Sonntag, 2. Februar 2014

Gesund von innen

Hallo ihr Lieben!

Nachdem mein schlimmer Psoriasis-Schub abklingt und ich endlich den Verursacher kenne, kann ich aufatmen und meine Gedanken sortieren. Dafür eignet sich am besten ein Ernährungs-Update.

Es wiederholt sich!
Die Warnungen was ungesund ist und den Körper belastet, sind in einigen Ernährungsmodellen immer die selben Lebensmittelgruppen:
Paleo: kein Getreide, keine Milchprodukte, keine Hülsenfrüchte
Basisch: kein Getreide, Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Eier und Fleisch.
Entzündungshemmend: keine Eier und Fleisch/Wurst
AIP: zusätzlich zu Paleo keine Samen, Eier, Nachtschattengewächse und Nüsse.
Strunzkonform: kein Getreide / Kohlenhydrate

Warum Paleo?
Ich bekam letzten Herbst die Empfehlung meines Physiotherapeuten diese Ernährung zu probieren, weil er sehr weise meine Schuppenflechte mit dem Darm in Verbindung brachte. Ich war erst nicht begeistert und skeptisch, aber nachdem ich 2 Wochen so aß und plötzlich glattere Hände hatte, war ich überzeugt. Meine Gesichtshaut hat sich auch sehr verfeinert und geklärt. Und ganz ohne hungern nahm ich plötzlich 4kg ab und kann das Gewicht seither kinderleich halten.

Warum basisch und entzündungshemmend?
Psoriasis ist trotz ihrer "harmlosen" Art eine Autoimmunkrankheit, die durch Übersäuerung verschlechtert (vllt auch ausgelöst) wird und zu Psoriasis Arthritis werden kann - eine entzündliche Gelenkskrankheit, die ich mir als Sportlerin echt nicht wünsche!

Was ist AIP?
Das bedeutet Autoimmunprotokoll und streicht alle Lebensmittel, die eine Allergie auslösten "könnten". Am besten wäre hier eine wochenlange AIP-Therapie, wo man erst alles streicht und dann nach und nach Lebensmittel wieder isst und schaut wie der Körper reagiert. In meiner Verzweiflung habe ich kürzlich 6 Tage AIP gemacht, jedoch dann nach neuerlichen Gewichtverlust abgebrochen (ich habe schon genug abgenommen und wollte nicht abmagern). Ganz ignorieren tu ich die Empfehlungen bei AIP dennoch nicht und habe meine Ernährung an AIP angelehnt.

Was ist strunzkonform?
Das kommt von Dr. Strunz und so bezeichnet er seine Ernährungsempfehlungen. Ich lese seine regelmäßigen Beiträge und vor allem das Thema Krebsvorbeugung bzw. -bekämpfung durch weniger Kohlenhydrate und viel-viel mehr Gemüse und Obst hat mich interessiert.

Ursache für meinen Psoriasis-Schub?
Zitrusfrüchte... so einfach und bekannt es klingt, ich kam erst nach ca. 9 Jahren drauf. Vermutlich weil ich bisher nie so viele und in so langem Zeitraum getrunken habe wie seit Dezember. Täglich 2 ausgepresste Zitronen zum Frühstück und abends gerne ein Glas frischgepressten Orangensaft (wo 4-5 Orangen drin waren). Das über einige Wochen hinweg und meine Pso zerriss mir die Hände. Akut habe ich das nie bemerkt, meine Pso ist schleichend und schwer zu entschlüsseln. Ich bin auch nicht sicher ob es die Fruchtsäure ist oder Spritzmittel (oder ähnliches). Echt schade um den leckeren, frischen O-Saft, aber den bekommt jetzt nur mein Waldläufer *Neid*

Was isst die Waldelfe?
Viel Gemüse, Obst, Fisch, etwas Fleisch und manchmal Eier oder Nüsse.
Gänzlich gestrichen sind Getreide, Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Zitrusfrüchte, Nachtschattengewächse und Samen (Stichwort: Lektine und Phytinsäure!). Wobei es Ausnahmetage gibt (Familientreffen, Essen gehen vorm Kinobesuch) bzw. gönne ich mir manchmal Hirse, Haferflocken oder Quinoa. Die Menge und Seltenheit ist hier einfach wichtig! Getreide sollte nicht als Lebensmittel sondern als seltenes Genussmittel gelten, das man sich nur alle paar Tage oder Wochen gönnt.
Ich koche viel mit Süßkartoffeln, Kokosmilch, Kokosöl und am besten wäre auch noch mehr Rohkost, da Hitze die wichtigen Nährstoffe zerstört. Salate, Smoothies oder Gemüsesticks sind ideal und lecker.

Zusätzliche Hilfe
Eigentlich sollte man durch eine gesunde Ernährung genug Nährstoffe bekommen, aber seit den Büchern von Dr. Strunz weiß ich, dass es nicht so einfach ist alles in der benötigte Menge aufzunehmen. Ein Bluttest hat auch einige kleine Mängel bestätigt und die fülle ich jetzt auf:

MORGENS
Vitamin B - kommt bei mir ganz ehrlich zu kurz, ebenso Vegetarier sind hier betroffen
Kalzium - um Osteoporose vorzubeugen, nie verkehrt
Schwefel - mittels MSM, verstärkt die Aufnahme von Nährstoffen
Vitamin C - Alleskönner und außerdem bessert er die Aufnahme von MSM
Omega 3 - gegen Psoriasis und als Brustkrebsvorsorge
MITTAGS
Eisen - mittels Kräuterblut, um den minimalen Mangel aufzuheben
Vitamin C - Alleskönner und außerdem bessert er die Aufnahme von Eisen erheblich
ABENDS
Magnesium - mein neuer Stresshelfer und nebenbei wichtig für Sportler.
Selen - u.a. Krebsschutz

Offene Frage
Unklar ist mir noch wie viel Omega3  ich zusätzlich benötige. Es gibt einige Erfolgsberichte im Kampf gegen Psoriasis, wobei ich nicht weiß wie die Leute sich ernährt haben. Einfach ungesund und zu Omega6-haltig? Dann wäre eine Heilung mit Omega3 verständlich. Aber mein Gleichgewicht müsste besser sein als bei anderen.
Eigentlich wollte ich auch Vitamin D zuführen bis April/Mai, aber angeblich ist der außergewöhnlich hoch in mir. Mein Arzt tippt auf einen Laborfehler, ganz sicher bin ich mir dennoch nicht und so lasse ich im Frühsommer nochmal messen und schlucke zur Sicherheit keine Tabletten.

Zum Schluss ein schnelles einfaches Rezept:


Champignons, Zucchini und Lauch kurz anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen. Fertig :)

Quellen und interessante Artikel:
http://www.urgeschmack.de/was-ist-so-schlimm-an-getreide/
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/getreide.html
http://www.urgeschmack.de/lektine/
http://paleowiki.de/index.php/Autoimmunerkrankungen
http://www.thepaleomom.com/2012/05/modifying-paleo-for-autoimmune.html
www.milchlos.de
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ungesunde-milch-ia.html
http://www.drstrunz.de/news/index.php

Kommentare:

  1. Wow, ausführliches Update! Und von der Reglementierung her hast du mich auf jeden Fall "überholt". ;) Ich bin weniger streng. Wieder. Noch. Meine Haut ist ja auch grad wieder mistig, von daher mal gucken.
    Nur ganz kleine Randbemerkung: "Calcium ist nie verkehrt" stimmt so nicht. Calcium ist der Antagonist von Magnesium. Wenn du zu viel Calcium hast, torpediert das eventuell das Aufsättigen des Magnesiums. Zu viel Calcium ist nicht gut fürs Herz. Aber du hast deine Werte ja, daran kannst du ja dann gut sehen, ob du noch im Rahmen bist. Mein Wert ist z.B. gut, ich supllementiere nur, wenn ich Cortison nehmen muss, da das Mineralien generell und Calcium im speziellen ausschwemmt.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Warnung mit dem Calcium. Darüber muss ich noch genauer nachdenken und eventuell verringern.
      Ach ich bin einfach ein Mensch, der schlecht Maßhalten kann und lieber ganz streicht und "streng" ist - sonst schleichen sich manche schlechte Angewohnheiten wieder ein. Zum Beispiel: nur manchmal Schokolade klappte langfristig nicht. Ganz ohne geht prima und ich vermisse nichts.

      Löschen
  2. hört sich ja soweit alles gut an bei dir. interessante aufteilungen über den tag hast du dir gemacht. es stimmt zwar, dass gemüse kochen die nährstoffe ausschwemmt, aber es gibt gemüsen, die roh gegessen vom körper nich so gut verdaut werden können. leichtes dünsten schadet dem gemüse daher nich, wird auch für babynahrung empfohlen.
    calcium und magnesium sollen ja im verhältnis 2:1 dem körper zugeführt werden und man sollte die empfohlene menge nich überschreiten, das bringt nicht nich viel und is teilweise schädlich, wie heike angemerkt hat :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Annii, du hast einen "blinden Fleck" in meinem Plan entdeckt. Dass man das Calcium aus der Milch eben wegen zu wenig Magnesium nicht aufnehmen kann, wusste ich - aber habe das bei meiner NEM-Liste total "vergessen".

      Löschen
  3. Echt spannend, was die Ernährung alles beeinflussen kann. Ich glaube, das sind wir uns noch viel zu wenig bewusst. Mir wird fast übel, wenn ich drüber nachdenke, was für Mist ich früher meinem Körper zugemutet habe.
    Toll, wie konsequent Du vorgehst und die Ursachen suchst anstatt alles über Medikamente abwickeln zu wollen!
    Aus diesem Grund freue ich mich immer wieder über neue Posts zu diesem Thema!

    AntwortenLöschen
  4. Hallöle, bin über haselnussblond hier gelandet. Interessant, was Du so schreibst. Werde gleich noch ein bischen hier weiterlesen. :)

    Bez. Psioriasis ist mir der Vortrag hier letztens eingefallen: https://www.youtube.com/watch?v=oafBKr0C95Q

    Hab den Michael mal auf der Veggie World kennengelernt. Netter Typ und sehr inspirativ.

    AntwortenLöschen