Donnerstag, 2. Januar 2014

Skiiiiiifoan

"...weu skifoan is des leiwandste, wos ma si nur vurst'n kooo"
Wolfgang Ambros - Skifoan

Sehr spontan haben wir gestern beschlossen einen Tag Urlaub zu machen und die Streichpinsel und -rollen mal einen Tag ruhen zu lassen. Nach 5 Tagen war ich zwar schon abgehärtet und der Muskelkater hat sich beruhigt, aber ich wollte mich mit einem größeren Ausflug bei meiner fleißigen Freundin bedanken.


Besagte Freundin hat zu Weihnachten neue Ski bekommen, aber Schnee ist hier in der Nähe noch lange nicht in Sicht und alleine wollte sie nicht so weit fahren. Also heute Vormittag alles eingepackt, Arbeitskollegin überredet und los ging es zu dritt ins nächste Skigebiet mit Schnee! Unsere Wahl fiel auf Gosau, was über eine Stunde Fahrt entfernt ist.


Die Sonne sahen wir leider meist nur als bleiche Scheibe hinter all den Wolken. Aber wenigstens waren die Skipisten nicht so überfüllt und wir hatten keine Platzprobleme.


Meine deutschen Schwiegereltern waren überrascht (fast entsetzt) als sie erfuhren, dass ich als Österreicherin nicht mit den Skiern am Rücken unterwegs bin :D Das Ösi-Klischee lässt grüßen. Die meisten denken wir sind alle voll gute Skifahrer, aber ich stand seit meiner frühen Kindheit kaum mehr auf Skiern. Damals habe ich einige Jahre jeden Februar einen Skikurs gemacht und war mir lustig. Aber als Jugendliche verlor das seinen Reiz und meine engsten Verwandten oder Freunde sind keine regelmäßigen Skifahrer.


Also war ich über 10 Jahre nicht mehr auf Skiern, bis wir es voriges Jahr spontan probieren MUSSTEN. Eigentlich sind wir hochmotiviert nach Werfenweng gefahren und wollten die tolle 6km Rodelstrecke fahren. Dort angekommen war diese aber gesperrt... Lawinengefahr, verdammt! Was jetzt? Wir sind über 1 Std. Autobahn hingefahren, jetzt wieder heim ist Spritverschwendung... also spontan Skiausrüstung ausgeborgt und einen halben Tag gefahren. Und es war mir plötzlich LUSTIG! Richtig toll! Mit den heutzutage kürzeren Skiern geht das viel einfacher und ich düste glücklich und juchzend den Berg hinab :D


Schneemangel - ja leider auch in Gosau gab es nur dank Schneekanonen offene Pisten. Im Tal und abseits der Strecken war es erschreckend grau-braun.


Tagesfrisur war der Hypno-Bun mit Ed Stab in ruby water. Hielt 4 Std. skifahren ohne Probleme, aber wenn wir jetzt wirklich regelmäßiger fahren möchte ich einen Helm. Radfahren tu ich nie ohne Helm, sonst fühle ich mich nackt und verletzlich. So ging es mir heute auch. Obwohl es mich selten zerbröselt und heute bin ich nur einmal bei niedrigem Tempo plötzlich am Po gesessen. :D


Mit Helm muss ich wohl einen Flechtzopf machen und die Haare unter der Jacke verstecken. Sonst fliegen die zu sehr über den Rücken und zerreiben mir die Spitzen.
Ich habe noch nicht mal eine richtige Skijacke! Die beige-weiß-hellgraue (hm was für eine Farbe ist das??) ist meine normale Winterjacke.


Aber ehrlich: es war auch anstrengend und mehr als den halben Tag hätten wir nicht überstanden. Da verstehe ich die vielen Unfälle auf Skipisten. Wer selten fährt und auch sonst nicht viel Sport macht, wie soll der eine ganze Woche täglich fahren können? Ich denke ich mache öfter Sport als die meisten, aber selbst ich hatte am Abend weniger Kraft in den Beinen und fuhr nicht mehr so sicher.
Was sagt mir das? Öfter meine Muskelübungen machen! Ich muss auf 3x in der Woche kommen und darf nicht mehr so oft vergessen.

Fahrt ihr gerne Ski? Mit Helm oder ohne?
Was macht ihr mit den Haaren beim Skifahren?

Kommentare:

  1. Ich mag Skifahren, tuckere aber immer nur im Schneckentempo in großen Schlaufen umher-finde ich so am schönsten *lol*. Ohne (guten!) Helm geht bei mir nichts! Auch auf dem Fahrrad nicht, in fühle mich da auch sehr unsicher.

    AntwortenLöschen
  2. Hey Lenja,
    ich hoffe du bist gut ins neue Jahr gerutscht!
    Jetzt wo ich deinen Post übers Skifahren gelesen habe freue ich mich um so mehr auf den nächste Woche anstehenden (Snowboard-)Urlaub. Skifahren kann ich nicht, aber 1 Brett reicht mir auch :)
    Und natürlich werden meine Haare mit einem Helm "geschmückt", ohne fahre ich nie. Somit gibt es bei Frisuren nicht DIE Riesenauswahl. Franzose oder Holländer, gerne als Classics.

    Was machst du denn mit deine Haaren im Sommer biem Radfahren mit Helm? Und werden deine Haare auch so schnell fettig mit Helm? Dafür habe ich leider noch keine Lösung...
    Gruß, antares

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde sehr gerne mal Snowboarden probieren, dass sieht so elegant und cool aus. Aber sicher sehr schwierig und wäre nach einem ersten Test wohl entmutigt :D
      Ja, Helm und Nachfetten ist auch oft ein Problem. Ich plane Radtouren deshalb meist so, dass ich danach eh Haare waschen darf. Ein Grund wieso ich lieber walken gehe, da ist das nicht nötig.

      Löschen
  3. du hast vergessen, dass du vor ein paar jahren schon zwei mal mit uns aufm winterberg warst.
    trotz fehlender sonne sind es schöne bilder geworden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht, aber dass hat mir damals gar keinen Spaß gemacht. Die Ski waren überlang und ich bin dauernd gestürzt oder hab die Skispitzen gekreuzt. Bin total unsicher und frustriert gewesen und wollte danach nie wieder Skifahren :D

      Löschen
  4. Hey :)
    Ich war letzte Woche auch Ski fahren :) Also ich fahr immer nur mit Helm alleine schon weil es viiiel wärmer ist :D
    Am liebsten habe ich zwei Hollies getragen das hat dann auch einfach mal 3 Tage überlebt hihi :D

    AntwortenLöschen