Samstag, 22. März 2014

Braided Friday mit Engländer und Shorts

Hallo ihr Lieben!!

Mal wieder musstet ihr auf meinen Freitagszopf etwas warten, aber ich habe gute Ausreden: es war einfach viiiiiiel zu schön um lange am Laptop zu sitzen!! 20°C und strahlend blauer Himmel, da wollte ich lieber draußen sein.

Gestern habe ich den Nachmittag bei meiner Freundin im Garten verbracht. Wir haben gemütlich ihre Gemüsebeete mit frischer Erde versorgt. Ich habe in dunkler, herrlicher Erde mit bloßen Händen gewühlt (dank der tollen Ernährung und einige Erkenntnisse sind meine Handflächen super glatt, Schuppenflechte nur noch ersichtlich durch trockenere Haut, aber keine Risse oder Schuppen mehr!). Ihre Katzen sind um uns herumgeschnurrt und zum Schluss aalten wir uns fast eine Stunde in der Sonne, bevor diese unterging und es wieder kühler wurde. Herrlich entspannend und das Sonne tanken tat gut.

Passend zum Wetter holte ich meine Jeans-Short und ein Spagetti-Oberteil aus dem Kleiderschrank - und oh weh! Die Short schlackert gefährlich um meine Hüfte. Mit diesem eingefallenen Po kann ich nicht raus :D Das sind jetzt meine Garten-Shorts.


Wie ihr seht, habe ich mich für einen schlichten Engländer nach hinten entschieden. Praktisch für die Gartenarbeit und vor allem wollte ich mal gucken wie lang der jetzt ist.
Zopfgummi noch nicht ganz Taille, aber es fehlt nicht mehr viel.

Konntet ihr euch diese Woche ein bisschen sonnen?
Bald muss ich mich neu informieren was Sonnenschutz angeht. Einige mögliche Sonnencremeinhaltsstoffe sind ja krebserregend (oder eventuell), aber im Winter war das Thema noch nicht aktuell genug, als dass ich weiter darüber gelesen hätte. Nächste Woche kommt zwar nochmal Kälte und eventuell Schnee (ja oh Gott!), aber Frühling ist schneller da als man denkt.
Habt ihr Empfehlungen für gesunde, nichtschädliche Sonnencreme? Oder trinkt ihr literweise frischen Karottensaft (Vitamin A)? :D

Kommentare:

  1. Hallo liebe Lenja,
    oooh jaaaaa, das Thema NK Sonnencreme interessiert mich (und bestimmt auch sehr viele andere Leserinnen von dir ;-) ) auch brennend. Vor allem auch was man als UV-Schutz für die Haare tun kann, also direkt, nicht durch ein Tuch/breites Haarband ;-) Leider haben meine Haare im letzten Sommer ziemlich gelitten und seitdem habe ich enorm strohiges und filziges Deckhaar nach dem Waschen. Da versuche ich diesen Sommer meine Haare umso mehr zu schützen um noch weitere Schäden zu verhindern.
    Ich habe schonmal über gaaaaanz wenig Cocosöl als leave-in bzw. leicht über das Haar gestrichen nachgedacht...aber weiß nicht ob diese mini-menge (denn ich will ja nicht aussehen wie in den Öltopf gefallen, es soll alltagstauglich sein) überhaupt nützt....
    Also ich freu mich jedenfalls schon jetzt wenn du das Thema aufgreifst :-D
    Lg, Anna

    AntwortenLöschen
  2. Ja das Wetter die letzten Tage war toll! :)
    Ich nehm gern das Sonnenspray LSF 15 von lavera. Trotz der eher niedrigen Zahl hält es auch bei meiner sonnenempfindlichen Alabasterhaut super und weißelt sehr wenig.
    Allerdings sind die Sonnenprodukte für diese Saison überarbeitet worden. Es gilt noch herauszufinden ob dies nur die Verpackung oder auch die Rezeptur betrifft.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe die ersten frühlingshaften Tage in der Schweiz auch genossen, auch wenn die Temperaturen hier noch nicht ganz in eurem Bereich lagen. Dafür hoffe ich umso mehr auf ein paar warme Sonnenstrahlen, wenn wir das nächste Wochenende in Wien verbringen :)

    Bzgl. Sonnenschutz kann ich die ebenfalls das Sun Spray von Lavera empfehlen. Ich benutze dieses nun schon seit zwei Sommern und werde es auch diesen Sommer wieder verwenden. Es ist toll, schützt, pflegt und wenn auch ich Hellhäutchen mit LSF 15 zurechtkomme, spricht das sehr für das Produkt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch LSF15? Stimmt!
      Das neue Spray hat aber LSF20. Also scheint da tatsächlich auch was an der Formulierung gemacht worden zu sein.

      Zum Vergleich: Ich bekomme teils schon bei ner halben Stunde in der Sonne nen heftigen Sonnenbrand. Das Spray konnte mich also voll überzeugen. Dieses Jahr muss aber wohl eine neue Flasche her. Viel hab ich nicht mehr. ;)

      Löschen
    2. Ich hab nochmals auf der Flasche nachgeguckt, war jetzt doch auch unsicher. Da steht definitiv LSF 15 drauf, somit wurde was an der Formulierung geändert. In meinem ist noch viel Produkt drin, das sollte eigentlich für diesen Sommer reichen. Ich muss nur noch schauen, ob es noch nicht gekippt ist, da es doch schon lange angebrochen ist.
      Oh ja, das kenne ich. Manchmal hab ich nach 10 Minuten draussen schon die ersten Anzeichen eines Sonnenbrandes, nicht so mit dem Lavera Sun Spray, darum bin ich ja auch so überzeugt von dem Produkt :)

      Löschen
    3. Danke liebe Nixe und Anita! Dann werde ich mich mal nach diesem Sonnenspray umsehen. Bobby ich denke viele Leser freuen sich wenn du darüber mal einen Blogpost erstellst und genaueres berichtest :) Du hat schon länger Erfahrung damit.

      Löschen
    4. Ich denke ich werde noch über den Frühling kommen mit meinem. Hab ja auch noch das aus der Biobox. ;)

      Das stimmt, Lenja. Muss ich mal machen! :D

      Löschen
  4. Hallo,

    irgendwie hat dein Blog gestern meinen Post verschluckt und ich habe heute keine Zeit alles aufzulisten. Aber ich kann nur sagen, dass man darauf achten sollte natürliche Öle anstatt von Paraffinum liquidum oder ähnliche Derivate als Trägeröle in der Sonnencreme haben sollte. Mit NK meidet man auch die als hormonell wirksam, potentiell fruchtschädigend, hautreizend oder allergen beschriebenen Stoffe. Manchmal ist es sinnvoll duftstofffreie Formulierungen zu verwenden um das Allergierisiko gering zu halten.
    Als Chemikerehepaar ist man da generell vorsichtiger. Meinen Mann muss ich fast zu Sonnencreme zwingen. In Deutschland weigert er sich konsequent. Am Mittelmeer bevorzugt er wie ich eine 30er Sonnencreme. Wir sind beide Hauttyp 3, was das Ganze halbwegs entspannt macht. Gegenüber Titandioxid oder Zinkoxid in Nanopartikelgröße in Sonnencremes hat er eine ziemliche Abneigung. Beide absorbieren Licht im UV-Bereich und erzeugen dabei Radikale an der Partikeloberfläche. Je kleiner der Partikel, desto schlimmer. Allerdings ist es auch nicht schlimmer als die üblichen chemischen Filter. Ich wäge da lieber ab, was ich in der Sonnencreme als kleineres Übel haben möchte. Als kritisch zu betrachtende Trägeröle und Zusatzstoffe oder Radikale durch Metalloxidnano-/mikropartikel. Für das Gesicht und für die ersten deutschen Sonnenstrahlen habe ich mir ein Öl gebastelt:

    20ml Sesamöl
    15g Kakaobutter
    15g Sheabutter
    10g Babassubutter
    1ml Hanföl
    1ml Karottenöl
    10 Tropfen Kaffeebohnenöl
    10 Tropfen Mandelöl mit Kakaoduft

    UV-aktiv sind dabei Sesamöl, Hanföl und Karottenöl. Kokosöl und rotes Palmöl sollen auch das UV-Licht abschirmen. In jedem Fall ist es eine eher leichte Sonnencreme besser gesagt ein Öl mit Krümeln drin bei Raumtemperatur. Es wird nicht das ganze gute UV-B(280-315nm) abschirmen. Das regt die Vitamin D Produktion an. Allerdings kann es bei einer übertriebenem Sonnengenuss weißen Hautkrebs und heftigen Sonnenbrand auslösen. Für den schwarzen Hautkrebs ist eher UV-A Licht verantwortlich. Zumindest laut Wikipedia.

    Ansonsten bin ich ein Fan von leichten, hellen Blusen um die Schultern zu schützen und Hüten für das Gesicht. Und außerdem die Meidung der Mittagssonne.

    Hoffentlich kannst du/könnt ihr mit dem Kommentar etwas anfangen. Ich rede manchmal zu wissenschaftlich.

    Viele Grüße,
    Thari

    AntwortenLöschen
  5. Achja, das Sonne tanken tat mir auch gut :)

    Was Sonnenschutz angeht, finde ich die Artikel auf Beautyjagd sehr hilfreich.
    Mein größtes Problem mit chemischen Lichtschutzfiltern ist, dass sie Korallensterben verursachen :(

    Letztes Jahr habe ich den Kimberly Sayer Ultra Light Moisturizer im LSF 30 verwendet, super leicht, toller Duft und mit 120 ml ist das Preis-Leistungsverhältnis toll...habe sie dann am Körper mitverwendet, sonst hätte ich ihn in einer Saison nie leer bekommen.
    Im Laden hab ich mit schon die Eco Cosmetics Sachen angeschaut, die sind wirklich klasse, v.a. die getönten Versionen...da ist nix mit Weißeln :))

    AntwortenLöschen