Sonntag, 27. Oktober 2013

Hypno Bun mit Scroos

Hallo ihr Lieben!
Dieses Wochenende habe ich mich an meiner ersten Frisuranleitung gewagt :) Ist nicht so toll und mit fetten Kopfhautblitzern, aber das wichtigste ist erkennbar und was solls ;)
 
Thema: Schlaffrisur!
In den letzten Monaten habe ich immer zwischen Flechzopf und offen über Kissen (Pumamethode) gewechselt, aber damit war ich irgendwie nicht zufrieden. Ich wollte die Haare alle weggepackt und die Spitzen geschützt. Also doch wieder ein Dutt. Cinnamon mit Scroos ist da eine Möglichkeit, aber ich bekam die dünnen Schneckenwindungen nicht gut hin und es hielt schlecht.
Der Hypno Bun ist beim Sport absolut bombenfest und auch über Nacht stabil.
 
 
1) Haare zum Pferdeschwanz nehmen und über die oberen 4 Finger führen. Restliche Haare wieder hinab Richtung Nacken.
 

2) Rechte Hand einmal komplett rumdrehen, während linke Hand die restlichen Haare festhält.


3) Haarschlaufe von rechts in die Mitte legen und eingedrehten Haarstrang in der Mitte suchen.


4) Den Haarstrang in der Mitte rausziehen und vorsichtig halbieren.

 
5) Beide Hälften des Haarstranges zur Seite nehmen und so weit lockern/ziehen, damit bequem ein Haarstab oder Forke reinpasst.
 

6) Haarschmuck nun vor der Haarschlaufe reinschieben, durch die Mitte und vor der anderen Haarschlaufe raus.

Fertig ist der Hypno Bun. Bombenfest für alle Sportarten oder sonstige Arbeiten.
Für nachts benutze ich lieber 2 Scroos, die verschwinden fast unsichtbar im Dutt und stoßen nicht gegen das Kissen.


Ich schiebe die Scroos je seitlich nicht vor der Schlaufen, wie die Forke, sondern drehe es in die Schlaufe, damit diese fixiert sind.


Das tolle an dem Hypno Bun ist die flache Form. Kein monströser Dutt, der weit vom Kopf weg steht und beim Umdrehen im Bett stört.


So sehe ich dann am morgen aus. Verwuschelt mit vielen abstehenden Teenie-Haare und leicht zerfledderter Dutt - dennoch alles noch fest an seinem Platz.

 
Und so sehen die 2 Scroos aus. Gibt es auch in braun und schwarz, für meine Haarfarbe sind diese leicht goldigen perfekt. Ich finde so ein Paar muss in jeden Langhaar-Haushalt.
 
Habt ihr auch Scroos? In welchen Frisuren verwendet ihr sie am liebsten?

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Gute Laune mit Walnuss

Hallo ihr Lieben!
Momentan habe ich ein richtiges Hoch und fühle mich wunderbar!
Das Knie ist dank Physiotherapie auf dem besten Weg. Wöchentliche Therapie ist nicht mehr nötig, muss nur brav daheim einige Übungen machen, um das Knie mit stärkeren Oberschenkelmuskeln zu unterstützen. Dieser "Zwang" kommt mir entgegen, ich kombinieren das Training nun mit Sit-Ups, Yoga und Gleichgewichtsübungen. :)
Außerdem tut mir die Ernährungsumstellung  (ohne "böses" Getreide, Milchprodukte und Hülsenfrüchte, also fast Paleo) sehr gut. Meine ewig schuppigen, offenen und empfindlichen Handflächen (Schuppenflechte) sind schon nach nicht mal 2 Wochen sehr glatt, widerstandsfähiger und fast normal! Ihr könnt euch meine Freude gar nicht vorstellen. Haare waschen, Abwaschen und Aufräumen - alles kein Problem mehr. Früher war alleine Staubsaugen ein Grund für schmerzende Hände und fragt nicht wie ich nach dem Volleyball Training aussah...
 

Good Hair Day mit Lieblingsforke und Lieblingsdutt!
Meine hübsche Walnuss Forke von Grahtoe kommt leider zu selten zum Einsatz. Da ich sie aber absolut nicht hergeben möchte, muss ich dagegen steuern und öfter tragen.


Ich liebe das schokoladige Walnussholz. Es ist sowohl kontrastreich genug, als auch sehr harmonisch zu meiner Haarfarbe finde ich. Und die Ohrringe dazu sind perfekt und waren ihr Geld wert.

Ich bin gespannt wie die Ernährungsreise weiter geht. Bin momentan hoch motiviert und hab viele leckere Rezepte gefunden. Brot, Nudeln oder Reis fehlt mir gar nicht und als Pluspunkt zum eh schon guten Gefühl habe ich direkt 2kg abgenommen. War etwas erschrocken "wo ist der ganze Hüftspeck plötzlich hin?!", aber davor hat mich mein Physiotherapeut gewarnt. Könnte sogar noch mehr purzeln, bis es sich einpendelt, sagte er.

Viele gut gelaunte Grüße ;)

Dienstag, 22. Oktober 2013

Zopfumfang messen

Hallo ihr Lieben!
Seit Wochen will ich meinen Zopfumfang messen und prüfen ob meine Feen weiter geschrumpft sind oder das Einbildung ist. Der Fellwechsel im September hat mich etwas paranoid gemacht, aber ich hatte Angst vor dem Ergebnis.
Was tun, wenn er wirklich weniger wurde? In Panik verfallen? Ich wüsste nämlich auch gar nicht wo ich ansetzen sollte. Mir ist kein Mangel bekannt, ich bin fit und gegen den emotionalen Stress (Todesfall) hilft nur Zeit.


Entschuldigt die schlechte Qualität, aber ich habe mich spontan und schon spät am Abend für die Fotos entschieden. ;)
Also wie misst man einen Zopfumfang?
1) mittelhohen Pferdeschwanz machen, schön stramm und mit möglichst allen Haare.
2) Kabelbinder (oder Zahnseide) vor dem Haargummi fixieren und eng festziehen.


3) Zopf wieder öffnen und Messinstrument vorsichtig mitabziehen.
4) Mit Maßband nachmessen und sich hoffentlich freuen :D


Hier seht ihr Oktober 2013 (schwarz) und November 2012 (weiß). Ich habe mir den Kabelbilder aufgehoben um vergleichen zu können.

Ergebnis: gleichbleibender Zopfumfang von 5cm.
2012 habe ich zwar an Tag 2 mit schon fettigem Oberkopf gemessen (gestern an Tag 1), aber ich bild mir ein, dass der weiße Kabelbilder ein Ministückchen kleiner ist.
Tja wie dem auch sei - die Panik war umsonst. Haaremenge ist konstant geblieben, sie sind nur gewachsen und dadurch entsteht oft das Gefühl von Volumensverlust. MissMut und einige andere liebe Haarzüchterfreundinnen erging es kürzlich auch so ;)

Warum misst man überhaupt einen Zopfumfang? Sind wir denn Kerle die einen Schw....vergleich brauchen? :D Nein, es gibt 2 ganz wichtige Gründe:

1) Realistische Vergleichsmöglichkeiten
Im LHN gibt es wahnsinnig viele schöne Mähnen, die man anhimmeln kann. Doch was nutzt es mir Nessa als Vorbild zu erwählen, wo sie doch so viel mehr Haare hat und jede Frisur und jeder Dutt anders ausfällt als bei mir? Da ist Haarfrust vorprogrammiert.
Dank ZU-Angaben findet man schnell Gleichgesinnte und kann besser vergleichen, was mit dem eigenen Zopfumfang wie aussieht.

2) Haarverlustkontrolle
Saisoneller Fellwechsel (bei mir meist Frühling und Herbst) macht oft etwas unsicher und ob da wirklich viel nachwächst, merke ich zB gar nicht. Da ist eine jährliche Kontrolle gar nicht übel und beruhigt.

Messt ihr regelmässig und wenn ja wie?

Sonntag, 20. Oktober 2013

Wandern zur Hütteneckalm

Hallo ihr Lieben!
Wir haben heute den warmen Herbsttag ausgenützt und waren wandern in Bad Goisern. Schon vor ca. 10 Jahren waren mein Verlobter und ich auf der Hütteneckalm und haben die Aussicht dort genossen. Wahnsinn wie die Zeit verfliegt und sich doch nichts verändert dort.
 

Nach einem teils sehr steilen Forstweg durch den Wald, kommt man an einer Felswand vorbei, wo man Kletterern auf deren senkrechten Weg beobachten kann. Meinen höchsten Respekt - ich hätte zu starke Höhenangst ;)


Der Weg durch die Steinfelsen ist nicht beschwerlich, aber eine tolle Abwechslung zum Waldweg und macht Spaß von Stein zu Stein zu laufen.


Südwestlich von der Felswand erstrecken sich die Alpen und man hat einen wunderbaren Blick auf den Hallstättersee und sogar zum Dachstein. Durch die tiefen Schatten im Gebirge wurden diese Fotos leider nicht sehr beeindruckend, also müsst ihr mir einfach vertrauen ;)

 
Nein auf das einsame Kreuz auf diesem Felsbrocken sind wir nicht geklettert!

 

Wanderfrisur war der unverwüstliche Hypno Bun mit olive-water Ed-Stab - passte gut zum neuen Wanderrucksack :D Haare sind an Tag 2 schon etwas dunkel und strähnig am Ansatz.

 
Ich hatte etwas Angst vor Sonnenbrand auf dem Scheitel, aber für meinen Calo war es zu warm und Haarband lag leider daheim. Habs dennoch ohne Schaden überstanden und für den nächsten Wanderausflug weiß ich, was in meinen Rucksack rein muss!
 
Nächstes Jahr wollen wir eine Hütte für ein Wochenende mieten. Wird ein großer Familienausflug und freue mich schon sehr! Habt ihr schon mal auf einer Hütte übernachtet? Wandert ihr gerne?

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Baumgeflüster

Das gute Wetter hat mich Anfang der Woche nochmal in den Wald gelockt. Langsam werde ich mit dem Stativ warm, auch wenn die Scharfstellung nicht immer klappt. Da muss ich noch üben!


Schön herbstlich und hell, aber leider unscharf. Mit erhobenem Blick habe ich scheinbar schon Steißbein ;)


Das Bild ist von der lieben Idun aus dem LHN inspiriert. Sie hat neulich wuuuunderschöne Herbstbilder gepostet. Um Welten besser als meine, ganz ehrlich! Ich liebe ihre Bilder!


Irks die Optik oder meine Figur sieht hier sehr seltsam aus. Wieso steht da links die Hüfte so komisch weg? Wieso hab ich in der Jacke so breite Schulter? Naja vllt weil ich keine schmalen habe :D Egal.... die Haare - guckt euch bitte nur die Haare an! Danke ;)


Kuscheln mit Baum :D


Interessant wie sich im Laufe der Fotos die Duttwellen aushängen und die Haare glatter werden. Guckt euch die ersten Bilder an und dann hier die letzten. Dazwischen sind nur max. 10 Min.


Mein Lieblingsbild :) Jetzt noch ein waldgrünes Kleid, mit aufgenähtem Laub und einer Krone aus Beeren und Ästen.... fertig ist die Waldelfe, die hinter den nächsten Baum verschwindet.

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Hirse-Lachs-Pfanne

Hallo ihr Lieben!
Das Thema Ernährung lässt mich weiterhin nicht los. Erst vor kurzem hab ich euch erzählt, dass Heike und Co mich wegen Anti-Weizen angesteckt haben. Ich war hoch motiviert Dinkelbrot selber zu backen und hab mich gefreut über die einfache, leckere Verbesserung.
Letzte Woche hat dann mein Physiotherapeut meine Hände das erste Mal richtig wahrgenommen und die Schuppenflechte bemerkt. Er riet mir zu einer Ernährungsumstellung, weil Hautprobleme immer auf den Darm zurückzuführen sind. Getreide, Milchprodukte und Hülsenfrüchte sollte ich streichen, am besten komplett. Uff... erstes Kommentar: "na toll und was soll ich frühstücken??" Ohne Frühstück wird mir nach einer halben Stunde schwindlig, ich brauch was im Magen um zu funktionieren. Bin nicht gerade happy heim gefahren und hab in mir gebrütet und nachgedacht. Es folgten ein paar Tage der Nachforschungen, hab viel online gelesen und in mich gehorcht.
Fazit nach 3 Tagen: das klingt alles logisch! Das probier ich!
Heike hat sich mit dem Thema schon sehr ausgiebig beschäftigt und kann es besser erklären. Wenn euch das Thema beschäftigt, klickt euch durch ihren Blog! :)

Seit Freitag esse ich nun (teils) ohne Getreide bzw. mit gesünderen Alternativen. Momentan teste ich Hirse, was zwar auch ein Getreide ist, aber ohne Gluten, Stärke und Schleimbilder viel besser verdaut werden kann und scheinbar mehr gute Inhaltsstoffe hat. Ich bin noch am Anfang der Reise und wer negatives über Hirse weiß, lasst es mich wissen!! Ich finde kaum etwas negatives online und bisher fand meine Verdauung Hirse echt toll. Schon am ersten Tag waren die täglichen Blähungen weg O.O Das motiviert total und Hirse ist sehr vielseitig.

Hirse-Lachs-Pfanne
Heute spontan aus Resten in der Küche gekocht.

 
Zutaten für 3 Portionen:
2 gefrorene Lachsstücke
1 Karotte, 1/2 Paprika, 1 Lauch, 1 milde Pfefferoni
1/2 Tasse Hirse + Gemüsesuppenwürfel
Muskatnuss, Pfeffer, Schnittlauch
 
Zubereitung: Hirse mit doppelter Wassermenge und Suppenwürfel leicht köcheln lassen. Lachs anbraten, währenddessen das Gemüse kleinschneiden. Wenn der Lachs beidseitig angebraten ist, zerlegen und das Gemüse dazu geben. Alles anbraten und mit Deckel leicht weiterbraten bzw. dünsten. Am Ende Hirse dazu, umrühren und Gewürze dazu.
 

Bin ganz hin und weg vom Geschmack! Hatte große Zweifel, dass das schmeckt. :D So ganz ohne Rezept und Plan koche ich ungerne. Aber es passt alles gut zusammen, ist nicht langweilig und schnell gemacht.

Dienstag, 15. Oktober 2013

Flechtwerk - Märchenfrisuren


 
Hallo ihr Lieben!!
Neues Monat - neues Flechtwerkpost. Dieses Mal gibt's das Thema: Märchenfrisuren.

Klingt wunderschön, aber mega knifflig!! Ich war total planlos und verzweifelt! Mit meinen Feen gehen viele Frisuren nicht, weil mir einfach nicht die Haarmenge zur Verfügung steht um so komplexe Sachen zu flechten. Außerdem bin ich nicht sehr flechtbegabt :D Bin schon froh, wenn jemals wieder einen holländischen Zopf hinbekomme....

Aber Heike hatte eine gute Idee: Einen hübschen Half-Up wie Amanda Seyfried in Red Riding Hood. Themenmässig passt Rotkäppchen im Wald sehr gut zu meinem Blog.

 

Hab erst 2 dünne Schläfensträhnen geflochten und nach hinten genommen, dass sah aber total blöd aus. Bild erspare ich euch - war auch alleine sehr schwierig. War das erste Mal mit Stativ im Wald (zum Glück kam niemand :D ).


Hab dann die Flechtzöpfe und Haare nach vorne genommen, aber der Mangelstoff ist zu rau und die Haare verwuschelten total. Einzig coole Feststellung: meine Haare sind länger als die von Amanda Seyfried im Film!!! :)


Ich bin ziemlich sicher, dass Rotkäppchen die Haare nicht offen hatte! Viel zu umständlich. Ich denke eher sie hatte einen Flechtzopf oder sogar eine Flechtkrone?


Mittlerweile geht der sogar bis zum anderen Ohr, muss nur noch etwas nachdicken.
Die Haare seitlich waren vom Flechtzopf doof gewellt. Ich hab auch ewig gebraucht um die Zöpfe aufzumachen. Hab einige Haare im Wald gelassen...

 
Mit dabei war natürlich ein Korb mit Haarutensilien und ein kleiner Wolf-Schlüsselanhänger :D
 
Ich bin gespannt, was die anderen Mädls gezaubert haben:
Bobby von Nixenhaar (wird in den nächsten Tagen posten)
Heike von Haselnussblond
Wuscheline

Am 15. November gibt's das nächste Flechtwerkpost.
Thema: Winterfell - lange Haare im Winter.

Sonntag, 13. Oktober 2013

Langbathsee im Herbstkleid

Hallo ihr Lieben!
Seit Wochen will ich schon zum Langbathsee, aber immer kam etwas dazwischen oder Wetter war total mies. Heute hat endlich alles zusammen gepasst und ich hab eine wahre Bilderflut mit nach Hause genommen!! :)


Eigentlich sind es 2 Seen, der vordere und der hintere Langbathsee. Er liegt im Salzkammergut, erreichbar von Ebensee aus und am besten man ist schon am Vormittag dort zum Wandern. Durch die hohen Berge im Südwesten ist es bald schattig. Wir waren um ca. 11 Uhr dort und wie ihr seht ist südlich schon alles im Schatten.


Eigentlich wollte ich einen Hypno Bun machen, aber der ärgerte mich etwas. Also gabs etwas, dass immer funktioniert: Keltischer Knoten. Bin sehr zufrieden damit, dass ich den hellen lilac-water gegen den traumhaften violetten Ed-Stab getauscht habe. :)


Ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiebe Herbst!! Wieso kann es nicht immer so aussehen?!




Es war zwar wunderbar sonnig wie ihr seht, aber doch sehr kühl und Ohr und Nacken waren bald ziemlich erfroren. Zum Glück hab ich meinen lila Calo eingepackt.




Ich kann mich an den Bildern gar nicht satt sehen. Buchenbäume sind schon länger meine Lieblingsbäume. Sie sind im Frühling herrlich hellgrün und im Herbst ein Leuchtfeuer.


Ganz hinten im "ewigen Schatten" der Gebirge lag sogar etwas Schnee!!! Musste ich sofort fotografieren :D


Schade, dass meine Haare an Tag 3 so furchtbar fettig waren. Ein Längenbild vor diesem Hintergrund wär jetzt der absolute Wahnsinn. Vielleicht habe ich Glück und nächstes WE wird's nochmal sonnig!

Hände hoch wer noch den Herbst liebt :)