Sonntag, 15. Juni 2014

Flechtwerk: Leave-In


Hallo ihr Lieben!

Diesen Monat wollen wir euch von unseren liebsten Leave-Ins berichten.

Leave-In sind Pflegeprodukte, die man nach dem Haarewaschen im Haar lässt und nicht mehr ausspült. Meistens ein paar Tropfen Öl, oder verdünnt mit Wasser. Für sehr durstige Haare kann es auch ein Mix aus Spülung, Öl und Wasser sein.

Im Gegensatz zu den anderen Flechtwerk-Mädls sind meine Haare gar nicht pflegebedürftig und typisch für Feenhaare schnell überpflegt und dann strähnig. Ich muss mega sparsam mit Öl, Kuren und Spülungen umgehen. Ersten diesen April-Mai hatte ich eine Bad-Hair-Phase, wo sie ständig überpflegt-strähnig waren. Zum Glück ist diese Phase vorüber und ich fand eine leichte gute Pflegeroutine.

Leave-Ins gehören gar nicht zu meiner täglichen Pflege. Meine Haare sind schon oft mit zu reichhaltigen Spülungen überfordert. Leave-Ins benutze ich höchstens mal im tiefsten Winter oder Hochsommer - wobei fast immer gezielt zu viel, was dann eher als eine Art Prewash-Kur wirkt. Es gelingt mir selten eine brauchbare Mischung aus wenigen Tropfen Öl und Wasser zu erreichen, die sichtbar seidig macht und dennoch nicht Strähnen produziert. Meine Haare sind einfach auch selten trocken und benötigen ein Leave-In. Meist genügt eine gute Spülung oder Prewash-Kur.



Wenn ich doch Leave-Ins mische, dann gerne Aprikosenkernöl. Das riecht sehr lecker, ist leicht im Haar und macht seidige Haare.

Ich bin gespannt was die anderen Mädls zu diesem Thema geschrieben haben:
Bobby von Nixenhaar
Heike von Haselnussblond
Wuscheline

Am 15. Juli werden wir euch unsere "Multi-Braids" zeigen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen