Montag, 2. Juni 2014

Hochzeitsfotografin knipst sich warm

Hallo ihr Lieben!

Der Countdown ist bei Null und das wichtigste sollte jetzt erledigt sein, damit ich die restliche Zeit davor ohne Stress mit meinen Liebsten genießen kann.

Da ich ein sehr visueller Mensch bin und selber total gerne fotografiere, war mir die Wahl des richtigen Fotografen für unsere Hochzeit sehr wichtig. Einen "normalen" und irre teuren Profifotografen wollte ich irgendwie nicht. In meinem engsten Freundeskreis sind 2 sehr gute Hobbyfotografen dabei, denen ich diese Aufgabe von Herzen gerne übergab :)


Eine der beiden hat seit kurzem selber einen kleinen Blog.
Annii kenne ich seit 11 Jahren und obwohl uns 700km trennen und wir uns nur alle paar Jahre treffen konnten, gehört sie zu meinen besten Freundinnen. :)

Auf Anadoriyen postet sie regelmäßig wunderschöne Naturaufnahmen mit einer Detailverliebtheit, die genau meinen Geschmack trifft! Der grüne Mohn mit den Wassertropfen ist momentan sogar mein Bildschirmhintergrund in der Arbeit.

Bei unseren seltenen, aber genial lustigen Treffen haben wir viel Unsinn angestellt und viele Fotos gemacht. Mal spontan am Boden liegen für einen tollen Blinkwinkel war normal ;)


Haarige Info: 2009 war ich wie genaue Leser merken gerade in meiner Färbleichen-Rauszüchtphase. Der braune Rest war etwa auf Schulterlänge und der blonde Oberkopf noch sehr kühl.

Ich freue mich schon sehr Annii demnächst wieder zu sehen und bin sehr zuversichtlich, dass sie wunderschöne Hochzeitsfotos machen wird.


Gibt es spezielle Wünsche von euch für die Bilder?
Was wollt ihr unbedingt sehen? Vorschläge für Posen und Details?
Immer her mit euren Ideen und Wünsche!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen