find ich so schön verspielt und romantisch.
    Ich musste leider auch mit kurzen Haaren heiraten. Vor zwei Jahren gingen mir meine Haare noch bis zur Schulter. :( Meine Frisur sah so ähnlich aus. Hochgesteckt ähnlich wie beim Twiddlebun und weil nicht alle meine Haare auf meinen Kopf gepasst haben, haben wir die unteren Haaren zu locken gedreht und auf gelassen.

    Ich bin wirklich gespannt, wie es letzendlich aussieht. Ich denke so oder so wirst du die schönste Braut an dem Tag sein :)
    Ein bisschen zu schummeln, finde ich auch nicht schlimm- im Gegenteil, warum sollte man für seinen Traum nicht ein bisschen nachhelfen.

    An welchem Tag im Juni ist es denn soweit?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Tag wird noch nicht verraten, aber ich werde euch noch rechtzeitig informieren ;)
      Danke, deine Frisur klingt aber auch sehr hübsch!

      Löschen
  3. Ahhh, das Bänchen ist der Platzhalterkranz! Hab mich schon gefragt, als ich die Bilder gesehen habe. Das rechte Bild von hinten sieht echt gut aus, das linke ist nicht so meins, kann aber an der Perspektive liegen. Und: nachhelfen finde ich für sowas legitim. Natürlich. ;) Mache ich ja auch. Und ob das nun ein Haarteil, ein Duttkissen, beides, ein Kunstzopf oder sonst was ist, finde ich alles okay.
    Lenja, ich freu mich schon total auf eure Bilder! Deine Location ist ein Traum! Ich drücke euch ganz feste die Daumen für gutes Wetter. :)
    Alles Liebe vom Hochzeitswahn nebenan,
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Heike :) Ich wünsche dir/euch auch ein wundervolles Fest. Bin schon sehr auf eure Fotos gespannt!!
      Ja ich war erst monatelang gegen Schummeln, aber irgendwie auch albern und die Länge ist ja echt :D Damit kann ich auftrumpfen und mich beruhigen.

      Löschen
  4. Wenn Du quasi Dein eigenes Haar nach vorne gelegt trägst und hauptsächlich die Clip-Ins hinten hochgesteckt hast, ist das doch die perfekte Lösung! :) So siehst Du mehrheitlich Dein eigenes schönes Haar und erfreust Dich dann auf den Fotos später noch daran (von hinten wird man ja als Braut nicht soo oft geknipst). ^^ Ich finde das eine gute Idee! Und das mit dem Blumenkränzchen wird traumhaft an Dir aussehen. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es ist ein gutes Gefühl, wenn vorne hauptsächlich mein eigenes Haar liegt. Das fühlt sich weniger an wie schummeln ;)

      Löschen
  5. Oh, ich bin total gespannt auf deinen Blumenhaarreif! Für meine Hochzeit (ich bin noch nicht mal verlobt ;-) ) hätte ich auch gerne einen echten Blumenkranz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blumen im Haar sind einfach herrlich romantisch, verspielt und schön oder? :) Das neue "Diadem" der jungen Braut ;)

      Löschen
  6. Ich finde komplett hochgesteckt meistens am sxhönsten, da es bei den offenen Haaren leider zu oft vorkommt dass sie sich über den Tag aushängen was bei meinen Haaren der Fall war. Deswegen habe ich mich bei meiner Hochzeitsfrisur dann dazu lentschieden die Haare komplett hochgesteckt zu tragen. Ausserdem wäre ich mit offenen Haaren an meiner Hochzeit zerschmolzen. :-)
    Ganz liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde die Idee nachzuhelfen und dafür das eigene Haare nach vorne zu nehmen eine gute Alternative. Du sollst dich wohl fühlen!
    Prinzipiell find ich beide Ansichten (von hinten und von vorne) wichtig, aber wichtiger natürlich von vorn, du wirst fotografiert, siehst dich dann immer so.
    Ich freu mich schon auf Bilder!!!

    AntwortenLöschen